Autor Thema: Corona - Homeoffice  (Read 32577 times)

AndreasG

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 250
  • Karma: +46/-188
Antw:Corona - Homeoffice
« Antwort #165 am: 17.11.2020 08:56 »
Ich kann mir vorstellen, dass alle Behörden sich über Citrix in ihren eigenen Server einwählen und sich dann auf "sicheren Boden" bewegen. Oder ist es bei jemanden anders??

Ja. Wir wählen uns über VPN ein und dann eine Remotedesktopverbindung auf unseren Arbeitsplatz-PC.

Citrix Lizenzen kosten Geld :-/

Kryne

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 537
  • Karma: +54/-244
Antw:Corona - Homeoffice
« Antwort #166 am: 17.11.2020 10:26 »
Warum soll das gefährlich sein? Wer sagt den sowas? ....

Mir brauchst du nix erzählen. Ich kenne mich halbwegs aus in dem Bereich und weiß, dass es natürlich absolut sichere Systeme wie Citrix und co. gibt.

Das wird halt von unserer IT und unseren Amtsleitern als Argument benutzt, warum kein mobiles Arbeiten geht.

Mobiles Arbeiten geht aus genau einem Grund bei uns nicht und das sind alte verkalkte Vorstellungen der Führungsebene. Mich wundert es nicht. Warum soll mobiles Arbeiten dort möglich sein, wo Briefe immer noch gedruckt in dreifacher Ausfertigung durchs Haus gehen und mehrfach in Papier abgeheftet werden, obwohl sie in einem DMS geschrieben werden und theoretisch sogar dort elektrisch signiert werden könnten.

Die Mitarbeiter haben im Büro zu sitzen, sonst kann man ja nicht richtig arbeiten. So war das schon immer und so wird es immer sein. So zumindest sieht das in den verkalkten Köpfen der Amtsleiter und Hobbypolitiker aus.

Hier müssen erstmal weitere 10-15 Jahre ins Land gehen, bis die Führungsebene einmal komplett die Generation gewechselt hat. Dann kann man über sowas vielleicht nachdenken :D

MH

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 92
  • Karma: +8/-42
Antw:Corona - Homeoffice
« Antwort #167 am: 17.11.2020 16:31 »
Warum soll das gefährlich sein? Wer sagt den sowas? ....

Die Mitarbeiter haben im Büro zu sitzen, sonst kann man ja nicht richtig arbeiten.

Also ich bin tatsächlich Zuhause effizienter....., da ich nicht durch Kollegen gestört werden kann, die mit einer "Kaffeetasse" bei mir im Zimmer sitzen ;) .. Wenn ich Zuhause meine "Ruhe" zum Arbeiten benötige, stelle ich meine Skype-Telefonie einfach auf "nicht stören", dann kann mich auch keiner telefonisch erreichen. :D 

Ich frag mich wirklich, warum viele denken Zuhause tut man nichts... im Gegenteil, ich fühle mich Zuhause mehr "überwacht", als im Büro..

Organisator

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,595
  • Karma: +141/-460
Antw:Corona - Homeoffice
« Antwort #168 am: 17.11.2020 16:40 »
Ich frag mich wirklich, warum viele denken Zuhause tut man nichts... im Gegenteil, ich fühle mich Zuhause mehr "überwacht", als im Büro..

Weil manche Menschen fälschlicherweise glauben, dass die persönliche Überwachung am Arbeitsplatz die Aufgabenerledigung sicherstellt.

MH

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 92
  • Karma: +8/-42
Antw:Corona - Homeoffice
« Antwort #169 am: 17.11.2020 17:14 »
Ich frag mich wirklich, warum viele denken Zuhause tut man nichts... im Gegenteil, ich fühle mich Zuhause mehr "überwacht", als im Büro..

Weil manche Menschen fälschlicherweise glauben, dass die persönliche Überwachung am Arbeitsplatz die Aufgabenerledigung sicherstellt.
Der / Die TL sitzt im Büro definitiv nicht daneben... Ich hatte meinen - vor der Corona Zeit - vielleicht 1 mal in der Woche gesehen 🤔🙄. Tja, dann denkt diese Personengruppe wohl falsch...

Kryne

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 537
  • Karma: +54/-244
Antw:Corona - Homeoffice
« Antwort #170 am: 17.11.2020 23:59 »
Also ich bin mir sicher ich könnte Zuhause WESENTLICH effizienter arbeiten. Zumindest was ca. 80% meiner Aufgaben betrifft.

Zuhause kommt nicht ständig ein Kollege rein und ich habe meine Ruhe. Im Büro sind wir 3 Personen, weiterhin ist es quasi fast ein Durchgangsbüro wo ständig jemand durchläuft. Durch die 3 Personen im Büro ist ständig einer am telefonieren oder schwätzen. Es gibt quasi nie auch nur eine Stunde am Stück in der ich mal komplett ungestört und konzentriert an etwas arbeiten könnte.

Zuhause hätte ich wesentlich besseres Equipment. Zwei Bildschirme und ne gescheite Tastatur mit der man auch flott was abtippen kann, ohne dass man denkt die wäre grad beim Aldi vom Grabbeltisch abgegriffen worden.

Natürlich gibts auch immer mal Aufgaben die man effizienter erledigen kann, wenn man direkt mit Kollegen im Büro was absprechen kann.

Im Büro kontrolliert mich auch kein Mensch. Aber es ist halt in vielen Köpfen so drin. Es wird alles so gemacht wie es immer schon war und es wird nix geändert.

Sachgebiets Rücksprachen sollen jetzt auch immer per Telko stattfinden bei uns. Ein Sachgebietsleiter verlangt allen ernstes, dass die Rücksprachen jetzt wieder bei ihm im Büro stattfinden (mit 5 Leuten), weil am Telefon ja so viel "verloren" geht. Es ist wirklich einfach unfassbar.

Wdd3

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 574
  • Karma: +69/-102
Antw:Corona - Homeoffice
« Antwort #171 am: 18.11.2020 07:07 »
Ich habe in diesem Jahr mehrfach feststellen können wie viel Zeit es spart nicht vor Ort zu sein. Ob Schulungen, Konferenzen, Vorträge oder Rechenschaftsberichte. Alles entspannt in netter Atmosphäre. Keine Fahrt- oder gar Reisezeit. Niemand stört durch zu spätes Auftauchen oder zwischendurch gehen. Selbst so profane Dinge wie ein Elternabend findet deutlich effizierter statt. Wenn nach den Entscheidungen die üblichen sachfremden Nachfragen beginnen kann man Abschalten oder Glühwein heiß machen.
Meine Kinder haben das Glück an eine gut vorbereitete Schule zu besuchen. iServ ist schon seit mehreren Jahren eingeführt und die Lehrer haben sich vom ersten Tag an interessiert. Morgens um 07:45 Uhr lagen die Aufgaben vor. Bis 11:00 mussten sie bearbeitet und zurückgesendet sein bis 13:00 Uhr gab es von allen Lehrern eine persönliche Rückmeldung.   

Egon12

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 124
  • Karma: +18/-148
Antw:Corona - Homeoffice
« Antwort #172 am: 19.11.2020 14:53 »
Ich kann mir vorstellen, dass alle Behörden sich über Citrix in ihren eigenen Server einwählen und sich dann auf "sicheren Boden" bewegen. Oder ist es bei jemanden anders??

Ja. Bei bei allen Bundesbehörden, die an den Netzen des Bundes (NdB) angeschlossen sind.

Es sind nicht alle Fachverfahren über Citrix realisiert, bei uns bei ca. 70 Verfahren nur PVS, der Rest ist auf dem APC installiert.  PVS wahrscheinlich auch nur wegen der Zwei-Faktor-Authentifizierung.

Elf

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 2
  • Karma: +0/-1
Antw:Corona - Homeoffice
« Antwort #173 am: 08.12.2020 12:28 »
Jetzt wirds interessant... Dank Hr. Söder!  PK vom 6.12.2020   
Die Frage ist nur, wen er mit "staatliche Dienstposten" genau gemeint hat. Auch die Kommunen?


Arbeitgeber müssen Homeoffice ermöglichen
Bei jedem staatlichen Dienstposten, der mindestens zu 50 Prozent für Homeoffice geeignet ist, muss Homeoffice grundsätzlich in vollem Umfang der individuellen Arbeitszeit genehmigt werden, wenn der Beschäftigte Homeoffice wünscht und über die notwendige technische Infrastruktur verfügt.




Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 15,194
  • Karma: +2358/-4617
Antw:Corona - Homeoffice
« Antwort #174 am: 08.12.2020 12:38 »
Was ist doch gleich die rechtliche Definition von "Homeoffice"? Ach ja, gibt es ja nicht.

Was er meint, ist im übrigen unbeachtlich, der Eingriff in die grundgesetztlich garantierte Selbstverwaltung derKommunen und deren Personal- und Organisationshoheit steht ihm jedenfalls nicht zu.

Lars73

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,550
  • Karma: +565/-344
Antw:Corona - Homeoffice
« Antwort #175 am: 08.12.2020 12:46 »
Man trennt da üblicherweise in staatliche Ebene (Land Bayern und dessen Behörden) und kommunale Ebene.

Daneben wird es noch durch die notwendige technische Infrastruktur als Voraussetzung eingeschränkt.

"Bei jedem staatlichen Dienstposten, der mindestens zu 50 % für
Homeoffice geeignet ist, muss Homeoffice grundsätzlich in vollem Umfang
der individuellen Arbeitszeit genehmigt werden, wenn der Beschäftigte
Homeoffice wünscht und über die notwendige technische Infrastruktur
verfügt."


Wdd3

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 574
  • Karma: +69/-102
Antw:Corona - Homeoffice
« Antwort #176 am: 08.12.2020 13:04 »
Wenn der AG sagt: "Der MA verfügt nicht über die notwendige technische Infrastruktur." ist der Drops doch schon gegessen.

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 15,194
  • Karma: +2358/-4617
Antw:Corona - Homeoffice
« Antwort #177 am: 08.12.2020 13:05 »
Ist dieser Angelo Söder nicht der rechtliche Vertreter des inredestehenden AG?

Kryne

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 537
  • Karma: +54/-244
Antw:Corona - Homeoffice
« Antwort #178 am: 08.12.2020 13:18 »
Ich lach mich kaputt :D , natürlich wird jeder AG das so gedreht bekommen, dass es eben nicht geht wenn der AG das aus Prinzip nicht möchte.

Bei uns gibt's dafür den nächsten Hammer. Kollegin in einer Abteilung ging Freitag in Quarantäne, weil ihr Mann positiv getestet wurde.

Ihre zwei Kollegen im gleichen Büro waren ja nur indirekte Kontaktpersonen bis dato.

Am Wochenende war der erste Test besagter Kollegin negativ. Am Montag der zweite Test war dann positiv. Die beiden Kollegen müssten also der Logik nach nun auch in Quarantäne, weil sie ja in den letzten 14 Tagen Kontakt zur besagten Kollegin hatten. Hier müsste es ja ganz egal sein ob die beiden Kollegen jetzt negativ getestet werden oder nicht.

Nun hat unser AG es irgendwie mit dem Gesundheitsamt geregelt, dass die zwei Kollegen nicht in Quarantäne müssen, sofern sie negativ getestet werden (was sie auch Heute wurden).

Echt unglaublich was hier abgeht...


Elf

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 2
  • Karma: +0/-1
Antw:Corona - Homeoffice
« Antwort #179 am: 08.12.2020 14:01 »
Tja, bei uns werden im Aufenthaltsraum des Mittags Dartturniere mit 6 und mehr Personen aus verschiedensten Abteilungen des Hauses gespielt, samt Geschäftleitung   ::)    Wenn da einer positiv wird, müssten alle in Quarantäne. Den Herrschaften ist das aber entweder nicht bewußt, oder einfach egal...  Ich sags ja nicht öffentlich, aber ich vermute mal keine Boshaftigkeit, da Dummheit als Erklärung voll ausreicht   ;) ;D
Und nun zurück zum Homeofficethema:  Die wird bei uns abgelehnt, wenn man keinen ausreichenden Grund, z.B. eine Lungenerkrankung, angeben kann... verrückt   ;D