Autor Thema: Keine Chefarzt-Vers keine Behandlung?!  (Read 6740 times)

yamato

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 153
  • Karma: +20/-98
Antw:Keine Chefarzt-Vers keine Behandlung?!
« Antwort #15 am: 18.11.2020 14:52 »
Welche Aussage von Spid war denn menschenverachtend ?
Die über den Sozialismus entsprach zumindest der Wahrheit.

Wdd3

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 500
  • Karma: +62/-86
Antw:Keine Chefarzt-Vers keine Behandlung?!
« Antwort #16 am: 18.11.2020 14:59 »
Lese den Tread in der geschriebenen Reihenfolge. Dann erklärt sich deine Frage von allein. Ich hoffe ihr habt den Faschismus des 20. Jahrhunderts mit in den Sozialismus geschoben und euch nicht einer Rechten Gesinnung schuldig gemacht.

WasDennNun

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3,891
  • Karma: +198/-877
Antw:Keine Chefarzt-Vers keine Behandlung?!
« Antwort #17 am: 18.11.2020 15:08 »
Staatliche Wund- und Notfallversorgung, alles andere kann jeder absichern, wie er möchte - und kann. Oder selbst zahlen.
Einige behaupten, das hätte wir schon  ;D

Bleibt zu klären:
Wo fängt die Staatliche Wund- und Notfallversorgung an und wo hört die auf.
Ist z.B. Wunde an der Herzklappe damit inkludiert?
Oder wird da staatlicherseits erst dran rumgefummelt, wenn es zu einem Notfall geworden ist.
Oder der Blinddarm, der rausgenommen werden müsste.

Euphyll

  • Gast
Antw:Keine Chefarzt-Vers keine Behandlung?!
« Antwort #18 am: 18.11.2020 15:09 »
Mir wurde ein stationärer Aufenthalt vom Hausarzt/Facharzt dringend angeraten (bin gerade dabei ein GdB zu beantragen aufgrund diverser Erkrankungen). Es ging bei dem Telefonat bei der Aufnahmestation schon um konkrete Dinge. Beihilfeberchtigt - Privatpatient - kein Chefarzt - welche Behandlung - etc. pp. Aber statt nach Beschwerden zu fragen, hieß es -sogar ganz transparent- dass aufgrund fehlender Chefarztversicherung keine Aufnahme möglich ist "wegen Corona". Ich meinte noch, dass ich aufgrund Risikozuschlags keine solche abschließen konnte.

Vielleicht ist es ja so, dass Privatpatienten ("nur") mit allgemeinen Krankenhausleistungen nicht beliebt sind.

AndreasG

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 250
  • Karma: +45/-187
Antw:Keine Chefarzt-Vers keine Behandlung?!
« Antwort #19 am: 18.11.2020 15:11 »
Mir wurde ein stationärer Aufenthalt vom Hausarzt/Facharzt dringend angeraten (bin gerade dabei ein GdB zu beantragen aufgrund diverser Erkrankungen). Es ging bei dem Telefonat bei der Aufnahmestation schon um konkrete Dinge. Beihilfeberchtigt - Privatpatient - kein Chefarzt - welche Behandlung - etc. pp. Aber statt nach Beschwerden zu fragen, hieß es -sogar ganz transparent- dass aufgrund fehlender Chefarztversicherung keine Aufnahme möglich ist "wegen Corona". Ich meinte noch, dass ich aufgrund Risikozuschlags keine solche abschließen konnte.

Vielleicht ist es ja so, dass Privatpatienten ("nur") mit allgemeinen Krankenhausleistungen nicht beliebt sind.


Es kann auch schlicht so sein, dass der Chefarzt nur Privatpatienten mit Chefartbehandlung beglückt und die normalen Stationsärzte am Limit sind.

Euphyll

  • Gast
Antw:Keine Chefarzt-Vers keine Behandlung?!
« Antwort #20 am: 18.11.2020 15:13 »
So oft wie 'S........' Sozialismus erwähnt, muss man allmählich die Verfassungstreue prüfen. Soziale Marktwirtschaft ist da ein Fremdwort für manche.

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 14,355
  • Karma: +2206/-4330
Antw:Keine Chefarzt-Vers keine Behandlung?!
« Antwort #21 am: 18.11.2020 15:23 »
Ich denke Spids Menschenverachtende Ausdrucksweise war gemeint. Sonst währe er sicher auch jedesmal verwarnt worden wenn er den "Blubb" anspricht.

Da ich keine "menschenverachtende Ausdrucksweise" habe, was sollte gemeint sein?

Kaiser80

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,101
  • Karma: +127/-505
Antw:Keine Chefarzt-Vers keine Behandlung?!
« Antwort #22 am: 18.11.2020 15:23 »
So oft wie 'S........' Sozialismus erwähnt, muss man allmählich die Verfassungstreue prüfen. Soziale Marktwirtschaft ist da ein Fremdwort für manche.
Wärest du in der Lage mir und evtl. anderen Unwissenden den Zusammenhang zwischen sozialer Marktwirtschaft und Sozialismus zu erläutern? Gerne auch unter Einbeziehung einer ggf zu prüfenden Verfassungstreue.


AndreasG

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 250
  • Karma: +45/-187
Antw:Keine Chefarzt-Vers keine Behandlung?!
« Antwort #23 am: 18.11.2020 15:29 »
Btw als Nachtrag:

"Mir wurde ein stationärer Aufenthalt vom Hausarzt/Facharzt dringend angeraten (bin gerade dabei ein GdB zu beantragen aufgrund diverser Erkrankungen). "

Da bin ich persönlich ehrlich gesagt froh über die Reaktion des Krankenhauses.

Denn ein stationärer Aufenthalt der gemacht wird um den GdB zu pushen...

Sorry unsere Krankenhäuser haben aktuell andere Sorgen.

Und ich kann die Reaktion dann auch dahingehend nachvollziehen dass es nunmal in dem Fall keine zwingende Behandlung ist und wenn die Station vom Oberarzt die Vorgabe hat "Nur Dringende Fälle es sei denn ihr kriegt die bei mir in die Privatbehandlung für meine Dritte Eigentumswohnung..."

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 14,355
  • Karma: +2206/-4330
Antw:Keine Chefarzt-Vers keine Behandlung?!
« Antwort #24 am: 18.11.2020 15:32 »
Lese den Tread in der geschriebenen Reihenfolge. Dann erklärt sich deine Frage von allein. Ich hoffe ihr habt den Faschismus des 20. Jahrhunderts mit in den Sozialismus geschoben und euch nicht einer Rechten Gesinnung schuldig gemacht.

Rechts ist eine ebenso legitime Gesinnung wie links. Der Sozialismus mit Stalin (ca. 20 Mio. Tote), Mao (50-80 Mio. Tote), Pol Pot (2 Mio. Tote), Kim Il Sung (2 Mio. Tote) war schlicht die tödlichste Ideologie des 20. Jahrhunderts. Da gibt es nichts dran zu rütteln.

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 14,355
  • Karma: +2206/-4330
Antw:Keine Chefarzt-Vers keine Behandlung?!
« Antwort #25 am: 18.11.2020 15:33 »
Staatliche Wund- und Notfallversorgung, alles andere kann jeder absichern, wie er möchte - und kann. Oder selbst zahlen.
Einige behaupten, das hätte wir schon  ;D

Bleibt zu klären:
Wo fängt die Staatliche Wund- und Notfallversorgung an und wo hört die auf.
Ist z.B. Wunde an der Herzklappe damit inkludiert?
Oder wird da staatlicherseits erst dran rumgefummelt, wenn es zu einem Notfall geworden ist.
Oder der Blinddarm, der rausgenommen werden müsste.

Das bliebe festzulegen. Eine Wunde an der Herzklappe ist aber unzweifelhaft eine Wunde.

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 14,355
  • Karma: +2206/-4330
Antw:Keine Chefarzt-Vers keine Behandlung?!
« Antwort #26 am: 18.11.2020 15:36 »
So oft wie 'S........' Sozialismus erwähnt, muss man allmählich die Verfassungstreue prüfen. Soziale Marktwirtschaft ist da ein Fremdwort für manche.

Wenn Du die von Erhard ersonnene Soziale Marktwirtschaft meinst, so ist sie tatsächlich ein Fremdwort für viele - weil sie eben eher der Perversion des Gedankens anhängt, den man mittlerweile daraus gemacht hat.

Stefan35347

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 33
  • Karma: +4/-59
Antw:Keine Chefarzt-Vers keine Behandlung?!
« Antwort #27 am: 18.11.2020 15:50 »
Welche Aussage von Spid war denn menschenverachtend ?
Die über den Sozialismus entsprach zumindest der Wahrheit.

Menschenverachtend finde ich schon den Kern der Aussage. Der Arme kann verrecken, dem Reichen wird geholfen. Das mit Stalinismus, Sozialdemokratie, sozialer Marktwirschaft etc. nichts zu tun. Es dreht sich hier einfach um Menschlichkeit.

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 14,355
  • Karma: +2206/-4330
Antw:Keine Chefarzt-Vers keine Behandlung?!
« Antwort #28 am: 18.11.2020 16:12 »
Was denn nun? Menschenverachtung? Menschlichkeit? Und was ändert das?

BAT

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,378
  • Karma: +73/-717
Antw:Keine Chefarzt-Vers keine Behandlung?!
« Antwort #29 am: 18.11.2020 16:31 »
Ich bin eher erschüttert, aber nicht überrascht, wie oft die grundsätzlichen Aussagen von SPID zum Staatswesen, als nicht anständig betrachtet werden, obwohl ich mich mit dessen Meinung hier auch nicht ganz gemein mache. Aber das Meinungssprektrum in Deutschland scheint immer verengter zu werden. Hier sehe ich eine bedenkliche Intoleranz.

Materiell: soll der Staat dem Menschen auch noch die Lebensmittel kaufen oder Supermarktketten betreiben? Nichts Anderes passiert durch das KV - System derzeit. Und das finde ich durchaus gut so, es ist aber nicht unbedingt obligat.