Autor Thema: Kollege äußert sich rassistisch  (Read 17570 times)

WasDennNun

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4,995
  • Karma: +308/-1278
Antw:Kollege äußert sich rassistisch
« Antwort #225 am: 26.04.2021 12:57 »
Also geht es dir um Korrelation?

Und nicht um Menschengruppen und Pauschalität?
Mir passt es nicht wenn man pauschalisiert Menschengruppen in einem Pott schmeisst.
Also solche Aussagen wie: Du hast eine große Schuhgrösse, dann musst du ja gut verdienen.
Edit:
Menschengruppe: Schuhgrösse
Pott: Gutverdiener

BAT

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,747
  • Karma: +101/-935
Antw:Kollege äußert sich rassistisch
« Antwort #226 am: 26.04.2021 13:08 »
Ich mag Migranten mehr als den "deutschen Heinrich" und ziehe diese vor in der ganzen Pauschalität.

Solche Sätze passen dir also nicht?


BATKFMaui

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 132
  • Karma: +69/-357
Antw:Kollege äußert sich rassistisch
« Antwort #227 am: 26.04.2021 13:21 »
Es geht also darum zu sagen.
Sind Migranten überproportional kriminell weil sie Migranten sind oder weil sie
-hauptsächlich männlich sind.
-hauptsächlich jung sind
usw.
Müsste mal ein seriöses Institut mit neutralem Auftrag erforschen warum das so ist.

Aber ehrlich gesagt ist mir der Grund vollkommen egal, weil für mich klar ist, wer kriminell wird ist keine Bereicherung für diese Gesellschaft und hat seinen Schutz durch diese verwirkt und gehört daher abgeschoben.
Danach kann man dann gerne erforschen warum er kriminell geworden ist, vielleicht kann man dann in Zukunft die Zuwanderung gezielter gestalten, um Wiederholungen zu vermeiden

.... oder, weil manche Migranten-Gruppen Werte und Normen (Sozialisation!) inne haben, welche sich im Konsens von derern der aufnehmenen Gruppe deutlich unterscheiden (diskriminieren!)

FGL

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 217
  • Karma: +37/-161
Antw:Kollege äußert sich rassistisch
« Antwort #228 am: 26.04.2021 13:35 »
Macht die SED... ähhhh - DIE LINKE ja auch ständig  :D

https://www.welt.de/politik/deutschland/article230647935/Sachsen-Anhalt-Nehmt-den-Wessis-das-Kommando-fordert-die-Linke.html
Als Maßstab für das eigene Handeln sollte man sich aber nicht den Bodensatz der politischen Existenzen aussuchen.

WasDennNun

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4,995
  • Karma: +308/-1278
Antw:Kollege äußert sich rassistisch
« Antwort #229 am: 26.04.2021 15:14 »
Ich mag Migranten mehr als den "deutschen Heinrich" und ziehe diese vor in der ganzen Pauschalität.

Solche Sätze passen dir also nicht?
Wenn du dann einem dahergelaufenen "deutschen Heinrich" trotzdem die Chance gibt, das du ihn magst, dann ist es ja keine Pauschalität, nach der du urteilst, sondern nur eine Darstellung deiner Präferenzen.
Wenn du auf keinen Fall einen "deutschen Heinrich" bei dir in die Wohnung lässt, dann ist es das was ich oben sagte.

BAT

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,747
  • Karma: +101/-935
Antw:Kollege äußert sich rassistisch
« Antwort #230 am: 26.04.2021 15:24 »
Du solltest meine Aussage nochmals lesen und dann verstehen. Ebenso wie den Gesamtzusammenhang ;)

WasDennNun

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4,995
  • Karma: +308/-1278
Antw:Kollege äußert sich rassistisch
« Antwort #231 am: 26.04.2021 17:04 »
Du solltest meine Aussage nochmals lesen und dann verstehen. Ebenso wie den Gesamtzusammenhang ;)
Wozu? Nachdem du mir Aussagen in den Mund gelegt hast, die ich nicht getätigt habe, muss ich ja davon ausgehen, dass du meine Aussagen noch nicht verstanden hast.
Aber gerne kannst du erläutern was du eigentlich Aussagen wolltest und welchen Gesamtzusammenhang du erzählen willst.

BAT

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,747
  • Karma: +101/-935
Antw:Kollege äußert sich rassistisch
« Antwort #232 am: 26.04.2021 18:15 »
Wie stehst du dazu, daß Menschengruppen in einen Topf geworfen werden und dies im positiven Sinne geschieht?`

Nach deiner Aussage magst du so etwas nicht.

Ich halte diese Weltansicht für fatal.

Amiga

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 327
  • Karma: +166/-616
Antw:Kollege äußert sich rassistisch
« Antwort #233 am: 26.04.2021 21:16 »
Obwohl, wenn ich deinen Beitrag nochmal in Ruhe lese [...] dann möchte ich wohl besser gar nicht mit dir reden.

OK, ich lass mich zu deiner Arbeit hinreißen:

Muss man euch eigentlich immer [unzutreffend gekürzt, geht hier weiter -->] passende Belege aus der Presse selbst liefern oder schafft ihr es noch allein, ein rundes Gesamtbild zusammenzustellen?
https://www.faz.net/aktuell/feuilleton/medien/studie-zur-medienkompetenz-nutzer-schneiden-schlecht-ab-17258021.html
https://www.sueddeutsche.de/medien/medienkompetenz-internet-nachrichten-1.5243184
https://www.spiegel.de/kultur/digitale-medienkompetenz-in-deutschland-studie-liefert-beunruhigende-ergebnisse-a-13624abd-cd41-4541-9cf1-7f4ff822d0e0

Das ist mittlerweile so desaströs erschreckend, dass ich dann doch lieber nachfrage bei dir, ob du es noch selbst schaffst. Das ist nicht mal böswillig, sondern tatsächlich ernst gemeint.

erschossen
Straflager

Diese Aussagen stammen nicht von mir, sondern werden von mir nur wiedergegeben. Medienkompetenzübung Nr. 2:
Eine gewisse Sandra L. aus dem Berliner Landesverband und Herr Riexinger haben da eine ganz eigene Meinung zu den "Reichen" dieses Landes.

https://www.youtube.com/watch?v=zuza01LU5Do

linke Steineschmeißer

Hab ich so gar nicht geschrieben. Ganz bewusst nicht, weil mir durchaus bewusst ist, dass das von allen Seiten kommen kann. Teils sogar schlimmer als "nur mit Steinen". Ich habe den Gesamtkontext noch im Blick.
Bundesfinanzministerin der linken Herzen: Susanne Hennig-Wellsow
Bundesleistungsträgerin: Annalena Baerbock
Bundesinnenministerin: Saskia Esken

Gute Nacht Deutschland. Das Licht ist ja bereits aus.

WasDennNun

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4,995
  • Karma: +308/-1278
Antw:Kollege äußert sich rassistisch
« Antwort #234 am: 27.04.2021 07:02 »
Wie stehst du dazu, daß Menschengruppen in einen Topf geworfen werden und dies im positiven Sinne geschieht?`

Nach deiner Aussage magst du so etwas nicht.

Ich halte diese Weltansicht für fatal.
Nein dein Unverständnis von Zusammenhängen ist fatal.

Du hast es immer noch nicht verstanden was ich gesagt habe: Wenn die Auswahl der Gruppierung mit der kausalen Entscheidung, die man darauf trifft für diese Gruppierung im ausreichenden Maße zutrifft, dann ist das Gruppieren in Ordnung und zweckmäßig. Wobei man natürlich die Art der Maßnahme und die Sicherheit bei der Kausalität immer in einem vernünftigen Zusammenhang bringen muss.

Wenn man also den Steuersatz aufgrund der Schuhgrösse auswählt, dann wäre das fatal. Würde aber einige Feministinnen freuen.

Organisator

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,878
  • Karma: +183/-614
Antw:Kollege äußert sich rassistisch
« Antwort #235 am: 27.04.2021 08:48 »

OK, ich lass mich zu deiner Arbeit hinreißen:

Was meine Arbeit ist bestimme ich selbst und erledige ich selbst. Das ist auch die Definition von meiner Arbeit.

Mir ist auch egal, woher jemand seine Aussagen hat. Wenn er diese Aussagen trifft muss er sich daran messen lassen und ich reagiere entsprechend. Nicht inhaltlich darauf einzugehen sondern herablassend auf irgendwelche "Übungen" zu drängen ist der Diskussion nicht zuträglich und bestenfalls schlechter Stil.

BAT

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,747
  • Karma: +101/-935
Antw:Kollege äußert sich rassistisch
« Antwort #236 am: 27.04.2021 09:27 »
Mir passt es nicht wenn man pauschalisiert Menschengruppen in einem Pott schmeisst.


Und das ist in der Geisteshaltung grenzwertig und ein ganz einfacher, aber fataler Satz.

Man kann sich auch jahrelang herauslavieren. ;)

WasDennNun

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4,995
  • Karma: +308/-1278
Antw:Kollege äußert sich rassistisch
« Antwort #237 am: 27.04.2021 09:45 »
Hier hat niemand behauptet, dass alle Migrationshintergrundler:Innen kriminell seien. Ich selbst schrieb von "vielen", was ja auch der Wahrheit entspricht. Je nach Kriminalitätsschwerpunkt ist diese Personengruppe massiv überrepräsentiert, obwohl sie in der Gesamtbevölkerung nur einen Bruchteil ausmachen. Und ich rede hier nicht von Verstößen gegen das Aufenthaltsrecht. Viele also, d.h. bei weitem nicht alle aber auch nicht nur einzelne bzw. wenige.

Die Medienkompetenzübung hierzu kann jeder allein anstellen, so wie es ein mündiger demokratischer Bürger können sollte. Hierzu sollte nicht unbedingt nur die taz herangezogen werden.
Hast du eigentlich mal über deine Medienkompetenz nachgedacht, in dem du offensichtlich unreflektiert etwas als Wahrheit darstellst, was aber genauso war ist wie meine Aussage, dass man mit einer überdurchschnittlichen Schuhgrösse ein überdurchschnittliches Einkommen hat?
Natürlich stimmt es platt und plump, dass was du da sagst (und das was ich sage), aber der Umkehrschluss, der ist halt bekanntlich bei beiden Aussagen definitiv falsch.
Darauf hat ja yamato schon hingewiesen (also auf deine Aussage, zu meiner hat er sich nicht ausgelassen  8)).

Allein das du Kriminelle sagst, es aber Tatverdächtige sind, die du da in deinem Pott schmeißt, zeigt die Medienkompetenz bei deiner Aussage.

Meines Wissens nach ist, ist es nicht nachgewiesen, dass Migrationshintergrundler deutlich krimineller, als die Vergleichsgruppe der Deutschen, sind, so wie du behauptest.

Hier mal ein lese Beispiel um zu verdeutlichen was da bei solchen Aussagen alles schief läuft.
https://www.nomos-elibrary.de/10.5771/0934-9200-2019-2-163.pdf?download_full_pdf=1


Nur zur Klarstellung: kriminelle Migrationshintergrundler dürfen nicht geduldet werden, da muss unser Rechtsstaat sicherlich an einigen Stellen mehr Klarheit und Durchsetzungsfähigkeit generieren.
Und so wie ein Sozi Kanzler den Sozialstaat abgeschafft hat.
Ein CDU Kanzlerin die AKW abgeschaltet hat.
So schafft die Grüne Kanzlerin hier vielleicht mal was nach vorne.
(ok träumen darf man doch noch)

WasDennNun

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4,995
  • Karma: +308/-1278
Antw:Kollege äußert sich rassistisch
« Antwort #238 am: 27.04.2021 09:50 »
Mir passt es nicht wenn man pauschalisiert Menschengruppen in einem Pott schmeisst.


Und das ist in der Geisteshaltung grenzwertig und ein ganz einfacher, aber fataler Satz.

Man kann sich auch jahrelang herauslavieren. ;)
Also immer noch nichts verstanden?

Klar könnte der Satz spezifischer sein, so scheint er ja einige zu überfordern:
Mir passt es nicht wenn man Menschengruppen in einem Pott schmeißt und dieser Gruppierung pauschalisiert Eigenschaften zu ordnet, die nichts mittelbar mit der Gruppierung zu tun haben.

Schuhgrösse -> Einkommen
Kritik an Corona Politik -> Nazi, Querdenker, Leugner

...

BAT

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,747
  • Karma: +101/-935
Antw:Kollege äußert sich rassistisch
« Antwort #239 am: 27.04.2021 10:29 »
Du kannst gerne etwas hinzufügen, was nicht da war. Aber das ist keine Grundlage für eine Diskussion zu deiner fragwürdigen Ursprünglichen Aussage.