Autor Thema: Tarifverhandlung TV-L ab 09/2021 - Vorschläge/Wünsche  (Read 41273 times)

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 15,816
  • Karma: +2544/-4981
Antw:Tarifverhandlung TV-L ab 09/2021 - Vorschläge/Wünsche
« Antwort #165 am: 30.11.2020 15:01 »
Es geht nicht um Ausbeutung. Gut 89% der Unternehmen in DEU hat weniger als 10 Mitarbeiter, knapp 9% 10 bis weniger als 49 Mitarbeiter. Mir sind schlicht zu viele Ausnahmen in diesem Segment bekannt, als daß die behaupteten Leistungen "Standard" sein könnten - zumal es zum Weihnachtsgeld ja sogar Statistiken gibt, nach denen nur gut die Hälfte der Unternehmen dieses überhaupt zahlt.

Pascal121

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 1
  • Karma: +0/-4
Antw:Tarifverhandlung TV-L ab 09/2021 - Vorschläge/Wünsche
« Antwort #166 am: 30.11.2020 15:02 »
Hallo zusammen,
habe mich gerade registriert, bin ab morgen im ÖD und unterstütze den Vorschlag, die vermögenswirksamen Leistungen (u.a.) in der kommenden Tarifrunde zu erhöhen.
Pascal

kanute1

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 67
  • Karma: +7/-37
Antw:Tarifverhandlung TV-L ab 09/2021 - Vorschläge/Wünsche
« Antwort #167 am: 30.11.2020 15:32 »
Es geht nicht um Ausbeutung. Gut 89% der Unternehmen in DEU hat weniger als 10 Mitarbeiter, knapp 9% 10 bis weniger als 49 Mitarbeiter. Mir sind schlicht zu viele Ausnahmen in diesem Segment bekannt, als daß die behaupteten Leistungen "Standard" sein könnten - zumal es zum Weihnachtsgeld ja sogar Statistiken gibt, nach denen nur gut die Hälfte der Unternehmen dieses überhaupt zahlt.

Ich kenne genug kleine IT Buden die vieles trotzdem anbieten. Die haben nur 10-20 Leute aber schaffen es irgendwie trotzdem volles Weihnachts und Urlaubsgeld zu zahlen.
Wie gesagt. Nur weil in vielen Branchen Schindluder getrieben werden, muss man den ÖD nicht als die Erlösung Gottes betrachten. Viele Vorgesetzte wollen in einer Liga mitspielen wo Angestellte dann eben viel mehr geboten bekommen. Also muss man da mitziehen und nicht sagen bei xyz hättest du es aber viel schlechter. Die Leute die da arbeiten, hätten bei uns nie eine Chance. Man will die geilsten haben und bezahlen wie der schlechteste. Das wird nicht funktionieren. Und dieses ganze System wird doch nur am Leben gehalten, weil es vor Beratern nur so wimmelt. Und was bekommen die? Die verdienen auf einmal das dreifache wie der Angestellte. Und nein, sie bleiben nicht ein paar Monate zum aushelfen. Wir haben mehr externe Berater die mehr als 10 Jahre dabei sind, als interne. Komisch alles...

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 15,816
  • Karma: +2544/-4981
Antw:Tarifverhandlung TV-L ab 09/2021 - Vorschläge/Wünsche
« Antwort #168 am: 30.11.2020 15:36 »
Es geht nicht um Schindluder oder Ausbeutung, genau genommen bietet eine Einmalzahlung ja nicht mal zwingend Vorteile gegenüber einer monatlichen Ausschüttung, sondern um die Behauptung eines Standards, der schlicht nicht gegeben ist.

kanute1

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 67
  • Karma: +7/-37
Antw:Tarifverhandlung TV-L ab 09/2021 - Vorschläge/Wünsche
« Antwort #169 am: 30.11.2020 15:38 »
Es geht nicht um Schindluder oder Ausbeutung, genau genommen bietet eine Einmalzahlung ja nicht mal zwingend Vorteile gegenüber einer monatlichen Ausschüttung, sondern um die Behauptung eines Standards, der schlicht nicht gegeben ist.

Er ist in vielen Unternehmen die um Fachkräfte buhlen gegeben. Darum gehts. Wir brauchen Fachkräfte. Also müssen wir schauen was die sonst fast überall bekommen. Da ist es total egal was die Kellnerin bei Meiers Currywurst Bude bekommt...

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 15,816
  • Karma: +2544/-4981
Antw:Tarifverhandlung TV-L ab 09/2021 - Vorschläge/Wünsche
« Antwort #170 am: 30.11.2020 15:39 »
Nein, es geht darum, daß Du einen Standard behauptet hast.

kanute1

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 67
  • Karma: +7/-37
Antw:Tarifverhandlung TV-L ab 09/2021 - Vorschläge/Wünsche
« Antwort #171 am: 30.11.2020 15:41 »
Nein, es geht darum, daß Du einen Standard behauptet hast.

Ja. Und dazu stehe. Es ist defacto Standard bei Unternehmen die nach Leistungsfähigen Menschen suchen, welche die Digitalisierung vorantreiben.

Man kann den ÖD jetzt natürlich nicht bei solchen Unternehmen sehen. In manchen Bereichen vielleicht auch zurecht. Aber eigentlich sollte er zu so etwas werden.

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 15,816
  • Karma: +2544/-4981
Antw:Tarifverhandlung TV-L ab 09/2021 - Vorschläge/Wünsche
« Antwort #172 am: 30.11.2020 15:44 »
Das hast Du aber nicht behauptet, Du hast behauptet:
Mir würde schon eine Angleichung an Standards der freien Wirtschaft reichen.

kanute1

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 67
  • Karma: +7/-37
Antw:Tarifverhandlung TV-L ab 09/2021 - Vorschläge/Wünsche
« Antwort #173 am: 30.11.2020 15:45 »
Das hast Du aber nicht behauptet, Du hast behauptet:
Mir würde schon eine Angleichung an Standards der freien Wirtschaft reichen.

Dann grenze ich es so weit ein. Zufrieden? Ändert nichts an meiner gesamt Aussage das der ÖD für das was er werden will, nicht überzeugt.

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 15,816
  • Karma: +2544/-4981
Antw:Tarifverhandlung TV-L ab 09/2021 - Vorschläge/Wünsche
« Antwort #174 am: 30.11.2020 15:48 »
Ja, als "Standard bei Unternehmen die nach Leistungsfähigen Menschen suchen, welche die Digitalisierung vorantreiben" lasse ich mir das verkaufen.

Organisator

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,755
  • Karma: +166/-516
Antw:Tarifverhandlung TV-L ab 09/2021 - Vorschläge/Wünsche
« Antwort #175 am: 30.11.2020 17:13 »
Ja. Und dazu stehe. Es ist defacto Standard bei Unternehmen die nach Leistungsfähigen Menschen suchen, welche die Digitalisierung vorantreiben.

Das wäre schön. Digi-Startups sind da aber eine ganz andere Welt...

Wdd3

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 617
  • Karma: +81/-114
Antw:Tarifverhandlung TV-L ab 09/2021 - Vorschläge/Wünsche
« Antwort #176 am: 01.12.2020 07:13 »
und warum hast du dich dann für den öD entschieden?

Tja. Die Ausbildung war damals ganz gut. Danach hätte ich Rückwirkend betrachtet aber das weite suchen sollen. Jetzt warte ich leider Corona bedingt auf eine neue Stelle bei einem IG Metall Betrieb. Die mussten die Einstellung leider etwas verschieben.

Wo ist diese "freie Wirtschaft", woraus ergibt sich dieser Standard und wer legt ihn fest?

Den legt niemand fest. Ist halt eine Marktentwicklung wie so ziemlich alles. ;-) Außerhalb des Beamten Stadl passieren halt Dinge auch mal einfach so. Und das sind einfach Dinge die ich so aus meinem persönlichen Umfeld von modernen Unternehmen einfach wahrnehme. Viele moderne IT Häuser bieten genau das alles. Da können wir aktuell rein gar nichts bieten. Außer den neidischen und traurigen Blick aus dem alten Gammelfenster der Amtsstube.

Ein Standard entspringt entweder einer akzeptierten Festlegung oder ist etwas, was auf der Betrachtungsebene auch ohne Festlegung einheitlich angewandt wird - weder das eine noch das andere trifft bspw. auf die Behauptung zu Urlaubs- und Weihnachtsgeld zu, sofern es sich um feste Entgeltbestandteile handelt. Viele privatwirtschaftliche Akteure verzichten jedoch auf eine solche paternalistische Ausgestaltung und neigen bestenfalls zu einer Steueroptimierung in Form einer Erholungsbeihilfe - die dann aber zumindest bei Vollzeit nicht die behauptete Höhe haben kann.

Man kann dafür natürlich die Keule der bösen Kapitalisten schwingen. Tun bei uns auch viele. Aber die Realität sieht doch für die meisten anders aus. In den ordentlichen Betrieben wird dem Arbeitnehmer sehr viel an Benefits entgegengebracht. Sehr viel mehr als im ÖD. Der Blick nach unten zu den Ausbeutern hilft absolut nicht weiter. Der Blick muss nach oben gehen. Zu denen die junge Mensche mit ehrgeiz anziehen. Die brauchen wir im ÖD. Ansonsten ist die Digitalisierung verloren.
Nur leider Blicken viele nach unten. Zum Bodensatz. Da wo eh niemand hin möchte, der nicht eine andere Chance hat. Wer einmal im ÖD ist, hat alle Zeit der Welt nach Stellen bei den Top Unternehmen zu suchen wo er eben gut behandelt wird. Und die Leute wechseln dann auch, wenn Sie die Chance haben. Und das sind gerade in meinem Bereich sehr viele. Denn außer Ausbeutung gibts in der IT des ÖD wenig zu holen.

Deine Aussagen sind recht widersprüchlich. Einmal sprichst du von Standard dann von den meisten. Auf der einen Seite siehst du blühende Landschaften dann muss Corona bedingt die Einstellung noch etwas verschoben werden.
Wie viele Menschen sind dieses Jahr in Kurzarbeit gewesen und haben keine Aufstockung erhalten? Wie viele haben ihre Arbeit verloren und wie viele von ihnen waren im öD?

kanute1

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 67
  • Karma: +7/-37
Antw:Tarifverhandlung TV-L ab 09/2021 - Vorschläge/Wünsche
« Antwort #177 am: 01.12.2020 07:49 »
und warum hast du dich dann für den öD entschieden?

Tja. Die Ausbildung war damals ganz gut. Danach hätte ich Rückwirkend betrachtet aber das weite suchen sollen. Jetzt warte ich leider Corona bedingt auf eine neue Stelle bei einem IG Metall Betrieb. Die mussten die Einstellung leider etwas verschieben.

Wo ist diese "freie Wirtschaft", woraus ergibt sich dieser Standard und wer legt ihn fest?

Den legt niemand fest. Ist halt eine Marktentwicklung wie so ziemlich alles. ;-) Außerhalb des Beamten Stadl passieren halt Dinge auch mal einfach so. Und das sind einfach Dinge die ich so aus meinem persönlichen Umfeld von modernen Unternehmen einfach wahrnehme. Viele moderne IT Häuser bieten genau das alles. Da können wir aktuell rein gar nichts bieten. Außer den neidischen und traurigen Blick aus dem alten Gammelfenster der Amtsstube.

Ein Standard entspringt entweder einer akzeptierten Festlegung oder ist etwas, was auf der Betrachtungsebene auch ohne Festlegung einheitlich angewandt wird - weder das eine noch das andere trifft bspw. auf die Behauptung zu Urlaubs- und Weihnachtsgeld zu, sofern es sich um feste Entgeltbestandteile handelt. Viele privatwirtschaftliche Akteure verzichten jedoch auf eine solche paternalistische Ausgestaltung und neigen bestenfalls zu einer Steueroptimierung in Form einer Erholungsbeihilfe - die dann aber zumindest bei Vollzeit nicht die behauptete Höhe haben kann.

Man kann dafür natürlich die Keule der bösen Kapitalisten schwingen. Tun bei uns auch viele. Aber die Realität sieht doch für die meisten anders aus. In den ordentlichen Betrieben wird dem Arbeitnehmer sehr viel an Benefits entgegengebracht. Sehr viel mehr als im ÖD. Der Blick nach unten zu den Ausbeutern hilft absolut nicht weiter. Der Blick muss nach oben gehen. Zu denen die junge Mensche mit ehrgeiz anziehen. Die brauchen wir im ÖD. Ansonsten ist die Digitalisierung verloren.
Nur leider Blicken viele nach unten. Zum Bodensatz. Da wo eh niemand hin möchte, der nicht eine andere Chance hat. Wer einmal im ÖD ist, hat alle Zeit der Welt nach Stellen bei den Top Unternehmen zu suchen wo er eben gut behandelt wird. Und die Leute wechseln dann auch, wenn Sie die Chance haben. Und das sind gerade in meinem Bereich sehr viele. Denn außer Ausbeutung gibts in der IT des ÖD wenig zu holen.

Deine Aussagen sind recht widersprüchlich. Einmal sprichst du von Standard dann von den meisten. Auf der einen Seite siehst du blühende Landschaften dann muss Corona bedingt die Einstellung noch etwas verschoben werden.
Wie viele Menschen sind dieses Jahr in Kurzarbeit gewesen und haben keine Aufstockung erhalten? Wie viele haben ihre Arbeit verloren und wie viele von ihnen waren im öD?

Das ist mein persönliches Pech, weil ich nicht auf der Suche nach einem Consulting Job bin. Da bot ein Konzern halt die besten Konditionen.
Und im IT Sektor kenne ich niemanden der in Kurzarbeit war. Damit jetzt auch die Miese Bezahlung und praktisch keine Benefits zu verargumentieren ist auch schwach. Genau das ist das Problem vieler Personalräte und co im ÖD. Es wird zum Bodensatz gezeigt. Schau da. Denen geht es viel schlechter. Aber das juckt mich doch nicht. Der Blick muss nach oben gehen, damit es noch besser wird. Gerade für Fachkräfte ist der ÖD sowas von unattraktiv. Meiner Meinung nach wird er erst attraktiv wenn das Haus abbezahlt ist und noch zu viel Zeit bis zur Rente ist. Dann kann man hier noch mal ein paar Jahre totschlagen. So sieht das Gehalt ja auch aus... Leiste nichts. Sei einfach da und fall nicht auf. Perfekt.

Wdd3

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 617
  • Karma: +81/-114
Antw:Tarifverhandlung TV-L ab 09/2021 - Vorschläge/Wünsche
« Antwort #178 am: 01.12.2020 08:17 »
Dann muss ich die Frage von Organisator wiederholen, warum bist du im öD? Es gibt sicherlich mehr als eine Alternative.
Im Übrigen kommt es auf den Fachbereich an. Berufskollegen in der fW bekommen für die gleichen Tätigkeiten bis 1000 € weniger als ich oder sie machen, ja das ist für die meisten nicht vorstellbar, unbezahlte Mehrarbeit, so daß ihr Stundenlohn deutlich unter meinem liegt.
Auch die Arbeitsdichte ist i. d. R. höher.

kanute1

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 67
  • Karma: +7/-37
Antw:Tarifverhandlung TV-L ab 09/2021 - Vorschläge/Wünsche
« Antwort #179 am: 01.12.2020 08:56 »
Dann muss ich die Frage von Organisator wiederholen, warum bist du im öD? Es gibt sicherlich mehr als eine Alternative.
Im Übrigen kommt es auf den Fachbereich an. Berufskollegen in der fW bekommen für die gleichen Tätigkeiten bis 1000 € weniger als ich oder sie machen, ja das ist für die meisten nicht vorstellbar, unbezahlte Mehrarbeit, so daß ihr Stundenlohn deutlich unter meinem liegt.
Auch die Arbeitsdichte ist i. d. R. höher.

Weil ich mich vom Personalrat verarschen lassen habe. Es wurde immer gesagt man bemüht sich um irgendetwas was am Ende nichts wurde. Als ich das begriffen habe, hab ich einfach angefangen das System für mich zu nutzen. Ganz entspannte Suche nach einem Job wo ich Lust drauf habe. Der einen nicht täglich aufs neue deprimiert. Dazu taugt der ÖD immerhin. Ich hab den Job mittlerweile in Aussicht. Wenn die Unterschrift drunter ist bin ich auch weg. Aber bis dahin werde ich mich auch weiter beschweren. Es ist nämlich an vielen Stellen absolut asozial.