Autor Thema: Redaktionsverhandlungen und Jobrad  (Read 16505 times)

Schokobon

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 380
  • Karma: +49/-358
Antw:Redaktionsverhandlungen und Jobrad
« Antwort #120 am: 08.03.2021 07:52 »
Kann die Jungs von der IGM verstehen - Neubauhaus und jährlich neue E-Klasse ist ziemlich belastend. Da muss dringend an der Lohnschraube gedreht werden!

WasDennNun

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4,452
  • Karma: +259/-1054
Antw:Redaktionsverhandlungen und Jobrad
« Antwort #121 am: 08.03.2021 08:20 »

Man muss sich also nicht zum Fahne Schwenken treffen.
Sondern zum Kochlöffel schwenken  8)

Bastel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,309
  • Karma: +150/-870
Antw:Redaktionsverhandlungen und Jobrad
« Antwort #122 am: 08.03.2021 09:07 »
Kann die Jungs von der IGM verstehen - Neubauhaus und jährlich neue E-Klasse ist ziemlich belastend. Da muss dringend an der Lohnschraube gedreht werden!

Davon kann der gemeine ÖDler mit seinem Jobrad und seiner Mietswohnung nur träumen.

Wenn der Kevin vom Fließband mehr Kurzarbeitergeld bekommt als die Susanne in der E7 regulär verdient.

WasDennNun

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4,452
  • Karma: +259/-1054
Antw:Redaktionsverhandlungen und Jobrad
« Antwort #123 am: 08.03.2021 09:17 »
Dafür hat der Kevin vom Fließband keine Ausbildung und die Susanne schon.  8)

Keeper83

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 365
  • Karma: +39/-322
Antw:Redaktionsverhandlungen und Jobrad
« Antwort #124 am: 08.03.2021 09:41 »
Klassen auf gleicher Augenhöhe zu sehen ist ein Widerspruch in sich.

Wo hätte ich geschrieben, dass ich "Klassen" auf gleicher Augenhöhe sehe?. Ich habe deutlich gemacht, dass ich diese Definition und den daraus resultierenden "Klassenkampf", hier im Verhätnis AN zu AG, aber auch im allgemeinen, ablehne. Hierarchien hast, wie mehrfach gesagt, du ins Spiel gebracht. Und die sehe ich in diesem Verhältnis nicht.   

Gewerbeaufsichtbeamter

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 44
  • Karma: +4/-47
Antw:Redaktionsverhandlungen und Jobrad
« Antwort #125 am: 08.03.2021 10:30 »
Dafür hat der Kevin vom Fließband keine Ausbildung und die Susanne schon.  8)

Und Kevin arbeitet ggf. in Wechselschicht und an Sonn- und Feiertagen

Kommunalgenie

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 88
  • Karma: +8/-101
Antw:Redaktionsverhandlungen und Jobrad
« Antwort #126 am: 08.03.2021 10:32 »
Dafür hat der Kevin vom Fließband keine Ausbildung und die Susanne schon.  8)

Und Kevin arbeitet ggf. in Wechselschicht und an Sonn- und Feiertagen

Und das soll bei Susanne nicht möglich sein?

BAT

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,552
  • Karma: +82/-784
Antw:Redaktionsverhandlungen und Jobrad
« Antwort #127 am: 08.03.2021 10:41 »

Wo hätte ich geschrieben, dass ich "Klassen" auf gleicher Augenhöhe sehe?. Ich habe deutlich gemacht, dass ich diese Definition und den daraus resultierenden "Klassenkampf", hier im Verhätnis AN zu AG, aber auch im allgemeinen, ablehne. Hierarchien hast, wie mehrfach gesagt, du ins Spiel gebracht. Und die sehe ich in diesem Verhältnis nicht.

Also sind wir alle gleich?

Bastel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,309
  • Karma: +150/-870
Antw:Redaktionsverhandlungen und Jobrad
« Antwort #128 am: 08.03.2021 11:11 »
Dafür hat der Kevin vom Fließband keine Ausbildung und die Susanne schon.  8)

Und Kevin arbeitet ggf. in Wechselschicht und an Sonn- und Feiertagen

Ist in Zeiten von Corona auch bei Susanne möglich. Und wie man des öfteren hier sieht, sind Zuschläge nicht selbstverständlich.

BAT

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,552
  • Karma: +82/-784
Antw:Redaktionsverhandlungen und Jobrad
« Antwort #129 am: 08.03.2021 11:47 »
Kann die Jungs von der IGM verstehen - Neubauhaus und jährlich neue E-Klasse ist ziemlich belastend. Da muss dringend an der Lohnschraube gedreht werden!

Die sind auch nicht mehr im alten Trimm. Sehr viele haben noch die 35-Stunden-Woche.

Keeper83

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 365
  • Karma: +39/-322
Antw:Redaktionsverhandlungen und Jobrad
« Antwort #130 am: 08.03.2021 12:23 »

Wo hätte ich geschrieben, dass ich "Klassen" auf gleicher Augenhöhe sehe?. Ich habe deutlich gemacht, dass ich diese Definition und den daraus resultierenden "Klassenkampf", hier im Verhätnis AN zu AG, aber auch im allgemeinen, ablehne. Hierarchien hast, wie mehrfach gesagt, du ins Spiel gebracht. Und die sehe ich in diesem Verhältnis nicht.

Also sind wir alle gleich?

Nein. 2 Vertragspartner können auf Augenhöhe verhandeln und doch grundverschieden sein. Beispielsweise könnte der eine einen Penis haben und der andere nicht.

Edit:
Ich frage mich gerade ob es sich bei der oben genannten Konstellation dann um Vertragspartner oder Vertragspartnerinnen handelt. Kann mich da jemand aufklären?
« Last Edit: 08.03.2021 12:31 von Keeper83 »

BAT

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,552
  • Karma: +82/-784
Antw:Redaktionsverhandlungen und Jobrad
« Antwort #131 am: 08.03.2021 12:32 »
Auf Augenhöhe? Wie viele Konstellationen gibt es denn wohl, wo zwei Parteien genau auf Augenhöhe sind? Kommt im Alltag nicht vor.

Es sein denn, du meinst rechtliche Konstruktionen (AN, AG, BGB, ec.) und nicht natürliche Personen, die dieseen Konstruktionen unterfallen. (hieran ist wohl die bisherige Klärung gescheitert)

Keeper83

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 365
  • Karma: +39/-322
Antw:Redaktionsverhandlungen und Jobrad
« Antwort #132 am: 09.03.2021 09:15 »
Auf Augenhöhe? Wie viele Konstellationen gibt es denn wohl, wo zwei Parteien genau auf Augenhöhe sind? Kommt im Alltag nicht vor.

Es sein denn, du meinst rechtliche Konstruktionen (AN, AG, BGB, ec.) und nicht natürliche Personen, die dieseen Konstruktionen unterfallen. (hieran ist wohl die bisherige Klärung gescheitert)

Ich meine es ist recht deutlich zu erkennen, dass es grundsätzlich um das Verhältnis AN zu AG geht.

BAT

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,552
  • Karma: +82/-784
Antw:Redaktionsverhandlungen und Jobrad
« Antwort #133 am: 09.03.2021 09:19 »

Ich meine es ist recht deutlich zu erkennen, dass es grundsätzlich um das Verhältnis AN zu AG geht.

Nein, das liegt an der engen Verbindung im Zitat mit dem Wort Klassenkampf. Den würde ein Bürger mittlerer Art und Güte nicht in Verbindung mit AN und AG bringen.

Man muss aufgrund deiner Gesamtaussage von Privatpersonen ausgehen, die miteinander etwas aushandeln.

Du kannst auch deine Aussage einfach korrigieren, dann braucht man nicht elendig lange über verwirrende Aussagen hier disktutieren. Ganz einfach.. - Return -Taste hätte schon gereicht ;)

Keeper83

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 365
  • Karma: +39/-322
Antw:Redaktionsverhandlungen und Jobrad
« Antwort #134 am: 09.03.2021 09:45 »

Ich meine es ist recht deutlich zu erkennen, dass es grundsätzlich um das Verhältnis AN zu AG geht.

Nein, das liegt an der engen Verbindung im Zitat mit dem Wort Klassenkampf. Den würde ein Bürger mittlerer Art und Güte nicht in Verbindung mit AN und AG bringen.

Man muss aufgrund deiner Gesamtaussage von Privatpersonen ausgehen, die miteinander etwas aushandeln.

Du kannst auch deine Aussage einfach korrigieren, dann braucht man nicht elendig lange über verwirrende Aussagen hier disktutieren. Ganz einfach.. - Return -Taste hätte schon gereicht ;)

Den Klassenkampf hat @TechnikerTB ausgerufen:


Oder: einfach in die Gewerkschaft eintreten, damit der Druck von unten kommt.

Wie war das noch gleich:
Frage an Radio Eriwan: „Stimmt es, dass auch Flöhe und Wanzen eine Revolution machen können?“ Antwort: „Im Prinzip ja, denn auch in ihnen fließt das Blut der Arbeiterklasse.“

Woraufhin ich erwiderte, dass ich diesen im Verhältnis AN zu AG eben nicht sehe:



Genau diese Denkweise ist so verachtenswert und bestätigt mal wieder, dass man als AN der sich auf Augenhöhe mit seinem AG sieht und auch so in allen Belangen mit ihm kommuniziert, um klassiche Gewerkschaften einen großen Bogen machen sollte. 

Weder sehe ich mich "unten" und meinen AG "oben" noch halte ich mich für einen Floh oder eine Wanze. Wie mich dieser Klassenkampf anwidert.