Autor Thema: Kleiderordnung Verwaltungsdienst bei Männern - Kurze Hose erlaubt?  (Read 5811 times)

Flying

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 546
Soll doch jeder anziehen, was er will..

BAT

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5,081
Soll doch jeder anziehen, was er will..

Finde den Fehler ;)

Flying

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 546
Soll doch jeder anziehen, was er will..

Finde den Fehler ;)

Soll doch jede/r anziehen, was er/sie/es will..

Verzeihung: Ich habe mich auf die Ursprungsfrage bezogen - da gehts ja um Männer  ;)

BAT

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5,081
Allein das Wort "anziehen" gebietet ja überhaupt einen Kleidungsstil.

FearOfTheDuck

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,728
Jetzt schipperst du aber arg im semantischen Bereich. ;) Auch einen Überwurf kann ich mir "anziehen". Zumal auf die "kurze Hose" des Titels verwiesen sei. Und wenn du die nicht anziehst (im Sinne einer Verrichtung), bleibt sie zwischen den Knöcheln und macht auch wenig her.

So gesehen könntest du auch einen Unterschied zwischen Kleidungsstil und Bekleidungsstil anbringen.

BAT

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5,081
Ich rede von nackt als Alternative. Nur dann kommt man dem persönlichen Freiheitgedanken nach.

"Soll doch jeder anziehen was er will" ist einen Vorgabe zum Auftreten im Dienst.

FearOfTheDuck

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,728
Das geht aber dann in den Bereich, wo Intoleranz ausdrücklich erwünscht ist. Der deutsche Beamtenkörper oder der des Angestellten im ÖD ist i.d.R. nicht gemacht, sich dem Blick des Publikums auszusetzen. Nicht dass die Würde im Amt ganz schnell aufs Minimum schrumpft.

Aber gut, dem Kurze-Hose-Verbot wäre zumindest Rechnung getragen.  ;D

BAT

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5,081
Und da die Gesellschaft noch nicht soweit ist, sollte man sich doch an die althergebrachten Konventionen halten, die Stoffe waren früher auch schlicht hochwertiger.  ;)

Aber sicherlich, mit Gleichberechtigung und Selbstbestimmung ist eigentlich eine bestimmte Konvention nicht mehr haltbar. Schwierig...

Paul Stanley

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 23
Hier ein paar Vorschläge:

https://german.globalsources.com/Islamische-Kleidung/Islamische-Kleidung-1211480984p.htm

Eun weiterer Vorteil ist, dass der Träger ideologisch auf der richtigen Seite steht!

Flying

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 546
Ich rede von nackt als Alternative. Nur dann kommt man dem persönlichen Freiheitgedanken nach.

"Soll doch jeder anziehen was er will" ist einen Vorgabe zum Auftreten im Dienst.

Da nackt sehr wahrscheinlich im Konflikt dem Gesetz steht (Erregung öffentlichen Ärgernisses), würde ich davon abraten.
Zumal es an 11/12 Monaten doch sehr kalt sein dürfte.

Wenn man sich ständig an althergebrachtem orientiert, entwicklet man sich halt auch nicht.

BAT

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5,081
Es wird sicherlich nicht interessant sein, ob die Marsbasis "Söder" von Männern in kurzen oder langen Hosen geleitet wird.  ;)

Flying

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 546
Es wird sicherlich nicht interessant sein, ob die Marsbasis "Söder" von Männern in kurzen oder langen Hosen geleitet wird.  ;)

Richtig - deswegen kann man ja auch beides tragen ;)

FearOfTheDuck

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,728
Das wäre mir allerdings zumeist zu warm. ;)

Ekko

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 33
Man könnte die kurze Hose auch als Sonnenschutz auf dem Kopf tragen. Dann wäre es an den Beinen ggf. doch nicht zu warm.

Flying

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 546
Man könnte die kurze Hose auch als Sonnenschutz auf dem Kopf tragen. Dann wäre es an den Beinen ggf. doch nicht zu warm.

Und je nach Wetterlage kann man die Hosen wechseln - damit ist doch allem genüge getan.