Autor Thema: Verbeamtung, Höhe PKV  (Read 4455 times)

Tagelöhner

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 127
  • Karma: +17/-70
Antw:Verbeamtung, Höhe PKV
« Antwort #45 am: 16.10.2020 10:13 »
Es gibt ja bereits vereinzelt Vorstöße, die GKV als ebenfalls attraktive Alternative zur PKV zu etablieren, indem die Anrechnungsfähigkeit der Beihilfe bzw. der Anteil des "Arbeitgebers" berücksichtigt werden.

Ein Kernproblem ist jedoch, dass die private Krankenversicherung zum Spartarif im Vergleich allgemein mit all ihren offenkundigen Vorteilen als Teil der Gesamtprivilegien von den Interessenvertretern des Berufsbeamtentums mit harten Bandagen verteidigt wird. Da die Mehrzahl der Beamten im gehobenen bzw. höheren Dienst angesiedelt ist, sind derartige Beitragssteigerungen zudem eher noch verschmerzbar bis fast gar nicht spürbar.

Härter wird es für Beamte im mittleren Dienst, da aufgerufene Beiträge der PKVen nun mal nicht nach Einkommen differenzieren, wie es beim prozentualen GKV-Anteil der Fall ist.

Versicherungsgesellschaften kommen aufgrund des Niedrigzinsumfeldes und der allgemein schwierigeren Situation, an den Finanzmärkten mit Kundenbeiträgen noch erforderliche entsprechende Gewinne zu erzielen, schon länger und immer stärker in Schieflage. Man darf daher in Zukunft auch weiterhin mit deutlich steigenden Beiträgen rechnen.

clarion

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 438
  • Karma: +22/-123
Antw:Verbeamtung, Höhe PKV
« Antwort #46 am: 16.10.2020 20:43 »
Hallo Mantis willkommen im Club auch bei mir sind es 42 Euro im Monat mehr. Ich komme aber immer wesentlich billiger weg als bei der freiwillig  gesetzliche KV. Ich glaube selbst wenn der Dienstherr die Hälfte der GKV tragen würde, wäre es teurer. Für Beamte der unteren Ämter fängt es aber an weh zu tun.

Asperatus

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 155
  • Karma: +18/-54
Antw:Verbeamtung, Höhe PKV
« Antwort #47 am: 17.10.2020 12:44 »
Guten Morgen.

Man sollte immer alles im Einzelfall prüfen und niemals pauschal sagen : bei der Tariföffnungsaktion ist die Debeka der beste Anbieter.
www.tarifoeffnung.de mal anschauen.

www.tarifoeffnung.de wird laut Impressum von Sven Meschede aus Büren, einem privaten Versicherungsagenten, betrieben. Ob man hier unabhängige Informationen zur Tariföffnung findet und ob Herr Meschede nicht von mindestens einem Unternehmen Provisionen erhält, ist fraglich.

clarion

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 438
  • Karma: +22/-123
Antw:Verbeamtung, Höhe PKV
« Antwort #48 am: 18.10.2020 00:02 »
Vielleicht  ist der beamtenexperte sogar dieser Sven

Euphyll

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 47
  • Karma: +3/-19
Antw:Verbeamtung, Höhe PKV
« Antwort #49 am: 18.10.2020 17:22 »
Wie die Lebensversicherung hat die PKV derzeit schlechte Zeiten. Die Debeka hat z. B. gerade ihren Rechnungszins von ehemals 3,5 auf 2,3 reduziert. Mit erheblichen preislichen Auswirkungen.

Vorteile hat man tatsächlich wegen besserer Zahnleistungen von der Beihilfe. Beim Arzt ist gar kein Unterschied zu merken. Ich empfehle derzeit GKV aber als Angestellter mit guter VBL.