offene Foren > allgemeine Diskussion

Zulage für Strahlenschutzbeauftragten

<< < (2/4) > >>

Der Kanzler:

--- Zitat von: Lars73 am 04.09.2020 08:31 ---Die Aufgabe ist mit dem Zeitanteilen bei der Eingruppierung zu berücksichtigen. Eine Zulage ist dafür nicht vorgesehen.

--- End quote ---

Wurde es nicht, da es im nachhinein dazu kam.
Deshalb die Frage ob es dafür eine Zulage gibt.

Lars73:
Man muss die sich aus der Übertragung der Aufgabe sich ergebenen Gesamttätigkeiten bewerten. Falls es zu einer höheren Eingruppierung führt ist die Eingruppierung entsprechend geändert. Nur weil es nachträglich passiert bleiben die normalen Regelungen zur Eingruppierung ja wirksam.

Spid:
Es wäre auch möglich, daß die Änderung in eine niedrigere Entgeltgruppe führt.

Lars73:

--- Zitat von: Spid am 09.09.2020 18:14 ---Es wäre auch möglich, daß die Änderung in eine niedrigere Entgeltgruppe führt.

--- End quote ---
Stimmt. Tatsächlich haben wir Strahlenschutzbeauftragte die, wenn sie die Aufgabe zu 51% machen würden, herabzugruppieren wären.

Spid:
Wenn man 10% SSB überträgt, kann man ja auch z.B. als Ing unter die 33% bL fallen, wenn er vorher nur 35% waren...

Navigation

[0] Message Index

[#] Next page

[*] Previous page

Go to full version