Autor Thema: Kollege äußert sich rassistisch  (Read 15479 times)

WasDennNun

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4,791
  • Karma: +281/-1173
Antw:Kollege äußert sich rassistisch
« Antwort #255 am: 29.04.2021 08:34 »
Dass viele Migrationshindergrundler:Innen auch kriminell sind, ist allseits bekannt.
Wer so eine Aussage behauptet, aber den Unterschied zwischen kriminell und tatverdächtigt ausblendet, zeigt nicht nur seine Medienkompetenz, sondern seine Kompetenz in Dinge zu verstehen und zu hinterfragen.
Und es mit dem Satz allseits bekannt unterstreicht, zeigt wie leicht es ist Menschen zu manipulieren.

Wenn man weiß, dass 170.000 Deutsche in Österreich leben und es 10.000 deutsche Tatverdächtige in einem Jahr gab, dann müsste man annehmen, dass die Deutschen krimineller werden, wenn sie nach Österreich fahren.
Oder besser gesagt: Es ist ja bekannt, dass die Deutschen die nach Österreich fahren krimineller sind als die die Zuhause bleiben.

Am Ende ist die Aussage das die Menschengruppe Migrant eine Struktur (Alter, Geschlecht, Soziales Umfeld, blabla) hat, die überproportional häufig tatvertächtigt ist.
Sich Gedanken darüber zumachen, ob die vergleichbare Gruppe von Nichtmigrationsmenschen weniger häufiger tatvertächtigt sind, überlasse ich der Medienkompetenz anderer.

Und im Übrigen glaube ich nicht daran, dass ich durch meine Schuhgrösse meine Einkommenssituation verändere.

Also Leute, schaltet euer Hirn ein bevor man pauschlisierten Kram brabbelt.

Und im übrigen gehören Straftäter natürlich abgeschoben und sanktioniert.

Und cool war im übrigen seinerzeit die Aktion von Queen Elli, als sie den Saudi Deppenprinz mit ihren Jeep über Ihr Landgut kutschiert hat, der musste sich ja wohl überwinden, da ja Frauen am Steuer in seinem Land nicht erlaubt ist.

Und zu guter Letzt:
Dass viele Migrationshindergrundler:Innen erfolgreiche Biotechfirmengründer sind, ist allseits bekannt.
(Da sind sie auch überrepräsentiert!)

yamato

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 182
  • Karma: +32/-149
Antw:Kollege äußert sich rassistisch
« Antwort #256 am: 29.04.2021 09:03 »
@Amiga: Man kann wohl kaum die heutige Partei DIE LINKE mit der SED aus DDR Zeiten vergleichen - das wäre genauso, als würde man die CDU/CSU als NSDAP Nachfolgeparteien bezeichnen! Wobei ich mir diesbezüglich zumindest was die CSU betrifft nicht ganz sicher bin...  ;)

Das man die CSU mit der NSDAP fast gleichsetzt sagt einiges über den Linksruck der Gesellschaft aus.

yamato

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 182
  • Karma: +32/-149
Antw:Kollege äußert sich rassistisch
« Antwort #257 am: 29.04.2021 09:15 »
Dass viele Migrationshindergrundler:Innen auch kriminell sind, ist allseits bekannt.

Wenn man weiß, dass 170.000 Deutsche in Österreich leben und es 10.000 deutsche Tatverdächtige in einem Jahr gab, dann müsste man annehmen, dass die Deutschen krimineller werden, wenn sie nach Österreich fahren.
Oder besser gesagt: Es ist ja bekannt, dass die Deutschen die nach Österreich fahren krimineller sind als die die Zuhause bleiben.

Am Ende ist die Aussage das die Menschengruppe Migrant eine Struktur (Alter, Geschlecht, Soziales Umfeld, blabla) hat, die überproportional häufig tatvertächtigt ist.

Und im übrigen gehören Straftäter natürlich abgeschoben und sanktioniert.

Und zu guter Letzt:
Dass viele Migrationshindergrundler:Innen erfolgreiche Biotechfirmengründer sind, ist allseits bekannt.
(Da sind sie auch überrepräsentiert!)

Bei den in Österreich kriminell gewordenen Deutschen dürften viele nicht in Österreich wohnen sondern bei der Durchreise, im Urlaub oder bei grenzüberschreitenden Besorgungen kriminell geworden sein. Würde man nur die kriminell gewordenen unter den 170000 dort wohnenden aussortieren wäre diese vermutlich sogar weniger kriminell als der öster, Durchschnitt.
Das Migranten eine eher junge männliche Struktur haben und allein dadurch kriminalitätsanfälliger sind ist sichr richtig, sollte aber dazu führen die Migration besser zu steuern. Mehr alleinstehende Frauen z.B. für Pflegeberufe  hereinholen wäre eine Möglichkeit, dafür unqualifizierte alleinstehende Männer eher nicht. Wenn die Frauen dann noch einheimische Männer (oder Frauen) heiraten klappt auch die Integration gleich viel besser.
Ich wünsche mir viele weibliche und junge Flüchtlinge aus Venezuela und Kuba :-)

Für eine Zuwanderung hoch qualifizierter Menschen bin ich sowieso, das hat aber leider nichts mit unserer aktuellen Zuwanderung über den Missbrauch des Asylrechts zu tun, welche bloß die Sozialaufgaben aufbläht und damit natürlich auch qualifizierte Einwanderer abschreckt.

Majon

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 50
  • Karma: +4/-32
Antw:Kollege äußert sich rassistisch
« Antwort #258 am: 29.04.2021 10:25 »
@Amiga: Man kann wohl kaum die heutige Partei DIE LINKE mit der SED aus DDR Zeiten vergleichen - das wäre genauso, als würde man die CDU/CSU als NSDAP Nachfolgeparteien bezeichnen! Wobei ich mir diesbezüglich zumindest was die CSU betrifft nicht ganz sicher bin...  ;)

Das man die CSU mit der NSDAP fast gleichsetzt sagt einiges über den Linksruck der Gesellschaft aus.

Ich setze die Unionsparteien ja auch eben nicht mit der NSDAP gleich, aber halt genauso wenig die heutige LINKE mit der SED aus DDR Zeiten!

Und aus meiner Sicht ist die Gesellschaft augenblicklich, und zwar nicht nur in Deutschland, eher einem deutlichen und absolut erschreckenden Rechtsruck ausgesetzt!

Keeper83

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 379
  • Karma: +40/-405
Antw:Kollege äußert sich rassistisch
« Antwort #259 am: 29.04.2021 11:06 »
@Amiga: Man kann wohl kaum die heutige Partei DIE LINKE mit der SED aus DDR Zeiten vergleichen - das wäre genauso, als würde man die CDU/CSU als NSDAP Nachfolgeparteien bezeichnen! Wobei ich mir diesbezüglich zumindest was die CSU betrifft nicht ganz sicher bin...  ;)

Das man die CSU mit der NSDAP fast gleichsetzt sagt einiges über den Linksruck der Gesellschaft aus.

Ich setze die Unionsparteien ja auch eben nicht mit der NSDAP gleich, aber halt genauso wenig die heutige LINKE mit der SED aus DDR Zeiten!

Und aus meiner Sicht ist die Gesellschaft augenblicklich, und zwar nicht nur in Deutschland, eher einem deutlichen und absolut erschreckenden Rechtsruck ausgesetzt!

Ein unfassbarer Vergleich!
Aus der Historie der Partei die Linke geht eindeutig und für jeden nachvollziehbar hervor, dass sie eine Nachfolgepartei der SED ist.
Eine solche Historie von der CDU/CSU zur NSDAP gibt es schlicht nicht!

Edit: Spid hatte es schon klar gestellt, gerade erst gelesen.

Kaiser80

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,272
  • Karma: +160/-671
Antw:Kollege äußert sich rassistisch
« Antwort #260 am: 29.04.2021 11:11 »
Und aus meiner Sicht ist die Gesellschaft augenblicklich, und zwar nicht nur in Deutschland, eher einem deutlichen und absolut erschreckenden Rechtsruck ausgesetzt!

Also die derzeitigen Umfrageergebnisse zur Bundestagswahl 2021 ergeben da für Deutschland doch ein etwas anderes Bild...

Amiga

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 326
  • Karma: +165/-609
Antw:Kollege äußert sich rassistisch
« Antwort #261 am: 29.04.2021 11:13 »
Wenn man weiß, dass 170.000 Deutsche in Österreich leben und es 10.000 deutsche Tatverdächtige in einem Jahr gab, dann müsste man annehmen, dass die Deutschen krimineller werden, wenn sie nach Österreich fahren.
Oder besser gesagt: Es ist ja bekannt, dass die Deutschen die nach Österreich fahren krimineller sind als die die Zuhause bleiben.

Ist denn auch bekannt, ob und welchen Migrationshintergrund diese Deutschen haben? Ich selbst sehe es wie yamato. Gegen qualifizierte Fachkräfte und wirkliche Kulturbereicherer gibt es auch für mich keinen Grund, etwas dagegen anzuführen. Allerdings lehne ich jegliche Ansprüche von Individuen ab, die sich hier nicht integrieren wollen und nur die Hand aufhalten.

Dass das hier auch nichts mehr wird mit den Sozialnassauern, kann man gerade prima an den Infektionszahlen und Impfquoten sehen. Zum Beispiel sind in Neukölln die Migrationshintergrundler bei den Infektionszahlen deutlich überrepräsentiert und in der Impfquote weit abgeschlagen. Als Hauptproblem machen selbst grüne Lebenswirklichkeitsverweigerer die "Sprachbarriere" verantwortlich.

Nun wird mal wieder überlegt, wie man den Leuten die Situation besser erklären kann - am besten noch in deren Muttersprache. Das ist in meinen Augen der völlig falsche Ansatz. Dieser Menschenschlag kann auch einfach mal Deutsch lernen und sich hier integrieren. Deshalb wählte ich auch ein paar Seiten vorher die Satellitenschüsseln als Beispiel und das war durchaus ernst gemeint. Das hier ist Deutschland, wir sprechen hier Deutsch und haben eine deutsche Kultur. Es ist nicht zu viel verlangt, dass man sich den Gepflogenheiten anpasst und nach 30 Jahren sollte man auch die Sprache hier perfekt beherrschen.
« Last Edit: 29.04.2021 11:20 von Amiga »
Bundesfinanzministerin der linken Herzen: Susanne Hennig-Wellsow
Bundesleistungsträgerin: Annalena Baerbock
Bundesinnenministerin: Saskia Esken

Gute Nacht Deutschland. Das Licht ist ja bereits aus.

Keeper83

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 379
  • Karma: +40/-405
Antw:Kollege äußert sich rassistisch
« Antwort #262 am: 29.04.2021 11:22 »
Und aus meiner Sicht ist die Gesellschaft augenblicklich, und zwar nicht nur in Deutschland, eher einem deutlichen und absolut erschreckenden Rechtsruck ausgesetzt!

Also die derzeitigen Umfrageergebnisse zur Bundestagswahl 2021 ergeben da für Deutschland doch ein etwas anderes Bild...

So siehts aus. Trotz des offenkundigen Linksruck der Union in  den letzten Jahren, gehen Wähler nach Links verloren.
Schreihälse und Vollidioten am rechten Rand hat es immer gegeben und wird es wohl auch weiterhin geben. Zur Zeit halt auch vertreten in den Parlamenten. Eine Mehrheitsfähigkeit sehe ich da aber, glücklicherweise, noch lange nicht. 

Bastel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,411
  • Karma: +169/-970
Antw:Kollege äußert sich rassistisch
« Antwort #263 am: 29.04.2021 11:25 »
Ich setze die Unionsparteien ja auch eben nicht mit der NSDAP gleich, aber halt genauso wenig die heutige LINKE mit der SED aus DDR Zeiten!

Und aus meiner Sicht ist die Gesellschaft augenblicklich, und zwar nicht nur in Deutschland, eher einem deutlichen und absolut erschreckenden Rechtsruck ausgesetzt!

Das ist ja wohl der Lacher des Tages...
Ich sehe einen erschreckenden Linksruck mit vielen Umverteilungsfantasien...

Amiga

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 326
  • Karma: +165/-609
Antw:Kollege äußert sich rassistisch
« Antwort #264 am: 29.04.2021 11:34 »
@Amiga: Man kann wohl kaum die heutige Partei DIE LINKE mit der SED aus DDR Zeiten vergleichen - das wäre genauso, als würde man die CDU/CSU als NSDAP Nachfolgeparteien bezeichnen! Wobei ich mir diesbezüglich zumindest was die CSU betrifft nicht ganz sicher bin...  ;)

Warum sollte man DIE LINKE denn nicht mit der SED gleichsetzen, wenn sie es selbst von sich sogar behauptet?

Guckst du: Dr. Karl Holluba, Berliner Landgericht, läuft...

https://www.welt.de/politik/article3649188/Die-Linke-Wir-sind-Rechtsnachfolgerin-der-SED.html
Bundesfinanzministerin der linken Herzen: Susanne Hennig-Wellsow
Bundesleistungsträgerin: Annalena Baerbock
Bundesinnenministerin: Saskia Esken

Gute Nacht Deutschland. Das Licht ist ja bereits aus.

Amiga

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 326
  • Karma: +165/-609
Antw:Kollege äußert sich rassistisch
« Antwort #265 am: 29.04.2021 11:40 »
Ich setze die Unionsparteien ja auch eben nicht mit der NSDAP gleich, aber halt genauso wenig die heutige LINKE mit der SED aus DDR Zeiten!

Und aus meiner Sicht ist die Gesellschaft augenblicklich, und zwar nicht nur in Deutschland, eher einem deutlichen und absolut erschreckenden Rechtsruck ausgesetzt!

Das ist ja wohl der Lacher des Tages...
Ich sehe einen erschreckenden Linksruck mit vielen Umverteilungsfantasien...

Aus diesem Grund steht ja auch Frau Susanne Hennig-Wellsow als neue Bundesfinanzministerin bei mir in der Signatur. Orwells Gehirnwäsche kam hier bei den Linken nicht so gut an.

Frau Henning-Wellsow hat keinen Plan wie hoch die Steuerlast bei der Lohnsteuer ist, möchte sie aber auf jeden Fall kräftig erhöhen. Bei den Reichen und so! Und wenn man dann zu reich geworden ist (also vermutlich ab einem Euro Vermögen), wird man erschossen oder muss Zwangsarbeit verrichten. Da wir das alles schon hatten, kann sich jeder sein eigenes Bild davon machen, wie die Gesellschaft dann aussieht.
Bundesfinanzministerin der linken Herzen: Susanne Hennig-Wellsow
Bundesleistungsträgerin: Annalena Baerbock
Bundesinnenministerin: Saskia Esken

Gute Nacht Deutschland. Das Licht ist ja bereits aus.

Organisator

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,866
  • Karma: +181/-589
Antw:Kollege äußert sich rassistisch
« Antwort #266 am: 29.04.2021 11:41 »
Zum Beispiel sind in Neukölln die Migrationshintergrundler bei den Infektionszahlen deutlich überrepräsentiert und in der Impfquote weit abgeschlagen.

Und mal wieder derselbe stereotypische Bullshit.

@ Wasdennnun hat doch ein paar schöne Hinweise zum Nachdenken gegeben

Am Ende ist die Aussage das die Menschengruppe Migrant eine Struktur (Alter, Geschlecht, Soziales Umfeld, blabla) hat, die überproportional häufig tatvertächtigt ist.
Sich Gedanken darüber zumachen, ob die vergleichbare Gruppe von Nichtmigrationsmenschen weniger häufiger tatvertächtigt sind, überlasse ich der Medienkompetenz anderer.

Also Leute, schaltet euer Hirn ein bevor man pauschlisierten Kram brabbelt.

Um es mal für dich runterzubrechen:
Sind es wirklich nur die Migranten oder ganz allgemein die Leute in Neukölln?
Liegts ursächlich am Migrationshintergrund oder eher Einkommensschwache?
Liegt es am geringen Einkommen oder aus der damit verbundenen geringen Bildung?
Warum ziehen reiche Migranten aus Neukölln weg?

Solche komplexen Fragen auf eine einfache Antwort reduzieren zu wollen ist ein typischer Ansatz von populistischer Menschenfängerei, auf die manche leider reinfallen.

BAT

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,732
  • Karma: +100/-895
Antw:Kollege äußert sich rassistisch
« Antwort #267 am: 29.04.2021 11:43 »

Solche komplexen Fragen auf eine einfache Antwort reduzieren zu wollen ist ein typischer Ansatz von populistischer Menschenfängerei, auf die manche leider reinfallen.

Nein, das ist Staatsautonomie.

Organisator

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,866
  • Karma: +181/-589
Antw:Kollege äußert sich rassistisch
« Antwort #268 am: 29.04.2021 11:44 »
Nein, das ist Staatsautonomie.

Was ist denn Staatsautonomie?

BAT

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,732
  • Karma: +100/-895
Antw:Kollege äußert sich rassistisch
« Antwort #269 am: 29.04.2021 11:45 »

. Gegen qualifizierte Fachkräfte und wirkliche Kulturbereicherer gibt es auch für mich keinen Grund, etwas dagegen anzuführen.

Doch. Jeder engagierte, freiheitsliebende Mensch fehlt in seiner Heimat zum Aufbau eines demokratischen, prosperierenden Staates.

Green Cards sind der Kolonialismus des 21. Jahrhundert für etliche Herkunftsländer.