Autor Thema: Jahressonderzahlung  (Read 10010 times)

WasDennNun

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3,286
  • Karma: +141/-651
Antw:Jahressonderzahlung
« Antwort #15 am: 29.09.2020 10:27 »
Einmalzahlungen haben eigentlich keine großen Nachteile für Arbeitnehmer.
Der klare Nachteil ist, dass man dieses Geld (bzw. den jährlichen Anteil davon) nicht bekommt, wenn man ausscheidet.
Deswegen gewinnt monetär der AG immer bei Einmalzahlungen.

Das stimmt natürlich!
Ich dachte, es wäre ein pauschale Aussage bezüglich Steuern usw.

Beim Ausscheiden vor dem 01.12. gewinnt tatsächlich immer der AG
Auch danach. Denn er zahlt ja auch dann weniger als bei einer monatlichen Gleichverteilung

Bastel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 922
  • Karma: +89/-549
Antw:Jahressonderzahlung
« Antwort #16 am: 29.09.2020 11:08 »
Genau. Der AN macht nur zwischen dem 02.12 und 31.12 keinen Verlust. Die Bank gewinnt also fast immer ::)

Pakart

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 75
  • Karma: +6/-25
Antw:Jahressonderzahlung
« Antwort #17 am: 29.09.2020 11:18 »
Genau. Der AN macht nur zwischen dem 02.12 und 31.12 keinen Verlust. Die Bank gewinnt also fast immer ::)

Meine Damen und Herren, wir präsentieren: Das TVÖD Casino.

Saggse

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 61
  • Karma: +10/-31
Antw:Jahressonderzahlung
« Antwort #18 am: 29.09.2020 12:53 »
Der klare Nachteil ist, dass man dieses Geld (bzw. den jährlichen Anteil davon) nicht bekommt, wenn man ausscheidet.
Deswegen gewinnt monetär der AG immer bei Einmalzahlungen.
...und darüber hinaus werden Einmalzahlungen zumeist nicht bei der Berechnung von Lohnersatzleistungen berücksichtigt. Ist jetzt nicht gerade wahnsinnig viel, aber wenn man für zwei oder drei Kinder volles Elterngeld bezieht, läppert sich das auch.

Kat

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 413
  • Karma: +28/-135
Antw:Jahressonderzahlung
« Antwort #19 am: 29.09.2020 15:23 »
Und darüber wird getrennt verhandelt. Wenn ich bedenke,daß es als ich mal im öD angefangen habe 2 Sonderzahlungen gab (100 % im Dezember und nochmal 50 % im Sommer) und das eine ganz weggefallen, das andere um rund 30 %-Punkte gekürzt wurde, hätte ich das Geld lieber jeden Monat gehabt. Das wäre nicht so einfach zu kürzen bzw. eingefroren gewesen.

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 12,345
  • Karma: +1822/-3486
Antw:Jahressonderzahlung
« Antwort #20 am: 29.09.2020 15:34 »
Nach welcher Regelung im Vorgängertarifvertrag gab es Urlaubsgeld in Höhe von 50% eines Monatsentgelts?

systerz

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 9
  • Karma: +1/-14
Antw:Jahressonderzahlung
« Antwort #21 am: 04.10.2020 12:06 »
Danke für die Info. Ist es zu erwarten, dass die Jahressonderzahlung im Rahmen der jetzigen Tarifrunde steigt ?
Immerhin gab es für diese Entgeltgruppen 9a bis 12 mal 80%....
Warum sind eigentlich alle so scharf auf die Jahressonderzahlung? Verglichen mit einer gleichmäßigen Umlage (1/12 der JSZ auf das monatliche Entgelt) hat die für den Arbeitnehmer doch eigentlich nur Nachteile oder sehe ich da was falsch?
Na ja, bei mir macht das, in Steuerklasse 3 und 3,0 Kinderfreibeträgen ca. 3900 € brutto aus. Netto bleiben dann noch etwa ca. 1700 €...haben oder nicht haben.....

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 12,345
  • Karma: +1822/-3486
Antw:Jahressonderzahlung
« Antwort #22 am: 04.10.2020 12:10 »
Und bei einer Umlage der JSZ auf das Monatsentgelt hättest Du das inwiefern nicht?

systerz

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 9
  • Karma: +1/-14
Antw:Jahressonderzahlung
« Antwort #23 am: 04.10.2020 12:16 »
Und bei einer Umlage der JSZ auf das Monatsentgelt hättest Du das inwiefern nicht?
Es heißt ja JSZ/Weihnachtsgeld, also eine Summe, ist in anderen Branchen auch so eine Zahlung im November....
Besser geht natürlich immer, wenn man es auf den Monat umlegt. Die AG wollen das aber nicht....warum auch immer...aber sind wir froh das es das so noch gibt. Manche Branchen zahlen ihren MA gar nix mehr....

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 12,345
  • Karma: +1822/-3486
Antw:Jahressonderzahlung
« Antwort #24 am: 04.10.2020 12:23 »
Also war Deine Entgegnung schlicht ungeeignet.

systerz

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 9
  • Karma: +1/-14
Antw:Jahressonderzahlung
« Antwort #25 am: 04.10.2020 12:25 »
Also war Deine Entgegnung schlicht ungeeignet.
Es ging mir um den Satz : "warum sind alle so scharf auf die JSZ...." also ich bin "scharf" darauf.....natürlich wäre eine Umlegung auf den Monat vermutlich besser, da es aber nicht so ist, kann man daran nichts ändern.

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 12,345
  • Karma: +1822/-3486
Antw:Jahressonderzahlung
« Antwort #26 am: 04.10.2020 12:31 »
Du hast aber die gesamte Ausführung von @Saggse zitiert und nicht die - von Dir offenkundig nicht als solche erkannte - rhetorische Frage, die den ersten Teil seines beitrags ausmachte. Zudem lassen sich tarifliche Regelungen sehr wohl ändern.

systerz

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 9
  • Karma: +1/-14
Antw:Jahressonderzahlung
« Antwort #27 am: 04.10.2020 12:35 »
Zudem lassen sich tarifliche Regelungen sehr wohl ändern.
Das ist richtig...aber in diesem Punkt sehr unwahrscheinlich. Die AG werden in einem Tarifstreit eher daran interessiert sein, die JSZ auf ein viel geringeres Niveau abzusenken, oder besser ganz abzuschaffen...dies wird m.E. zukünftig bzw. in den nächsten Tarifverhandlungen der Fall sein.

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 12,345
  • Karma: +1822/-3486
Antw:Jahressonderzahlung
« Antwort #28 am: 04.10.2020 12:41 »
Da die JSZ für die AG vorteilhaft ist, sehe ich nicht, daß sie darauf dringen würden, sie abzuschaffen.

systerz

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 9
  • Karma: +1/-14
Antw:Jahressonderzahlung
« Antwort #29 am: 04.10.2020 12:44 »
Ich schon, spart Kosten...