Autor Thema: Tarifrunde TV-L 2021 - Diskussion  (Read 179456 times)

Beamter

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 29
  • Karma: +6/-13
Antw:Tarifrunde TV-L 2021 - Diskussion
« Antwort #1335 am: 29.11.2021 13:34 »
Aktuelles NDR Info Gewäsch: "Tarifbeschäftigt der Länder bekommen zukünftig mehr Geld! [...]"

Nochmal "lol"

Ein "lol" zu Ihrem Beitrag. Was Sie zusammengefasst zitieren ist inhaltlich korrekt.


"Die Tarifbeschäftigten der Länder müssen mit einer Nullrunde leben. Ein Tariferhöhung wird es erst im Dez. 2022 geben. Dafür erhalten alle Beschäftigten eine steuerfreie Einmalzahlung i.H.v 1300 Euro [...]"

Das wäre ehrlicher. Finde schon, dass das Radio das so erzählen könnte, oder?

Da bin ich absolut bei Ihnen, ja. Was erwarten wir von neidenden Personen die von der Thematik keine Ahnung haben? Klar können wir nun sagen, die sollen mal den letzten Tarifabschluss der IG Metall lesen. Aber die bezahlt ja auch nicht Frau und Herr Müller direkt...

andreg

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 18
  • Karma: +1/-10
Antw:Tarifrunde TV-L 2021 - Diskussion
« Antwort #1336 am: 29.11.2021 13:35 »
Hallo zusammen,
wie verhält es sich eigentlich mit der 1300 € steuerfreien Corona-Einmalzahlung wenn ich im Dienstverhältnis bereits 500 € steuerfreie Corona-Zahlungen Anfang des Jahres erhalten habe?
Erhalte ich die 1300 nochmal dazu einmalig oder sind dann 1800€ steuerfrei möglich? Ich dachte die Grenze liegt bei 1500 € pro Dienstverhältnis.
Wird das dann für diese Fälle erhöht, oder muss ich mit einer Kürzung entgegen der Vereinbarung im Tarif rechnen?

Die Corona Prämie wird wohl erst 03/22 bezahlt. Somit ist Deine Prämie von 2021 nicht relevant. Solltest Du 2022 zusätzlich nochmal 500€ bekommen, musst Du den Betrag oberhalb von 1500€ versteuern. In deinem Fall die 300€

Meines Wissens wurde nur der mögliche Auszahlungszeitraum für den Corona-Bonus verlängert. Es bleiben trotzdem maximal 1500 Euro abgabefrei, egal ob sie 2020, 2021 oder 2022 ausgezahlt werden.

Mein Tipp wäre: tarifvertraglich vereinbart ist nur der Bonus von 1300 Euro, nicht dessen steuerliche und sozialversicherungsrechtliche Behandlung. Man wird also wohl den Betrag, um den man die 1500 Euro überschreitet, versteuern müssen. Ich vermute, dieser Anteil wird genau wie die JSZ auch sozialversicherungspflichtig. Ist aber natürlich ohne konkreten Text bisher etwas Kaffeesatzleserei.

Du hast natürlich Recht. mea culpa

Kein Thema :). Beim nochmaligen Nachdenken bin ich mir bei der Sozialversicherungspflicht auch nicht sicher. Könnte auch sein, dass- da nicht regelmäßige Einmalzahlung - nur Steuern anfallen und keine anderen Abgaben.

Bromnitro

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 1
  • Karma: +1/-1
Tarifrunde TV-L 2021 - Diskussion
« Antwort #1337 am: 29.11.2021 13:36 »
Hallo liebe Mitglieder,

meine Frage zu der Sonderzahlung. Ich bin momentan angestellt im TV-L Vertrag zu 50%. Mein Vertrag endet jedoch Ende Januar 2022. Bin ich sozusagen dann von der Prämie (die vermutlich erst im März 22 ausgezahlt wird) ausgegrenzt?

Grüße

Amo

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 11
  • Karma: +2/-2
Antw:Tarifrunde TV-L 2021 - Diskussion
« Antwort #1338 am: 29.11.2021 13:36 »
Wie verhält sich die Einmalzahlung, wenn das Arbeitsverhältnis erst seit dem 01.10.2021 besteht? Wird die Sonderzahlung anteilig berechnet?

Neuer12

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 120
  • Karma: +9/-30
Antw:Tarifrunde TV-L 2021 - Diskussion
« Antwort #1339 am: 29.11.2021 13:37 »
Das Ergebnis als schlecht zu bezeichnen,wäre noch gelobt.
Das ist ein Reallohnverlust.

Ich könnte kotzen, dass man so etwas unterschreibt.
Na ja, die Motivation steigt durch so etwas sicher nicht...

Hinz

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 42
  • Karma: +10/-87
Antw:Tarifrunde TV-L 2021 - Diskussion
« Antwort #1340 am: 29.11.2021 13:37 »
Die Medien auch wieder mit Halbwahrheiten, welche den faulen Apfel verkaufen...

Verdi hätte auch ohne Streik gut kämpfen können. Die hätten über die Medien hier den "Arbeitskampf" tragen können.

Kliniken:

- Personalmangel
- überarbeitetes Personal
- schlechte Bezahlung im Vergleich zu xxx
- Interview mit Pflegerin die statt Geschenke für das Kind zu kaufen  mehr Miete zahlen muss. Sieht das Kind sowieso nur durch die Schichten kaum.

- gegenüber tdL Vertreter, Name inkl. Partei Zugehörigkeit bennenen, die da kein Handlungsbedarf sehen

- Folge: Politiker setzen bewusst unsere Gesundheit aufs spiel.

Das schreit doch nach Skandal und würde sogar innerparteiliche Konflikte auslösen. Wer will schon xy wählen dem die Menschen egal sind ?

So oder ähnlich hätte Verdi mit vernünftiger Instrumentalisierung der Medien sich stärker machen können.

Stattdessen heißt es jetzt: fettes Lohnplus für alle, sofort.



GanzToll

  • Gast
Antw:Tarifrunde TV-L 2021 - Diskussion
« Antwort #1341 am: 29.11.2021 13:39 »
Das Ergebnis ist einfach unanständig. Kein Reallohnzuwachs wäre ja in Ordnung gewesen, aber eine Nullrunde... Pfff...

Aber ich bin auch erleichtert, dass ich mir zukünftig wegen meiner mittlerweile deutlich gesunkenen Arbeitsmoral keine all zu großen Selbstvorwürfe mehr machen muss. Bin gespannt wie die diversen Zukunftskoalitionen im Land mit einem derart frustrierten Personalkörper ihre so ambitionierten Zukunftsprojekte umsetzen wollen. Ich gehe schon mal Popcorn holen.

pommes

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 76
  • Karma: +19/-71
Antw:Tarifrunde TV-L 2021 - Diskussion
« Antwort #1342 am: 29.11.2021 13:42 »
Aktuelles NDR Info Gewäsch: "Tarifbeschäftigt der Länder bekommen zukünftig mehr Geld! [...]"

Nochmal "lol"

Ein "lol" zu Ihrem Beitrag. Was Sie zusammengefasst zitieren ist inhaltlich korrekt.


"Die Tarifbeschäftigten der Länder müssen mit einer Nullrunde leben. Ein Tariferhöhung wird es erst im Dez. 2022 geben. Dafür erhalten alle Beschäftigten eine steuerfreie Einmalzahlung i.H.v 1300 Euro [...]"

Das wäre ehrlicher. Finde schon, dass das Radio das so erzählen könnte, oder?

Da bin ich absolut bei Ihnen, ja. Was erwarten wir von neidenden Personen die von der Thematik keine Ahnung haben? Klar können wir nun sagen, die sollen mal den letzten Tarifabschluss der IG Metall lesen. Aber die bezahlt ja auch nicht Frau und Herr Müller direkt...

Naja das ist ja das Thema. Die "neidenden Personen" hören "blabla öffentlicher Dienst bekommt mehr Geld blabla und auch noch 1300 Euro steuerfrei blabla". Schätze die meisten Menschen wissen gar nicht genau wer für Land/Kommune/Bund arbeitet und wer davon TB/Beamter ist, und es bleibt nur "mehr Geld für öD" im Kopf hängen. Das diese "mehr geld" erst in einem Jahr kommt und noch nicht einmal einen Inflationsausgleich darstellt wird sich vielen gar nicht erschliessen, bzw. sie wollen es auch vielleicht gar nicht wissen. Deshalb ist eine solche Berichterstattung unter BILD Niveau im öffentlich-rechtlichen ein Bischen .... naja... daneben. IMO

Bastel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,899
  • Karma: +256/-1489
Antw:Tarifrunde TV-L 2021 - Diskussion
« Antwort #1343 am: 29.11.2021 13:45 »
Aktuelles NDR Info Gewäsch: "Tarifbeschäftigt der Länder bekommen zukünftig mehr Geld! [...]"

Nochmal "lol"

Ein "lol" zu Ihrem Beitrag. Was Sie zusammengefasst zitieren ist inhaltlich korrekt.


"Die Tarifbeschäftigten der Länder müssen mit einer Nullrunde leben. Ein Tariferhöhung wird es erst im Dez. 2022 geben. Dafür erhalten alle Beschäftigten eine steuerfreie Einmalzahlung i.H.v 1300 Euro [...]"

Das wäre ehrlicher. Finde schon, dass das Radio das so erzählen könnte, oder?

Da bin ich absolut bei Ihnen, ja. Was erwarten wir von neidenden Personen die von der Thematik keine Ahnung haben? Klar können wir nun sagen, die sollen mal den letzten Tarifabschluss der IG Metall lesen. Aber die bezahlt ja auch nicht Frau und Herr Müller direkt...

Wer hat den die ganzen Kurzarbeiter letztes Jahr fett gefüttert?

JaNein

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 2
  • Karma: +0/-0
Antw:Tarifrunde TV-L 2021 - Diskussion
« Antwort #1344 am: 29.11.2021 14:01 »
@andreg und @Albeles
Vielen Dank für eure Einschätzung.

Traurig, dass dann mit steuerfrei geworben wird, wenn das trotzdem für einen Teil nur teilweise steuerfrei ankommt und auch noch für einen Ausgleich der Nullrunde begründet wird. Ich werde mir zukünftig überlegen, ob ich freiwillig pandemiebedingt oder auch bei anderen besonderen Situationen aushelfe, wenn im nachhinein meine Bereitschaft zum Aushelfen dann doch schlechter gestellt wird. Im Jahr 2020 hatte ich ebenfalls eine steuerfreie Corona-Bonuszahlung.
Für mich fühlt sich das wie ein kleiner Schlag ins Gesicht an. Hätte ich mich damals nicht freiwillig gemeldet, hätte ich mich nicht vorübergehend umstellen müssen und würde auch dann den Steuerfreibetrag nicht überschreiten.  Klar, so wie jetzt habe ich dann trotzdem etwas mehr insgesamte Bonuszahlung. Aber der damalige Vorteil reduziert sich jetzt um ein Gutes Stück für mich, da der Steuerfreibetrag überschritten wird. Und das wird mir noch als Ausgleich für die Nullrunde verkauft.
Danke.

Pepper2012

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 233
  • Karma: +78/-195
Antw:Tarifrunde TV-L 2021 - Diskussion
« Antwort #1345 am: 29.11.2021 14:01 »
Kein Reallohnzuwachs wäre ja in Ordnung gewesen, aber eine Nullrunde... Pfff...

Was ist das bitte für eine dumme Aussage?

Johann

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 128
  • Karma: +13/-66
Antw:Tarifrunde TV-L 2021 - Diskussion
« Antwort #1346 am: 29.11.2021 14:02 »
Ich könnte kotzen.
Rente steigt um 5%, Inflation steckt bei 4,5%, wir kriegen 2,8% und einmalig Almosen auf zwei volle Jahre.
Was machen die Verhandlungsführer nochmal beruflich?

Alitalia

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 91
  • Karma: +13/-36
Antw:Tarifrunde TV-L 2021 - Diskussion
« Antwort #1347 am: 29.11.2021 14:07 »
Auch im öD gab es einige die an sich in die Kurzarbeit geschickt worden wären, wenn sie in der freien Wirtschaft tätig gewesen wären. Diverse arbeiten auch heute noch nur sehr eingeschränkt bzw. werden es bei der aktuellen Corona Entwicklung. Andere wurden hingegen komplett verheizt und bekommen jetzt noch den Ars...tritt in Form eines unwürdigen Tarifabschlusses.

Das die Medien mal wieder nichts brauchbares bei dem Thema zusammenschreiben ist leider auch nichts neues. Auch hier besteht offenkundig Fachkräftemangel ;-)

Maximus2584

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 165
  • Karma: +2/-38
Antw:Tarifrunde TV-L 2021 - Diskussion
« Antwort #1348 am: 29.11.2021 14:08 »
5,2 % Inflation im November, 3 % +- durchschnittlich(inklusive einmalige Zahlung) wenn man rechnen kann auf 24 Monate... top sage ich euch :)))

H.Imhoff

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 9
  • Karma: +2/-3
Antw:Tarifrunde TV-L 2021 - Diskussion
« Antwort #1349 am: 29.11.2021 14:09 »
Welch eine Ironie:

Mein Android hat gerade zwei Push-Nachrichten im Abstand von ca. 5 Minuten bekommen:

Erste:
Einigung im Tarifstreik der Länder: 2,8%ab Dezember 2022 und 1300€

Zweite:
Inflation überspringt im November Fünf-Prozent-Marke.


Ob der Androide im Inneren des Gerätes sich wohl gerade lachend am Boden rollt?