Autor Thema: Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion  (Read 285866 times)

Lars73

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,209
  • Karma: +88/-182
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #2595 am: 22.09.2020 10:29 »
Da Sparkassen in der Regel keinen oberen Deckel haben (Haushaltssicherung, Verbot besserer Bezahlung etc.), steht es dem überwiegenden Teil der Sparkasse frei, persönliche, fachliche oder sonst irgendwelche Zulagen zu zahlen.
Allerdings schränken die Regelungen des entsprechenden kommunalen Arbeitgeberverbandes diese Möglichkeit ggf. ein.

WasDennNun

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3,284
  • Karma: +141/-651
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #2596 am: 22.09.2020 11:34 »
Und allen Mitarbeitern erst Recht.

Wie meinen?
Wollte sagen, dass den Mitarbeiter frei steht dahin zu gehen, wo sie sich Zulagen zahlen lassen können, oder einfach auch nur den AG suchen der das Geld zahlt was sie haben wollen.

cdkid

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 7
  • Karma: +1/-4
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #2597 am: 22.09.2020 11:46 »
[...]Jeden AT zu bezahlen[...]

Der Tarifvertrag und die EGO und was es da alles gibt stellt nur das Mindestmaß richtiger Eingruppierung und damit verbundener Vergütung dar. Da Sparkassen in der Regel keinen oberen Deckel haben (Haushaltssicherung, Verbot besserer Bezahlung etc.), steht es dem überwiegenden Teil der Sparkasse frei, persönliche, fachliche oder sonst irgendwelche Zulagen zu zahlen.

Das kann zum Ausschluss aus dem VKA führen!

Platten

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 49
  • Karma: +11/-49
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #2598 am: 22.09.2020 11:50 »
Und allen Mitarbeitern erst Recht.

Wie meinen?
Wollte sagen, dass den Mitarbeiter frei steht dahin zu gehen, wo sie sich Zulagen zahlen lassen können, oder einfach auch nur den AG suchen der das Geld zahlt was sie haben wollen.

Machen ja auch unzählige. Einerseits über Probleme bei der Gewinnung von Fachkräften zu jammern, und während den Tarifverhandlungen mit "dann geh halt" zu wedeln, löst das Problem ganz bestimmt.

Philipp

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 127
  • Karma: +9/-56
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #2599 am: 22.09.2020 11:55 »
Die Website behauptet, der öD sei „Deutschlands größter Arbeitgeber“...

Wenn man den "öD" als einzelnen AG ansieht ist das doch auch so...
Ist halt eine Frage der Perspektive.

Der ÖD ist allerdings kein einzelner AG, sondern tausende AGs.

Der Bund wäre aber als ein AG zu betrachten oder schlüsselt man den noch auf Ministerien / Ämter auf ?

Selbst als einzelner AG hätte der Bund aber noch weniger Mitarbeiter als VW und die Deutsche Post.

Ist das so ? Hast du Zahlen dazu?

Mal als vermutlich nur 80% seriöse Quelle in den Raum geworfen:
https://www.capital.de/wirtschaft-politik/das-sind-deutschlands-groesste-arbeitgeber

Demnach hat VW weltweit unter 700.000 Mitarbeiter, alleine Bund/Länger aber über 2 Millionen Beschäftigte, wenn man nicht jedes Ministerium als eigenen AG führt.




Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 12,233
  • Karma: +1801/-3454
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #2600 am: 22.09.2020 12:00 »
Bund und Länder sind unterschiedliche AG.

RisikoNRW

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 82
  • Karma: +5/-73
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #2601 am: 22.09.2020 12:04 »
Das kann zum Ausschluss aus dem VKA führen!

Dann irrt man sich vielleicht auch systematisch bei der Entgeltgruppe. Nicht auszuschließen sowas.

Wollte sagen, dass den Mitarbeiter frei steht dahin zu gehen, wo sie sich Zulagen zahlen lassen können, oder einfach auch nur den AG suchen der das Geld zahlt was sie haben wollen.
Das ist zwar logisch richtig, löst aber weder die Probleme bei Sparkassen, noch den anderen Arbeitgebern im öffentlichen Dienst. Ganz egal ob es sich um Mangelware in speziellen Disziplinen handelt, oder die gängigen Lücken im Bereich IT- und/oder Bauwesen handelt.

Wdd3

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 199
  • Karma: +21/-47
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #2602 am: 22.09.2020 12:14 »


Ist das so ? Hast du Zahlen dazu?



Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD)
Beschäftigte:   2.140.000 - Kommunen
147.000 - Bund

Die Kommunen bestehen aus mehreren Tausend AG.

Alfi

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 41
  • Karma: +6/-34
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #2603 am: 22.09.2020 14:37 »
Leute, arbeitet ihr auch mal was in eurer Arbeitszeit? ich sehe hier immer die Selben am Schreiben, diskutieren und streiten.

Ich glaube alle hier im Forum sind low Performer  ;D
Mich natürlich dann auch eingeschlossen.

Zum Thema: Mal sehen ob Seehofer da was retten kann XD

DerLustigeOpa

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 21
  • Karma: +4/-28
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #2604 am: 22.09.2020 15:19 »
Leute, arbeitet ihr auch mal was in eurer Arbeitszeit? ich sehe hier immer die Selben am Schreiben, diskutieren und streiten.

Ich glaube alle hier im Forum sind low Performer  ;D
Mich natürlich dann auch eingeschlossen.

Zum Thema: Mal sehen ob Seehofer da was retten kann XD

Oder over performer, die es sich leisten können 8)

WasDennNun

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3,284
  • Karma: +141/-651
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #2605 am: 22.09.2020 15:24 »
Leute, arbeitet ihr auch mal was in eurer Arbeitszeit? ich sehe hier immer die Selben am Schreiben, diskutieren und streiten.

Ich glaube alle hier im Forum sind low Performer  ;D
Mich natürlich dann auch eingeschlossen.

Zum Thema: Mal sehen ob Seehofer da was retten kann XD

Oder over performer, die es sich leisten können 8)
Oder Menschen mit Vertrauensarbeitszeit, die keine StechUhr-Arbeitszeit haben.

Britta2

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 82
  • Karma: +10/-106
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #2606 am: 22.09.2020 17:08 »
Leute, arbeitet ihr auch mal was in eurer Arbeitszeit? ich sehe hier immer die Selben am Schreiben, diskutieren und streiten.

Ich glaube alle hier im Forum sind low Performer  ;D
Mich natürlich dann auch eingeschlossen.

Zum Thema: Mal sehen ob Seehofer da was retten kann XD

Oder over performer, die es sich leisten können 8)
Oder Menschen mit Vertrauensarbeitszeit, die keine StechUhr-Arbeitszeit haben.

Stechuhr kann bei uns nicht zur Prüfung der Arbeitszeit genutzt werden. Personalverwaltung lehnt ab mit Verweis auf einzuhaltenden Datenschutz (Sinn der Sache damit Selbstläufer ohne Wert).

Der Seehofer und die heutige Argumentation der Arbeitgebervertreter sind in meinen Augen purer Zynismus. Sie wissen seit 2 Jahren, dass ab September Tarifverhandlungen sein werden und hatten Zeit sich vorzubereiten. Die Ankündigung, ab Mitte/Ende Oktober einen ersten eigenen Vorschlag anzubieten gefolgt mit der Forderung der Einigung bis Ende Oktober ist Arroganz vom Feinsten. Friss oder stirb, ich bin und bleibe der der Entscheider und sage, wann es mir bequemt und was ich will. Volk sei stolz, dass Du mir die Füße küssen darfst als Angestellter.

Bastel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 913
  • Karma: +87/-545
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #2607 am: 22.09.2020 17:20 »
Gibt’s Hinweise ob der Bund auch knausern will? Seehofer könnte doch mal mit gutem Beispiel voran gehen. 38h Woche , +4% und 100% JSZ.

Max

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 205
  • Karma: +20/-49
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #2608 am: 22.09.2020 17:41 »
Die AG Vertreter sind alles Spitzenbeamte mit großer Belegschaft, die die Personalkosten auch nicht aus eigener Tasche bezahlen. Schlussfolgern kann man da nur,  dass keine signifikanten Probleme bestehen ausreichend qualifiziertes Personal zu finden und zu halten und demnach auch keine signifikante Erhöhung aus AG Sicht notwendig erscheint.
Vielleicht überschätzen sich die AN?

CmdrMichael

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 22
  • Karma: +9/-17
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #2609 am: 22.09.2020 18:33 »


Ist das so ? Hast du Zahlen dazu?



Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD)
Beschäftigte:   2.140.000 - Kommunen
147.000 - Bund

Die Kommunen bestehen aus mehreren Tausend AG.
Und das ist, was zählt:
Es verhandeln ja auch nicht 10.000 AG einzeln die Tarifverträge, sondern jetzt wird gesammelt für fast 2,3 Millionen Menschen verhandelt, mit direkten Auswirkungen auf eine Vielzahl weiterer, z.B. Beamte.

Aber es ist wieder mal eines von Spids Ablenkungsmanövern, wo er sich einen kleinen unsauber formulierten Satz irgendwo rausreißt und alle dann wieder 3 Seiten mit ihm über eine totale Nebensächlichkeit diskutieren.

Die Webseite stellt dar, dass im öffentlichen Dienst "unverzichtbare Tätigkeiten" geleistet werden. Und das im ÖD mehr Menschen arbeiten, als bei einem beliebigen anderen Arbeitgeber. Für das Zielpublikum, der gemeine Bürger, wird das einfach dargestellt, der kennt nur den "Staat" und schafft es noch nicht mal zwischen Kommune, Land und Bund zu trennen.

Und btw:
Selbst Haufe formuliert es so:
https://www.haufe.de/oeffentlicher-dienst/personal-tarifrecht/statistik-oeffentlicher-dienst-bleibt-groesster-arbeitgeber_144_515266.html
Und wenn man auf Destatits schaut, sieht es auf den ersten Blick auch so aus:
https://www.destatis.de/DE/Themen/Staat/Oeffentlicher-Dienst/_inhalt.html
Öffentlicher Dienst: 4,9 Mill. Beschäftigte

Und hier mal als Primarquelle die Bundesregierung:
https://www.bundesregierung.de/breg-de/service/jetzt-durchstaaten-de/arbeiten-im-oeffentlichen-dienst-316724
Zitat:
"Ob mit Studium, Ausbildung oder direkt nach der Schule in den Beruf: Bund, Länder und Kommunen beschäftigen mehr als 4,6 Millionen Menschen im öffentlichen Dienst. Damit ist er nicht nur der größte Arbeitgeber in Deutschland, sondern auch der mit den meisten Standorten"