Autor Thema: [BY] Benutzungspflicht Dienstwagen  (Read 914 times)

WasDennNun

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 7,593
  • Karma: +511/-5142
Antw:[BY] Benutzungspflicht Dienstwagen
« Antwort #15 am: 23.06.2022 10:12 »
Ich kann mich dunkel erinnern, dass ein Kollege mal auf so einer Rückfahrt ins Hotel bei ihm ums Eck gegangen ist, da er nicht mehr weiterfahren durfte wg. Arbeitszeit überschritten.  ::)

was_guckst_du

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2,604
  • Karma: +674/-1570
Antw:[BY] Benutzungspflicht Dienstwagen
« Antwort #16 am: 23.06.2022 10:43 »
,,,diesen ganzen Unsinn hätte ich schon längst auf irgendeinem Weg der Presse zukommen lassen...gerade im Moment, wo Energiesparen höchstes Gebot ist (abgesehen vom Klimaschutz)... 8) 8) 8)

Gruß aus "Tief im Westen"

Meine Beiträge geben grundsätzlich meine persönliche Meinung zum Thema wieder und beinhalten keine Rechtsberatung. Meistens sind sie ernster Natur, manchmal aber auch nicht. Bei einer obskuren Einzelfallpersönlichkeit antworte ich auch aus therapeutischen Gründen

Organisator

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3,230
  • Karma: +297/-852
Antw:[BY] Benutzungspflicht Dienstwagen
« Antwort #17 am: 23.06.2022 10:53 »
,,,diesen ganzen Unsinn hätte ich schon längst auf irgendeinem Weg der Presse zukommen lassen...gerade im Moment, wo Energiesparen höchstes Gebot ist (abgesehen vom Klimaschutz)... 8) 8) 8)

Das Problem ist nur, dass die Verwaltung an Recht und Gesetz gebunden ist. Und leider ist bei der vorzunehmenden Wirtschaftlichkeitsbetrachtung (Energie-)Effizienz nicht mit dabei, bzw. nicht im gewünschten Umfang.

was_guckst_du

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2,604
  • Karma: +674/-1570
Antw:[BY] Benutzungspflicht Dienstwagen
« Antwort #18 am: 23.06.2022 10:55 »
...ein Grund mehr, um für öffentlichen Aufschrei zu sorgen...

...Hauptsache BMW ist in Bayern Lieferant der Dienstfahrzeuge :D
Gruß aus "Tief im Westen"

Meine Beiträge geben grundsätzlich meine persönliche Meinung zum Thema wieder und beinhalten keine Rechtsberatung. Meistens sind sie ernster Natur, manchmal aber auch nicht. Bei einer obskuren Einzelfallpersönlichkeit antworte ich auch aus therapeutischen Gründen

Kreuzschiene

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 19
  • Karma: +0/-3
Antw:[BY] Benutzungspflicht Dienstwagen
« Antwort #19 am: 23.06.2022 13:30 »
Ist es denn wirklich für den AG wirtschaftlicher?
320km Benzin + 4h Stundensatz vs. 120km Kilometergeld?
3,2*6l*2€ +3h Stunden vs 36€
Da ist selbst bei Mindestlohn ja schon ein Gewinn für den AG  zu rechnen ::)

Offenbar wird ein Stundensatz der  Beamten nicht eingerechnet, da "eh da".

Organisator

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3,230
  • Karma: +297/-852
Antw:[BY] Benutzungspflicht Dienstwagen
« Antwort #20 am: 23.06.2022 13:33 »
Ist es denn wirklich für den AG wirtschaftlicher?
320km Benzin + 4h Stundensatz vs. 120km Kilometergeld?
3,2*6l*2€ +3h Stunden vs 36€
Da ist selbst bei Mindestlohn ja schon ein Gewinn für den AG  zu rechnen ::)

Offenbar wird ein Stundensatz der  Beamten nicht eingerechnet, da "eh da".

Finanziell gesehen ist das ja auch richtig, statt den Beamter aber 2 Stunden Auto fahren zu lassen, sollte man ihn doch lieber arbeiten lassen. Das ist ja das Problem, nämlich dass Wirtschaftlichkeit hier zu eng gesehen wird.

Der Obelix

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 83
  • Karma: +13/-51
Antw:[BY] Benutzungspflicht Dienstwagen
« Antwort #21 am: 23.06.2022 14:46 »
Nun ja. Ich finde der "gesunde Menschenverstand" sollte hier siegen.

Als Erziehungsmethode für den Dienstherren sollten die Kollegen für diese sogenannte Dienstherren-Prägungszeit durchaus mal die Bahn nutzen.

Beispiel aus irgendeiner Behörde:

Fahrt zum Dienstort mit PKW (einschließlich eines weiteren Termins in der Nähe als Folgetermin): 1h 10min hinfahrt und ca 1h Rückfahrt, Transfer zum zweitort ca 10min.

Fahrtzeit öffentliche Verkehrsmittel ca 7h insgesamt. Wenn man dann einen Zug verpasst gerne auch 7.5 oder 8h.

Insofern: gerne ein paar mal die Öffis nutzen und dann natürlich berichten oder auch den zweiten Termin wg der 10h Regel kurzfristig absagen.....

The Only Way to learn.....

dortu

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 7
  • Karma: +1/-1
Antw:[BY] Benutzungspflicht Dienstwagen
« Antwort #22 am: 23.06.2022 16:05 »
Vielleicht ist es als Kompromißlösung denkbar (bin mir nicht sicher wie die Rechtslage ist), den Bediensteten wenn sie von zu Hause losfahren, die eingesparten Kilometer zur Dienstelle gegenzurechen, d. h. nur die Kosten für die Mehrkilometer zu erstatten? In diesem Fall würden statt der 320 Km, dann nur 120 Km (360 Km abzüglich 200 Km eingesparter Anfahrt zur Dienststelle) bezahlt werden. Wäre aus meiner Sicht eine faire Lösung für alle.