Autor Thema: Tarifrunde TV-L 2021 - Diskussion  (Read 500892 times)

Bastel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4,260
Antw:Tarifrunde TV-L 2021 - Diskussion
« Antwort #2355 am: 25.11.2022 18:24 »
Es wäre trotzdem schon merkwürdig, wenn die Beamten Nachzahlungen bekommen und bei den Angestellten ist man nicht bereit außertariflich einfach mal die 3000€ zu bezahlen.
Ja, es sind unterschiedliche Systeme.
Aber auch ein Beamter kann jederzeit schriftlich um Entlassung bitten und sich dann in der angeblich viel besseren freien Wirtschaft um eine Stelle bemühen. Es ist nicht so, dass Beamte sich bis zum Tod versklavt haben.

Vielleicht solltest du dich auch versklaven lassen, um deine Worte zu nutzen.  ::)

cyrix42

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,370
Antw:Tarifrunde TV-L 2021 - Diskussion
« Antwort #2356 am: 25.11.2022 20:25 »
Wenn es nach Verdi geht, sollten wir im Kommunismus leben. Jeder kriegt das gleiche, unabhängig der Tätigkeit.

Also mein Philosophie-Unterricht brachte mir noch bei, dass in einer kommunistischen Gesellschaft "jeder nach seinen Fähigkeiten" aktiv werde und "jeder nach seinen Bedürfnissen" an Gütern zur Verfügung gestellt bekäme. Von "Jeder kriegt das gleiche" ist dabei nie die Rede gewesen...

Bastel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4,260
Antw:Tarifrunde TV-L 2021 - Diskussion
« Antwort #2357 am: 25.11.2022 21:50 »
Wenn es nach Verdi geht, sollten wir im Kommunismus leben. Jeder kriegt das gleiche, unabhängig der Tätigkeit.

Also mein Philosophie-Unterricht brachte mir noch bei, dass in einer kommunistischen Gesellschaft "jeder nach seinen Fähigkeiten" aktiv werde und "jeder nach seinen Bedürfnissen" an Gütern zur Verfügung gestellt bekäme. Von "Jeder kriegt das gleiche" ist dabei nie die Rede gewesen...

Unter Stalin haben die Ukrainer ja die Güter bekommen die sie brauchten. Und viele Millionen Chinesen unter Mao.
In Nordkorea läufts ja auch super mit der Befriedigung von Grundbedürfnissen :D

Aktienprimus

  • Gast
Antw:Tarifrunde TV-L 2021 - Diskussion
« Antwort #2358 am: 26.11.2022 07:35 »
Bei Beamten ist es verfassungsrechtlich geboten, er muss sich nicht bewegen. So einfach ist das.

Richtig. Und bei entsprechenden Klagen zur Thematik erfolgt im Regelfall Rechtsprechung durch Richter. Diese sind keine Beamte. Jedoch finden viele beamtenrechtliche Bestimmungen Anwendung oder es sind ähnliche Regelungen getroffen (z. B. betreffend der Besoldung und Versorgung). Ein Schelm, wer Böses dabei denkt, nicht wahr  ;D?

JesuisSVA

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,594
Antw:Tarifrunde TV-L 2021 - Diskussion
« Antwort #2359 am: 26.11.2022 07:46 »
Und die Rechtsprechung bei den Finanzgerichten erfolgt auch durch Richter. Die sind in der Regel auch Steuerzahler. Wo ist jetzt Dein Punkt?

Aktienprimus

  • Gast
Antw:Tarifrunde TV-L 2021 - Diskussion
« Antwort #2360 am: 26.11.2022 08:00 »
Punkt? Ich stütze nur deine Aussage :). Manche unartige Zeitgenossen könnten allerdings Richtern je nach Fallkonstellation einen gewissen Eigenutz unterstellen. Das wurde entsprechend formuliert. Warum antwortest du eigentlich so gerne mit Gegenfragen?

JesuisSVA

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,594
Antw:Tarifrunde TV-L 2021 - Diskussion
« Antwort #2361 am: 26.11.2022 08:02 »
Ich antworte, wie es mir beliebt. Also, wo ist Dein Punkt?

Aktienprimus

  • Gast
Antw:Tarifrunde TV-L 2021 - Diskussion
« Antwort #2362 am: 26.11.2022 08:10 »
Auf verständlich formulierte Fragestellungen antworte ich gerne. Die Frage ist allerdings: Bringt es uns hier in Sachen Tarifrunde TV-L weiter? Bist du eigentlich in einem TV-L Verhältnis tätig und in welchem Aufgabenbereich?

JesuisSVA

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,594
Antw:Tarifrunde TV-L 2021 - Diskussion
« Antwort #2363 am: 26.11.2022 08:14 »
Was ich mache, geht Dich einen Scheiss an. Ob etwas, was Du aufgebracht hast, wen auch immer weiterbringt, ist mir völlig egal.
Und die Rechtsprechung bei den Finanzgerichten erfolgt auch durch Richter. Die sind in der Regel auch Steuerzahler. Wo ist jetzt Dein Punkt?
Also?

Aktienprimus

  • Gast
Antw:Tarifrunde TV-L 2021 - Diskussion
« Antwort #2364 am: 26.11.2022 08:18 »
Was ich mache, geht Dich einen Scheiss an. Ob etwas, was Du aufgebracht hast, wen auch immer weiterbringt, ist mir völlig egal.
Und die Rechtsprechung bei den Finanzgerichten erfolgt auch durch Richter. Die sind in der Regel auch Steuerzahler. Wo ist jetzt Dein Punkt?
Also?

Hmmmm... Ich empfehle gemäß den Richtlinien des Forums eine gemäßigtere Wortwahl. Derart ist eine sachliche Diskussion nicht möglich, daher klinke ich mich aus und wünsche einen schönen Tag  8).

JesuisSVA

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,594
Antw:Tarifrunde TV-L 2021 - Diskussion
« Antwort #2365 am: 26.11.2022 08:23 »
Nein, Du klinkst Dich aus, weil Dein Versuch, die Diskussion auf die persönliche Ebene zu ziehen, gescheitert ist und Du die Frage nicht beantworten möchtest. Also schieb ab!

Aktienprimus

  • Gast
Antw:Tarifrunde TV-L 2021 - Diskussion
« Antwort #2366 am: 26.11.2022 08:30 »
Advent steht vor der Tür, lasst es euch gut gehen ;)

JesuisSVA

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,594
Antw:Tarifrunde TV-L 2021 - Diskussion
« Antwort #2367 am: 26.11.2022 08:37 »
Und dann zeichnest DU Dich auch noch durch sehr inkonsequentes Handeln aus. Oder hast Du Dich wieder eingeklinkt? Dann:

Und die Rechtsprechung bei den Finanzgerichten erfolgt auch durch Richter. Die sind in der Regel auch Steuerzahler. Wo ist jetzt Dein Punkt?

Also?

cyrix42

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,370
Antw:Tarifrunde TV-L 2021 - Diskussion
« Antwort #2368 am: 27.11.2022 16:36 »
Wenn es nach Verdi geht, sollten wir im Kommunismus leben. Jeder kriegt das gleiche, unabhängig der Tätigkeit.

Also mein Philosophie-Unterricht brachte mir noch bei, dass in einer kommunistischen Gesellschaft "jeder nach seinen Fähigkeiten" aktiv werde und "jeder nach seinen Bedürfnissen" an Gütern zur Verfügung gestellt bekäme. Von "Jeder kriegt das gleiche" ist dabei nie die Rede gewesen...

Unter Stalin haben die Ukrainer ja die Güter bekommen die sie brauchten. Und viele Millionen Chinesen unter Mao.
In Nordkorea läufts ja auch super mit der Befriedigung von Grundbedürfnissen :D

Aber alle haben dort das gleiche erhalten, oder inwiefern bestätigt oder entkräftet das Johanns falsche Begriffsverwendung?

btw: Keine der genannten Staaten hat sich m.W. als kommunistisch gesehen. Viel mehr war die Sprechweise doch eher, dass man sich "im Aufbau des Kommunismus'" befände, was auch immer man davon halten soll.

Wobei ich die Argumentationsweise eh lustig finde: Mit gleichem Argument, dass konkrete Umsetzungen nicht die Idealvorstellung erfüllt haben, dürfte man z.B. auch die Demokratie für eine gescheiterte Idee erklären. Oder eigentlich alles, was per se nur "reine Theorie" ist..

btw: Falls es hier mal wieder einige nicht geschnallt haben: Ich habe keine Wertung zum Kommunismus o.Ä. abgegeben, plädiere aber dafür, dass man eine saubere Begriffs-Verwendung beibehält. Wenn man hier die Gewerkschaften kritisieren will, kann man das gern machen. Aber doch bitte nicht, in dem man ihnen etwas vorwirft, was schon in sich nicht schlüssig ist, weil man Begriffe nicht in ihrer korrekten Bedeutung verwendet.

Albeles

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 295
Antw:Tarifrunde TV-L 2021 - Diskussion
« Antwort #2369 am: 08.01.2023 20:27 »
Ich bin mal gespannt was der TVÖD rausholen kann. Ich befürchte dort wird es ein passabeles Ergebnis und für uns im TVL heißt es dann....sorry Kassen sind leer. Mehr als 3% befürchte ich wird bei uns nicht rumkommen, vielleicht noch eine bescheuerte Einmalzahlung.