Autor Thema: Tarifverhandlungen und die Inflation  (Read 236956 times)

Organisator

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3,687
  • Karma: +323/-874
Antw:Tarifverhandlungen und die Inflation
« Antwort #2370 am: 16.09.2022 11:02 »
Sieht so aus, als hätte Kimbo einen Zweitaccount.

Keeper83

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 546
  • Karma: +59/-860
Antw:Tarifverhandlungen und die Inflation
« Antwort #2371 am: 16.09.2022 11:06 »
...fühlt sich da jemand angesprochen? 8)

Das dürfte kaum möglich sein bei der Oberflächlichkeit des Beitrags.
Ich lasse mich aber gerne inhaltlich ansprechen und äußere mich entsprechend dazu.

Beamtenmichel

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 36
  • Karma: +11/-5
Antw:Tarifverhandlungen und die Inflation
« Antwort #2372 am: 16.09.2022 12:52 »
Sieht so aus, als hätte Kimbo einen Zweitaccount.

Ich kann dir versichern ich bin nicht Kimbo aber seine Beiträge sind tatsächlich immer sehr erheiternd. Kimbo ist doch A13gd. Ich erst A11 wie bereits erwähnt.  Wo ist der Kollege überhaupt wenn man ihn braucht?  ;D :-\


Masterofdesaster

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 18
  • Karma: +2/-7
Antw:Tarifverhandlungen und die Inflation
« Antwort #2373 am: 16.09.2022 14:26 »
Habe nun auch nach ein paar Wochen so kurz vor dem WE die letzten 10 Seiten des Chats durchgelesen. Ja, die Energiepolitik hat viel zu tun mit dem Thema Inflation und auch mit den anstehenden Tarifverhandlungen. Aber ob auch die Diskussion Kernkraft vs. alternative Energien dazu gehört?!?! Das ist für mich zumindest fraglich...

Daher mal was zum Thema:
Bei uns gab es diese Woche die Ergebnisse zur Beschäftigtenbefragung seitens Verdi im Betrieb (schriftlicher Flyer). Über 1700 Forderungsbögen sind eingegangen, Ergebnisse:
- Forderung nach 16% mehr Lohn
- Streikbereitschaft bei nahezu 100%

Das hört sich alle ganz gut an, aber dann kommt die Relativierung: "Die 16% sind die Forderung der xxx Beschäftigten, NICHT die endgültige Forderungsempfehlung des Ver.di Landesbezirks und auch NICHT der Forderungsbeschluss von ver.di bundesweit, der am 11. Oktober erfolgen wird." (die Großbuchstaben habe ich aus dem Flyer übernommen)
Weiter:
"Die Forderung (16%) fließt ein in die Gesamtbefragung von 2,7 Mio. Beschäftigten. Natürlich hoffen wir, das angesichts der hohen Inflation.... Doch die bisher bekannten Rückmeldungen aus anderen Bereichen machen klar: Die endgültige Forderung wird deutlich niedriger sein als die 16% der ..."

Das wollte ich hier mal kundtun. Das sind mal Fakten, auch wenn wir uns davon noch nichts kaufen können... ;-)

Haben auch andere entsprechende Infos zu den Forderungen aus ihren jeweiligen Betrieben???


Fireball08

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 7
  • Karma: +0/-2
Antw:Tarifverhandlungen und die Inflation
« Antwort #2374 am: 16.09.2022 14:52 »
Die Igm hat sich auf  8,1 Prozent und 1000 Euro Einmalzahlung geeinigt.

Masterofdesaster

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 18
  • Karma: +2/-7
Antw:Tarifverhandlungen und die Inflation
« Antwort #2375 am: 16.09.2022 14:57 »
Laufzeit?

Masterofdesaster

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 18
  • Karma: +2/-7
Antw:Tarifverhandlungen und die Inflation
« Antwort #2376 am: 16.09.2022 15:05 »
Die 16% sind in meinen Augen als ERGEBNIS gar nicht so weit hergeholt.

2022 gab es 1,8% mehr, macht bei einer Inflation von ca. 8%, ein Delta von 6,2%
2023 rechnen wir mit ca. 5-6% Inflation
2024 vsl. auch noch mind. 4% Inflation

Macht in Summe einen Einkommens-/Kaufkraftverlust von ca. 16% bis Ende 2024. Demnach wäre ein Tarifergebnis von 16% für 2 Jahre keine Lohnerhöhung, sondern lediglich ein Lohnerhalt.

Aber selbst das werden wir wohl bei Weitem nicht erreichen...

Fireball08

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 7
  • Karma: +0/-2
Antw:Tarifverhandlungen und die Inflation
« Antwort #2377 am: 16.09.2022 15:31 »
Also 6,1 Prozent  und 1000 Euro und hat für 18 Monate bestand . Zum 1 März 2023 .

Kirmes

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 1
  • Karma: +0/-0
Antw:Tarifverhandlungen und die Inflation
« Antwort #2378 am: 16.09.2022 16:58 »
Hast du eine Quelle? Konnte nur finden, dass noch verhandelt wird.

Fireball08

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 7
  • Karma: +0/-2

Platten

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 90
  • Karma: +23/-70
Antw:Tarifverhandlungen und die Inflation
« Antwort #2380 am: 17.09.2022 16:13 »
Die endgültige Forderung wird deutlich niedriger sein als die 16% der ..."

Ich befrage meine Glaskugel und sage - Forderung von 6%, 12 Monate Laufzeit.. Die Verdi Murmeltiertags-Forderung.

Abgespeist werden wir mit Einmalzahlung in 2023. 3000 Euro bis EG9a, 3,80 Euro für EG9b und EG10, Gehaltskürzung für die Kapitalistenschweine ab EG11. Nullrunde '24 und '25.

Silentgalaxy

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 74
  • Karma: +23/-75
Antw:Tarifverhandlungen und die Inflation
« Antwort #2381 am: 17.09.2022 19:41 »
Die endgültige Forderung wird deutlich niedriger sein als die 16% der ..."

Ich befrage meine Glaskugel und sage - Forderung von 6%, 12 Monate Laufzeit.. Die Verdi Murmeltiertags-Forderung.

Abgespeist werden wir mit Einmalzahlung in 2023. 3000 Euro bis EG9a, 3,80 Euro für EG9b und EG10, Gehaltskürzung für die Kapitalistenschweine ab EG11. Nullrunde '24 und '25.

Kann man machen. Aber wieviele Millionen will die Regierung denn noch auf die Straße zerren im Winter?

Britta2

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 280
  • Karma: +37/-560
Antw:Tarifverhandlungen und die Inflation
« Antwort #2382 am: 18.09.2022 07:57 »
Warten wir mal ab, ob plötzlich die VBL neue Forderungen ameldet und wie hoch die SV-Beiträge ab 1.1.2023 startend in diesem Zeitfenster steigen - das muss ja alles auch abgezogen werden oder verfälscht!
Und wann jene angeblichen €3.000 überhaupt ausgezahlt werden  KÖNNEN  (wollen, sollen, müssen) - steht auch in den Sternen.  Klar wird selbst dann als irre Leistung und unsägliches Gönnertum trotz Knappheit im Staatssäckel verkündet.

Silentgalaxy

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 74
  • Karma: +23/-75
Antw:Tarifverhandlungen und die Inflation
« Antwort #2383 am: 18.09.2022 20:15 »
Nachdem mir mein öd AG 400 Euro statt 1500 als Corona Bonus gezahlt hat , weiß ich Bescheid, dass es niemals 3000 werden. Never ever. Aber Verdi darf nicht unter 10% für 12 Monate verhandeln. Es gibt auch kipppunkte für den sozialen Frieden.

Babbe1986

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 25
  • Karma: +1/-44
Antw:Tarifverhandlungen und die Inflation
« Antwort #2384 am: 18.09.2022 21:04 »
Der öffentliche Dienst wird auf jeden Fall die 3000 Euro netto steuerfrei bezahlen.