Autor Thema: Corona: Wie hält es Eure Behörde damit?  (Read 26750 times)

Kryne

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 489
  • Karma: +42/-181
Antw:Corona: Wie hält es Eure Behörde damit?
« Antwort #15 am: 20.03.2020 08:20 »
Wenn ich die Berichte hier lese, staune ich schon. Viele haben viel Technik. Toll. Wir sind 500 Leute, aber der Fortschritt ist noch nicht angekommen. ;-)
Na, dann sei froh, dass Corona es für die Zukunft richten wird.

Hier wird es - denke ich - einen kleinen Burst bei einige verkrusteten Köpfen geben.

Das ist das einzig positive was ich dem ganzen abgewinnen kann aktuell.

Jetzt wachen vielleicht wirklich mal ein paar Leute auf und die Digitalisierung bekommt einen ordentlichen Boost.

Bei uns gibt es bisher kein Homeoffice. Kaum ging der Corona Scheiß los hatte der Bürgermeister einen Laptop und konnte von Zuhause aus arbeiten und kurz danach der IT Chef. Nur die beiden natürlich. Auf einmal ging etwas, was schon seit Jahren aus so vielen Gründen nicht geht.

Bei uns hat sich die hälfte der Leute krankschreiben lassen (aus Ansteckungsangst vermute ich beim Großteil) und die Risikogruppen wurden jetzt freigestellt. Hätte es Homeoffice für alle gegeben, hätte 80% der Arbeit weiterhin problemlos gemacht werden können.

Rheini

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 8
  • Karma: +2/-3
Antw:Corona: Wie hält es Eure Behörde damit?
« Antwort #16 am: 20.03.2020 10:10 »
Unsere Behörde in NRW lässt auch die Heimarbeiter weiterhin hübsch zur Behörde kommen. Ausweitung der Telearbeit nur, wenn weitere Gründe hinzutreten wie Kinderbetreuung oder ältere Personen im gleichen Haushalt.

Personen die bisher keine Telearbeit hatten, dürfen und müssen wie immer kommen. Wer möchte, kann Urlaub nehmen.

Zumindest wird jetzt versucht, Büros nur noch einzeln zu besetzen.

Ach ja, wir sind weder Systemrelevant und meine Arbeit kann ich zu 95% elektronisch abwickeln (bin HA). Falls doch eine Akte benötigt wird, reicht ein kurzer Besuch um Akten zu holen, bzw. Akten wieder zurück zu bringen.

Vielleicht sollte der MP Laschet mal eine Regelung für den Landesdienst heraus geben.

Meister Lampe

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 4
  • Karma: +0/-4
Corona und die 115, wie seid Ihr erreichbar?
« Antwort #17 am: 20.03.2020 12:13 »
Hallo liebe Kollegen,

zu allererst hoffe ich natürlich, dass alle gesund sind.

Mich würden mal die Erreichbarkeit Eurer (falls vorhanden) 115 interessieren.

Wir sind trotz social distancing in der Woche immernoch bis 18:00 Uhr da und auch am Wochenende sollen wir von 10:00 - 16:00 Uhr arbeiten.

Unsere Ämter sind in Notbesetzung und ab 16:00 Uhr nicht mehr zu erreichen.

Für mich sind unsere Erreichbarkeitszeiten absolut unverständlich, da man den Bürger aktuell nicht groß weiterhelfen kann. Und vor allem nicht, wenn in den Fachämtern keiner mehr da ist. Vom Wochenende ganz zu Schweigen.

Mich würde mal interessieren wie es bei Euch so aussieht?

Lisa4321

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 10
  • Karma: +1/-3
Antw:Corona: Wie hält es Eure Behörde damit?
« Antwort #18 am: 20.03.2020 12:41 »
Wir müssen auch immernoch zur Arbeit. Und heute haben wir sogar Ausgangsscheine erhalten, falls es zu einer Ausgangssperre kommen sollte. Mein Bereich isz absolut nicht wichtig, ich habe Telearbeit und könnte von zu Hause aus arbeiten.

Ich habe keinen Kitaplatz... Meine Eltern passen auf mein Baby auf... Also habe ich auch keinen Anspruch auf eine Notbetreuung. Jeden Tag muss ich mein Baby zu den Großeltern bringen. Ist sowieso fraglich, wie der Ausgangsschein gilt... Ich muss meine Kinder in ein ganz anderen Landeskreis bringen... Ob der Umweg so überhaupt noch geht...

Finde es mittlerweile einfach nur noch fahrlässig und bin sehr enttäuscht von meinem Arbeitgeber.
Vielleicht dreht man dem öffentlichen Dienst doch mal den Rücken zu! Eine einheitliche Regelung sollte her. Sogar Land und Kommunen entscheiden hier unterschiedlich!
« Last Edit: 20.03.2020 12:54 von Lisa4321 »

BAT

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,138
  • Karma: +53/-600
Antw:Corona: Wie hält es Eure Behörde damit?
« Antwort #19 am: 20.03.2020 14:12 »
Wir haben alternierende Präsenzen. Also die Mitarbeiter in zwei Schichten aufgeteilt, die sich nicht mehr begegnen sollen. Zur Umsetzung ist an jedem zweiten Tag Homeoffice angesagt, was real keine Arbeit bedeutet.

In allen Büros soll so lange nur noch eine Person arbeiten, nicht mehr.

Das Publikum ist nahezu vollständig ausgeschlossen.

Freiwillige Dienste im Bürgertelefon oder bei der Kontaktermittlung werden gerne gesehen.

DOC

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 7
  • Karma: +0/-1
Antw:Corona: Wie hält es Eure Behörde damit?
« Antwort #20 am: 20.03.2020 15:10 »
Bei uns wurde das Rathaus ab montagmittag geschlossen, Termine abgesagt. Allen Mitarbeitern ist freigestellt, ob sie im Büro arbeiten oder Homeoffice machen. Da wir überwiegend PCs haben, konnten diese und auch sämtliche andere Bürotechnik mitgenommen werden, um so arbeiten zu können, wie sonst im Rathaus, das ganze dann per VPN. Mittlerweile sind ca. 3/4 der Mitarbeiter zu Hause. Freistellungen gab es deshalb bisher nicht. Die einzelnen Fachbereiche treffen sich untereinander täglich mittels Telefonkonferenz. Für eventuell anfallende Ausgangspost konnten frankierte Umschläge mitgenommen werden. Die Eingangspost wird je Fachbereich von einem Kollegen gescannt, der alle zwei Tage dafür ins Rathaus kommt, und per Mail verteilt (in den Bereichen, wo noch nicht mit DMS gearbeitet wird). Das ganze funktioniert bisher einwandfrei.

HerrKaeseberg

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 17
  • Karma: +0/-10
Antw:Corona: Wie hält es Eure Behörde damit?
« Antwort #21 am: 22.03.2020 10:29 »
Same here.

Es gibt in jeder Abteilung Notfallteams, wobei mittlerweile wirklich nur noch zum Posteinscannen und -verteilen ins Büro gefahren wird. Der Rest sitzt mit Laptops oder mit den von der Arbeit mitgenommenen Rechnern @Home. Bisher läuft das wirklich sehr gut und ich muss meinem AG hier auch mal ein Kompliment aussprechen was die Umsetzung betrifft.

gollimolli

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 17
  • Karma: +0/-6
Antw:Corona: Wie hält es Eure Behörde damit?
« Antwort #22 am: 22.03.2020 11:44 »
Hier und auch an vielen anderen Stellen ... erstaunlich, wie viele schreiben, dass ihre Stelle/Aufgabe(n) nicht relevant sind. Da muss man ja aufpassen, dass das die Behörde nach der Corona-Krise nicht genauso einschätzt und die Stellen wegrationalisieren. Wir wissen ja alle, dass der ÖD unterm Strich überbesetzt ist und es zu vernünftigen Umverteilungen und Abbau kommen muss.

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 12,572
  • Karma: +1857/-3557
Antw:Corona: Wie hält es Eure Behörde damit?
« Antwort #23 am: 22.03.2020 11:50 »
Wer ist „wir“ und auf welcher Grundlage „wissen“ die sowas?

Rheini

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 8
  • Karma: +2/-3
Antw:Corona: Wie hält es Eure Behörde damit?
« Antwort #24 am: 22.03.2020 11:58 »
Hier und auch an vielen anderen Stellen ... erstaunlich, wie viele schreiben, dass ihre Stelle/Aufgabe(n) nicht relevant sind. Da muss man ja aufpassen, dass das die Behörde nach der Corona-Krise nicht genauso einschätzt und die Stellen wegrationalisieren. Wir wissen ja alle, dass der ÖD unterm Strich überbesetzt ist und es zu vernünftigen Umverteilungen und Abbau kommen muss.

Wie ist deine Definition von "relevant" in der heutigen Zeit?

Ist für dich die Person im ÖD relevant, die Kita Plätze verteilt? Wie sieht es mit einer Person aus, die die
 Vermögensprüfung bei Beantragung von Hartz IV Anträgen bearbeiten? Ist die derzeit "relevant"?

Wie beurteilst Du die "Relevanz" dieser Personen, im "Normalfall"?

2strong

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 593
  • Karma: +53/-159
Antw:Corona: Wie hält es Eure Behörde damit?
« Antwort #25 am: 22.03.2020 14:15 »
Seit dem 17.03. ist das Haus (oberste Bundesbehörde) sukzessive ins Homeoffice geschickt worden, ab dem 23.03. vollständig und bis mindestens 19.04., von einzelnen Personen für den Bereich der technischen Infrastruktur abgesehen. Für 90% der Leute stehen auch Mobilgeräte zur Verfügung. Der Rest hat de facto frei. Insgesamt funktioniert das gut.

Doraymefayzo

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 56
  • Karma: +8/-32
Antw:Corona und die 115, wie seid Ihr erreichbar?
« Antwort #26 am: 23.03.2020 07:08 »
Als Neuling im ÖD wüsste ich gerne, was die 115 ist.
An unserer Erreichbarkeit hat sich bis jetzt nichts geändert.
Wenn man sich per Mail an uns wendet, bekommt einen, der aktuellen Situation angepassten Autoreply.
Ich warte allerdings noch auf aktuelle Informationen unserer Behörde.


egotrip

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 37
  • Karma: +2/-8
Antw:Corona und die 115, wie seid Ihr erreichbar?
« Antwort #27 am: 23.03.2020 07:30 »

DiVO

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 208
  • Karma: +21/-102
Antw:Corona: Wie hält es Eure Behörde damit?
« Antwort #28 am: 23.03.2020 07:54 »
Meine Abteilung ist seit letzter Woche geschlossen im Home Office, die restliche Behöhrde seit heute.

In solchen Krisen zeigt sich sehr gut wer zur Führungsperson taugt und wer nicht. Für unsere Behörde hier kann ich nur sagen, dass die Führungsebene einen sehr schlechten Eindruck bei mir hinterlassen hat, weil Entscheidungen sehr sehr zögerlicher kommen und es für die Mitarbeiter nicht ersichtlich ist welchen Plan die Vorgesetzten verfolgen.

Andrea2

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 1
  • Karma: +0/-1
Antw:Corona: Wie hält es Eure Behörde damit?
« Antwort #29 am: 23.03.2020 08:16 »
Ich bin von unserem Haus bis dato sehr enttäuscht (größere Versorgungskasse).
Viele Mitarbeiter haben die technischen Voraussetzungen für Homeoffice, jedoch besteht in vielen Teilen Anwesenheitspflicht...
Immerhin wurde die Rahmenarbeitszeit verändert, sodass man bis 22 Uhr seine Aufgaben erledigen kann. Auch die Kappungsregelung der 100 Mehrarbeitsstunden wurde aufgehoben :o
Ich bin gespannt, wie sie die Abstandsregelungen nun auslegen (größtenteils Großraumbüro). Es macht sich die Juristenschwemme in dem oberen Management der letzten Jahre bemerkbar...