Autor Thema: Überstunden ohne Ausgleich bei Wissenschaftlern  (Read 1589 times)

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 15,100
  • Karma: +2329/-4584
Antw:Überstunden ohne Ausgleich bei Wissenschaftlern
« Antwort #45 am: 11.02.2021 15:10 »
Diese innere Unlogik:
Der Benchmark eines extrem leistungsfähigen, seiner Leidenschaft folgenden Person, wird immer höher sein als derjenige, jedes noch so leistungsstarken Profis. Für das letzte Stück fehlt halt die Leidenschaft.

Ansonsten sind oft sicher Profis die für den Unternehmer die besseren AN, sowie es ja auch oft Roboter usw. sind.
Das ist in sich unlogisch. Ein Profi braucht zur Ausschöpfung seiner Leistungsfähigkeit keine Gefühlchen. Mithin ist bei gleicher Leistungsfähigkeit die maximale Leistung gleich hoch, beim Profi aber stetiger und unabhängiger von den Umständen.

Gefühlchen bringen ja gerade solche Entscheidungen hervor, die man nicht bekäme, wenn man diese rational hergeleitet hätte, diese sind entsprechend auch nicht erklärbar, aber dennoch oft außergewöhnlich erfolgreich.

Und irrationale Entscheidungen sind nicht wünschenswert, weil sie irre sind.

Zitat
Rationale Entscheidungen mögen qualitativ hochwertig sein und sind ja auch für die Rechtsanwendung unabdingbar, können jedoch nicht viel Neues/Fortschritt produzieren, weil sie ja auf Basis schon Bekanntem zurückgreifen und begründbar sein müssen. 

Du verkennst schlicht den Begriff der Rationalität. Fortschritt wird regelmäßig durch rationales Handeln und Denken erzeugt. Welchen Fortschritt würdest Du irrem Handeln zurechnen?

Organisator

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,573
  • Karma: +138/-453
Antw:Überstunden ohne Ausgleich bei Wissenschaftlern
« Antwort #46 am: 11.02.2021 15:27 »
Fortschritt wird regelmäßig durch rationales Handeln und Denken erzeugt.

Fortschritt ergibt sich auch durch Zufälle - wie die Entdeckung des Penecillin, der Radioaktivität oder der Röntgenstrahlung. Rationales Handeln und Denken kommt erst danach ;)

Dienstbeflissen

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 297
  • Karma: +17/-82
Antw:Überstunden ohne Ausgleich bei Wissenschaftlern
« Antwort #47 am: 11.02.2021 15:33 »
Hmm.. ich empfehle dazu folgenden Artikel: https://bibliothek.wzb.eu/artikel/2011/f-16575.pdf

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 15,100
  • Karma: +2329/-4584
Antw:Überstunden ohne Ausgleich bei Wissenschaftlern
« Antwort #48 am: 11.02.2021 15:40 »
Der Autor entblödet sich bereits in den ersten Zeilen, Kreativität und Rationalität als Gegensatzpaar darzustellen, um dann der Wahrnehmung Dritter durch den Pöbel Rationalität zuzuweisen, nur um dann mit Behauptungen zur Rationalität von  Religionen zu schließen. Er hätte sich vielleicht mit dem Begriff der Rationalität auseinandersetzen sollen, bevor er sich die Welt macht, widdewidde wie sie ihm gefällt...

Wdd3

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 574
  • Karma: +69/-102
Antw:Überstunden ohne Ausgleich bei Wissenschaftlern
« Antwort #49 am: 12.02.2021 07:48 »
, widdewidde wie sie ihr gefällt...

...aber das tust du doch unentwegt ;D


Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 15,100
  • Karma: +2329/-4584
Antw:Überstunden ohne Ausgleich bei Wissenschaftlern
« Antwort #50 am: 12.02.2021 08:09 »
Das kannst Du gerne so sehen, es ist aber unbeachtlich.

Jockel

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 104
  • Karma: +17/-68
Antw:Überstunden ohne Ausgleich bei Wissenschaftlern
« Antwort #51 am: 25.02.2021 11:48 »
, widdewidde wie sie ihr gefällt...

...aber das tust du doch unentwegt ;D
Don´s feed the troll... Er lebt von der Aufmerksamkeit und wird immer größer...

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 15,100
  • Karma: +2329/-4584
Antw:Überstunden ohne Ausgleich bei Wissenschaftlern
« Antwort #52 am: 25.02.2021 12:34 »
Keine Sorge vor dem Verhungern - wir werden den kleinen AG-Bütteltroll schon weiter füttern, wenn er als provokanter Apologet des umfassenden Versagens der AG auftritt und AN davon anbringen will, ihre Rechte durchzusetzen.