Autor Thema: Corona - Homeoffice  (Read 24983 times)

BAT

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,362
  • Karma: +73/-715
Antw:Corona - Homeoffice
« Antwort #285 am: 07.01.2021 09:26 »

Das klingt so, als ob man sich nicht anstecken könnte, wenn man sich an den Regelungen zur Kontaktbeschränkung hält.
Dem ist aber nicht so.


Ach so.

Ich rede über unseren rechtlichen Rahmen zur Krise. Der hat nichts mit Virenschutz nichts zu tun. Es geht um die Konsistenz des gesamten rechtlichen Konstrukts. Und das hinkt an drei Beinen ;)

Welche Unterschiede bei der Anzahl der Einkäufe für Bier, Lachs und Dalwhinnie würde Du zwischen einer Woche zu Hause und einer Woche im Urlaub konstatieren?

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 14,254
  • Karma: +2192/-4307
Antw:Corona - Homeoffice
« Antwort #286 am: 07.01.2021 09:27 »
Besteht denn Grund zur Annahme, daß Arbeitsplätze, die für Homeoffice geeignet sind, maßgeblich am Infektionsgeschehen beteiligt sind?

Bestand denn Grund zur Annahme, dass Restaurants maßgeblich am Infektionsgeschehen beteiligt waren oder warum wurden diese Geschlossen ?

Ich habe bis Heute keinerlei Daten gesehen, die die maßgebliche Beteiligung der Gastronomie am Infektionsgeschehen belegen würden.

Mir ist auch keine Großveranstaltung bekannt die maßgeblich beteiligt gewesen wäre und trotzdem sind diese auch alle verboten.

Nein, ein solcher Grund besteht - insbesondere nach der Umsetzung der Hygienekonzepte - nicht.

Wdd3

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 500
  • Karma: +62/-86
Antw:Corona - Homeoffice
« Antwort #287 am: 07.01.2021 09:29 »
Es wird erwartet das in einer, zugegebenermaßen absehbaren, völlig neuen und überraschend eingetretener Situation, die absolut richtigen Entscheidungen getroffen werden. China wird als goldenes Beispiel herangezogen gleichzeitig aber die Beschneidung von Grundrechten bemängelt. 
Wer kann den sagen ob in China nicht auch Statistiken wie in Russland oder Nordkorea geführt werden?

Im Augenblick höre und lese ich das die meisten Infektionen im privaten Bereich auftreten. Ist es dann nicht sinnvoll diese Kontakte zu beschränken?
@ Kryne, Großveranstaltungen im Skigebieten und beim Fußball haben angeblich einen großen Teil der ersten Welle im Frühjahr ausgemacht und sind seither verboten.

BAT

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,362
  • Karma: +73/-715
Antw:Corona - Homeoffice
« Antwort #288 am: 07.01.2021 09:31 »


Mir ist auch keine Großveranstaltung bekannt die maßgeblich beteiligt gewesen wäre und trotzdem sind diese auch alle verboten.

Interessant wären hierzu Studien zur Bayern-Wahl mitten in der Hochphase der Krise. Wohl das größte Spreader-Ereignis seit Ausbruch der Pandemie in Deutschland.  ;)

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 14,254
  • Karma: +2192/-4307
Antw:Corona - Homeoffice
« Antwort #289 am: 07.01.2021 09:44 »
Es wird erwartet das in einer, zugegebenermaßen absehbaren, völlig neuen und überraschend eingetretener Situation, die absolut richtigen Entscheidungen getroffen werden. China wird als goldenes Beispiel herangezogen gleichzeitig aber die Beschneidung von Grundrechten bemängelt. 
Wer kann den sagen ob in China nicht auch Statistiken wie in Russland oder Nordkorea geführt werden?

Im Augenblick höre und lese ich das die meisten Infektionen im privaten Bereich auftreten. Ist es dann nicht sinnvoll diese Kontakte zu beschränken?
@ Kryne, Großveranstaltungen im Skigebieten und beim Fußball haben angeblich einen großen Teil der ersten Welle im Frühjahr ausgemacht und sind seither verboten.

China hat einen sehr ausgefeilten Grundrechtsschutz mit einem ähnlich umfangreichen Grundrechtskatalog wie im Grundgesetz unter besonderer Betonung der Privatautonomie sowie zahlreichen Abwehrrechten gegenüber dem Staat.

Wdd3

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 500
  • Karma: +62/-86
Antw:Corona - Homeoffice
« Antwort #290 am: 07.01.2021 09:48 »
Diese werden dort voll Umfänglich angewendet? Unter Berücksichtigung der Menschenrechte?

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 14,254
  • Karma: +2192/-4307
Antw:Corona - Homeoffice
« Antwort #291 am: 07.01.2021 09:54 »
Selbstverständlich. China liegt auf dem Human Freedom Index zwischen den USA und UK (beide 17) und Island (20) auf Platz 19 von 162 und hat im Bereich Personal Freedom sogar einen signifikant höheren Wert als USA und UK.

2strong

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 679
  • Karma: +75/-224
Antw:Corona - Homeoffice
« Antwort #292 am: 07.01.2021 09:58 »
#einchina  :D

Kaiser80

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,098
  • Karma: +127/-504
Antw:Corona - Homeoffice
« Antwort #293 am: 07.01.2021 10:06 »
@Spid: Wäre es nicht hilfreich wenn du Republik China und Volksrepublik Chnia schreiben würdest, wenn du entsprechenden Staat meinst. Selbst wenn du recht hast...

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 14,254
  • Karma: +2192/-4307
Antw:Corona - Homeoffice
« Antwort #294 am: 07.01.2021 10:08 »
Ich verfolge eine restriktive Ein-China-Politik. Es gibt nur ein China, die Republik China - die langsam mal ihre Festlandgebiete vom verlotterten Kommunistenpack befreien sollte.

Kat

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 466
  • Karma: +31/-186
Antw:Corona - Homeoffice
« Antwort #295 am: 07.01.2021 10:10 »
Warum sollte man die AG zwingen? Ich sehe nicht, daß Arbeitsplätze, die sich problemlos ins Home Office verlagern ließen, maßgeblich am Infektionsgeschehen beteiligt wären.

Bei uns sind es mutmaßlich viele Ansteckungen im ÖPNV aktuell. Und wann ist der Bus oder die S-Bahn voll ? Morgens wenn jeder zur Arbeit fährt und am Abend wenn alle nach Hause fahren.




Gibts bei Euch keine Gleitzeit? Man kann so fahren, daß man nicht in den vollen Bussen steckt. Vor dem Schulverkehr oder danach.

Wdd3

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 500
  • Karma: +62/-86
Antw:Corona - Homeoffice
« Antwort #296 am: 07.01.2021 10:22 »
Im Augenblick gibt es keinen Schulverkehr. Ich bin heute ausnahmsweise mit dem Bus gefahren und musste feststellen das dieser noch von 2 weiteren Personen genutzt wurde.

WasDennNun

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3,856
  • Karma: +196/-877
Antw:Corona - Homeoffice
« Antwort #297 am: 07.01.2021 10:43 »

Das klingt so, als ob man sich nicht anstecken könnte, wenn man sich an den Regelungen zur Kontaktbeschränkung hält.
Dem ist aber nicht so.


Ach so.

Ich rede über unseren rechtlichen Rahmen zur Krise. Der hat nichts mit Virenschutz nichts zu tun. Es geht um die Konsistenz des gesamten rechtlichen Konstrukts. Und das hinkt an drei Beinen ;)

Welche Unterschiede bei der Anzahl der Einkäufe für Bier, Lachs und Dalwhinnie würde Du zwischen einer Woche zu Hause und einer Woche im Urlaub konstatieren?
Den das zuhause 2 Infizierte mit mir im Laden sind und im Urlaub 30 (statistisch gesehen)

und ich finde das die feine Honignote vom Dalwhinnie nicht zu Bier passt.

BAT

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,362
  • Karma: +73/-715
Antw:Corona - Homeoffice
« Antwort #298 am: 07.01.2021 10:45 »

das zuhause 2 Infizierte mit mir im Laden sind und im Urlaub 30 (statistisch gesehen)

und ich finde das die feine Honignote vom Dalwhinnie nicht zu Bier passt.

Aha. Welche Statistik ist das?

WasDennNun

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3,856
  • Karma: +196/-877
Antw:Corona - Homeoffice
« Antwort #299 am: 07.01.2021 10:52 »
Im Augenblick höre und lese ich das die meisten Infektionen im privaten Bereich auftreten. Ist es dann nicht sinnvoll diese Kontakte zu beschränken?
Die Aussage beruht ja nur darauf, dass man die Masse der Infektionen nicht zuordnen kann
Auch ist mir keine Studie bekannt, die festgestellt hat, wie viele im gleichen Haushalt lebende Infizierte sich über zwei unterschiedliche externe Kontakte sich infiziert haben und wie viele gegenseitig.

und selbst wenn man diese Feststellung treffen kann, dann frage ich mich, warum Leute zuhause in Quarantäne gesteckt werden und nicht separiert werden (z.B. in Hotels). Stattdessen sorgt man dafür, dass die ganze Familie infiziert werden kann.
Ach ja, und bevor sie dann selbst in Q kommen, dürfen sie ja den Virus noch munter in die Kita, Schule und zur Arbeit tragen.

Super Konzept!