Autor Thema: Schulabschlusszeugnis vorlegen!? O_O  (Read 7318 times)

2strong

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 455
  • Karma: +44/-48
Antw:Schulabschlusszeugnis vorlegen!? O_O
« Antwort #75 am: 05.12.2019 18:26 »
Das Gros der Bundesbehörden nimmt standardisiert Sicherheitsüberprüfungen im Bewerberverfahren vor? Oder wie kommt das BfV da ins Spiel?
Pardon! BAV.

2strong

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 455
  • Karma: +44/-48
Antw:Schulabschlusszeugnis vorlegen!? O_O
« Antwort #76 am: 05.12.2019 18:33 »
Ja, man kann es zwar erkennen, aber muss schon genau hinschauen. Du prüfst also genau nach, ob der Stempel das beglaubigte Abizeugnis deines Bewerberes mit abgeschlossenem Studium und Berufserfahrung gefakt sein könnte?
Ich prüfe gar nichts Derartiges und ich habe auch eine maximal geringe Meinung vom Sachverstand der mir bekannten Personalverwaltungen, denen man hier und da sicherlich etwas vom Pferd erzählen und auch mal ein gefälschtes Zeugnis unterschieben kann. Dennoch glaube ich nicht, dass jeder Amateur, wie z. B. ich, ohne Weiteres ein solches Dokument in einer Weise fälschen kann, die geeignet ist, einen Sachbearbeiter zu täuschen.

Bei mir selbst hat man sich in der Vergangenheit teils mit Kopien begnügt, später, vor meiner dritten Versetzung, wollte man nochmal Originale sehen. Spätestens da wäre eine Fälschung dann aufgeflogen.