Autor Thema: Beschluss des Bundesverfassungsgerichts (2 BvL 4/18)  (Read 28999 times)

WasDennNun

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4,173
  • Karma: +222/-929
Antw:Beschluss des Bundesverfassungsgerichts (2 BvL 4/18)
« Antwort #255 am: 23.02.2021 11:52 »
Bzgl. des Zuschlages ab Kind 3 hat das BVerG ja genau das gegenteilige verlangt.

Je höher die Besoldungsstufe um so mehr muss Brutto erhalten, damit man das selber Netto erhält.

Was der ein oder andere Besoldungsgesetzgeber davon hält, sieht man am Berliner Beschluss.
Da muss man dem Schreiber der Bundesvorlage schon fast die Füße küssen als Familienvater.

Aber natürlich ist entscheidend was letztlich beschlossen wird...
Mehr als die Übernahme des Tarifabkommens kalkuliere ich momentan nicht ein.
Zunächst entscheidend meintest du wohl. Entscheidend ist, ob man zu seinen Lebzeiten noch das zustehende Geld erhält.

Und ja, die Bundesvorlage ist in vielen Dingen auf den richtigen Weg.