Autor Thema: Bonusleistungen für Gewerkschaftler  (Read 3959 times)

WasDennNun

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2,188
  • Karma: +79/-286
Antw:Bonusleistungen für Gewerkschaftler
« Antwort #15 am: 15.08.2019 15:25 »
Weiterhin könnte sich der AG dann bei der nächsten Tarifverhandlung entspannter zurück lehnen - immerhin wüsste er dann, wie schlecht die verschiedenen Bereiche tatsächlich organisiert sind.
Wieso?
Streiken kann man auch ohne in der Gewerkschaft zu sein.

was_guckst_du

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,075
  • Karma: +232/-275
Antw:Bonusleistungen für Gewerkschaftler
« Antwort #16 am: 15.08.2019 15:47 »
...ja, das stimmt...aber wenn der Arbeitgeber danach nur noch 10 % seiner Beschäftigten die Bonusleistungen gewähren muss? 8)
Gruß aus "Tief im Westen"

Meine Beiträge geben grundsätzlich meine persönliche Meinung zum Thema wieder und beinhalten keine Rechtsberatung. Meistens sind sie ernster Natur, manchmal aber auch nicht. Bei einer obskuren Einzelfallpersönlichkeit antworte ich auch aus therapeutischen Gründen

pvenj

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 81
  • Karma: +5/-27
Antw:Bonusleistungen für Gewerkschaftler
« Antwort #17 am: 15.08.2019 16:14 »
Weiterhin könnte sich der AG dann bei der nächsten Tarifverhandlung entspannter zurück lehnen - immerhin wüsste er dann, wie schlecht die verschiedenen Bereiche tatsächlich organisiert sind.
Wieso?
Streiken kann man auch ohne in der Gewerkschaft zu sein.

Und in den vergangenen Tarifrunden hat man gesehen, wie viele Leute von diesem Recht Gebrauch machen - Tendenz fallend. Wenn dann der Großteil der organisierten AN im öD aufgrund der Altersstruktur in naher Zukunft wegbricht, bleibt ein lächerliches Häufchen übrig.

Warum sollte ein AG den Gewerkschaften in einer Tarifrunde entgegen kommen, wenn er weiß, dass niemand hintendran Druck machen wird?

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 8,811
  • Karma: +1291/-1887
Antw:Bonusleistungen für Gewerkschaftler
« Antwort #18 am: 15.08.2019 16:21 »
Gibt es valide Statistiken dazu, daß die Streikbereitschaft nichtorganisierter AN im öD abgenommen hätte? Oder geringer wäre als bei Gewerkschaftsmitgliedern?

pvenj

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 81
  • Karma: +5/-27
Antw:Bonusleistungen für Gewerkschaftler
« Antwort #19 am: 15.08.2019 16:26 »
Nein, meine Antwort schließt die Gesamtheit der streikenden AN im öffentlichen Dienst, unabhängig davon, ob Gewerkschaftsmitglied oder nicht, ein und basiert rein auf meinen persönlichen Erfahrungen und Beobachtungen der letzten Jahre. Und auf Gesprächen mit nicht-streikenden Gewerkschaftsmitgliedern, streikenden Nicht-Gewerkschaftsmitgliedern und vice versa.

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 8,811
  • Karma: +1291/-1887
Antw:Bonusleistungen für Gewerkschaftler
« Antwort #20 am: 15.08.2019 16:30 »
Da Du ihn zitiert hattest, nahm ich einen inneren Sachzusammenhang zum Beitrag von @WasDennNun an.

Hieltest Du es denn für wünschenswert, wenn die AG im öD den Gewerkschaften entgegenkämen?

pvenj

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 81
  • Karma: +5/-27
Antw:Bonusleistungen für Gewerkschaftler
« Antwort #21 am: 15.08.2019 16:35 »
Erstmal hielte ich es für wünschenswert, wenn Gewerkschaften verdi die Interessen ihrer Mitglieder, statt ihrer eigenen vertreten würden.
Dann wäre es sicher wünschenswert, dass die AG dem entgegen kommen. Aber der Weg ist noch weit.

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 8,811
  • Karma: +1291/-1887
Antw:Bonusleistungen für Gewerkschaftler
« Antwort #22 am: 15.08.2019 16:51 »
Und ich sehe es so, daß Gewerkschaften im öD keinen Einfluß auf das Gesamtvolumen des Tarifabschlusses haben, sie nehmen nur Einfluß auf die Binnenverteilung. Da insbesondere die niedrigeren Entgeltgruppen gewerkschaftlich organisiert sind, fordern die Gewerkschaften häufig sozialistische Komponenten zugunsten dieser Gruppen. Eine überproportionale Ressourcenallokation in Richtung der ohnehin überdurchschnittlich bezahlten Postwagenschubser, Gemüseputzer und Spülhilfen steht einem funktionalen öD diametral entgegen, weshalb es ausgesprochen negativ wäre, wenn die AG den Gewerkschaften entgegenkämen. Wem also an einem funktionsfähigen öD gelegen ist, muß eine Schwächung der beteiligten Gewerkschaften mit allen legalen Mitteln begrüßen und fördern.

pvenj

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 81
  • Karma: +5/-27
Antw:Bonusleistungen für Gewerkschaftler
« Antwort #23 am: 15.08.2019 17:09 »
Wie würde dieser funktionsfähige öD denn aussehen?
Mit dieser Aussage
Zitat
Da insbesondere die niedrigeren Entgeltgruppen gewerkschaftlich organisiert sind, fordern die Gewerkschaften häufig sozialistische Komponenten zugunsten dieser Gruppen.
stimme ich überein.
Kannst du diese Aussage
Zitat
Eine überproportionale Ressourcenallokation in Richtung der ohnehin überdurchschnittlich bezahlten Postwagenschubser, Gemüseputzer und Spülhilfen steht einem funktionalen öD diametral entgegen, weshalb es ausgesprochen negativ wäre, wenn die AG den Gewerkschaften entgegenkämen. Wem also an einem funktionsfähigen öD gelegen ist, muß eine Schwächung der beteiligten Gewerkschaften mit allen legalen Mitteln begrüßen und fördern.
noch etwas dahingehend präzisieren, wie dieser funktionsfähige öD dann aussieht? Das ist nicht provozierend gemeint, sondern interessiert mich wirklich.


Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 8,811
  • Karma: +1291/-1887
Antw:Bonusleistungen für Gewerkschaftler
« Antwort #24 am: 15.08.2019 17:14 »
Es ist ein öD, der in der Lage ist, seinen Personalbedarf zu decken. Dazu bedarf es marktgerechter Entgeltstrukturen mit hinreichender Differenzierung sowohl vertikal als auch horizontal.

WasDennNun

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2,188
  • Karma: +79/-286
Antw:Bonusleistungen für Gewerkschaftler
« Antwort #25 am: 15.08.2019 20:08 »
Es ist ein öD, der in der Lage ist, seinen Personalbedarf zu decken. Dazu bedarf es marktgerechter Entgeltstrukturen mit hinreichender Differenzierung sowohl vertikal als auch horizontal.
Schön kompakte Zusammenfassung. ;D

Zusätzlich benötigen der öD mehr Möglichkeiten berufspezifische als auch regionale Korrekturen an diese Entgeltstrukturen durchzuführen.
Dazu müssen die AGs und deren Personaler zum Beispiel die bestehenden Möglichkeiten stärker nutzen (dürfen) und diese auch stärker tarifliche Ausgebaut werden. wie z.B. Einstellung in der Stufe 6, Zahlung von regional/fachspezifischen Zulagen.

JahrhundertwerkTVÖD

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 137
  • Karma: +7/-261
Antw:Bonusleistungen für Gewerkschaftler
« Antwort #26 am: 15.08.2019 22:01 »
Ich bin davon überzeugt dass die Mitgliederzahl deutlich steigen würde, wenn Verdi anders auftreten würde und nicht seid Jahrzenten solch schlechte Tarifverträge abschliessen würde.
Den TVÖD als Jahrhundertwerk zu bezeichnen ist doch wirklich ein schlechter Witz.
Mich wundert es nicht dass immer mehr Mitglieder austreten, wenn nach jeder Tarifverhandlung 2,...% als grösser Wurf bezeichnet werden. Ach ja bei gleichzeitigen Kürzungen der Jahressonderzahlung, Kürzung der Zusatzversorgung usw.

FGL

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 48
  • Karma: +2/-10
Antw:Bonusleistungen für Gewerkschaftler
« Antwort #27 am: 15.08.2019 23:37 »
Ich bin davon überzeugt dass die Mitgliederzahl deutlich steigen würde, wenn Verdi anders auftreten würde [...]
Dazu müsste Verdi mal die SJW-Schiene verlassen und auch die Klassenkampfrhetorik zurück auf den Müllhaufen der Geschichte werfen. Ich stand vor ein paar Jahren selbst vor der Entscheidung, welcher Gewerkschaft ich beitreten möchte und in der engeren Auswahl standen komba und Verdi. Nachdem aber in den drei Jahren zuvor die Vertreter von Verdi bei ihren Auftritten auf unseren Personalversammlungen bei mir den Eindruck erweckt haben, als wäre in ihnen Lenin höchstpersönlich reinkarniert, fiel mir die Entscheidung für komba sehr leicht.

D-x

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 150
  • Karma: +10/-10
Antw:Bonusleistungen für Gewerkschaftler
« Antwort #28 am: 16.08.2019 09:46 »
Zusätzlich benötigen der öD mehr Möglichkeiten berufspezifische als auch regionale Korrekturen an diese Entgeltstrukturen durchzuführen.
Dazu müssen die AGs und deren Personaler zum Beispiel die bestehenden Möglichkeiten stärker nutzen (dürfen) und diese auch stärker tarifliche Ausgebaut werden. wie z.B. Einstellung in der Stufe 6, Zahlung von regional/fachspezifischen Zulagen.

Prinzipiell stimme ich mit Dir überein und begrüße solche Gedanken, sehe jedoch tiefergreifende Probleme.
Selbst wenn diese Freiheiten vorhanden wären, hätten klamme Kommunen in wirtschaftsstarken Regionen Schwierigkeiten, wenn Sie zwar mehr für gutes Personal ausgeben dürften, das Geld aber schlicht nicht haben und an Schuldenbremsen (deren Sinn oder Unsinn ich hier nicht einschätzen möchte) etc. gebunden sind.

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 8,811
  • Karma: +1291/-1887
Antw:Bonusleistungen für Gewerkschaftler
« Antwort #29 am: 16.08.2019 09:54 »
So wie andere finanzschwache Marktteilnehmer auch.