Autor Thema: Zusage bzw. Absage nach VG  (Read 5850 times)

was_guckst_du

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,193
  • Karma: +241/-304
Antw:Zusage bzw. Absage nach VG
« Antwort #45 am: 20.12.2019 08:54 »
...und wenn von der Absage ein Schwerbehinderter betroffen ist, kanns teuer werden...
Gruß aus "Tief im Westen"

Meine Beiträge geben grundsätzlich meine persönliche Meinung zum Thema wieder und beinhalten keine Rechtsberatung. Meistens sind sie ernster Natur, manchmal aber auch nicht. Bei einer obskuren Einzelfallpersönlichkeit antworte ich auch aus therapeutischen Gründen

Bastel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 701
  • Karma: +57/-330
Antw:Zusage bzw. Absage nach VG
« Antwort #46 am: 20.12.2019 08:57 »
Warum macht man solche Gespräche?

...weil es das geringste Übel ist...

Ich finde es ehrlich gesagt eine Frechheit. Die Bewerber investieren in der Regel Gleitzeit oder einen halben Urlaubstag und bereiten sich eventuell auch noch auf das Gespräch vor etc...

Ein Bekannter, welcher in der von mir beschriebenen Behörde arbeitet erzählte mir, dass das wohl Gang und Gäbe ist und sich so auch die genommenen Kandidaten informieren müssen.

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 10,460
  • Karma: +1470/-2509
Antw:Zusage bzw. Absage nach VG
« Antwort #47 am: 20.12.2019 08:59 »
Warum macht man solche Gespräche?

Ein Weihnachtsgeschenk für den BR. Der hat sich gewünscht, daß die vier eingeladen werden und ich wollte mich großzügig zeigen. Steht aber eh schon fest, wer es wird.

Ich hoffe dann, dass wenigstens die Reisekosten übernommen werden.... Ich finde so etwas immer unfair gegenüber den bewerben, die einen Tag dafür noch Urlaub nehmen und eventuell eine Hotelübernachtung. Ich gehe das Risiko ein und sage ab. Damit ist im Endeffekt jeder glücklich.

Der BR wäre nicht glücklich - und darauf kommt es bei Weihnachtsgeschenken doch an... Davon ab darf der BR niemals wissen, wann er mit seinen unsinnigen Forderungen und Befindlichkeiten durchkommt und wann nicht. Wessen Wünsche in Erfüllung gehen können, überlegt sich dreimal, was er sich wünscht!

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 10,460
  • Karma: +1470/-2509
Antw:Zusage bzw. Absage nach VG
« Antwort #48 am: 20.12.2019 09:00 »
...und wenn von der Absage ein Schwerbehinderter betroffen ist, kanns teuer werden...

Nicht bei uns.

semisem

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 13
  • Karma: +0/-2
Antw:Zusage bzw. Absage nach VG
« Antwort #49 am: 20.12.2019 09:23 »
Ich werde mal in der Zukunft ein Vorstellungsgespräch haben, bei dem ich noch weiß, wie es ausgehen wird. Irgendwie cool...  ;D

was soll das jetzt bedeuten? wo liegt die Ironie?

semisem

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 13
  • Karma: +0/-2
Antw:Zusage bzw. Absage nach VG
« Antwort #50 am: 20.12.2019 09:24 »
Ich hatte in der Vergangenheit einmal ein Vorstellungsgespräch, nach dem ich wenige Tage später das Personalamt anrufen sollte um das Ergebnis zu erfahren. Das war irgendwie strange...

das wäre mir lieber, als dumm zu warten

Fragmon

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 141
  • Karma: +3/-9
Antw:Zusage bzw. Absage nach VG
« Antwort #51 am: 20.12.2019 09:31 »
...und wenn von der Absage ein Schwerbehinderter betroffen ist, kanns teuer werden...

Einfach die Person anrufen und mitteilen, dass wir ihn einladen würden, es aber Bewerber gibt, die das Anforderungprofil laut Aktenlage erheblich besser erfüllen. Danach noch mal fragen, ob er daran teilnehmen möchte und darauf verweisen das Reisekosten nicht bezahlt werden können.

Ehrlich sein hilft da recht gut..

Außer vielleicht bei einer Juristenstelle. Da würde ich auch jedes Wort mit bedacht wählen.

semisem

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 13
  • Karma: +0/-2
Antw:Zusage bzw. Absage nach VG
« Antwort #52 am: 25.12.2019 13:20 »
habe die Stelle!  ;D :) sooo happy

was_guckst_du

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,193
  • Karma: +241/-304
Antw:Zusage bzw. Absage nach VG
« Antwort #53 am: 25.12.2019 17:25 »
..na dann...Frohe Weihnachten!
Gruß aus "Tief im Westen"

Meine Beiträge geben grundsätzlich meine persönliche Meinung zum Thema wieder und beinhalten keine Rechtsberatung. Meistens sind sie ernster Natur, manchmal aber auch nicht. Bei einer obskuren Einzelfallpersönlichkeit antworte ich auch aus therapeutischen Gründen