Autor Thema: Eingruppierung Bilanzbuchhalter, Tätigkeiten  (Read 1670 times)

willywa

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 2
  • Karma: +0/-0
Hallo!

Mich würde mal interessieren welche konkreten Tätigkeiten ein Bilanzbuchhalter tun muss für welche Eingruppierung. 

Wenn ich mir Stellenausschreibungen angucke sehe ich Eingruppierungen von E8, E9a, E9b, E9c und E10.  In einem Forum habe ich gelesen, es soll sogar E11 geben. Die Texte der Stellenausschreibungen die ich gesehen habe sind fast identisch und dennoch ist die Eingruppierung so verschieden.

Welche praktischen Tätigkeiten muss man für E9b machen?
Welche praktischen Tätigkeiten muss man für E9c machen?
Welche praktischen Tätigkeiten muss man für E10 machen?

Aufstellung Bilanz, Ergebnisrechnung, usw. steht bei allen. Das kann also nicht das Kriterium sein.   
Ich habe schon einiges zum Thema gelesen, wirklich zuordnen kann ich´s immer noch nicht.

Kann mir jemand einen Tipp geben, wie man das beurteilt?

Danke!

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4,275
  • Karma: +660/-650
Antw:Eingruppierung Bilanzbuchhalter, Tätigkeiten
« Antwort #1 am: 04.07.2019 21:13 »
Für die E9b bedarf es einer auszuübenden Tätigkeit, die gründliche, umfassende Fachkenntnisse und selbständige Leistungen erfordert. Für E9c muß diese noch besonders verantwortungsvoll sein. Für die E10 muß zusätzlich bei mindestens einem Drittel der auszuübenden Tätigkeit das Merkmal der besonderen Schwierigkeit und Bedeutung erfüllt sein.

willywa

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 2
  • Karma: +0/-0
Antw:Eingruppierung Bilanzbuchhalter, Tätigkeiten
« Antwort #2 am: 04.07.2019 22:07 »
Vielen Dank für die Antwort !

Das ist schon mal ein guter Hinweis aber ...

Was ist denn besonders Verantwortungsvoll?

Was ist besondere Schwierigkeit und von Bedeutung?

Warum sind bei der einen Gemeinde Bilanzierungsfragen besonders schwierig und bedeutend und bei der anderen nicht? Ist das Auskunft geben wo gebucht werden soll schwierig/bedeutend? Ist die Kontrolle, ob andere richtig gebucht haben, schwierig/bedeutend? Ist das Einsammeln von Infos zu SoPo, RAP, Rückstellung, Anhang, Lagebericht schwierig/bedeutend ? Oder ist alles was ich aufgeführt habe NORMALE Bilanzbuchhaltertätigkeit?
Wo/Wann ist es Verantwortungsvoll, Schwierig und von Bedeutung?

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4,275
  • Karma: +660/-650
Antw:Eingruppierung Bilanzbuchhalter, Tätigkeiten
« Antwort #3 am: 04.07.2019 22:31 »
Es handelt sich um unbestimmte Rechtsbegriffe, die eine jahrzehntelange Auslegung durch das BAG erfahren haben. Ich empfehle dazu einen entsprechenden Rechtskommentar zu lesen. Für Laien recht zugänglich, aber nicht frei von Schwächen wäre Haufe.

Die Fähigkeiten zur Einschätzung der zutreffenden Eingruppierung ist in zahlreichen Kommunen nur schwach ausgeprägt, weshalb aus einer Ausschreibung eines kommunalen Arbeitgebers nur sehr begrenzt auf die tatsächliche Eingruppierung geschlossen werden kann. Häufig hat ein Würfelwurf eine höhere Qualität.

Kaiser80

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 109
  • Karma: +13/-13
Antw:Eingruppierung Bilanzbuchhalter, Tätigkeiten
« Antwort #4 am: 05.07.2019 08:48 »
Vielen Dank für die Antwort !

Das ist schon mal ein guter Hinweis aber ...

Was ist denn besonders Verantwortungsvoll?

Was ist besondere Schwierigkeit und von Bedeutung?

Warum sind bei der einen Gemeinde Bilanzierungsfragen besonders schwierig und bedeutend und bei der anderen nicht? Ist das Auskunft geben wo gebucht werden soll schwierig/bedeutend? Ist die Kontrolle, ob andere richtig gebucht haben, schwierig/bedeutend? Ist das Einsammeln von Infos zu SoPo, RAP, Rückstellung, Anhang, Lagebericht schwierig/bedeutend ? Oder ist alles was ich aufgeführt habe NORMALE Bilanzbuchhaltertätigkeit?
Wo/Wann ist es Verantwortungsvoll, Schwierig und von Bedeutung?

Zur Orientierung hilft auch, obwohl es um den Bund geht,  der Definitionskatalog des Bundesverwaltungsamtes.

@spid und ich führten in einem anderen thread bereits ein Strang (mit unterschiedlichen Auffassungen) zum Thema (Bilanz-)Buchhalter, evtl. hilfreich für deine Einschätzung.

https://forum.oeffentlicher-dienst.info/index.php/topic,112115.0.html