Autor Thema: Besserstellung Beamten Corona  (Read 4195 times)

MH

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 123
  • Karma: +9/-83
Besserstellung Beamten Corona
« am: 25.09.2021 09:48 »
Hallo,

jetzt hat die Regierung ja beschlossen, dass ungeimpfe Arbeitnehmer / Angestellte keine Lohnfortzahlung erhalten, wenn sie eine Kontaktperson  und daher in Q sind. Bei Beamten wird aber die Lohnfortzahlung fortgeführt und diese werden nur freigestellt. Warum ist das so? Ich finde das dies noch mehr zu einer Spaltung der Gesellschaft führt, noch mehr als es sowieso schon ist. Warum werden Beamten immer besser gestellt?

Zudem gibt es ja im Bundestag keine 3G Regel, bzw. erst ab einen Wert von 90?. Die können munter mit OP Masken herum laufen...da fragt man sich schon, ob die netten Politiker/Beamten im Bundestag schön geimpft sind....
 
Ich habe auch gehört, dass da im Hintergrund allgemein schon einige Klagen laufen sollen, stimmt das?
Weiß da jemand etwas?

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 18,601
  • Karma: +2976/-6464
Antw:Besserstellung Beamten Corona
« Antwort #1 am: 25.09.2021 09:59 »
Was soll denn immer dieser Unfug mit „Spaltung der Gesellschaft“? Jede freie Gesellschaft ist stets in vielerlei Hinsicht gespalten. Wer Spaltung beklagt, hat mutmaßlich Nordkorea als Vorbild.

MH

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 123
  • Karma: +9/-83
Antw:Besserstellung Beamten Corona
« Antwort #2 am: 25.09.2021 10:05 »
Finden Sie nicht, dass das eine "Spaltung"wäre? Vor
allem wenn Angestellte neben Beamten arbeiten?

Vielleicht ist "Spaltung der Gesellschaft" etwas hart ausgedruckt, aber einen Unterschied macht man hier schon.

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 18,601
  • Karma: +2976/-6464
Antw:Besserstellung Beamten Corona
« Antwort #3 am: 25.09.2021 10:17 »
Ich halte weder Spaltung noch Ungleichbehandlung für ein Problem - weder allgemein noch hier.

Max

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 277
  • Karma: +34/-129
Antw:Besserstellung Beamten Corona
« Antwort #4 am: 25.09.2021 11:21 »
Finden Sie nicht, dass das eine "Spaltung"wäre? Vor
allem wenn Angestellte neben Beamten arbeiten?

Vielleicht ist "Spaltung der Gesellschaft" etwas hart ausgedruckt, aber einen Unterschied macht man hier schon.
Dieses Gerede von einer Spaltung der Gesellschaft ist doch Unsinn! Ich finde es erschreckend wie gewillt viele deutsche wären in einer Art gleichmachenden Staatswirtschaft zu leben. Keiner fragt sich mehr wie sie sich optimal entwickeln und Chancen nutzen können,  sondern man sieht sich nur noch isoliert jeden gefühlten Vorteil einzelner Gruppen an und wünscht alle auf das geringste Niveau herunterzuziehen.
Wer bis zum Lebensende alimentiert werden möchte soll einfach Beamter werden,  wer gerne den neuesten Mercedes als Dienstwagen fährt, wäre vielleicht mit einer Karriere bei ebendieser Firma gut aufgehoben und wer die große Kohle scheffeln möchte, sollte wohl versuchen sich mit einer eigenen Firma am Markt zu behaupten.  Die Möglichkeiten auf der Welt sind schier unendlich, man muss nur aufhören vom Sofa aus die gefühlte Besserstellung von anderen zu beklagen und selbst tätig werden.


Tagelöhner

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 195
  • Karma: +28/-170
Antw:Besserstellung Beamten Corona
« Antwort #5 am: 25.09.2021 11:22 »
Der Unterschied zwischen Arbeitnehmern und Beamten ist nunmal, dass diese eben keinen Lohn für geleistete Arbeit erhalten sondern alimentiert werden  ;D. Angeblich müssten erst Beamtenbesoldungsgesetze angepasst werden, um Beamte im Quarantänefall Arbeitnehmern gleichzusetzen.

Da das besondere Dienst- und Treueverhältnis ja wechselseitig gilt und ein Ausfall von Beamtenarbeitskraft ja besonders kritisch sein müsste (sie übernehmen ja schließlich alle immens wichtige hoheitliche/staatliche Aufgaben, darum sind die ja verbeamtet worden, Vorsicht enthält ein wenig Ironie) würde ich eher vorschlagen, dass Beamte (sofern aus gesundheitlichen Gründen nichts gegen eine Impfung spricht) sich verpflichtend impfen lassen müssen um Ihre Arbeitskraft vollumfänglich aufrecht zu halten.


EiTee

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 95
  • Karma: +17/-151
Antw:Besserstellung Beamten Corona
« Antwort #6 am: 25.09.2021 12:24 »
Beamte dürfen nicht streiken, ich fordere daher, dass künftig niemand mehr streiken darf. Es ist ne ungleichmimimimimi

MH

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 123
  • Karma: +9/-83
Antw:Besserstellung Beamten Corona
« Antwort #7 am: 25.09.2021 12:29 »
Beamte dürfen nicht streiken, ich fordere daher, dass künftig niemand mehr streiken darf. Es ist ne ungleichmimimimimi


Ja, Beamten sollten auch streiken dürfen. Allerdings kenne ich einige Beamte, die das garnicht wollen, da es ihnen finanziell und auch arbeitsbedingt gut geht.
« Last Edit: 25.09.2021 12:43 von MH »

MH

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 123
  • Karma: +9/-83
Antw:Besserstellung Beamten Corona
« Antwort #8 am: 25.09.2021 12:36 »
Finden Sie nicht, dass das eine "Spaltung"wäre? Vor
allem wenn Angestellte neben Beamten arbeiten?

Vielleicht ist "Spaltung der Gesellschaft" etwas hart ausgedruckt, aber einen Unterschied macht man hier schon.
Dieses Gerede von einer Spaltung der Gesellschaft ist doch Unsinn! Ich finde es erschreckend wie gewillt viele deutsche wären in einer Art gleichmachenden Staatswirtschaft zu leben. Keiner fragt sich mehr wie sie sich optimal entwickeln und Chancen nutzen können,  sondern man sieht sich nur noch isoliert jeden gefühlten Vorteil einzelner Gruppen an und wünscht alle auf das geringste Niveau herunterzuziehen.
Wer bis zum Lebensende alimentiert werden möchte soll einfach Beamter werden,  wer gerne den neuesten Mercedes als Dienstwagen fährt, wäre vielleicht mit einer Karriere bei ebendieser Firma gut aufgehoben und wer die große Kohle scheffeln möchte, sollte wohl versuchen sich mit einer eigenen Firma am Markt zu behaupten.  Die Möglichkeiten auf der Welt sind schier unendlich, man muss nur aufhören vom Sofa aus die gefühlte Besserstellung von anderen zu beklagen und selbst tätig werden.

Hier geht es rein um die "Lohnfortzahlung".
Wenn die Regierung durch solche maßiven Maßnahmen alle dazu bewegen/zwingen möchte sich zu impfen, dann sollte es auch für alle gelten...

Ein Angestellter fühlt sich evt. dazu genötigt sich impfen zu lassen, vorallem wenn er auf das Geld angewiesen ist. Ein Beamter eben nicht, da er keine finanziellen Konsequenzen hat.

Bei dem Rest stimme ich Ihnen zu.
« Last Edit: 25.09.2021 12:45 von MH »

Ozymandias

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 81
  • Karma: +7/-144
Antw:Besserstellung Beamten Corona
« Antwort #9 am: 25.09.2021 12:45 »
Narrenfreiheit für Beamte ist doch nichts neues.

Die Dienstherren könnten übrigens eine Zwangsimpfung leichter durchsetzen, als private Arbeitgeber.

MH

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 123
  • Karma: +9/-83
Antw:Besserstellung Beamten Corona
« Antwort #10 am: 25.09.2021 12:49 »
Narrenfreiheit für Beamte ist doch nichts neues.

Die Dienstherren könnten übrigens eine Zwangsimpfung leichter durchsetzen, als private Arbeitgeber.

Ich bezweifle das hier eine Zwangsimpfung durchgesetzt wird (von der Zwangsimpfung halte ich generell nichts...) , da ich vermute, dass einige dieser "Entscheider" selbst nicht geimpft sind. Wer schneidet sich den gerne ins eigene Bein?

xap

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 91
  • Karma: +15/-100
Antw:Besserstellung Beamten Corona
« Antwort #11 am: 25.09.2021 14:06 »
Ich verstehe dieses Gejammer nicht. Diese Ungleichbehandlung wurde ausreichend erläutert. Man könnte auch Beamte entsprechend ohne Besoldung freistellen. Allerdings stehen dem bisher die jeweiligen Besoldungsgesetze gegenüber. Diese gälte es zu ändern, was durchaus möglich wäre. Die Bezahlung von Beamten wird nunmal qua Gesetz und nicht per privatrechtlichem Arbeitsvertrag geregelt. Das hat Vor- und Nachteile. Diese Diskussion brauchen wir nicht aufmachen. Vielleicht einfach mal belesen anstatt BILD Aufmacher zu konsumieren.

Ansonsten halte ich diese Diskussion für überflüssig. Ich kenne aus meinem Kollegium niemanden, der nicht geimpft wäre. Völlig unabhängig vom Status (Arbeitnehmer/Beamter). Den Leuten liegt einfach was an ihrer Gesundheit.

Die interessantere Frage wäre für mich was der Impfstatus mit einer Kompensation des Entgeltausfalls im Quarantänefall zu tun hat. Man wird behördlich in Quarantäne versetzt, also sollte m. E. der Entgeltausfall auch kompensiert werden.

WasDennNun

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5,489
  • Karma: +360/-1509
Antw:Besserstellung Beamten Corona
« Antwort #12 am: 26.09.2021 15:34 »
Die interessantere Frage wäre für mich was der Impfstatus mit einer Kompensation des Entgeltausfalls im Quarantänefall zu tun hat. Man wird behördlich in Quarantäne versetzt, also sollte m. E. der Entgeltausfall auch kompensiert werden.
Es ist doch so, dass wenn man in Q kommt, dann muss der AG nicht mehr für einen zahlen.
Und dass das entsprechende Amt dann einem das Entgelt als Ausgleich zahlt (meistens via dem AG abgewickelt)

Das man keinen Anspruch auf diese Zahlung hat, wenn man selbst verschuldet eben in diese Situation kommt, ist seit Jahren und vor Corona in dem entsprechendem Gesetz verankert.

Also verstehe ich die ganze Diskussion nicht.
Wenn jemand willentlich auf die Impfung verzichtet und dadurch eben in obige Situation kommt, dann kann es ja eben so interpretiert werden, dass man selbstverschuldet in diese Situation gekommen ist und somit eben keinen Anspruch auf die Zahlung hat.

Bob Kelso

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 77
  • Karma: +50/-146
Antw:Besserstellung Beamten Corona
« Antwort #13 am: 26.09.2021 17:47 »
Beamte dürfen nicht streiken, ich fordere daher, dass künftig niemand mehr streiken darf. Es ist ne ungleichmimimimimi

Beamte haben auch keine "Not" zu streiken! Die "Streikergebnisse" werden automatisch auf die Beamten übertragen! Ein bequemer (kostenfreier) Arbeitskampf!

Pukki

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 57
  • Karma: +13/-54
Antw:Besserstellung Beamten Corona
« Antwort #14 am: 26.09.2021 18:16 »
Seit wann werden Tarifergebnisse automatisch auf die jeweiligen Beamten übertragen?