Autor Thema: Nur noch mit Termin - Vor- und Nachteile?  (Read 4179 times)

Pseudonym

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 203
  • Karma: +9/-15
Antw:Nur noch mit Termin - Vor- und Nachteile?
« Antwort #45 am: 22.06.2020 17:46 »
Teile unserer jüngeren Kollegen bezeichnen den Bürger auch gerne als Kunden.

Bei uns in der Unterhaltsheranziehung gibt es für diese aber abgesehen von Zahlungsaufforderungen auch vollstreckbare Titel, Gehalts- und Kontenpfändung sowie Haftbefehle.

Ich halte das mit dem Begriff des "Kunden" für teils fehl am Platze.

Warum? Sind dann halt säumige Kunden  ;D

BAT

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 886
  • Karma: +39/-409
Antw:Nur noch mit Termin - Vor- und Nachteile?
« Antwort #46 am: 22.06.2020 18:05 »
Kunde hat so etwas "Aufsuchendes". Unsere Kunden rennen ab weg oder tauchen unter ;D

RisikoNRW

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 37
  • Karma: +2/-20
Antw:Nur noch mit Termin - Vor- und Nachteile?
« Antwort #47 am: 22.06.2020 18:49 »
Teile unserer jüngeren Kollegen bezeichnen den Bürger auch gerne als Kunden.

Bei uns in der Unterhaltsheranziehung gibt es für diese aber abgesehen von Zahlungsaufforderungen auch vollstreckbare Titel, Gehalts- und Kontenpfändung sowie Haftbefehle.

Ich halte das mit dem Begriff des "Kunden" für teils fehl am Platze.

Auch der Kunde in der Abwicklung einer Bank bleibt ein Kunde. Und ist gleichzeitig Zahlungspflichtiger, Schuldner, oder was auch immer.

Vielleicht auch kein guter Kunde, aber die Begriffe schließen sich nicht von vornerein aus oder sind gegenläufig. Wem Kunde nicht gefällt, dann eben Bürger. Auch dem darf Respekt, Freude und Höflichkeit entgegengebracht werden.

Ich habe jetzt doch tatsächlich mal nachgesehen, was Duden, Wiki und Wiktionary dazu sagen und siehe da:

Bedeutungen:
  • jemand, der bei einem bestimmten Geschäft einkauft, ist dessen Kunde; der Käufer einer Ware; derjenige, der eine Dienstleistung in Anspruch nimmt; jeder, der für etwas zahlt (auch wenn die Leistung an einen Dritten geht)
  • jemand, der [regelmäßig] eine Ware kauft oder eine Dienstleistung in Anspruch nimmt
  • Der Kundenbegriff ist weiter gefasst als der des Käufers, denn auch andere Formen des Absatzabschlusses wie der Dienst- oder Werkvertrag kommen bei Kunden in Betracht.[12] Das Geschäft kann deshalb Kauf, Miete, Leasing, Pacht oder Tausch sein, als Geschäftsobjekt kommen Produkte oder Dienstleistungen in Frage.

Ich kann verstehen, dass Kunde eine gewisse Freiwilligkeit voraussetzt, aber dennoch finde ich den Begriff angebracht. Die Stadt Köln hat z.B. ein Kundenzentrum für Melde-, Pass- und Führerscheinangelegenheiten. Dort wird sogar mit dem Begriff geworben. Dass das Finanzamt das vielleicht ein wenig anders sieht, ok, aber wenn man mal nicht so kleinlich ist, passt das schon so ein wenig, wenn auch nicht ganz freiwillig.

clarion

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 344
  • Karma: +11/-40
Antw:Nur noch mit Termin - Vor- und Nachteile?
« Antwort #48 am: 22.06.2020 19:51 »
Ich bin gerne Kunde beim Finanzamt, zumindest bei Rückerstattung.

Hibari

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 6
  • Karma: +0/-4
Antw:Nur noch mit Termin - Vor- und Nachteile?
« Antwort #49 am: 23.06.2020 08:51 »
Wenn ich anderswo als Kunde hohe fünfstellige Beträge zahle, bekomme ich - je nach Tageszeit - Drinks oder einen guten Kaffee, manchmal beides.

Bei längeren Übereinkünften gab es bei mir in Vor-Corona-Zeiten gerne einen Kaffee für die Kunden, falls gewünscht. Süßkram und ggf. selbst gebackene Kekse stehen und standen immer für alle zugänglich bereit. Mit Drinks kann ich leider nicht dienen  ;) ... Jedenfalls greift jetzt keiner mehr zu, Plexiglas, Mundschutz und ständiges Desinfizieren des Kundenplatzes sei Dank. Ich schätze wie man die Menschen nennt und mit ihnen umgeht, mit denen man tagtäglich im Austausch steht, muss jeder selbst mit sich ausmachen. Alles eine Frage der persönlichen Einstellung.

BAT

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 886
  • Karma: +39/-409
Antw:Nur noch mit Termin - Vor- und Nachteile?
« Antwort #50 am: 23.06.2020 09:23 »

Wem Kunde nicht gefällt, dann eben Bürger. Auch dem darf Respekt, Freude und Höflichkeit entgegengebracht werden.


Zunächst sind nicht alles Bürger und Diffamierung, Einschüchterung und Diskreditierung gehört zur Unterhaltsdurchsetzung. (das geht inzwischen sehr weit)

Aber was mich eigentlich am Begriff "Kunde" stört, ist das potentielle Vorhandensein eines Wortcontainers, wie so oft im Servicebereich. Wesentlich wichtiger ist in den meisten Bereichen, die von Dir erwähnte Freundlichkeit, etc. - wie man das Gegenüber dann nennt, ist völlig zweitrangig.

shenja

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 28
  • Karma: +3/-13
Antw:Nur noch mit Termin - Vor- und Nachteile?
« Antwort #51 am: 06.07.2020 12:02 »
Unsere Öffnungszeiten sind von 8:30 bis 15:30 und das ist auch die Kernarbeitszeit. Gleichzeitig steht in der AGA, dass die Dienstzeit der Freizeit vorgeht.
Bedeutet für uns, dass wenn der Kunde bis 15:30 im Gebäude ist, dieser auch dran zu nehmen ist. Ich war also auch schon ganz alleine im Gebäude mit Kunden bis 18 Uhr. Fand ich persönlich richtig doof, da mir alle noch brav tschüss gesagt haben und der Kunde demnach auch wusste, dass ich alleine mit ihm bin.

Keine Ahnung wie man das lösen soll. Ich habe erst einmal Kunden weggeschickt. Es war schon nach 16 Uhr und ich wusste, dass der noch beim mir im Büro sitzende Kunde lange da sein wird und ich wollte nicht noch außerhalb der eigentlichen Stempelzeit da bleiben. Gerne gesehen wird das bei uns im Haus allerdings nicht und hätte auch mächtig Ärger mit dem OB geben können.

Generell jetzt im Rahmen von Corona hat im Sozialamt jeder Leistungsbereich gesagt, dass er lieber nur nach Termin arbeiten möchte. Eben weil festgestellt wurde, dass viele einfach just for fun kommen um einen Kontoauszug einzureichen, den man auch einfach in den Hausbriefkasten hätte werfen können oder um Unterlagen für andere Ämter einzureichen. Mal sehen ob das unsere Sachgebietsleiter dem Amtsleiter und der dem OB schmackhaft machen können. Ich vermute aber eher, dass sich niemand trauen wird an die freien Sprechzeiten zu gehen. Könnte ja kundenunfreundlich wirken. Wobei mich fast alle anrufen und einen Termin möchten, da die Kunden eigentlich auch nicht warten wollen. Aber Termine vergebe ich bei freien Sprechzeiten nicht.

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 9,843
  • Karma: +1391/-2275
Antw:Nur noch mit Termin - Vor- und Nachteile?
« Antwort #52 am: 06.07.2020 12:08 »
Nein, das bedeutet es nicht. Wenn der AG zu bestimmten Zeiten Arbeiten verrichtet haben möchte, muß er - unter Beachtung der Ankündigungsfrist, unter Beteiligung der Personalvertretung und unter Beachtung von Dienst-/Betriebsvereinbarungen - Arbeitsstunden anordnen. Tut er das nicht, besteht auch keine Arbeitspflicht.

shenja

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 28
  • Karma: +3/-13
Antw:Nur noch mit Termin - Vor- und Nachteile?
« Antwort #53 am: 06.07.2020 12:13 »
Mag sein, aber trotzdem wird es gemacht. Es wird auf den super Satz in der AGA Bezug genommen, arbeitsrechtliche Dinge gehen der Freizeit vor. Irgendwie so ist der Satz formuliert.

Außerdem hat auch niemand Lust sich mit den Kunden rumzustreiten.

Ich werde versuchen das künftig für mich so zu lösen, dass ich die Mitteilung der Öffnungszeiten einfach ganz klein im Brief in der Fußzeile habe und ziemlich groß darauf hinweise, dass die Sachen zugeschickt werden sollen und bei Fragen sollen die mich anrufen. Irgendwas lasse ich mir da einfallen. Unser Amt hat die Angewohnheit alles für den Bürger ans Anträgen auszufüllen. Mag ich eh nicht. Die sollen mal selber die Anträge ausfüllen. Dann machen die sich auch eher Gedanken über die wahrheitsgemäßen Angaben.

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 9,843
  • Karma: +1391/-2275
Antw:Nur noch mit Termin - Vor- und Nachteile?
« Antwort #54 am: 06.07.2020 12:26 »
Auf den Satz des genannten Inhalts kann hingewiesen werden, wie man lustig ist. Er ist unerheblich. Und rumstreiten mußt Du Dich auch nicht. Du bist dann ja einfach gegangen.

shenja

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 28
  • Karma: +3/-13
Antw:Nur noch mit Termin - Vor- und Nachteile?
« Antwort #55 am: 06.07.2020 12:28 »
Du hast noch nicht wirklich im Sozialamt gesessen. Ich muss echt manchmal über diese Art von Aussagen lachen. Ich kann nicht einfach mitten im Kundengespräch gehen. Das ist mag theoretisch funktionieren aber niemals praktisch.  ;D

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 9,843
  • Karma: +1391/-2275
Antw:Nur noch mit Termin - Vor- und Nachteile?
« Antwort #56 am: 06.07.2020 12:31 »
Natürlich geht das. Man spannt die Wadenmuskulatur an und schiebt den Oberkörper nach oben, bis man steht, dann setzt man einen Fuß vor den anderen. Oder sind die Stühle im Sozialamt besonders niedrig? Dann hilft es, sich mit den Armen abzustützen.

shenja

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 28
  • Karma: +3/-13
Antw:Nur noch mit Termin - Vor- und Nachteile?
« Antwort #57 am: 06.07.2020 13:17 »
Nö, die Stühle sind nicht besonders niedrig und auch des Laufens bin ich mächtig. Aber versuch mal einen Kunden vom Stuhl hochzuwuchten und den aus dem Büro zu schieben und das mitten im Kundengespräch. Das halte selbst ich für unhöflich. Bei Kunden, die noch vor der Tür sitzen, da kann ich schon mitteilen, dass es heute nix mehr wird. Aber auch die sind dann eher nicht amüsiert, wenn die schon über eine Stunde draußen gesessen haben. Es gibt bei uns keine Marken zum ziehen. Die kommen einfach und stehen auf dem Flur.

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 9,843
  • Karma: +1391/-2275
Antw:Nur noch mit Termin - Vor- und Nachteile?
« Antwort #58 am: 06.07.2020 13:20 »
Inwiefern müßtest Du irgendwen anderes hochwuchten, um zu gehen?

shenja

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 28
  • Karma: +3/-13
Antw:Nur noch mit Termin - Vor- und Nachteile?
« Antwort #59 am: 06.07.2020 15:11 »
Naja, wenn ich pünktlich um 15:30 den Stift fallen lassen soll, könnte ja noch ein Kunde im Büro sein. Die gehen nicht ganz so gerne wenn das Anliegen noch nicht geklärt ist.