Autor Thema: Schwierige Kollegen  (Read 7321 times)

Kaffeetassensucher

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 221
  • Karma: +15/-9
Antw:Schwierige Kollegen
« Antwort #15 am: 11.11.2019 08:15 »
Von der Generation der Millenials werden wir noch einiges hören. Herrlich. Eine Generation voller dümmlicher Tyrannen.

Da ich vor Kurzem gelesen habe, dass ich offenbar ebenfalls zu diese Generation der "Millenials" gehöre mal fröhlich dankend rüberwink, huhuuu!

Im Ernst, oder auch nicht:

Das Ganze liest sich für mich als Außenstehenden vermutlich amüsanter, als es tatsächlich ist, das klingt wie in einer Comedysendung: Der eine flachst die ganze Zeit am Telefon, die andere hustet und hüllt den Flur in Knoblauchduft, die dritte schimpft den ganzen Tag. Unvermittelt hallt ein herzhafter Nieser donnergleich aus dem Hintergrund durch die Luft …

Ich würde auch sagen, du bist nicht verantwortlich für die Arbeitsweisen deiner Kollegen. Wenn sich irgendwann jemand über den all zu jovialen Kollegen am Telefon beschwert - nicht dein Problem. Den Knoblauchduft kann man sicher ansprechen. Ich persönlich liebe Knoblauch und Knoblauchduft, doch würde mir im Traum nicht einfallen, irgendwas knoblauchriechendes mit auf die Arbeit zu nehmen. Vielleicht muss man die Kollegin einfach noch mal drauf stoßen.

Solche Verhaltensweisen werden bei uns z. B. aber auch während des jährlichen Mitarbeitergesprächs angesprochen, das zugleich das LOB-Gespräch darstellt. Da könnte der direkte Vorgesetzte auch mal ein Wort an die Kolleginnen und Kollegen richten (mir wurden da auch schon Dinge gesagt, von denen mir gar nicht bewusst war, dass ich sie an den Tag gelegt habe und dass sie störten).


personallife

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 23
  • Karma: +0/-3
Antw:Schwierige Kollegen
« Antwort #16 am: 11.11.2019 08:42 »
Hallo allerseits,

ich muss lächelnd feststellen, dass überall gewisse Marotten Einzug halten.

Ich komme aus der freien Marktwirtschaft und bin seit 4,5 Jahren im öD. Witzigerweise finde ich teilweise das Verhalten der älteren Mitarbeiter um weiten schlimmer als das, der neuen Mitarbeiter, wobei viele "Neue" sich das Arbeiten der "Älteren" aneignen.
Man kommt relativ motiviert an und merkt nach und nach wie Kollegen einfach mal die Handbremse beim Arbeiten anziehen, sodass Arbeit liegen bleibt, die jemand anderes übernehmen muss. Das demotiviert dann einen so richtig! Andere sind so denkfaul (und schlau), dass der Kollege oder der Vorgesetzte die Arbeit mit erledigen muss. Ich muss mich regelmäßig darüber aufregen.

Bzgl. der Geräusche - es gibt Menschen, die sind total resistent gegen Lärm (Produktion und Empfinden). Ich selbst habe auch Kollegen, die ständig so laut reden, dass man meint, man müsse sie mal zum Ohrenarzt schicken. Oder Kolleginnen, die ständig nur reden und Lachen müssen, weil 8 Stunden Arbeit ja ach so lustig sind. Manchmal rege ich mich mehr, manchmal weniger auf. So ist das leider..

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5,517
  • Karma: +775/-790
Antw:Schwierige Kollegen
« Antwort #17 am: 11.11.2019 09:12 »
Ich frage mich, woher immer so viele Manschen aus freien Marktwirtschaften mit hervorragenden Deutschkenntnissen kommen, schließlich gibt es diese Wirtschaftsordnung nur in einigen afrikanischen Staaten und einigen failed/failing states oder in de-facto-Regimen wie Transnistrien.

FGL

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 32
  • Karma: +1/-4
Antw:Schwierige Kollegen
« Antwort #18 am: 11.11.2019 12:40 »
Von der Generation der Millenials werden wir noch einiges hören. Herrlich. Eine Generation voller dümmlicher Tyrannen.
Ok Boomer.

Dakmer

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 14
  • Karma: +2/-1
Antw:Schwierige Kollegen
« Antwort #19 am: 11.11.2019 12:59 »
Da habe ich ja richtig was gelernt. Ich bin also zwischen den Boomer und den Millennials. Gut, dann muss ich mich hier nicht angesprochen fühlen. ;-)
Ich möchte auch anmerken, dass mir eher die Marotten der Jüngeren auf den Keks gehen als die der Älteren. Die jüngere Generation nimmt sich eher die gemütlichen Aspekte der Verwaltung an und verzichtet auf zuviel Elan.  Nicht Alle, natürlich. Erschreckend für mich ist zuerst das schnelle Duzen, sobald die hier sind. Erklärt mich für altmodisch, aber ich finde das unangemessen. Dann fehlt es denen oft an Energie und Zielstrebigkeit. Wenn wir Boomer und Generation X in Rente sind, dann bleiben ja nur noch diese Gemütlichen. Oh je.
Übrigens verzichte ich grundsätzlich auf Knoblauch im Büro.

Sjuda

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 34
  • Karma: +11/-14
Antw:Schwierige Kollegen
« Antwort #20 am: 11.11.2019 13:04 »
Wer sind eigentlich die "schlimmeren" Kollegen? Die im Eingangspost beschriebenen oder aber die, die sich lieber in Foren ausheulen und sich wie Kindergartenkinder verhalten, anstatt die (vermeintlichen) Probleme, z.B. durch Ansprechen der Person, einfach zu lösen?

Wer schon ein Problem damit hat, dass sich jemand nur sein Fax herausnimmt und den Rest liegen lässt, der ist mit Sicherheit ein heißer Kandidat dafür, bei der kleinsten Stresssituation wochenlang auszufallen.

Wasserkopp

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 17
  • Karma: +1/-2
Antw:Schwierige Kollegen
« Antwort #21 am: 11.11.2019 13:08 »
Ich glaube hier werden Einzelfälle verallgemeinert. Ob eine ganze Generation gleich tickt wage ich zu bezweifeln.

Spannend ist doch eher, dass es in jeder Behörde Probleme gibt, die scheinbar einfach hingenommen werden. Beim Thema "Du/Sie": Man könnte auch einfach ablehnen und auf das "Sie" bestehen. Ich habe das schon praktiziert und sehr irritierte Blicke erhalten.

Kaffeetassensucher

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 221
  • Karma: +15/-9
Antw:Schwierige Kollegen
« Antwort #22 am: 11.11.2019 13:19 »
Die jüngere Generation nimmt sich eher die gemütlichen Aspekte der Verwaltung an und verzichtet auf zuviel Elan.

Wir haben halt gelernt, dass es einem eh niemand dankt, wenn wir mehr Elan an den Tag legen als für den, für den wir auch tatsächlich bezahlt werden.  :D

was_guckst_du

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 778
  • Karma: +115/-224
Antw:Schwierige Kollegen
« Antwort #23 am: 11.11.2019 13:21 »
Wer schon ein Problem damit hat, dass sich jemand nur sein Fax herausnimmt und den Rest liegen lässt, der ist mit Sicherheit ein heißer Kandidat dafür, bei der kleinsten Stresssituation wochenlang auszufallen.

...Faxe? ...war da nicht mal dieses Papier, dass piepend aus dem Telefongerät kroch?...oder ist das dänische Bier gemeint? 8)
Gruß aus "Tief im Westen"

Meine Beiträge geben grundsätzlich meine persönliche Meinung zum Thema wieder und beinhalten keine Rechtsberatung. Meistens sind sie ernster Natur, manchmal aber auch nicht. Bei einer obskuren Einzelfallpersönlichkeit antworte ich auch aus therapeutischen Gründen

Brownyy

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 48
  • Karma: +3/-16
Antw:Schwierige Kollegen
« Antwort #24 am: 11.11.2019 14:01 »
Von der Generation der Millenials werden wir noch einiges hören. Herrlich. Eine Generation voller dümmlicher Tyrannen.
Ok Boomer.

 ;D Nein, definitiv nein!

Kaffeetassensucher

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 221
  • Karma: +15/-9
Antw:Schwierige Kollegen
« Antwort #25 am: 11.11.2019 14:06 »
Wer schon ein Problem damit hat, dass sich jemand nur sein Fax herausnimmt und den Rest liegen lässt, der ist mit Sicherheit ein heißer Kandidat dafür, bei der kleinsten Stresssituation wochenlang auszufallen.

...Faxe? ...war da nicht mal dieses Papier, dass piepend aus dem Telefongerät kroch?...oder ist das dänische Bier gemeint? 8)

Ach ja, richtig, darüber bin ich ebenfalls gestolpert. Allerdings habe ich mir sagen lassen, dass dieses vor-neuländliche Phänomen in manchen Büros offenbar noch immer seinen Dienst tut.

Der Usus, dass einer alle Faxe mitnimmt, kommt mir allerdings auch ein wenig befremdlich vor. Wenn das so abgesprochen ist, dass jeder jedens Postverteilungsclown macht, okay, aber das muss auch erst mal jeder wissen.

Ich selber würde ansonsten Schriftstücke, die für andere Kollegen eingehen nur dann anrühren, wenn ich deren offizielle Vertretung übernommen habe (sie gehen mich ja sonst auch gar nichts an). Fehlte ja noch, dass ich extra durch die Büros tapper, um die Faxe zu verteilen. Und wenn die Kollegen nicht da sind, die bei mir im Büro zu horten (die Schriftstücke, nicht das Bier, mit Bier hätte ich sicher viele Freunde)?

JC83

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 254
  • Karma: +21/-37
Antw:Schwierige Kollegen
« Antwort #26 am: 11.11.2019 14:43 »
Hallo,

lorem ipsum


Ich empfehle einen Kommunikationskurs und/oder viele Sachbücher lesen und/oder fremde Länder besuchen.

Dann kannst auch du bald locker durch die Hose atmen.

WasDennNun

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 911
  • Karma: +35/-41
Antw:Schwierige Kollegen
« Antwort #27 am: 11.11.2019 15:08 »
Hallo,

lorem ipsum


Ich empfehle einen Kommunikationskurs und/oder viele Sachbücher lesen und/oder fremde Länder besuchen.

Dann kannst auch du bald locker durch die Hose atmen.
Rüchtüch!
und im übrigen gibt es diese Art Probleme nicht nur im öD.
Da ist die Welt überall gleich.

Nur das man meiner Erfahrung nach in der anderen Berufswelt die MA eher selber den Mund aufmachen und nicht darauf warten, dass der Chef was merkt.

Feidl

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 130
  • Karma: +4/-4
Antw:Schwierige Kollegen
« Antwort #28 am: 11.11.2019 17:28 »
Wow, :o nicht ein Kollege, nein, gleich 3-4 Kollegen sind es, die mit so gravierendem Fehlverhalten, wie Husten, das Arbeiten vom TE unerträglich machen. Da muss man ihm Respekt wirklich zollen, dass er sich trotzdem noch jeden Tag in die Behörde aufmacht und gewissentlich seine Arbeit hervorragend erledigt.

ds78

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 25
  • Karma: +5/-3
Antw:Schwierige Kollegen
« Antwort #29 am: 11.11.2019 19:52 »
Wenn ich mir den Schwachsinn hier so durchlese wird mir ganz anders.

Erinnert mich an meine erste Luxus-Problem Diskussion in der für mich neuen Abteilung damals; der neue Teppich war Mist & die neuen Büroblumen sowieso. Den Leuten geht's einfach zu gut, dem Thread-Eröffner offensichtlich ebenfalls.

Mein Tipp: Bitte kündige. Am besten versuch's in der Wirtschaft. Damit sich die neun / alten Kollegen dann darüber aufregen können, was für Deppen der öffentliche Dienst so auf den Markt schmeißt.