Autor Thema: Anspruch auf AlG I-Verlängerung? Planungen der Regierung?  (Read 2354 times)

BAT

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 886
  • Karma: +39/-396
Sorry, ich meinte natürlich Unterkunftskosten, nicht Unterhaltskosten. Die sind in der Fläche weit unter den von Schokobon genannten 1000 € gedeckelt.

Davon ab: fragen wir doch mal auf der Straße, ob denn Personen aus dem öD regelmäßig und auch viele in ALG II mit  Aufstockung fallen. Beim Lachen des Interviewten bitte derbe auf das Infektionrisiko achten. ;D

So. Und jetzt mal ernsthafte Diskurse. Es wird immer affiger.

WasDennNun

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2,456
  • Karma: +92/-328
Sorry, ich meinte natürlich Unterkunftskosten, nicht Unterhaltskosten. Die sind in der Fläche weit unter den von Schokobon genannten 1000 € gedeckelt.
So nun sind es nur noch 9 sachliche Fehler?
Also 1000€ für eine vierköpfige Familie ist deiner Meinung nach zuviel?
Dann weißt du das viele Gemeinde wegen fehlender Berechnungsgrundlage sich am Wohngeld orientieren (müssen).
Das bedeutet z.B. 615,80€ für einen Single und 1010,80€ für 4 Personen. Im Bereich der Mietstufe 4 (also nicht am Obersten Limit)
Damit ist die Aussage von Shokobon absolut plausibel und kein Fake.
Im Bereich eins, wäre die Deckelung dann ~750€, dass selbst wenn du im Wohngeldbereich I wohnst ist die Wahrscheinlichkeit recht hoch, dass die von Dir angegebenen 625€ als Wohn/Heizkostendecklung zu niedrig ist und die Bürger verarscht werden. Oder aber ein qualifiziertes Gutachten von der Gemeinde gemacht wurde.
(Beim Single kommt das mit den 635€ wohl eher hin)
Soviel zur Sachlichkeit.

Und ja, die Personengruppe im öD die bei Arbeitslosigkeit dauerhafte "H4" Aufstocker werden, und das sind mitnichten viele. eher ein paar hundert.

2strong

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 440
  • Karma: +41/-46
Ja, das ist Unfug.
Sonnenklar, dass das Wort „ohnehin“ den vorangehenden Halbsatz ausblendet.
Beeindruckend wie messerscharf du die Worte analysiert hast und jetzt Licht ins Dunkel bringst.
Besonders nachdem du eine für den angenommenen Sachverhalt völlig unbeachtliche Statistik angeführt hast. Brillante Wendung in diesem geistreichen und immer niveauvollen Austausch.
Akzeptier vielleicht einfach mal, wenn Dir - vielleicht aus Frust oder Flüchtigkeit oder Beidem - Unfug über die Lippen gekommen ist und weine dann nicht so ausgiebig rum.

Schokobon

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 173
  • Karma: +10/-103
Würde ich sofort akzeptieren, wenn ich dieser Ansicht wäre.

Fanboy

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 18
  • Karma: +0/-4

carriegross

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 7
  • Karma: +0/-4
@TE und andere

Heute wurde der AlG I-Bezug um 3 Monate verlängert.

https://www.haufe.de/sozialwesen/sgb-recht-kommunal/alg-i-bezugsdauer-wird-verlaengert_238_514618.html

Interessant! Gibts dazu auch bitte eine Quelle direkt vom Bund?


Bastel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 627
  • Karma: +53/-281
Und das Kurzarbeitergeld wurde auch teilweise erhöht...

Ich sehe nächstes Jahr schon steigende Beiträge für die Arbeitslosenversicherung. Schön, wenn man die Freizeit anderer sponsern darf.

The Witch

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 42
  • Karma: +1/-6
Bevor jemand auf die Idee kommt, schon mal entsprechende Anträge zu stellen: Das Ganze ist bis jetzt nur ein Kabinettsbeschluss bzw. eine Gesetzesvorlage. Aussagen wie

Zitat
Heute wurde der AlG I-Bezug um 3 Monate verlängert.

bzw.

Zitat
Und das Kurzarbeitergeld wurde auch teilweise erhöht...

sind zum gegenwärtigen Zeitpunkt schlicht und einfach falsch.


Bastel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 627
  • Karma: +53/-281
 ::)

Es kommt aber. Korinthenkacker...

The Witch

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 42
  • Karma: +1/-6
Das hat mit Korinthenkackerei nichts zu tun. Hier läuft gerade die Hotline heiß, weil die Leute "jetzt, wo es doch 80/87 anstatt 60/67 Prozent" KUG gibt, "doch Kurzarbeitergeld beantragen" wollen.