Autor Thema: Corona: Wie hält es Eure Behörde damit?  (Read 17303 times)

clarion

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 283
  • Karma: +10/-27
Corona: Wie hält es Eure Behörde damit?
« am: 16.03.2020 21:14 »
Hallo,

mich würde interessieren, welche Vorsichtsmassnahmen und Rücksichtnahmen in Eurer Behörde getroffen werden.

Bei uns teilen zwei Landesbehörden ein Haus. Beide Behörden zusammen etwa 70 Leute. Es gibt ein absolutes Dienstreiseverbot und keinen Publikumsverkehr mehr.

Home Office ist nicht angeordnet. Das ginge ohnehin nur bei denen, die sowieso Telearbeit machen. Es gibt einige wenige weitere Laptops, mit denen man ohne VPN Zugang zu Hause bedingt Offline arbeiten könnte. Eltern sollen sich um anderweitige Betreuungsmöglichkeit kümmern. Nur im Ausnahmefall ist Antrag auf Sonderurlaub möglich. In der andere Behörde im Haus ist es ähnlich.

Heute hatten mehrere Kollegen Kinder im Grundschulalter mit, die Hausaufgaben gemacht haben. Die wollen jetzt aber alle Antrag auf Sonderurlaub stellen.

Beide Behörden sind nur sehr bedingt systemrelevant. Wenn eine bestimmte IT Infrastruktur aufrecht erhalten bleibt, dann dürfte nichts anbrennen. Dazu sind aber weniger als 10 Leute notwendig.

Ich denke man könnte das Infektionsrisiko noch deutlich senken durch gruppenweise Schichtarbeit, z.B. Wechsel zwischen geraden und ungeraden Tagen oder sogar kompletter Freistellung.

Wie wird das bei Euch gehandhabt?

inter omnes

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 162
  • Karma: +12/-9
Antw:Corona: Wie hält es Eure Behörde damit?
« Antwort #1 am: 17.03.2020 07:05 »
Bei uns wird - soweit kurzfristig möglich - verstärkt auf Telearbeit zurück gegriffen, soweit Eltern trotz aller Anstrengungen keine Betreuungsmöglichkeit für ihre Kinder finden, wird bei TB und Beamten gleichermaßen unter Fortzahlung der Bezüge b.a.w. Dienstbefreiuung gewährt.

Kat

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 277
  • Karma: +17/-48
Antw:Corona: Wie hält es Eure Behörde damit?
« Antwort #2 am: 17.03.2020 07:22 »
Publikumsverkehr nur gegen Termin und in dringenden Fällen. Dienstbesprechungen und Verabschiedung einer Kollegin, die in Rente geht, sind abgesagt. Haus ist abgeschlossen, damit niemand im haus rumläuft, der keinen Termin hat.

Nice

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 21
  • Karma: +4/-5
Antw:Corona: Wie hält es Eure Behörde damit?
« Antwort #3 am: 17.03.2020 11:13 »
Laut Geschäftsführung soll jeder, der kann, von zuhause arbeiten. Ob es möglich ist, entscheidet der direkte Vorgesetzte. Prinzipiell aber möglich, da jeder Mitarbeiter einen Laptop hat und bei Bedarf VPN erhält.
Home Office Zeitbuchungen können nun vom Mitarbeiter gebucht werden, ohne dass der Vorgesetzte noch zustimmen muss.
Publikumsverkehr ist ausgeschlossen. Dienstreisen und Fortbildungen sind abzusagen außer in absoluten Ausnahmefällen, die einer Genehmigung der oberen Riege bedürfen.
Meetings und Termine dürfen nur noch per Videotelefoniesoftware abgehalten werden.
Wenn Kinder nicht betreut werden können trotz nahezu ganzbetrieblichen Anspruchs auf Notbetreuung und zuhause arbeiten nicht möglich ist, kann vorerst bis zu 5 Tage bezahlt freigestellt werden.

Wenn ich hier so durch die Gebäude laufe, ist maximal ein Drittel der Mitarbeiter noch da. Die warten vermutlich alle noch auf die Einrichtung von VPN, genauso wie ich.

Feidl

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 250
  • Karma: +7/-23
Antw:Corona: Wie hält es Eure Behörde damit?
« Antwort #4 am: 17.03.2020 17:20 »
- Alle Fortbildungen und Seminare sind ausgesetzt
- keinerlei Publikumsverkehr mehr, selbst Leute von landeseigenen Betrieben, mit denen wir oft zusammenarbeiten, dürfen nicht mehr rein.
- Keine Dienstreisen mehr, außer sie sind absolut notwendig. Außendiensttätigkeiten sind erlaubt, solange man sich nicht mit vielen Personen trifft und Verhaltensregeln eingehalten werden (Abstand halten).
- wer aus Risikogebieten kommt oder Verdacht auf COVID-19 hat, soll Heimarbeit machen
- Kernzeiten u.ä. werden ausgesetzt, damit ist nach Absprache auch Arbeit an Wochenenden und sogar nachts möglich (aber ohne Zuschlagszahlungen)

Bei Betreung der Kinder: Alle tariflichen Regelungen bzw. beamtenregelungen dazu, inkl. "Kind-Krank-Tage" können genutzt werden, Sonderurlaub ebenso möglich, kann auch gesplittet werden auf halbe Tage. Vorhandene Arbeitszeitguthaben können voll genutzt werden, selbst wenn es zu mehr als nach DV eigentlich erlaubte Gleittage pro Jahr führt. In besonderen Härtefällen kann Home Office vereinbart werden.

Kernfunktionen und Kernteams wurden festgelegt, für den Fall, dass die ganze Behörde oder einzelne Dienststellen geschlossen werden. (von ca. 900 Mitarbeitern sind knapp 25 (inkl. vertretung) notwendig, um die Kernfuntkionen am laufen zu halten ;D)

Doraymefayzo

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 40
  • Karma: +6/-9
Antw:Corona: Wie hält es Eure Behörde damit?
« Antwort #5 am: 18.03.2020 09:09 »
Wer bei uns keine Tätigkeit hat, die "systemrelevant" ist, soll von zu Hause aus arbeiten. Da bei uns die Anzahl an Notebooks für das Home-Office beschränkt ist, dürfen viele Mitarbeiter einfach zu Hause bleiben. Dafür muss weder Urlaub genommen werden noch Überstunden.
Ich sitze zur Zeit auch im Home-Office und durfte Gestern auf Grund von Netzwerkproblemen Däumchen drehen.
Heute funktioniert aber wieder alles.

tumnus

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 2
  • Karma: +0/-0
Antw:Corona: Wie hält es Eure Behörde damit?
« Antwort #6 am: 18.03.2020 14:53 »
Hallo,

bei uns findet viel Homeoffice statt. Da ich dies leider nicht kann, wurde ich gestern bis zum 3.4. unter Fortzahlung des Entgelt freigestellt.

clarion

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 283
  • Karma: +10/-27
Antw:Corona: Wie hält es Eure Behörde damit?
« Antwort #7 am: 18.03.2020 19:31 »
Hallo,

mittlerweile sind aufgrund des Alters und der Gesundheit Vorbelastete und Azubis ohne Home-Office-Verpflichtungen freigestellt. Es gab auch einen Idioten, der letztes Wochenende Kneipentour in Amsterdam gemacht hat. Der wurde auch sofort nach Hause geschickt. Ich hoffe, dass der  Urlaub hergeben muss. Unverantwortlich!!!

Die anderen machen im Wechsel Home Office und Präsenzarbeiten. Es sollen Max. 50% der MA im Gebäude sein. Dort gibt es die Auflage, Abstand zueinander zu halten.

BAT

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 758
  • Karma: +37/-368
Antw:Corona: Wie hält es Eure Behörde damit?
« Antwort #8 am: 18.03.2020 19:40 »
Hallo,

mittlerweile sind aufgrund des Alters und der Gesundheit Vorbelastete und Azubis ohne Home-Office-Verpflichtungen freigestellt. Es gab auch einen Idioten, der letztes Wochenende Kneipentour in Amsterdam gemacht hat. Der wurde auch sofort nach Hause geschickt. Ich hoffe, dass der  Urlaub hergeben muss. Unverantwortlich!!!


Es gilt immer noch "when in rome".

Dakmer

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 29
  • Karma: +2/-4
Antw:Corona: Wie hält es Eure Behörde damit?
« Antwort #9 am: 19.03.2020 12:41 »
Home Office gibt es bei uns kaum. Mobile Arbeit mit Technik gibt es auch kaum. Wir dürfen bei uns im Amt trotzdem Heimarbeit machen. Wir nehmen uns halt Papiere mit und lesen die. Jedes Amt macht das aber anders.
Ich bin zwei Tage im Büro und arbeite was ab bzw. bereite vor und den Rest der Woche bin ich zu Hause. Wir sollen nur die wichtigen Sachen machen.
Termine mit Bürgern oder Firmen sind verboten. Beratungen im Haus sind verboten. Außendienst geht nur ohne Bürgerkontakt. Seminare usw. sind verboten. Für Bürger ist der Zutritt zum Haus nicht gestattet, d. h. die Türen sind verschlossen.
Es gibt hier im Haus kein Desinfektionsmittel. Wir sollen uns nur gründlich die Hände waschen.
Notebooks sind bestellt....... Wann die kommen und wer die bekommt, weiß keiner. Handys sind auch bestellt....
Wir nehmen weder Urlaub noch Überstunden dafür.
Wenn ich die Berichte hier lese, staune ich schon. Viele haben viel Technik. Toll. Wir sind 500 Leute, aber der Fortschritt ist noch nicht angekommen. ;-)

 

Alien1973

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 57
  • Karma: +1/-2
Antw:Corona: Wie hält es Eure Behörde damit?
« Antwort #10 am: 19.03.2020 12:59 »
Laptops haben wir auch nicht, Homeofice gibt's nicht.
Dafür ist jetzt endlich die Behörde für Bürger geschlossen. Da aber die Schlüssel der Mitarbeiter nicht an der Tür sperren sondern nur am Büro und der Zeiterfassungschip da auch nicht nützt, hockt jemand im Eingangsbereich und schickt die Leute wieder heim. Rein darf nur wer angemeldet ist und es wird dann dort angerufen und der Bürger wird abgeholt. Termine gibt's nur nach Genehmigung Amtsleitung, respektive Referatsleitung. Sprich momentan überhaupt keine!
Interne Besprechungen usw. sind bis auf weiteres Abgesagt, Abstand halten und Kontakte auch zu Kollegen soweit es geht nur per Telefon und E-Mail. Händewaschen nicht vergessen...  ::)

Mal schauen wie lange das so geht. Denke ab Montag haben wir ein neues Szenario...

WasDennNun

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2,224
  • Karma: +79/-287
Antw:Corona: Wie hält es Eure Behörde damit?
« Antwort #11 am: 19.03.2020 13:21 »
Wenn ich die Berichte hier lese, staune ich schon. Viele haben viel Technik. Toll. Wir sind 500 Leute, aber der Fortschritt ist noch nicht angekommen. ;-)
Na, dann sei froh, dass Corona es für die Zukunft richten wird.

Hier wird es - denke ich - einen kleinen Burst bei einige verkrusteten Köpfen geben.

Infa

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 47
  • Karma: +4/-10
Antw:Corona: Wie hält es Eure Behörde damit?
« Antwort #12 am: 19.03.2020 13:54 »
Kein Publikum und wenn dann nur mit Termin wenn es keine andere Möglichkeit gibt. Keine Dienstreisen, Einzelbüros....Ansonsten Tele- und Mobilarbeit aber die Systeme sind wohl völlig am Ende...kommt eben davon wenn man über Jahre alles nur am Limit laufen lässt. :)

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 8,883
  • Karma: +1297/-1912
Antw:Corona: Wie hält es Eure Behörde damit?
« Antwort #13 am: 19.03.2020 14:00 »
Wenn ich die Berichte hier lese, staune ich schon. Viele haben viel Technik. Toll. Wir sind 500 Leute, aber der Fortschritt ist noch nicht angekommen. ;-)
Na, dann sei froh, dass Corona es für die Zukunft richten wird.

Hier wird es - denke ich - einen kleinen Burst bei einige verkrusteten Köpfen geben.

Die erfolgreich überstandene Krise wird in vielen Fällen sicherlich eher als Bestätigung gesehen werden, daß man dieses Computerzeugs nicht braucht - hat ja auch ohne geklappt.

WasDennNun

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2,224
  • Karma: +79/-287
Antw:Corona: Wie hält es Eure Behörde damit?
« Antwort #14 am: 19.03.2020 15:26 »
Wenn ich die Berichte hier lese, staune ich schon. Viele haben viel Technik. Toll. Wir sind 500 Leute, aber der Fortschritt ist noch nicht angekommen. ;-)
Na, dann sei froh, dass Corona es für die Zukunft richten wird.

Hier wird es - denke ich - einen kleinen Burst bei einige verkrusteten Köpfen geben.

Die erfolgreich überstandene Krise wird in vielen Fällen sicherlich eher als Bestätigung gesehen werden, daß man dieses Computerzeugs nicht braucht - hat ja auch ohne geklappt.
... oder das man die Stellen nicht braucht - hat ja auch ohne geklappt.