Autor Thema: Vorzeitiger Stufenaufstieg  (Read 3844 times)

BAT

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 886
  • Karma: +39/-409
Antw:Vorzeitiger Stufenaufstieg
« Antwort #30 am: 18.06.2020 10:31 »
Zumindest kann man bei uns schon beobachten, daß sehr oft jüngere AN mit befristeten Verträgen dort sitzen. Die Aussage von Spid mag wahr sein, sie ist aber nicht wahrhaftig.

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 9,836
  • Karma: +1391/-2274
Antw:Vorzeitiger Stufenaufstieg
« Antwort #31 am: 18.06.2020 10:33 »
Da Wahrhaftigkeit eine Eigenschaft von Personen und nicht von Aussagen ist, erschließt sich die Sinnhaftigkeit dieser Aussage nicht.

BAT

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 886
  • Karma: +39/-409
Antw:Vorzeitiger Stufenaufstieg
« Antwort #32 am: 18.06.2020 10:34 »
Da Wahrhaftigkeit eine Eigenschaft von Personen und nicht von Aussagen ist, erschließt sich die Sinnhaftigkeit dieser Aussage nicht.

Das ist es ja auch nicht, da es eine Aussage über die Person ist und nicht mit der Person.

Kaiser80

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 603
  • Karma: +45/-149
Antw:Vorzeitiger Stufenaufstieg
« Antwort #33 am: 18.06.2020 10:35 »
Och, hat doch noch andere Vorteile. Z.b. Freistellung, "fiktive Nachzeichnung" bei Bewerbungen

Insbesondere, so zumindest bei uns, ist jedoch der Personalrat für die Durchführung des Betriebsausflugs zuständig! Dit find ich so richtig töfte, denn wo wir hinfahren entscheide ich mit! 

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 9,836
  • Karma: +1391/-2274
Antw:Vorzeitiger Stufenaufstieg
« Antwort #34 am: 18.06.2020 10:40 »
Da Wahrhaftigkeit eine Eigenschaft von Personen und nicht von Aussagen ist, erschließt sich die Sinnhaftigkeit dieser Aussage nicht.

Das ist es ja auch nicht, da es eine Aussage über die Person ist und nicht mit der Person.

Und warum tätigst Du dann Aussagen ohne Sinn?

Schokobon

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 196
  • Karma: +12/-131
Antw:Vorzeitiger Stufenaufstieg
« Antwort #35 am: 18.06.2020 10:41 »
Nicht zu vergessen die regelmäßigen Personalversammlungen wo man sich vor versammelter Mannschaft gegenseitig auf die Schulter klopft und "Errungenschaften" präsentiert, die niemand begehrt hat.
Schreibfehler in der Powerpoint und technische Schwierigkeiten beim Abspielen derselbigen sind obligatorisch.

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 9,836
  • Karma: +1391/-2274
Antw:Vorzeitiger Stufenaufstieg
« Antwort #36 am: 18.06.2020 10:46 »
Och, hat doch noch andere Vorteile. Z.b. Freistellung, "fiktive Nachzeichnung" bei Bewerbungen

Insbesondere, so zumindest bei uns, ist jedoch der Personalrat für die Durchführung des Betriebsausflugs zuständig! Dit find ich so richtig töfte, denn wo wir hinfahren entscheide ich mit!

Die Freistellung erfolgt ja nur zur PR-/BR-Arbeit. Es handelt sich nicht um einen Vorteil, wenn man statt der einen Arbeit eine andere zu tun hat. Die fiktive Nachzeichnung vermeidet lediglich Nachteile, ist also auch kein Vorteil. Die Organisation von Betriebsausflügen ist ja wohl eher eine Last. Freiwillige finden sich hier dafür keine.

MrRossi

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 460
  • Karma: +12/-280
Antw:Vorzeitiger Stufenaufstieg
« Antwort #37 am: 18.06.2020 11:07 »
Nein, sie ist an Abbildung der Realität nicht zu übertreffen.
Da bereits auch hier andere Beweggründe aufgeführt worden sind, ist die Pauschalität schlicht nicht die Realität, wie von Dir dargestellt. Auch wenn es Dir schlicht gegen den Strich geht, und Dir nicht sinnvoll erscheint, machen andere es aus Gründen der Mitgestaltung und um ihr Recht auf Mitbestimmung nicht verwirken zu lassen. Da Ihnen oftmals das in einigen Fällen notwendige Fachwissen nicht sofort mit der Wahl zugeschrieben werden kann, oft sogar versucht wird Ihnen den Weg  zur Erlangung zu erschweren, kommt es regelmäßig zu falschen Einschätzungen seiten der Vertretungen. Und das sind Erfahrungen aus mehreren Personalvertretungen die ich kenne, mit denen ich zusammentraf, und denen wo ich Mitglied war.
Demnach kann es sich bei deiner angesprochenen abgebildeten Realität nur um eine falsche Darstellung handeln.
Das manche es auch aus Kündigungsschutzgründen machen ist sicher aber auch richtig.

Schmitti

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 169
  • Karma: +20/-60
Antw:Vorzeitiger Stufenaufstieg
« Antwort #38 am: 18.06.2020 11:10 »
Die Organisation von Betriebsausflügen ist ja wohl eher eine Last. Freiwillige finden sich hier dafür keine.
Oh doch, bei uns sitzen tatsächlich noch zwei im PR, die sich schon ewig immer wieder nur aufstellen lassen, damit "neben der Arbeit auch noch das gesellige Zusammensein" möglich ist. Das sind auch die einzigen PR-Aktionen, bei denen man diese Mitglieder wirklich wahrnimmt. Von Personalrecht haben die natürlich total viel Ahnung - was aber auch nicht weiter schlimm ist, die Verwaltungsspitze drängt jedesmal dahin, dass sich soviele Mitarbeiter von Personal- und Orgaabteilung aufstellen lassen, wie nur irgendwie möglich ist.
Die Arbeit eines so zusammengewürftelten Haufens kann man sich ja denken. Bewerber, die tatsächlich als AN-Vertretung agieren wollen (und das auch fachlich drauf hätten), kommen in so ein Konstrukt auch nur schwerlich rein, und wenn, gehen sie auch schnell darin unter. AN, die sich wirklich mal gegen oder für etwas einsetzen wollen, nehmen dafür direkt andere Wege. Ein PR, so wie er hier und auch sicher an zig anderen Dienststellen existiert, ist dafür eher Hindernis als Hilfe.

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 9,836
  • Karma: +1391/-2274
Antw:Vorzeitiger Stufenaufstieg
« Antwort #39 am: 18.06.2020 11:18 »
Nein, sie ist an Abbildung der Realität nicht zu übertreffen.
Da bereits auch hier andere Beweggründe aufgeführt worden sind, ist die Pauschalität schlicht nicht die Realität, wie von Dir dargestellt. Auch wenn es Dir schlicht gegen den Strich geht, und Dir nicht sinnvoll erscheint, machen andere es aus Gründen der Mitgestaltung und um ihr Recht auf Mitbestimmung nicht verwirken zu lassen. Da Ihnen oftmals das in einigen Fällen notwendige Fachwissen nicht sofort mit der Wahl zugeschrieben werden kann, oft sogar versucht wird Ihnen den Weg  zur Erlangung zu erschweren, kommt es regelmäßig zu falschen Einschätzungen seiten der Vertretungen. Und das sind Erfahrungen aus mehreren Personalvertretungen die ich kenne, mit denen ich zusammentraf, und denen wo ich Mitglied war.
Demnach kann es sich bei deiner angesprochenen abgebildeten Realität nur um eine falsche Darstellung handeln.
Das manche es auch aus Kündigungsschutzgründen machen ist sicher aber auch richtig.

Zu Beweggründen habe ich mich nicht eingelassen. Irrationale Beweggründe sind ebenso in der minderen Qualität der Personen angelegt. Zumal Du die unterirdische Qualität von Personen und Einschätzungen ja auch selbst einräumst.

WasDennNun

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2,544
  • Karma: +94/-363
Antw:Vorzeitiger Stufenaufstieg
« Antwort #40 am: 18.06.2020 14:47 »
Betriebsausflug organsieren ist doch lächerlich, wenn der PR so etwas macht.

Schade wenn ihr solche scheiss PRs habt.

Bei uns gestalten der PR mit der Hausspitze andere Belange als Ausflüge der MA und zwar erfolgreich, seitdem man halt die Deppen weg gedrückt hat.
Andere Einstellungstaktkiken, Arbeitszeitregelungen, Homeoffice etc.

Dinge die vorher nicht mit der Hausspitze möglich waren sind plötzlich möglich.

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 9,836
  • Karma: +1391/-2274
Antw:Vorzeitiger Stufenaufstieg
« Antwort #41 am: 18.06.2020 14:49 »
Ich habe überhaupt keinen PR, ich habe mehrere BR und einen GBR - und bin von deren minderer Güte sehr angetan.

LaHood

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 3
  • Karma: +0/-0
Antw:Vorzeitiger Stufenaufstieg
« Antwort #42 am: 24.06.2020 07:57 »
Bei mir steht die Frage im Raum ob ich das Instrument der Stufenlaufzeitverkürzung bei meinem Arbeitgeber anspechen möchte. Das resultiert aus Arbeitgeberwechseln und anderen internen Abläufen, die meine Stufenlaufzeiten 2x resettet haben, obwohl ich fachlich im selben Bereich tätig war und daher rein rechnerisch schon längst eine Stufe weiter wäre. Für mich ergeben sich hier 2 Fragen:

1. Kann dieses Instrument wirklich nur ab Stufe 4 rechtskonfrom nach §17 genutzt werden, oder auch schon in Stufe 3 zum Beispiel zum früheren Erreichen von Stufe 4?

2. Unser ÖPR sagt, dass er kein Mitbestimmungsrecht bei dem Thema hätte und kann/will mir daher nicht weiterhelfen. Ist diese Aussage richtig, oder hängt das individuell vom Arbeitgeber ab?


Danke

Grüße
LaHood

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 9,836
  • Karma: +1391/-2274
Antw:Vorzeitiger Stufenaufstieg
« Antwort #43 am: 24.06.2020 08:03 »
1. Was hast Du an §17 Abs. 2 Satz 1 TVÖD nicht verstanden?
2. Weder noch.

WasDennNun

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2,544
  • Karma: +94/-363
Antw:Vorzeitiger Stufenaufstieg
« Antwort #44 am: 24.06.2020 08:34 »
1.) Man kann von 3 auf 4 verkürzen.
2.) Wüsste nicht warum ein öPR da in der Mitbestimmung sein sollte. Mit Rat und Tat kann natürlich der öPR immer den Mitarbeiter zur Seite stehen, wenn er denn Lust hat. Oder der öPR kann mit dem AG darüber reden und Anregungen geben, was dann der AG macht ist aber seine Sache. Falls überhaupt hängt es nicht vom AG ab, sondern vom geltendem Recht in dem Land.