Autor Thema: Tarifverhandlungen und die Inflation  (Read 236931 times)

WasDennNun

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 8,335
  • Karma: +548/-5224
Antw:Tarifverhandlungen und die Inflation
« Antwort #1245 am: 20.07.2022 08:44 »
Es sollten übrigens ne Menge Menschen jetzt mal darüber nachdenken, ob sie mit den 2000€ mehr Heizkosten nicht Anspruch auf h4 hätten und jetzt schon den Antrag raushauen, wenn dann die Nachzahlung eingefordert wird, gibbet wohl nichts rückwirkend....
oder?

Besser nicht. Sozialhilfe / H4 wird bei einer gegenwärtigen Notlage gewährt. Solange keine Nachzahlung gefordert wird, besteht eine solche Notlage nicht.
Man kann ratzfatz die Abschläge an die aktuellen Gegebenheiten anpassen und so die "Notlage" manifestieren.

DiVO

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 420
  • Karma: +46/-202
Antw:Tarifverhandlungen und die Inflation
« Antwort #1246 am: 20.07.2022 08:49 »
Ach Leute, ihr würdet euch wundern was das Jobcenter alles zahlt. 3 netto im Monat sind Standart bei 4 Köpfen
Also hat kein Bürger weniger als 3 netto im Monat mit 4 Köpfen, unabhängig von seiner Tätigkeit. Außer natürlich Beamte, die sind ja noch unterhalb der Grundsicherung.

Die Trottel welche nicht zum Jobcenter gehen, haben anscheinend weniger als 3 Netto im Monat.

Wenn man alles addiert kann das in einer größeren Stadt schon hinkommen oder?
Stimmt, ich vergaß die TRottel die nicht wissen was ihnen zusteht, kommt ja vor.
Es sollten übrigens ne Menge Menschen jetzt mal darüber nachdenken, ob sie mit den 2000€ mehr Heizkosten nicht Anspruch auf h4 hätten und jetzt schon den Antrag raushauen, wenn dann die Nachzahlung eingefordert wird, gibbet wohl nichts rückwirkend....
oder?

Ich weiß ja nicht in was für Hütten Leute wohnen und mit was die dann heizen, dass sie auf 2.000 Euro zusätzliche Heizkosten kommen. Wir zahlen zu dritt 700 Euro p.a. und da ist bereits, nach aktuellen Vertragskonditionen, ein Puffer mit 150 Euro enthalten.

WasDennNun

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 8,335
  • Karma: +548/-5224
Antw:Tarifverhandlungen und die Inflation
« Antwort #1247 am: 20.07.2022 08:53 »
Wenn man in eine Hütte wohnt, die 20.000 kwh gas verbraucht, dann sind 10Cent mehr für den KwH halt 2000€
Und erfahrungsgemäß wohnen H4 aspiranten ja nicht im Neubau

Silentgalaxy

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 74
  • Karma: +23/-75
Antw:Tarifverhandlungen und die Inflation
« Antwort #1248 am: 20.07.2022 09:35 »
Ach Leute, ihr würdet euch wundern was das Jobcenter alles zahlt. 3 netto im Monat sind Standart bei 4 Köpfen
Also hat kein Bürger weniger als 3 netto im Monat mit 4 Köpfen, unabhängig von seiner Tätigkeit. Außer natürlich Beamte, die sind ja noch unterhalb der Grundsicherung.

Die Trottel welche nicht zum Jobcenter gehen, haben anscheinend weniger als 3 Netto im Monat.

Wenn man alles addiert kann das in einer größeren Stadt schon hinkommen oder?
Stimmt, ich vergaß die TRottel die nicht wissen was ihnen zusteht, kommt ja vor.
Es sollten übrigens ne Menge Menschen jetzt mal darüber nachdenken, ob sie mit den 2000€ mehr Heizkosten nicht Anspruch auf h4 hätten und jetzt schon den Antrag raushauen, wenn dann die Nachzahlung eingefordert wird, gibbet wohl nichts rückwirkend....
oder?

Ich weiß ja nicht in was für Hütten Leute wohnen und mit was die dann heizen, dass sie auf 2.000 Euro zusätzliche Heizkosten kommen. Wir zahlen zu dritt 700 Euro p.a. und da ist bereits, nach aktuellen Vertragskonditionen, ein Puffer mit 150 Euro enthalten.

Gegenfrage: in welcher kleinen Hütte lebst du, welcher Energieträger? 550€ sollen die neuen Heizkosten sein und auf noch höhere hast du 150€ Puffer. Also hast du vorher was gezahlt, 300€?

BAT

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2,664
  • Karma: +192/-1320
Antw:Tarifverhandlungen und die Inflation
« Antwort #1249 am: 20.07.2022 09:39 »
Also ich habe 116 m² Eigentumswohnung, Baujahr 2003. Die Dämmung schein super zu sein, war sogar die letzten Tage eher zu kalt dort. Heizkosten etwa 800 € im Jahr. Festpreis.

WasDennNun

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 8,335
  • Karma: +548/-5224
Antw:Tarifverhandlungen und die Inflation
« Antwort #1250 am: 20.07.2022 09:41 »
Also ich habe 116 m² Eigentumswohnung, Baujahr 2003. Die Dämmung schein super zu sein, war sogar die letzten Tage eher zu kalt dort. Heizkosten etwa 800 € im Jahr. Festpreis.
Und wenn man dann auch noch im Sandwich mit hochheizenden Rentnern wohnt, heizen die ja für einen mit.  8)
 

was_guckst_du

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2,801
  • Karma: +702/-1594
Antw:Tarifverhandlungen und die Inflation
« Antwort #1251 am: 20.07.2022 09:49 »
Also ich habe 116 m² Eigentumswohnung, Baujahr 2003. Die Dämmung schein super zu sein, war sogar die letzten Tage eher zu kalt dort. Heizkosten etwa 800 € im Jahr. Festpreis.
Und wenn man dann auch noch im Sandwich mit hochheizenden Rentnern wohnt, heizen die ja für einen mit.  8)
...und Warmwasser über Strom?
Gruß aus "Tief im Westen"

Meine Beiträge geben grundsätzlich meine persönliche Meinung zum Thema wieder und beinhalten keine Rechtsberatung. Meistens sind sie ernster Natur, manchmal aber auch nicht. Bei einer obskuren Einzelfallpersönlichkeit antworte ich auch aus therapeutischen Gründen

WasDennNun

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 8,335
  • Karma: +548/-5224
Antw:Tarifverhandlungen und die Inflation
« Antwort #1252 am: 20.07.2022 09:55 »
Also ich habe 116 m² Eigentumswohnung, Baujahr 2003. Die Dämmung schein super zu sein, war sogar die letzten Tage eher zu kalt dort. Heizkosten etwa 800 € im Jahr. Festpreis.
Und wenn man dann auch noch im Sandwich mit hochheizenden Rentnern wohnt, heizen die ja für einen mit.  8)
...und Warmwasser über Strom?
ne aus dem Wasserhahn

was_guckst_du

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2,801
  • Karma: +702/-1594
Antw:Tarifverhandlungen und die Inflation
« Antwort #1253 am: 20.07.2022 09:58 »
...ja dann kostet es ja nix....kann man laufen lassen.. 8)
Gruß aus "Tief im Westen"

Meine Beiträge geben grundsätzlich meine persönliche Meinung zum Thema wieder und beinhalten keine Rechtsberatung. Meistens sind sie ernster Natur, manchmal aber auch nicht. Bei einer obskuren Einzelfallpersönlichkeit antworte ich auch aus therapeutischen Gründen

BAT

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2,664
  • Karma: +192/-1320
Antw:Tarifverhandlungen und die Inflation
« Antwort #1254 am: 20.07.2022 10:17 »
...ja dann kostet es ja nix....kann man laufen lassen.. 8)

Das läuft bei mir über die Maßen. Wasser kann man ehe nicht verbrauchen.  ;)

WasDennNun

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 8,335
  • Karma: +548/-5224
Antw:Tarifverhandlungen und die Inflation
« Antwort #1255 am: 20.07.2022 10:29 »
...ja dann kostet es ja nix....kann man laufen lassen.. 8)

Das läuft bei mir über die Maßen. Wasser kann man ehe nicht verbrauchen.  ;)
Nachdem man ja keine Russenmaß mehr bestellen darf, trinke ich wieder mehr reines Bier.

was_guckst_du

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2,801
  • Karma: +702/-1594
Antw:Tarifverhandlungen und die Inflation
« Antwort #1256 am: 20.07.2022 10:49 »
...ja dann kostet es ja nix....kann man laufen lassen.. 8)

Das läuft bei mir über die Maßen. Wasser kann man ehe nicht verbrauchen.  ;)
Nachdem man ja keine Russenmaß mehr bestellen darf, trinke ich wieder mehr reines Bier.

..Strom auch nicht
Gruß aus "Tief im Westen"

Meine Beiträge geben grundsätzlich meine persönliche Meinung zum Thema wieder und beinhalten keine Rechtsberatung. Meistens sind sie ernster Natur, manchmal aber auch nicht. Bei einer obskuren Einzelfallpersönlichkeit antworte ich auch aus therapeutischen Gründen

WasDennNun

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 8,335
  • Karma: +548/-5224
Antw:Tarifverhandlungen und die Inflation
« Antwort #1257 am: 20.07.2022 10:51 »
...ja dann kostet es ja nix....kann man laufen lassen.. 8)

Das läuft bei mir über die Maßen. Wasser kann man ehe nicht verbrauchen.  ;)
Nachdem man ja keine Russenmaß mehr bestellen darf, trinke ich wieder mehr reines Bier.

..Strom auch nicht
Wärme auch nicht.

BAT

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2,664
  • Karma: +192/-1320
Antw:Tarifverhandlungen und die Inflation
« Antwort #1258 am: 20.07.2022 10:54 »
Ja, sparen ist grundverkehrt. Der Kreislauf ist wichtig. Aber soweit sind wir noch nicht... auch nicht kommunikativ.

DiVO

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 420
  • Karma: +46/-202
Antw:Tarifverhandlungen und die Inflation
« Antwort #1259 am: 20.07.2022 10:54 »
Ach Leute, ihr würdet euch wundern was das Jobcenter alles zahlt. 3 netto im Monat sind Standart bei 4 Köpfen
Also hat kein Bürger weniger als 3 netto im Monat mit 4 Köpfen, unabhängig von seiner Tätigkeit. Außer natürlich Beamte, die sind ja noch unterhalb der Grundsicherung.

Die Trottel welche nicht zum Jobcenter gehen, haben anscheinend weniger als 3 Netto im Monat.

Wenn man alles addiert kann das in einer größeren Stadt schon hinkommen oder?
Stimmt, ich vergaß die TRottel die nicht wissen was ihnen zusteht, kommt ja vor.
Es sollten übrigens ne Menge Menschen jetzt mal darüber nachdenken, ob sie mit den 2000€ mehr Heizkosten nicht Anspruch auf h4 hätten und jetzt schon den Antrag raushauen, wenn dann die Nachzahlung eingefordert wird, gibbet wohl nichts rückwirkend....
oder?

Ich weiß ja nicht in was für Hütten Leute wohnen und mit was die dann heizen, dass sie auf 2.000 Euro zusätzliche Heizkosten kommen. Wir zahlen zu dritt 700 Euro p.a. und da ist bereits, nach aktuellen Vertragskonditionen, ein Puffer mit 150 Euro enthalten.

Gegenfrage: in welcher kleinen Hütte lebst du, welcher Energieträger? 550€ sollen die neuen Heizkosten sein und auf noch höhere hast du 150€ Puffer. Also hast du vorher was gezahlt, 300€?

Unsere Wohnung hat 90m2. Heizung und Warmwasser über Gastherme. Wir hatten vor Ukraine-Krieg jährliche Heizkosten in Höhe von ca. 450 Euro und der Abschlag wurde von unserem Anbieter auf 550 Euro erhöht. Wir haben dann selbst noch ein wenig draufgelegt, um einen Puffer aufzubauen, und liegen jetzt bei ca. 60 Euro pro Monat. Wenn ich unsere durchschnittlichen jährlichen Verbrauchswerte bei unserem Grundversorger eingebe, dann komme ich pro Jahr auf 550 Euro Heizkosten. Da wir Strom und Gas beim gleichen Anbieter beziehen, haben wir hier noch einen Kombirabatt.