Autor Thema: Tarifrunde TV-L 2021 - Diskussion  (Read 290031 times)

Alitalia

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 91
  • Karma: +13/-36
Antw:Tarifrunde TV-L 2021 - Diskussion
« Antwort #1155 am: 28.11.2021 13:38 »
So oder so kommt eine Minusrunde bei heraus, das war doch eigentlich von Anfang an klar. Die Inflation wird hoch bleiben, selbst mit dem nach wie vor beschönigenden Warenkorb, nach dem die Inflation berechnet wird.
Gerade steigende Energiepreise fallen mehr auf als andere Dinge und genau diese werden weiter massiv ansteigen, aus diversen Gründen. Das diese natürlich auch auf jegliche andere Waren umgelegt werden wird dabei wieder vergessen.

bigbroen

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 24
  • Karma: +1/-9
Antw:Tarifrunde TV-L 2021 - Diskussion
« Antwort #1156 am: 28.11.2021 13:40 »
Bei 0% Erhöhung also -5%. Entspricht doch fast der Forderung.

Alitalia

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 91
  • Karma: +13/-36
Antw:Tarifrunde TV-L 2021 - Diskussion
« Antwort #1157 am: 28.11.2021 13:43 »
Das ist dann wohl Fachkräftemangelbekämpfungsmaßnahmenkatalog der TdL. Am schlechten Gehalt kann der Fachkräftemangel ja nicht liegen.

Das ist nur eine Komponente, insgesamt tritt der Öffentliche Dienst einfach nicht als zukunftsgewandter Arbeitgeber auf. Nach wie vor stellen sich diverse gegen "moderne" Arbeitsformen, die Ausstattung selbst ist einfach nur altbacken, entsprechend auch die Arbeitsweise selbst. Das Thema Digitalisierung ist in der breiten Masse nach wie vor nicht angekommen und wird von diversen auch abgelehnt, da sie lieber in der Akte blättern und etwas in der Hand haben wollen.

Christian

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 29
  • Karma: +4/-3
Antw:Tarifrunde TV-L 2021 - Diskussion
« Antwort #1158 am: 28.11.2021 13:46 »
Das würde ich auch sagen.
Mindestens der Bereich von Bund und Hessen muss bei der linearen Erhöhung erreicht werden ( angesichts von Inflation und Steuerschätzung hätte man sogar eine noch bessere Argumentationsgrundlage). Andernfalls muss es halt weitergehen und auch die Kliniken kein Tabu sein.

Amtsdenker

  • Gast
Antw:Tarifrunde TV-L 2021 - Diskussion
« Antwort #1159 am: 28.11.2021 13:50 »
Schimpfen und Meckern wird Euch nicht helfen. Im Falle eines schlechten Ergebnisses muss man eben auch Konsequenzen ziehen. Ich selbst bereite gerade mein Kündigungsschreiben vor für den Fall eines miserablen Ergebnisses. Andere Ingenieurkollegen aus unserer Einheit haben gleiches vor. Wer meint, dass er bei beschissenem Ergebnis weiter im TV-L verharren muss, möge dies tun. Mir ist dafür meine Lebenszeit zu kostbar. Zumal es interessantere Tarifverträge auch im Umfeld des ÖD gibt wie den TV-V  8)

ktown

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 24
  • Karma: +2/-3
Antw:Tarifrunde TV-L 2021 - Diskussion
« Antwort #1160 am: 28.11.2021 13:53 »
Eigentlich ist es doch vollkommen logisch, das von der Tdl jetzt auch nichts verhandelbares kam. Nur so können die Gewerkschaften das finale Ergebnis noch als Erfolg verkaufen.

Jockel

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 265
  • Karma: +53/-179
Antw:Tarifrunde TV-L 2021 - Diskussion
« Antwort #1161 am: 28.11.2021 13:54 »
ich darf nochmal daran erinnern, dass in 2020 die Entgelte linear um 3,12 (mindestens 90€) erhöht wurden. Inflation in 2020 lag bei 0,5 %.
In 2021 gab es eine Erhöhung von 1,29 (mindestens 50€)
Inflation in 2021 stand heute 3,1 %.

3,1 + 0,5 sind 3,6155 Inflation bei
3,12 +1,29 sind 4,45 lineare Erhöhung.

es sind also noch 0,83 % im realen Plus (im Corona-Durchschnitt 20/21 )

Amtsdenker

  • Gast
Antw:Tarifrunde TV-L 2021 - Diskussion
« Antwort #1162 am: 28.11.2021 13:57 »
Wurde hier auch die Abschmelzung der Jahressonderzahlung einberechnet?

Alitalia

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 91
  • Karma: +13/-36
Antw:Tarifrunde TV-L 2021 - Diskussion
« Antwort #1163 am: 28.11.2021 13:57 »
Schimpfen und Meckern wird Euch nicht helfen. Im Falle eines schlechten Ergebnisses muss man eben auch Konsequenzen ziehen. Ich selbst bereite gerade mein Kündigungsschreiben vor für den Fall eines miserablen Ergebnisses. Andere Ingenieurkollegen aus unserer Einheit haben gleiches vor. Wer meint, dass er bei beschissenem Ergebnis weiter im TV-L verharren muss, möge dies tun. Mir ist dafür meine Lebenszeit zu kostbar. Zumal es interessantere Tarifverträge auch im Umfeld des ÖD gibt wie den TV-V  8)

Wer seit Jahrzehnten in der allgemeinen Verwaltung sitzt wird sich eher nicht mehr bewegen (können), da es auf dem freien Markt keine Verwendung für sie gibt. Da bleibt dann nur der Wechsel zum Bund oder zur Kommune, was auch schon diverse vollzogen haben. Konsequenzen von nachhaltiger Wirkung seitens des Amtes gab es danach keine, wie auch?
Diverse Ämter werden sich die nächsten Jahre zwangsweise verkleinern müssen, da man die Stellen die man an sich hat (zugesprochen bekommen hat) eh nicht besetzen kann. Spätestens dann muss auch die Digitalisierung komplett greifen, um auch nur annähernd den Mangel an Personal ausgleichen zu können.

Alitalia

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 91
  • Karma: +13/-36
Antw:Tarifrunde TV-L 2021 - Diskussion
« Antwort #1164 am: 28.11.2021 14:01 »
ich darf nochmal daran erinnern, dass in 2020 die Entgelte linear um 3,12 (mindestens 90€) erhöht wurden. Inflation in 2020 lag bei 0,5 %.
In 2021 gab es eine Erhöhung von 1,29 (mindestens 50€)
Inflation in 2021 stand heute 3,1 %.

3,1 + 0,5 sind 3,6155 Inflation bei
3,12 +1,29 sind 4,45 lineare Erhöhung.

es sind also noch 0,83 % im realen Plus (im Corona-Durchschnitt 20/21 )

Man kann es sich auch schön rechnen. Die Gründe für die 0,5% sind ja hinlänglich bekannt und das durchschnittliche Lohnplus ist nicht der Rede wert.

TZSteinbock

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 94
  • Karma: +24/-25
Antw:Tarifrunde TV-L 2021 - Diskussion
« Antwort #1165 am: 28.11.2021 14:05 »
ich darf nochmal daran erinnern, dass in 2020 die Entgelte linear um 3,12 (mindestens 90€) erhöht wurden. Inflation in 2020 lag bei 0,5 %.
In 2021 gab es eine Erhöhung von 1,29 (mindestens 50€)
Inflation in 2021 stand heute 3,1 %.

3,1 + 0,5 sind 3,6155 Inflation bei
3,12 +1,29 sind 4,45 lineare Erhöhung.

es sind also noch 0,83 % im realen Plus (im Corona-Durchschnitt 20/21 )

Wer den MwSt. Effekt in 2020 nicht berücksichtigt darf es dann in 2021 auch nicht tun. Es ist schlicht unseriös die ca. 2 % damalige Dämpfung zu unterschlagen jetzt aber von Einmahleffekten zu reden. MwSt. Bereinigt hatten wir in 2020 ca. 2.5% Inflation so wie wir jetzt ca. 4 % haben

fragezeichen

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 40
  • Karma: +15/-27
Antw:Tarifrunde TV-L 2021 - Diskussion
« Antwort #1166 am: 28.11.2021 15:26 »
ich darf nochmal daran erinnern, dass in 2020 die Entgelte linear um 3,12 (mindestens 90€) erhöht wurden. Inflation in 2020 lag bei 0,5 %.
In 2021 gab es eine Erhöhung von 1,29 (mindestens 50€)
Inflation in 2021 stand heute 3,1 %.

3,1 + 0,5 sind 3,6155 Inflation bei
3,12 +1,29 sind 4,45 lineare Erhöhung.

es sind also noch 0,83 % im realen Plus (im Corona-Durchschnitt 20/21 )

Die Erhöhung der Tabellenentgelte bezieht sich aber auf das Brutto, nicht auf das Netto. Die Preiserhöhungen hingegen gehen direkt ans Porte­mon­naie. Wir sind also mitnichten bei 0,83% im realen Plus.

TZSteinbock

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 94
  • Karma: +24/-25
Antw:Tarifrunde TV-L 2021 - Diskussion
« Antwort #1167 am: 28.11.2021 15:36 »
ich darf nochmal daran erinnern, dass in 2020 die Entgelte linear um 3,12 (mindestens 90€) erhöht wurden. Inflation in 2020 lag bei 0,5 %.
In 2021 gab es eine Erhöhung von 1,29 (mindestens 50€)
Inflation in 2021 stand heute 3,1 %.

3,1 + 0,5 sind 3,6155 Inflation bei
3,12 +1,29 sind 4,45 lineare Erhöhung.

es sind also noch 0,83 % im realen Plus (im Corona-Durchschnitt 20/21 )

Die Erhöhung der Tabellenentgelte bezieht sich aber auf das Brutto, nicht auf das Netto. Die Preiserhöhungen hingegen gehen direkt ans Porte­mon­naie. Wir sind also mitnichten bei 0,83% im realen Plus.

.. rechnet man richtig haben alle über die beiden Jahre ca. 2% Reallohnverlust!

cyrix42

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 329
  • Karma: +39/-148
Antw:Tarifrunde TV-L 2021 - Diskussion
« Antwort #1168 am: 28.11.2021 15:45 »
Die Erhöhung der Tabellenentgelte bezieht sich aber auf das Brutto, nicht auf das Netto. Die Preiserhöhungen hingegen gehen direkt ans Porte­mon­naie. Wir sind also mitnichten bei 0,83% im realen Plus.

Du hast völlig recht; es ist deutlich mehr, denn die Steuersätze sind ja gefallen.

Um mal konkrete Zahlen zu nennen: TV-L 13, Stufe 6, 2019 bei Standard-Einstellungen des Rechners: Netto 38.249€; Analog 2021: 41.329€; macht ein Plus im Netto von 8% von 2021 ggü. 2019. Bei EG 10 Stufe 6 sind es etwa 7,5%, die das Netto gestiegen ist...

Alitalia

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 91
  • Karma: +13/-36
Antw:Tarifrunde TV-L 2021 - Diskussion
« Antwort #1169 am: 28.11.2021 15:54 »
Was Netto am Ende bei rauskommt hat aber nichts mit der Erhöhung des Brutto zu tun. Sonst müsste man ja noch die individuellen Veränderungen von z.B. der Steuerklasse mit einrechnen.

Gerade der Grundbedarf des Lebens ist deutlich teurer geworden, heißt Miete, Energie und Nahrung.