Autor Thema: Redaktionsverhandlungen und Jobrad  (Read 16518 times)

BAT

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,552
  • Karma: +82/-785
Antw:Redaktionsverhandlungen und Jobrad
« Antwort #105 am: 05.03.2021 10:39 »

Genau diese Denkweise ist so verachtenswert und bestätigt mal wieder, dass man als AN der sich auf Augenhöhe mit seinem AG sieht und auch so in allen Belangen mit ihm kommuniziert, um klassiche Gewerkschaften einen großen Bogen machen sollte. 

Weder sehe ich mich "unten" und meinen AG "oben" noch halte ich mich für einen Floh oder eine Wanze. Wie mich dieser Klassenkampf anwidert.

Der Kritik an den Gewerkschaften kann ich natürlich zustimmen, auch an der Geisteshaltung.

Jedoch steht der AG derzeit faktisch in der Macht unter den AN wegen des Personalmangels und so wird auch im Alltag gehandelt. Hierarchien sind nicht schlimm.

Keeper83

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 365
  • Karma: +39/-323
Antw:Redaktionsverhandlungen und Jobrad
« Antwort #106 am: 05.03.2021 11:51 »

Genau diese Denkweise ist so verachtenswert und bestätigt mal wieder, dass man als AN der sich auf Augenhöhe mit seinem AG sieht und auch so in allen Belangen mit ihm kommuniziert, um klassiche Gewerkschaften einen großen Bogen machen sollte. 

Weder sehe ich mich "unten" und meinen AG "oben" noch halte ich mich für einen Floh oder eine Wanze. Wie mich dieser Klassenkampf anwidert.

Der Kritik an den Gewerkschaften kann ich natürlich zustimmen, auch an der Geisteshaltung.

Jedoch steht der AG derzeit faktisch in der Macht unter den AN wegen des Personalmangels und so wird auch im Alltag gehandelt. Hierarchien sind nicht schlimm.


"Die bösen da oben" und "die armen da unten" hat mit Hierarchien nichts tun.
Das ist eine Denkweise die ich zutiefst und in allen Bereichen ablehne, völlig unabhänig von Konjunktur und Personalmangel. 
 
 

BAT

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,552
  • Karma: +82/-785
Antw:Redaktionsverhandlungen und Jobrad
« Antwort #107 am: 05.03.2021 12:03 »
Qualitäten in den Ebenen der Hierarchien waren nicht Teil der Diskussion bzw. des von mir zitierten Beitrages deinerseits.

Keeper83

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 365
  • Karma: +39/-323
Antw:Redaktionsverhandlungen und Jobrad
« Antwort #108 am: 05.03.2021 12:08 »
Qualitäten in den Ebenen der Hierarchien waren nicht Teil der Diskussion bzw. des von mir zitierten Beitrages deinerseits.


Worauf bezog sich denn dieses:


Genau diese Denkweise ist so verachtenswert und bestätigt mal wieder, dass man als AN der sich auf Augenhöhe mit seinem AG sieht und auch so in allen Belangen mit ihm kommuniziert, um klassiche Gewerkschaften einen großen Bogen machen sollte. 

Weder sehe ich mich "unten" und meinen AG "oben" noch halte ich mich für einen Floh oder eine Wanze. Wie mich dieser Klassenkampf anwidert.

Hierarchien sind nicht schlimm.

BAT

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,552
  • Karma: +82/-785
Antw:Redaktionsverhandlungen und Jobrad
« Antwort #109 am: 05.03.2021 12:18 »
Um das Vorhandensein von Ebenen ohne deren qualitative Einordnung.

Keeper83

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 365
  • Karma: +39/-323
Antw:Redaktionsverhandlungen und Jobrad
« Antwort #110 am: 05.03.2021 14:14 »
Um das Vorhandensein von Ebenen ohne deren qualitative Einordnung.

Und was an meinem Beitrag hat dich dazu veranlasst deine Meinung zu äußern, dass Hierarchien nicht schlimm sind?

BAT

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,552
  • Karma: +82/-785
Antw:Redaktionsverhandlungen und Jobrad
« Antwort #111 am: 05.03.2021 17:35 »
Weil du - so lese ich das - Hierarchien ablehnst. Ich halte sie nicht nur für wichtig, sondern für unumgänglich.

Keeper83

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 365
  • Karma: +39/-323
Antw:Redaktionsverhandlungen und Jobrad
« Antwort #112 am: 05.03.2021 19:00 »
Weil du - so lese ich das - Hierarchien ablehnst. Ich halte sie nicht nur für wichtig, sondern für unumgänglich.

Ich halte das Verhältnis AN zu AG nicht für Hierarchisch. Egal in welche Richtung.
 Hierarchien in der Organisationsstruktur eines AG halte ich für richtig und wichtig.

BAT

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,552
  • Karma: +82/-785
Antw:Redaktionsverhandlungen und Jobrad
« Antwort #113 am: 06.03.2021 11:44 »
Du hast den Klassenkampf in direkter Verbindung AN vs. AG gebracht.

Keeper83

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 365
  • Karma: +39/-323
Antw:Redaktionsverhandlungen und Jobrad
« Antwort #114 am: 06.03.2021 12:25 »
Mit dem Hinweis, dass ich die beiden auf Augenhöhe sehe. Hierarchien hast du ins Spiel gebracht. Und die sehe ich nun einmal nicht im Verhältnis AN zu AG.
Aber natürlich kann jeder wenn er mag zu seinem AG ehrfürchtig Aufsehen. Ich tue dies nicht und äußere dies als meine Meinung.

BAT

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,552
  • Karma: +82/-785
Antw:Redaktionsverhandlungen und Jobrad
« Antwort #115 am: 06.03.2021 18:23 »
Du hast den Klassenkampf in direkter Verbindung AN vs. AG gebracht.

Keeper83

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 365
  • Karma: +39/-323
Antw:Redaktionsverhandlungen und Jobrad
« Antwort #116 am: 06.03.2021 21:31 »
Mit dem Hinweis, dass ich die beiden auf Augenhöhe sehe. Hierarchien hast du ins Spiel gebracht. Und die sehe ich nun einmal nicht im Verhältnis AN zu AG.
Aber natürlich kann jeder wenn er mag zu seinem AG ehrfürchtig Aufsehen. Ich tue dies nicht und äußere dies als meine Meinung.

BAT

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,552
  • Karma: +82/-785
Antw:Redaktionsverhandlungen und Jobrad
« Antwort #117 am: 07.03.2021 10:06 »
Klassen auf gleicher Augenhöhe zu sehen ist ein Widerspruch in sich.

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 15,816
  • Karma: +2544/-4983
Antw:Redaktionsverhandlungen und Jobrad
« Antwort #118 am: 07.03.2021 10:19 »
Klassen nach der Position im Produktionsprozess zu bestimmen ist schon eher ein Zeichen für Pech beim Denken. Diese dann auch noch hierarchisch zu begreifen, beschreibt dann eher soziodemographisches Voodoo.

Bastel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,309
  • Karma: +150/-871
Antw:Redaktionsverhandlungen und Jobrad
« Antwort #119 am: 08.03.2021 07:36 »
Hier können die Flachpfeifen von Verdi mal lernen wie man trotz Corona streiken kann.

https://www.welt.de/wirtschaft/article227813889/IG-Metall-Zieht-sich-der-Homeoffice-Streik-bis-Ostern-wird-es-teuer-fuer-die-Arbeitgeber.html

Man muss sich also nicht zum Fahne Schwenken treffen.