Autor Thema: Tarifrunde TV-L 2021 - Diskussion  (Read 327593 times)

ichEinfachUnverbeamtet

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 43
  • Karma: +1/-7
Antw:Tarifrunde TV-L 2021 - Diskussion
« Antwort #2085 am: 26.09.2022 08:56 »
https://zusammen-geht-mehr.verdi.de/beschaeftigtenbefragung
Die haben seit über Zehn Jahren nicht mehr für den TV-L gestreikt.

Ich muss mal unwissend fragen, wann das letzte Mal genau gewesen ist?

Sozialarbeiter

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 336
  • Karma: +42/-252
Antw:Tarifrunde TV-L 2021 - Diskussion
« Antwort #2086 am: 26.09.2022 15:20 »
2006 (mit der Verabschiedung des BAT) gab teilweise wochenlange Streiks.
Seit dem gab es im TV-L keine flächendeckenden wochenlangen Streiks mehr. Bei der letzten Tarifrunde gab es einzelne Bereiche die insgesamt 1-2 Wochen gestreikt haben. Im Groß gab es in den meisten Bereiche nur die sogenannten Warnstreiks (also hier und da mal ein Tag Streiken).

daseinsvorsorge

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 307
  • Karma: +33/-279
Antw:Tarifrunde TV-L 2021 - Diskussion
« Antwort #2087 am: 28.09.2022 08:22 »

Auch ist es möglich eine Gewerkschaft zu haben, welche die Interessen der Mitarbeiter im öffentlichen Dienst vertritt und entsprechende Tarifverträge aushandelt. Die Wahrscheinlichkeit, diese zu finden ist sehr gering.


Warum gründen Sie mit Gleichgesinnten aus diesen Forum dann nicht eine eben solche Gewerkschaft?Hunderttausende von Mitgliedern werden bei verdi u.a. sofort austreten und ihrer Gewerkschaft beitreten.

JesuisSVA

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,490
  • Karma: +265/-514
Antw:Tarifrunde TV-L 2021 - Diskussion
« Antwort #2088 am: 28.09.2022 08:25 »
Gibt es bei Verdi überhaupt irgendwen ausser bezahlten Funktionären, Karteileichen, Arbeitslosen und radikalen Gewerkschaftsbütteln? Warum sollte die jemand in seiner Gewerkschaft haben wollen? Der stinkende Verdi-Pfuhl ist mit denen doch bestens bedient und vice versa.

JahrhundertwerkTVÖD

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 373
  • Karma: +76/-482
Antw:Tarifrunde TV-L 2021 - Diskussion
« Antwort #2089 am: 28.09.2022 11:53 »

Auch ist es möglich eine Gewerkschaft zu haben, welche die Interessen der Mitarbeiter im öffentlichen Dienst vertritt und entsprechende Tarifverträge aushandelt. Die Wahrscheinlichkeit, diese zu finden ist sehr gering.


Warum gründen Sie mit Gleichgesinnten aus diesen Forum dann nicht eine eben solche Gewerkschaft?Hunderttausende von Mitgliedern werden bei verdi u.a. sofort austreten und ihrer Gewerkschaft beitreten.

Ich benötige keine Gewerkschaft.
Ich verhandle mein Außertarifliches Gehalt selbst.

Mir geht es ganz profan darum dass Verdi nachweislich Tarife zu Ungunsten der Mitarbeiter ab E9 abschließt.
Sollen sie doch bitte nur für ihre eigenen Mitgliedern verhandeln. Dann ist die Verhandlungsmasse auch nicht so groß.
Warum sollten sich Mitarbeiter ab E9 von einer Gewerkschaft vertreten lassen, welche zu deren Ungunsten verhandelt?

daseinsvorsorge

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 307
  • Karma: +33/-279
Antw:Tarifrunde TV-L 2021 - Diskussion
« Antwort #2090 am: 28.09.2022 12:01 »

Mir geht es ganz profan darum dass Verdi nachweislich Tarife zu Ungunsten der Mitarbeiter ab E9 abschließt.
Sollen sie doch bitte nur für ihre eigenen Mitgliedern verhandeln.


Also-die Gewerkschaften können immer nur für ihre Mitglieder verhandeln; die Nichtorganisierten verhandeln für sich selber.

Oder hat sich eine Gesetzesveränderung bzgl.  der negativen Koalitionsfreiheit ergeben ?

JahrhundertwerkTVÖD

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 373
  • Karma: +76/-482
Antw:Tarifrunde TV-L 2021 - Diskussion
« Antwort #2091 am: 28.09.2022 12:40 »
Bei jeder Tarifverhandlung argumentiert Verdi für x-Millionen Beschäftigte des öffentlichen Dienstes zu verhandeln.
Das ist schlichtweg falsch und zeigt den Größenwahn dieser Gewerkschaft.

Es ist nicht nur falsch, sondern auch taktisch unklug dies so zu kommunizieren.
Wenn der AG Tarifergebnisse allen Mitarbeitern gewährt, ist es schlichtweg nicht das Problem von Verdi und der AG muss gucken wo er die Kohle herbekommt.

Daher sollte Verdi die Masse deutlich kleiner halten und für seine Mitarbeiter verhandeln.

daseinsvorsorge

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 307
  • Karma: +33/-279
Antw:Tarifrunde TV-L 2021 - Diskussion
« Antwort #2092 am: 28.09.2022 13:04 »
Bei jeder Tarifverhandlung argumentiert Verdi für x-Millionen Beschäftigte des öffentlichen Dienstes zu verhandeln.
Das ist schlichtweg falsch und zeigt den Größenwahn dieser Gewerkschaft.

Es ist nicht nur falsch, sondern auch taktisch unklug dies so zu kommunizieren.
Wenn der AG Tarifergebnisse allen Mitarbeitern gewährt, ist es schlichtweg nicht das Problem von Verdi und der AG muss gucken wo er die Kohle herbekommt.

Daher sollte Verdi die Masse deutlich kleiner halten und für seine Mitarbeiter verhandeln.

Die Behauptung, verdi und co verhandeln für ALLE Beschäftigten , sehe ich genauso kritisch. Und diese Behauptung hält dann Nichtorganisierte davon ab, eigene Verhandlungen zu führen und besere Ergebnisse als die Gewerkschaften zu erzielen ?

Entweder bestehen insbesondere bei den Fach-und  Führungskräften ab > EG 9 erhebliche Wissenslücken und/oder sie sind einfach zu bequem, selbst zu verhandeln und schimpfen nachträglich  - trotz eigenem offensichtlichen Versagen - auf die Gewerkschaften.

JesuisSVA

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,490
  • Karma: +265/-514
Antw:Tarifrunde TV-L 2021 - Diskussion
« Antwort #2093 am: 28.09.2022 13:07 »
Die freien Arbeitnehmer erzielen doch selbst mit minimalsten Verhandlungsaufwand mindestens das gleiche Ergebnis wie Verdi. Wo liegt also doch gleich nochmal der Sinn von dem Laden ausser Funktionäre zu versorgen und Internettrolle zu bezahlen?

ACDSee

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 43
  • Karma: +7/-57
Antw:Tarifrunde TV-L 2021 - Diskussion
« Antwort #2094 am: 30.09.2022 11:10 »
Für Tarifbeschäftigte besteht ja zumindest noch die Möglichkeit selbst zu verhandeln. Beim AG Gehör zu finden, könnte ohne konkrete Abwanderungsandrohung schweirig werden.

Die Problematik der Vertretungsmacht von Verdi setzt sich jedoch auch regelmäßig bis in die Beamtenbesoldung fort. Immer dann wenn der Gesetzgeber die geringen Tarifabschlüsse auf die Beamten überträgt. Beamte können schlecht für sich selbst verhandeln. Ihnen bleiben nur Dienst nach Vorschrift, Widerspruch und Klage. Selbst bei gerichtlichem Erfolgt werden Nachzahlungen, auch wenn diese Jahre zurück liegen, nicht verzinst.

Die Einstufung von Verdi als Spartengewerkschaft würde dem ÖD helfen.

WasDennNun

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 8,885
  • Karma: +581/-5347
Antw:Tarifrunde TV-L 2021 - Diskussion
« Antwort #2095 am: 30.09.2022 12:04 »
Die freien Arbeitnehmer erzielen doch selbst mit minimalsten Verhandlungsaufwand mindestens das gleiche Ergebnis wie Verdi.
Das ist ja auch keine Kunst, denn wenn er ein schlechteres erzielt, braucht er ja nur bei dem verein einzutreten und bekommt die Mindestentlohnung des TV

TZSteinbock

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 97
  • Karma: +24/-26
Antw:Tarifrunde TV-L 2021 - Diskussion
« Antwort #2096 am: 30.09.2022 13:30 »
Das 3000 Euro steuerfrei Gesetz ist nunmehr im Bundestag beschlossen. Ich erwarte eine Inflationsausgleichszahlung zusätzlich zum Tarif....Los Verdi!

Zinc

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 90
  • Karma: +7/-27
Antw:Tarifrunde TV-L 2021 - Diskussion
« Antwort #2097 am: 30.09.2022 16:38 »
Das 3000 Euro steuerfrei Gesetz ist nunmehr im Bundestag beschlossen. Ich erwarte eine Inflationsausgleichszahlung zusätzlich zum Tarif....Los Verdi!

Der war gut!  ;D

was_guckst_du

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2,872
  • Karma: +714/-1622
Antw:Tarifrunde TV-L 2021 - Diskussion
« Antwort #2098 am: 30.09.2022 17:57 »
...selbst bei Unberücksichtigung der Tatsache, dass der Bundesrat ja auch noch beschließen muss... ;D
Gruß aus "Tief im Westen"

Meine Beiträge geben grundsätzlich meine persönliche Meinung zum Thema wieder und beinhalten keine Rechtsberatung. Meistens sind sie ernster Natur, manchmal aber auch nicht. Bei einer obskuren Einzelfallpersönlichkeit antworte ich auch aus therapeutischen Gründen

skiveren

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 96
  • Karma: +34/-231
Antw:Tarifrunde TV-L 2021 - Diskussion
« Antwort #2099 am: 30.09.2022 21:47 »
Das 3000 Euro steuerfrei Gesetz ist nunmehr im Bundestag beschlossen. Ich erwarte eine Inflationsausgleichszahlung zusätzlich zum Tarif....Los Verdi!
Der Tarifvertrag der Länder endet erst am 30.09.2023
Ein natürlich, einmal mehr katastrophaler Tarifvertrag und einer Gewerkschaft unwürdig..
Aber so ist es ..leider..
Und vorher wirds nicht mehr Geld geben..