Autor Thema: Tarifrunde TV-L 2021 - Diskussion  (Read 121147 times)

Spid

  • Gast
Antw:Tarifrunde TV-L 2021 - Diskussion
« Antwort #30 am: 13.10.2021 14:46 »
Es taugt dennoch nicht als Gegenrede. Vom Tübinger SUV-Aufschlag über die Mietzinspolitik bis hin zum Mindestlohn trifft grüne Politik den Mittelstand. Die Beschränkung auf steuerliche Aspekte ist Augenwischerei.

Inwiefern trifft ein SUV-Aufschlag die Mittelschicht? Dürfen nur Angehörige der Mittelschicht einen SUV fahren und parken?
Deine Gegenrede würde nur dann taugen, wenn Mittelständler nie oder wenigstens grundsätzlich nicht einen SUV hätten und auf Anwohnerparkplätzen in Tübingen abstellen wollten - denn es träfe mithin auch dann den Mittelstand, wenn andere Schichten in gleichem oder höherem Maße betroffen wären. Wer meint, etwas negatives würde dadurch abgemildert, daß andere ebenso negativ betroffen wären, offenbart einiges über seinen Charakter. Davon ab ließe sich aus den vorhandenen Daten sehr wohl eine überproportionale Betroffenheit der Mittelschicht ableiten.

Isi

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 176
  • Karma: +93/-123
Antw:Tarifrunde TV-L 2021 - Diskussion
« Antwort #31 am: 13.10.2021 15:41 »
Solange die "Mittelschicht" dermaßen weit gefasst ist wird sie bei allem überproportional getroffen werden; wie immer in der Statistik ergibt sich der Sinn erst aus dem Standpunkt des Betrachters.
Während in Hamburg & München Familien dieser Mittelschicht teilw. weniger Fahrzeuge als Familienmitglieder besitzen, dreht sich das in meiner Region fast um (wir selbst haben mehr Fahrzeuge als Fahzeugnutzer). Wir wären also "überproportional" betroffen, wohnen aber nicht in Tübingen und -fast vergesseb- SUV´s haben wir auch nicht, es sei denn der VW Bulli ist jetzt auch nen SUV :)

Könntet ihr mich mal erklären worauf ihr mit eurem OT wollt? Dieses "Mittelstandsgerede" begann als Kohl zum Ende seiner Ära den Zahnärzten aus der FDP gegenüber weich wurde und den Spitzensteuersatz senkte...
Konzentriert euch lieber auf das Thema, ist doch langweilig dieses gejammer.

Pädi07

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 85
  • Karma: +15/-70
Antw:Tarifrunde TV-L 2021 - Diskussion
« Antwort #32 am: 13.10.2021 15:47 »
Es taugt dennoch nicht als Gegenrede. Vom Tübinger SUV-Aufschlag über die Mietzinspolitik bis hin zum Mindestlohn trifft grüne Politik den Mittelstand. Die Beschränkung auf steuerliche Aspekte ist Augenwischerei.

Inwiefern trifft ein SUV-Aufschlag die Mittelschicht? Dürfen nur Angehörige der Mittelschicht einen SUV fahren und parken?
Deine Gegenrede würde nur dann taugen, wenn Mittelständler nie oder wenigstens grundsätzlich nicht einen SUV hätten und auf Anwohnerparkplätzen in Tübingen abstellen wollten - denn es träfe mithin auch dann den Mittelstand, wenn andere Schichten in gleichem oder höherem Maße betroffen wären. Wer meint, etwas negatives würde dadurch abgemildert, daß andere ebenso negativ betroffen wären, offenbart einiges über seinen Charakter. Davon ab ließe sich aus den vorhandenen Daten sehr wohl eine überproportionale Betroffenheit der Mittelschicht ableiten.
Na da hat aber jemand Spaß am Philosophieren! Die Argumentation war doch "grüne Politik - u.a. SUV-Aufschlag - trifft Mittelstand". Deine Replik "...nie oder wenigstens grundsätzlich nicht..." trifft aber doch auf alle anderen Schichten genau so zu - keine hat immer oder nie einen SUV.
Da das ursprüngliche Argument aber gezielt nur auf die Mittelschicht abzielte hast du es ja selbst entkräftet.

Und einen relevanten Rückschluss auf (m)einen Charakter lässt mein Einzeiler nun wirklich nicht zu.

Macht aber Spaß  ;)

Spid

  • Gast
Antw:Tarifrunde TV-L 2021 - Diskussion
« Antwort #33 am: 13.10.2021 16:15 »
Inwiefern träfe etwas, was die Mittelschicht unbestritten trifft, diese nicht mehr, wenn auch andere davon betroffen sind oder wären?

Garfield

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 36
  • Karma: +19/-43
Antw:Tarifrunde TV-L 2021 - Diskussion
« Antwort #34 am: 13.10.2021 16:19 »
Inwiefern träfe etwas, was die Mittelschicht unbestritten trifft, diese nicht mehr, wenn auch andere davon betroffen sind oder wären?

Kein Schwein interessiert eure OT-Babbelei. Hier gehts um den Tarifvertag.

Spid

  • Gast
Antw:Tarifrunde TV-L 2021 - Diskussion
« Antwort #35 am: 13.10.2021 16:21 »
Darfst Du für alle Schweine sprechen?

Garfield

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 36
  • Karma: +19/-43
Antw:Tarifrunde TV-L 2021 - Diskussion
« Antwort #36 am: 13.10.2021 16:24 »
Ich bin, wie viele andere Schweine eben auch, fähig den Threadtitel und den Eröffnungspost zu lesen.
Gibt aber auch Dumme unter den Schweinen, die das nicht hinkriegen.

Spid

  • Gast
Antw:Tarifrunde TV-L 2021 - Diskussion
« Antwort #37 am: 13.10.2021 16:28 »
Dann beklag Dich doch bei dem, der ursprünglich vom Thema abgeschweift ist. Oder bei dem, der eine OT-Diskussion über OT angefangen hat.

Lothar57

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 291
  • Karma: +97/-146
Antw:Tarifrunde TV-L 2021 - Diskussion
« Antwort #38 am: 15.10.2021 11:41 »
https://www.welt.de/wirtschaft/article234216226/Beamtenbund-5-Prozent-mehr-sind-keineswegs-unverschaemt.html

Mal abwarten was bei rumkommt...denke nicht, dass es übermorgen schon erste ergebnisse geben wird.

Natürlich nicht. Erst müssen die üblichen Rituale abgearbeitet werden.
  • Kein Angebot von den AG. Eingetroffen!!!
  • Große Empörung bei den Gewerkschaften. Kundgebungen mit martialischen Sprüchen Eingetroffen!!!
  • Erstes Angebot der AG
  • Noch größere Empörung der Gewerkschaften
  • Eintägiger Warnstreik mit martialischen Sprüchen, bedruckten Müllsäcken, Trillerpfeifen, alten Gewerkschaftsliedern und Betonung der großen Kampfbereitschaft.
  • Zweites Angebot der AG
  • Eintägiger Warnstreik mit noch martialischeren Sprüchen, bedruckten Müllsäcken, Trillerpfeifen, alten Gewerkschaftsliedern und Betonung der gewaltigen Kampfbereitschaft.
  • Über Nacht dann - oh Wunder - Bekanntgabe des Verhandlungsergebnisses: „Heute ist ein guter Tag für die Beschäftigten des öffentlichen Dienstes“.
  • lange Gesichter bei den meisten Beschäftigten (vorzugsweise aus den höheren EG) und Austritte aus den Gewerkschaften.

Alles bisher wie erwartet!!!!
Ceterum censeo paralleltabellum esse einzufuehrendam.

Amtsdenker

  • Gast
Antw:Tarifrunde TV-L 2021 - Diskussion
« Antwort #39 am: 15.10.2021 15:25 »
Inwiefern träfe etwas, was die Mittelschicht unbestritten trifft, diese nicht mehr, wenn auch andere davon betroffen sind oder wären?

Kein Schwein interessiert eure OT-Babbelei. Hier gehts um den Tarifvertag.

Einfach nicht mehr füttern oder ignorieren. Derart überirdischer Macht sind wir Normalsterblichen nicht gewachsen. Für die Tarifverhandlungen bleibt zu wünschen, dass für den MINT-Bereich positive Beschlüsse als Ergebnis zu finden sind. Wir bekommen mittlerweile für eine EG 12 keine Ingenieure mehr bei, allenfalls Problembewerber. Bei den "normalen" Stellenn dagegen eine große Bewerberflut. Mittlerweile drängt selbst unsere Leitung auf grundsätzlich bessere Tabellenkonditionen für Ingenieure....

TVWaldschrat

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 65
  • Karma: +7/-36
Antw:Tarifrunde TV-L 2021 - Diskussion
« Antwort #40 am: 15.10.2021 16:26 »
Inwiefern träfe etwas, was die Mittelschicht unbestritten trifft, diese nicht mehr, wenn auch andere davon betroffen sind oder wären?

Kein Schwein interessiert eure OT-Babbelei. Hier gehts um den Tarifvertag.

Einfach nicht mehr füttern oder ignorieren. Derart überirdischer Macht sind wir Normalsterblichen nicht gewachsen. Für die Tarifverhandlungen bleibt zu wünschen, dass für den MINT-Bereich positive Beschlüsse als Ergebnis zu finden sind. Wir bekommen mittlerweile für eine EG 12 keine Ingenieure mehr bei, allenfalls Problembewerber. Bei den "normalen" Stellenn dagegen eine große Bewerberflut. Mittlerweile drängt selbst unsere Leitung auf grundsätzlich bessere Tabellenkonditionen für Ingenieure....

Ingenieure bekommen bei uns nur E13, wenn sie Personalverantwortung übernehmen und sich um alle möglichen organisatorischen Themen (wie Ausschreibungen) kümmern. Dass das kein Ingenieur machen möchte, kann ich absolut verstehen, ist aber auch kein Thema der Gewerkschaften, sondern sollte im Interesse der TdL sein.

Amtsdenker

  • Gast
Antw:Tarifrunde TV-L 2021 - Diskussion
« Antwort #41 am: 15.10.2021 16:57 »
Möglich. Wobei ein E13 eben auch nur sehr wenig besser ist (Tabelle) als E12. Anders sieht es schon bei der E13Ü aus. Ich könnte mir vorstellen, dass die TdL eher den Fokus auf diese höheren Gruppen legen möchte. Hier sind dann eher die Gewerkschaften die Bremser um ihr Klientel hinreichend zu verköstigen. Und da die Mittel eben begrenzt sind, werden wieder die oberen Entgeltgruppen die Dummen sein. Man könnte ja deren Jahressonderzahlung gleich z.B. komplett streichen. Verschiedene Studien zeigen deutlich, dass die mittleren und unteren Entgeltgruppen im Vergleich zur freien Wirtschaft recht vernünftig bezahlt sind, deutlich anders sieht es bei höheren Entgeltgruppen aus. Vielleicht finde ich noch mal den kürzlich gelesenen Fachartikel zu diesem Thema, war recht aufschlussreich....

EDV Sachverständiger

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 42
  • Karma: +15/-41
Antw:Tarifrunde TV-L 2021 - Diskussion
« Antwort #42 am: 15.10.2021 17:15 »
Möglich. Wobei ein E13 eben auch nur sehr wenig besser ist (Tabelle) als E12. Anders sieht es schon bei der E13Ü aus. Ich könnte mir vorstellen, dass die TdL eher den Fokus auf diese höheren Gruppen legen möchte. Hier sind dann eher die Gewerkschaften die Bremser um ihr Klientel hinreichend zu verköstigen. Und da die Mittel eben begrenzt sind, werden wieder die oberen Entgeltgruppen die Dummen sein. Man könnte ja deren Jahressonderzahlung gleich z.B. komplett streichen. Verschiedene Studien zeigen deutlich, dass die mittleren und unteren Entgeltgruppen im Vergleich zur freien Wirtschaft recht vernünftig bezahlt sind, deutlich anders sieht es bei höheren Entgeltgruppen aus. Vielleicht finde ich noch mal den kürzlich gelesenen Fachartikel zu diesem Thema, war recht aufschlussreich....
Warum denn die JSZ für die "mittleren Dienstgrade" streichen? Ich bin eher für 100% für alle und fertig. Dass MINT Berufe im Allgemeinen zu schlecht und Bürotätigkeiten zu hoch eingruppiert werden kann aber nicht das Problem des einzelnen Sachbearbeiters/Referenten sein. Ja MINT Berufe grundsätzlich besser eingruppieren, aber wenn die meisten Arbeitgeber nicht wollen ist der Leidensdruck dort offensichtlich nicht groß genug. Warten wir mal Ende des Jahrzehnts ab wenn dann die geburtenstarken Jahrgänge in Rente/Pension gehen und wir uns dann einem Verhältnis von 2:1 Beitragszahler für einen Rentner einstellen können. Dann werden vermutlich wieder andere Fragen in den Fokus rücken.


Zuvielverdiener

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 24
  • Karma: +6/-34
Antw:Tarifrunde TV-L 2021 - Diskussion
« Antwort #43 am: 15.10.2021 18:50 »
Endlich geht es hier wieder gegen die unteren Entgeltgruppen. Der erste Kürzungsvorschlag ist schon da.

Hier sind dann eher die Gewerkschaften die Bremser um ihr Klientel hinreichend zu verköstigen. Und da die Mittel eben begrenzt sind, werden wieder die oberen Entgeltgruppen die Dummen sein. Man könnte ja deren Jahressonderzahlung gleich z.B. komplett streichen. Verschiedene Studien zeigen deutlich, dass die mittleren und unteren Entgeltgruppen im Vergleich zur freien Wirtschaft recht vernünftig bezahlt sind, deutlich anders sieht es bei höheren Entgeltgruppen aus. Vielleicht finde ich noch mal den kürzlich gelesenen Fachartikel zu diesem Thema, war recht aufschlussreich....

Ja da wäre schon mal ein Anfang gemacht, was will die Leute ohne Studium mit der Jahressonderzahlung. Die sollen sich die doch erst einmal mit einem Studium verdienen. Das die mittleren und unteren Entgeltgruppen mal wieder zu gut bezahlt die oberen zu schlecht und eine böse Gewerkschaft denkt wieder mal nur an ihre "Klientel" ist nichts Neues.

Immer die gleiche Leier in diesem Forum.

Spid

  • Gast
Antw:Tarifrunde TV-L 2021 - Diskussion
« Antwort #44 am: 15.10.2021 19:02 »
Das mag vielleicht daran liegen, daß die Zuvielverdiener des verstehenden Lesens offenkundig nicht fähig sind - aber eine funktionale Analphabetenquote wird bestimmt auch da für Beschäftigungssicherung sorgen.