Autor Thema: Corona - Homeoffice  (Read 24999 times)

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 14,254
  • Karma: +2192/-4307
Antw:Corona - Homeoffice
« Antwort #150 am: 09.11.2020 13:29 »
Das Problem ist keines technischer Natur, sondern - wie bereits im alten Forum empfohlen - eines, das sich durch einen guten Aluhut und das feste Verschließen der Fenster, wenn der AG oder die Echsenmenschen Chemtrails versprühen, lösen läßt.

Organisator

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,399
  • Karma: +121/-397
Antw:Corona - Homeoffice
« Antwort #151 am: 09.11.2020 14:47 »
Nunja, die Chemtrails in der Zentrale der Macht nehmen ja zunehmend ab, wenn die einen Flughafen nach dem nächsten schließen.

Dude23

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 77
  • Karma: +4/-26
Antw:Corona - Homeoffice
« Antwort #152 am: 09.11.2020 14:58 »
Ein Fremder sitzt derzeit in meinem eigentlichen Büro - mit Zugriff auf meinen dortigen PC.

Meinst du deinen PC oder den PC deines Arbeitgebers, den dieser dir während deiner Anwesenheit im Büro für Arbeitszwecke zur Verfügung gestellt hat?

Kaiser80

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,098
  • Karma: +127/-504
Antw:Corona - Homeoffice
« Antwort #153 am: 09.11.2020 16:03 »
@ Dude23, du musst schon kennzeichnen wen von Brittas Persönlichkeitenm du fragst: Gollum oder Smeagol?

hoboboy

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 91
  • Karma: +0/-89
Antw:Corona - Homeoffice
« Antwort #154 am: 09.11.2020 20:00 »
Bei uns wurden jetzt 14 Laptops für mobiles Arbeiten bestellt. Für ca. 100 Mitarbeiter mit PC Arbeitsplätzen.

Coronaschutzmaßnahmen ? Gibt es bei uns keine mehr.

Aufteilen auf zwei Wochenweise Schichten ? Macht man nicht mehr. Hätte ja eine blöde Aussenwirkung.

Für was sind die 14 Laptops ? Die sind für Leute die in Quarantäne müssen. Die sollen dann damit arbeiten (natürlich nicht die mit AU). Hoffentlich muss ich in Quarantäne und dann werde ich meinem AG erklären, dass mit mir garkeine Vereinbarung für mobiles Arbeiten oder Homeoffice getroffen wurde.

Ich hoffe jeden Tag, dass hier der Corona Einschlag bald kommt und dann ganze Abteilungen für 2 Wochen Dicht sind.

Sagt alles über diesen verein aus. Ego first Coronaschutzmaßnahmen second.

MH

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 85
  • Karma: +8/-37
Antw:Corona - Homeoffice
« Antwort #155 am: 10.11.2020 20:32 »
Bei uns wurden jetzt 14 Laptops für mobil Arbeiten bestellt. Für ca. 100 Mitarbeiter mit PC Arbeitsplätzen.

Coronaschutzmaßnahmen ? Gibt es bei uns keine mehr.

Aufteilen auf zwei Wochenweise Schichten ? Macht man nicht mehr. Hätte ja eine blöde Aussenwirkung.

Für was sind die 14 Laptops ? Die sind für Leute die in Quarantäne müssen. Die sollen dann damit arbeiten (natürlich nicht die mit AU). Hoffentlich muss ich in Quarantäne und dann werde ich meinem AG erklären, dass mit mir garkeine Vereinbarung für mobiles Arbeiten oder Homeoffice getroffen wurde.

Ich hoffe jeden Tag, dass hier der Corona Einschlag bald kommt und dann ganze Abteilungen für 2 Wochen Dicht sind.

Wir haben aktuell um die 3-5 Laptops und 2 Tablets für 30 Mitarbeiter. Wobei man benötigt ja nicht zwingend eine MAP um mobile Arbeiten zu können? Wir arbeiten eigentlich alle mit dem privaten Laptop über Citrix.
« Last Edit: 10.11.2020 20:42 von MH »

MH

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 85
  • Karma: +8/-37
Antw:Corona - Homeoffice
« Antwort #156 am: 10.11.2020 20:46 »


Die "typische Mentalität des ö.D." ist, dass es überhaupt ein Attest oder Begründung braucht damit Home Office angeboten wird........



Oder wenn der Chef einem immer morgens die Butterbrotdose wegnimmt... Dann gibt es auch Home Office.

btw: wie war die Vertragsunterzeichnung? Alle Unterlagen zusammen?

Soweit ich weiß, möchte er NICHT bei einem solchen Arbeitgeber wie die BA, welche die Pandemie nicht aktiv bekämpft, da es ja ihre Aufgabe wäre.. , tätig sein.

Wdd3

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 500
  • Karma: +62/-86
Antw:Corona - Homeoffice
« Antwort #157 am: 11.11.2020 09:42 »
Ich hatte in 1998 Laptops etc vom AG gestellt daheim. Die wurde wieder einkassiert. Ich erbat danach die Unterschrift für ein steuerliches Absetzen privat gekaufter Technik. Die Verwaltung tobte. Jetzt  DANK !!! Corona haben wir wieder Homeoffice d.h. seit Herbst nur noch Leute, die den Sinn vom Betriebsarzt attestiert bekommen haben.
Ich habe meinen uralten Laptop (Windoofs) 3x mit dem Erase geleert und danach Linux aufgespielt. Nix Einwahl schlauer AG in meine einst dort bearbeiteten privaten Daten.
Notgedrungen  8) ;D hab ich jetzt im Herbst für mich ganz alleine einen neuen Laptop sngeschafft. Den ich niemals zu den Dienst-Servern verbinden werde. Und nur dort werden künftig die externen Festplatten genutzt. ---》 solche boshaften Aktionen passt dem AG natürlich ganz und gar nicht. Und das, obwohl für Homeoffice nun tatsächlich vom AN sämtliche Technik zur Verfügung gestellt wurde. Mein Büro hatte ich zu räumen. Ich KANN also derzeit "nur noch" vom heimischen einstigen Kinderzimmer (heutiges Büro) aus arbeiten. Ein Fremder sitzt derzeit in meinem eigentlichen Büro - mit Zugriff auf meinen dortigen PC.

Wird dein Amt durch eine dystropische Gesellschaft geleitet? Euer Betriebsarzt ist Teil der Überwachungsorgane der boshafte AG durchforstet die Festplatten (auch privat) nach verwertbaren Fehltritten. Nineteen eighty-four war eine Dokumentation....?

@Britta2, egal zu welchem Thema du schreibst, dein Glas ist immer leer. Sei doch mal so gönnerhaft und gestehe anderen zu das es zumindest halb voll ist. Es gibt in Deutschland, nicht nur in Ausnahmen sondern regelhaft, gut geleitete Dienststellen und Arbeitsplätze. Ebenso sind objektiv urteilende Betriebsärzte beauftragt. Vorgesetzte leiten konstruktiv und ergebnisoffen.
Auch wenn bei dir ein destruktiver Führungsstil aktiv gefördert wird (so schilderst du es hier regelmäßig) solltest du es nicht auf alle übertragen.
Empfehlen kann ich dir einen Arbeitsplatzwechsel. Entsprechend deiner Ausführungen hättest du diesen schon vor Jahren vollziehen müssen.

Egon12

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 123
  • Karma: +18/-147
Antw:Corona - Homeoffice
« Antwort #158 am: 11.11.2020 18:59 »
bei uns gibt es ein ziemlich ambivalentes Verhältnis zu Homeoffice.

Einerseits haben wir eine DV die es auch außerhalb von Corona jedem ermögliche Homeoffice oder mobiles Arbeiten durchzuführen. Jetzt haben wir zusätzlich eine Verfügung, das Mann und Maus ins Homeoffice sollen aber die leitenden Angestellten haben entschieden, dass wir weiterhin in Präsenz arbeiten.

Davon abgesehen, ist die Internetanbindung über VPN so lausig schlecht, dass arbeiten am Nachmittag auf den Amtsservern nahezu unmöglich ist.

Shanewave

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 4
  • Karma: +0/-9
Antw:Corona - Homeoffice
« Antwort #159 am: 11.11.2020 20:21 »
Jobcenter hier:

Vieles wurde möglich gemacht (Citrixlösung). Hut ab, aber ich war echt erschrocken wie viele Kolleg*innen angegeben haben keinen PC  zu Hause zu haben. Manche möchten gerne Arbeit und Privates trennen. Viele möchten die zusätzlichen Stromkosten nicht zahlen. Meine Stromrechnung war dieses Jahr um 25% höher, dafür meine Tankkosten deutlich niedriger und ich konnte mit den Kiddies auch eine Runde Vormittags raus spazieren. Anstatt nur nach der Arbeit. Da zu Hause aus gesünder ist, als in der Kantine, hab ich 5 Kilo abgenommen :-)

Jeder kann der möchte, viele möchten nicht. Das Vertrauen ist da, doch Vieles ist noch nicht geregelt. Was ist mit „Arbeits“unfällen während Homeoffice. Mein Bürostuhl ist 12 Jahre alt und ich hab Angst, dass die Pneumatik mir jederzeit den Hintern wegfegt!

yamato

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 153
  • Karma: +20/-98
Antw:Corona - Homeoffice
« Antwort #160 am: 12.11.2020 06:53 »
Das wird glaube ich auch von vielen unterschätzt. Der ÖD hat doch einen recht hohen Altersschnitt und von den Älteren haben viele keinen PC zu Hause. Auf dem Laptop möchte ich die klassischen SB Tätigkeiten hier im Jobcenter ehrlich gesagt nicht machen müssen. Auf meinem Heim-PC mit großem Monitor kann ich die 2 Arbeitsbildschirme durch Teilung des Bildschirms ganz gut simulieren und fast wie im Büro arbeiten.

Aber ich stimme dem Lob für die BA hier grundsätzlich zu, technisch wurde von dort alles möglich gemacht.


BAT

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,362
  • Karma: +73/-715
Antw:Corona - Homeoffice
« Antwort #161 am: 12.11.2020 09:14 »
Das digitalste am Home-Office ist die Anwendung daselbst. Also entweder ganz oder gar nicht, wenn es um Infektionsschutz geht. Mein Arbeitgeber ist wohl nicht der Einzige, der über die Monate hindurch entsprechenden Schutz vorgesehen hat oder dies zeitweise gar nicht gemacht hat. Da muss man sich halt mal entscheiden, was man will ;)

Selbst wenn wir inzwischen eine Trennung in unserer Abteilung durchgesetzt hat, sitzt man nun wieder ohne Abstand alle vier Wochen in der Corona-Ermittlung. Es ist eine Kabarett! :D

Kryne

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 523
  • Karma: +50/-226
Antw:Corona - Homeoffice
« Antwort #162 am: 16.11.2020 12:30 »
Bei uns wurden jetzt 14 Laptops für mobil Arbeiten bestellt. Für ca. 100 Mitarbeiter mit PC Arbeitsplätzen.

Coronaschutzmaßnahmen ? Gibt es bei uns keine mehr.

Aufteilen auf zwei Wochenweise Schichten ? Macht man nicht mehr. Hätte ja eine blöde Aussenwirkung.

Für was sind die 14 Laptops ? Die sind für Leute die in Quarantäne müssen. Die sollen dann damit arbeiten (natürlich nicht die mit AU). Hoffentlich muss ich in Quarantäne und dann werde ich meinem AG erklären, dass mit mir garkeine Vereinbarung für mobiles Arbeiten oder Homeoffice getroffen wurde.

Ich hoffe jeden Tag, dass hier der Corona Einschlag bald kommt und dann ganze Abteilungen für 2 Wochen Dicht sind.

Wir haben aktuell um die 3-5 Laptops und 2 Tablets für 30 Mitarbeiter. Wobei man benötigt ja nicht zwingend eine MAP um mobile Arbeiten zu können? Wir arbeiten eigentlich alle mit dem privaten Laptop über Citrix.

Ich würde sogar mein privates Equipment stellen fürs mobile Arbeiten. Hätte ich kein Problem mit. Aber sowas geht natürlich nicht. Alles viel zu gefährlich und nicht sicher genug.

Könnte daheim vermutlich sogar effektiver arbeiten als im Büro, was alleine das Equipment angeht. Im Büro warte ich seit über zwei Jahren auf einen zweiten Bildschirm, zuhause hätte ich wenigstens zwei...

MH

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 85
  • Karma: +8/-37
Antw:Corona - Homeoffice
« Antwort #163 am: 16.11.2020 18:17 »
Bei uns wurden jetzt 14 Laptops für mobil Arbeiten bestellt. Für ca. 100 Mitarbeiter mit PC Arbeitsplätzen.

Coronaschutzmaßnahmen ? Gibt es bei uns keine mehr.

Aufteilen auf zwei Wochenweise Schichten ? Macht man nicht mehr. Hätte ja eine blöde Aussenwirkung.

Für was sind die 14 Laptops ? Die sind für Leute die in Quarantäne müssen. Die sollen dann damit arbeiten (natürlich nicht die mit AU). Hoffentlich muss ich in Quarantäne und dann werde ich meinem AG erklären, dass mit mir garkeine Vereinbarung für mobiles Arbeiten oder Homeoffice getroffen wurde.

Ich hoffe jeden Tag, dass hier der Corona Einschlag bald kommt und dann ganze Abteilungen für 2 Wochen Dicht sind.

Wir haben aktuell um die 3-5 Laptops und 2 Tablets für 30 Mitarbeiter. Wobei man benötigt ja nicht zwingend eine MAP um mobile Arbeiten zu können? Wir arbeiten eigentlich alle mit dem privaten Laptop über Citrix.

Ich würde sogar mein privates Equipment stellen fürs mobile Arbeiten. Hätte ich kein Problem mit. Aber sowas geht natürlich nicht. Alles viel zu gefährlich und nicht sicher genug.

Könnte daheim vermutlich sogar effektiver arbeiten als im Büro, was alleine das Equipment angeht. Im Büro warte ich seit über zwei Jahren auf einen zweiten Bildschirm, zuhause hätte ich wenigstens zwei...

Warum soll das gefährlich sein? Wer sagt den sowas? Ich wähle mich jeden Tag in den Server der "Bundesagentur" ein (über Citrix) und bin dann im sicheren "BA-Umfeld". Genauso wie in der BA tanzt auch hier der Bär, wenn man z.B. unsichere Seiten im Internet öffnet (bevor jemand was falsches denkt: Ich muss auch mit dem öffentlichen Internet arbeiten und dieses nutzen....) und arbeite somit gar nicht mehr mit meinen "Rechner" oder der eigenen Software. Mein "Rechner, die Tastatur und die Maus" sind quasi nur die Hardware dafür. Verstehe ich daher nicht ganz. Bei uns ist das schon seit Jahren so...., da wir eben nur begrenzt MAPs zur Verfügung haben. Nie ein Problem mit der Sicherheit gehabt... Ich kann mir vorstellen, dass alle Behörden sich über Citrix in ihren eigenen Server einwählen und sich dann auf "sicheren Boden" bewegen. Oder ist es bei jemanden anders??
« Last Edit: 16.11.2020 18:25 von MH »

Organisator

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,399
  • Karma: +121/-397
Antw:Corona - Homeoffice
« Antwort #164 am: 17.11.2020 08:49 »
Ich kann mir vorstellen, dass alle Behörden sich über Citrix in ihren eigenen Server einwählen und sich dann auf "sicheren Boden" bewegen. Oder ist es bei jemanden anders??

Ja. Bei bei allen Bundesbehörden, die an den Netzen des Bundes (NdB) angeschlossen sind.