Autor Thema: Unterforum zum Transformationsprozess zur IGA und Fernstraßenbundesamt  (Read 33733 times)

Pan Tau

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 129
  • Karma: +21/-2
Mir prescht derzeit die DEGES viel zu weit vor, wenn ich die letzten Twitter-Meldungen so lese. Herr Krenz soll auf einer Veranstaltung der DEGES in die Geheimnisse von BIM eingeweiht worden sein, und Begeisterung gezeigt haben. Ich hoffe, Herrn Krenz ist es aber auch klar, dass wir erheblich mehr Personal brauchen werden, wenn wir künftige Baumaßnahmen aufwändig und BIM-konform ausarbeiten sollen- das ist nicht mit einem Mausklick getan, wie es die DEGES auf ihren Veranstaltungen gerne suggeriert! Was mir so zu Ohren gekommen ist, laufen die BIM-Pilotprojekte auch alles Andere als optimal, die DEGES stellt aber immer alles so dar, als laufe es prima! BIM, welches im Hochbau oder bei Punktbaustellen sicher sinnvoll ist, zeigt bei langen Linienbaustellen- insbesondere bei Erhaltungsmaßnahmen, die künftig ja auch dergestalt abgewickelt werden sollen, in meinen Augen starke Defizite und keinen wirklichen Nutzen!

HerrRossi70

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 31
  • Karma: +1/-0
Die Deges ist ja auch ein Hochglanzprospektverein. Man lese einmal die Bewertungen auf den einschlägigen Portalen von aktiven und ausgeschiedenen Mitarbeitern. Sagt eigentlich alles. Ich habe mittlerweile mir so viele Firmen gearbeitet, die auch für die Deges arbeiten oder gearbeitet haben, die aber auch so gar nicht einverstanden mit den Methoden der Deges waren.
Auch denke man die A20.....Stichwort Brüllasphalt. Der zuständige Schachtmeister hat dort einige sehr amüsanten Geschichten berichtet.
Und aus erster Quelle eines Bauleiters würde mir berichtet, die BIM Geschichte läuft alles andere als Steuergeldfreundlich. Wenn dies schon ein Bauleiter berichtet....Auweia.
Aber dies stellt nur meine Meinung zur Deges dar.

alterschlingel

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 195
  • Karma: +2/-0
Ob die DEGES-Leute fachlich besser aufgestellt sind, wird sich schnell zeigen. Da habe ich wenig Befürchtungen für uns alle. So viel Selbstvertrauen habe ich auf jeden Fall. Hochglanzprospektverein hin oder her. Je nach dem wird sich dann zeigen, was Ex-DEGES so drauf hat und ob er/sie das Gehalt wert sein wird.

Ihr könnt Euch ziemlich sicher sein, dass die DEGES ihre Leute besser bezahlt als der öD und dass die Mitarbeiter dieses bessere Gehalt auch mitnehmen werden in die GmbH. Verständlich … ich würde als MA der DEGES auch nicht auf mein bisheriges Gehalt verzichten wollen.

Allerdings bleibt zu überlegen, wie der Rest der MA aus den Ländern damit umgeht. Erhalten diese weniger Gehalt für die gleiche Arbeit, ist Unmut vorprogrammiert und dem DEGES-Mann wird von den anderen stillschweigend abverlangt werden, dass er mehr zu leisten hat. Oder sie weniger. Keine gutes Klima.

Es bleibt spannend und mir fehlen Antworten, Antworten , Antworten. Ich habe im Übrigen bis heute nie eine Antwort auf eine vernünftig formulierte Fragemail erhalten, die ich vor einem Jahr ca. an den Stab IGA geschickt habe. So viel zum Thema "offener Dialog". Kollegen haben das gleiche getan und ebenfalls keine Antworten erhalten.

Es ist nichts im Fluss, man hört gar nicht mehr von den Tarifvertragsparteien, noch nicht mal mehr Verhandlungstermine werden noch bekannt gegeben.
« Last Edit: 14.05.2019 10:03 von alterschlingel »

alterschlingel

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 195
  • Karma: +2/-0
Und um eines nochmal ganz deutlich zu sagen:

Ich habe am Wochenende zufällig Kontakt gehabt mit mehreren Mitarbeitern anderer Länderstraßenbauverwaltungen und war überrascht, wie man da den TVöD sah...….nämlich als deutlich besseres Tabellenwerk.

Wer immer noch glaubt, der Bund (TVöD) zahle besser, möge sich bitte die Tabelle 2020 des TV-L/ TV-H neben die Tabelle des TVöD Bund für 2020 legen und vergleichen. Das hat sich dann erledigt mit dem besseren Tabellenwerk.

Und ich bin sicher, dass die Stufe 6 -die derzeit bei den Ländern etwas schlechter ist als beim Bund, nicht viel, aber etwas- irgendwann im Kampf um Fachleute angepasst wird, damit man konkurrenzfähig bleibt.

Der TVöD Bund wird für uns keine Verbesserung sein, wie sich der ein oder andere das so vorstellen mag. Die Tendenz ist da eher nur die Wahrung des Bisherigen.

MoinMoin

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,450
  • Karma: +95/-98
Wer immer noch glaubt, der Bund (TVöD) zahle besser, möge sich bitte die Tabelle 2020 des TV-L/ TV-H neben die Tabelle des TVöD Bund für 2020 legen und vergleichen.
2020 kommt doch im Bund noch ne Lohnrunde dazu, die Werte sind also nur mit Vorsicht zu betrachten.
Im 2019 Vergleich liegt der Bund ja 3-6% vorne in den oberen EGs
Und wenn Bund und Länder um die gleichen Leute buhlen, dann glaube ich, dass der Bund da den längeren Atem hat und solventer ist.

alterschlingel

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 195
  • Karma: +2/-0
Ja, das stimmt, die Bund-Werte gelten nur bis August 2020, dann gibt es Zuwachs, der bei den Ländern aber schon beschlossen ist mit ca. 1,3 % in 2021. Obs beim Bund dann mehr gibt, ist fragwürdig.

Ich habe jetzt mal für die EG 8/5, 10/5, 12/5, 13/5 und 14/5 alle Tabellenwerte von Bund, TV-L und TV-H verglichen für 2020. Warum ? Weil die Ländern bis dahin den Rückstand auf den Bund aufgeholt haben, was bis vor kurzem noch undenkbar gewesen wäre. Ich weiß nicht, ob der Bund da weiter voran preschen will in Zukunft.

In 2020 unterscheiden sich die Werte weniger als 11,- €.

Also ganz ehrlich.... das sind doch keine nennenswerten Beträge, für die man den ö.D. aufgibt oder seht Ihr das anders ?
Selbst wenn der Bund in Ende 2020 dann 2 % nachschiebt, wird Anfang 2021 sicher nicht schon wieder eine Erhöhung kommen, sodass der Unterschied zwischen 1,3% und 2,0% im Raume steht *gääääähn*
Um mich "Buhlen" hätte ich mir anders vorgestellt !!  ;D


Pan Tau

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 129
  • Karma: +21/-2
Was noch on Top kommt, ist auf jeden Fall LOB! Meine TVöD-Kollegen tun alle sehr geheimnisvoll und verraten mir nicht den konkreten Betrag, der hieraus generiert wird- ich schätze, dass die LOB-Prämie bei EG12 so um die 300-400 Euro im Jahr beträgt. Und dann soll es ja laut damaliger Aussage von Herrn Krüger auch noch eine darüber hinaus gehende Bonuszahlung nach dem Gießkannenprinzip geben, mit der die Mitarbeiter für den Erfolg der GmbH belohnt werden. Steht das eigentlich auch noch zur Debatte- oder wurden diese Überlegungen ebenfalls eingestampft?

HerrRossi70

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 31
  • Karma: +1/-0
https://kleineanfragen.de/bundestag/19/9598-tarifverhandlungen-im-rahmen-der-errichtung-der-infrastrukturgesellschaft-fuer-autobahnen-und-andere.txt

Man möge sich seinen eigenen Reim drauf machen.

Interessant

am 1. Januar 2021 wird im Tarifbereich mit einer Personalstärke von
etwa 9 000 bis 11 000 Personen (ohne Beamtinnen und Beamte) gerechnet.

Pan Tau

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 129
  • Karma: +21/-2
Ich könnte ehrlich gesagt schwallkotzen, wenn ich die ausweichenden Antworten zu der kleinen Anfrage sehe- viele Fragen- insbesondere zum Tarifvertrag, wurden ganz dreist einfach nicht beantwortet. Dass die AGB von ihrem ehernen Ziel, mit 15.000 Mitarbeitern an den Start zu gehen, abgewichen sein soll, wurde bei uns vor einigen Wochen auch bereits über Flurfunk verbreitet- es wurde damals eine Zahl von 12.000 genannt- das passt ja zu der Antwort in der kleinen Anfrage.


Toll sind auch immer Antworten wie:

"Die Bundesregierung
 plant derzeit keine weiteren ÖPP-Projekte, die über die in der Antwort
 der Bundesregierung auf Bundestagsdrucksache 19/6307 genannten Projekte
 hinausgehen."



Derzeit ist heute- das heißt aber nicht, dass die Bundesregierung in Zukunft keine weiteren ÖPP-Projekte planen wird- da wird alles offen gelassen!


oder:


"Die Vergütung der Geschäftsführerinnen und Geschäftsführer wird im jährlichen
Beteiligungsbericht des Bundes veröffentlicht. "



Was soll das? Wenn die Gehälter ohnehin veröffentlicht werden, warum kann man sie dann in der kleinen Anfrage nicht konkret nennen? Sieht so etwa Transparenz aus?





alterschlingel

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 195
  • Karma: +2/-0
LOB ??? Was ist das ? Leistungsorientierte Bezahlung ? Sagt mir nichts. Aber was sind das für Extrazahlungen? 300 - 400,- € im Jahr .... Leute, da gehe ich 1 mal im Monat Blutplasma spenden, dann habe ich das auch. Da lacht sich jeder Bänker, IT Consultant etc kaputt drüber. Solche Boni erhalten die mit ner weiteren Null hintendran. Mindestens !!!

MoinMoin

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,450
  • Karma: +95/-98
Solche Boni erhalten die mit ner weiteren Null hintendran. Mindestens !!!
Die Leisten ja auch  was .....


glauben sie wenigstens

Lady Wilmore

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 38
  • Karma: +9/-2
LOB ??? Was ist das ? Leistungsorientierte Bezahlung ? Sagt mir nichts. Aber was sind das für Extrazahlungen? 300 - 400,- € im Jahr .... Leute, da gehe ich 1 mal im Monat Blutplasma spenden, dann habe ich das auch. Da lacht sich jeder Bänker, IT Consultant etc kaputt drüber. Solche Boni erhalten die mit ner weiteren Null hintendran. Mindestens !!!

Die Banker, IT Consultants, Unternehmensberater verkaufen sich aber deutlich besser und fordern ihren Marktwert auch ein. Während die Ingenieure ihre Projekte durchziehen und hoffen, dass sie irgendwer mal wahrnimmt.
Aber ich wiederhole meine Vorhersage: Wir werden es erleben, dass wir Autobahnen des transkontinentalen Netzes sperren, weil wir keine Kapazitäten und kein Fachwissen mehr haben. Denn vor jedem Ingenieur stehen mittlerweile 5 BWLer und vier Juristen, die nicht nur die Sahne abschöpfen, sondern auch dem Ingenieur erzählen, wie er seinen Job zu machen hat.

alterschlingel

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 195
  • Karma: +2/-0
Da wird nichts gesperrt werden. Die besagten Berufsgruppen schaffen es schon Kraft ihres Einfallsreichtums dem Bürger zu erklären, warum die desolate BAB für ihn eigentlich immer stärker aufgewertet wird und - natürlich nicht direkt bemerkbar vor Ort - doch an Leistungsfähigkeit gewinnt !

 ;D

Kommt , jammern hilft nichts. Ich habe mich nur gewundert, wenn man 400,- € durch 12 Monate teilt, dann sind dies 33,- € (brutto !!) im Monat. Sorry, aber das ist Verarsche. Und wenn ich dann höre, man solle still sein, dies sei besser als gar nichts, dann antworte ich, dass dies gar nichts sei. Es ist NICHTS.
In jedem Fall würde ich mich dadurch nicht ansatzweise beflügelt fühlen, eine höhere Leistung zu erbringen.
Ich weiß noch, wie ich damals nach zähem Ringen und "Erpressungen" mit Vorlegen eines neuen Arbeitsvertrages u.a. eine EG höher eingruppiert wurde. Das hatte trotz guten Willens seitens der Dezernatsleitung länger gedauert. Nun wurde ich so hochgruppiert, dass ich nach oben und aber auch eins nach links in Tabelle rutschte, da der Wert in Stufe 12/3 identisch war mit der 11/4. Großmundig wurde mir von der PA noch mitgegeben, ich erhielte ja noch die 50,- € zusätzlich (Höhergruppierungsmindestgewinnbetrag oder so ähnlich). Brutto !! Und das für die nächsten 3 Jahre ! Was habe ich mich damals befördert und gewertschätzt gefühlt !! Es war kaum auszuhalten.

Nene Leute..... diese Augenwischerei ist nicht mehr meins. Ich schaue mir das alles skeptisch an und entscheide dann, was ich mache, wenn man mir sagt, was ich wert bin...

HerrRossi70

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 31
  • Karma: +1/-0
https://www.baunetzwerk.biz/krenz-reform-laeuft-auf-vollen-touren

Blablablablabla

Ist schon klar. Vergaberecht zu Lasten der Qualität verändern. Wenn ich sowas lese wird mir echt schlecht.

Wenn der Kerl auch nur Ansatzweise nen Schimmer vom Alltag hätte.

Heute kamen Gerüchte auf, in welchen die Autobahn GmbH keine Leute mehr aus den Ländern haben möchte und sich mit einer abgespeckten Mannschaft vom freien Markt an den Start begeben möchte.

Wenn ich von der stressigen Arbeit noch könnte würde ich mich vor Lachen auf dem Boden wälzen. Diese Traumis. Wie blind kann man bloß sein.

Aber das Gebäude in Hamburg sieht nett aus. Wenn es ch da an unsere Platte denke......


« Last Edit: 20.05.2019 18:05 von HerrRossi70 »

alterschlingel

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 195
  • Karma: +2/-0
Herr Rossi , darf man fragen, wie ernst solche Gerüchte zu nehmen sind? Ich meine, ich wüsste nicht woher der Bund eine solche Truppe herholen möchte ??? Der Markt ist bekanntlich nicht üppig mit Fachkräften voll...