Autor Thema: Tarifverhandlungen und die Inflation  (Read 732645 times)

JesuisSVA

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,594
Antw:Tarifverhandlungen und die Inflation
« Antwort #2430 am: 22.09.2022 08:38 »
Im Neusprech geht das bestimmt, tatsächlich bedeutet Subvention jedoch Hilfeleistung. Jemandem etwas nicht wegzunehmen, ist keine Hilfeleistung. Oder wäre es eine Subvention, wenn ein Straßenräuber bei der Durchführung einer räuberischen Erpressung dem Opfer die Schuhe läßt? Und wenn jemand das als Subvention begreift, was sagt das über ihn aus?

Organisator

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5,800
Antw:Tarifverhandlungen und die Inflation
« Antwort #2431 am: 22.09.2022 08:59 »
Im Neusprech geht das bestimmt, tatsächlich bedeutet Subvention jedoch Hilfeleistung. Jemandem etwas nicht wegzunehmen, ist keine Hilfeleistung. Oder wäre es eine Subvention, wenn ein Straßenräuber bei der Durchführung einer räuberischen Erpressung dem Opfer die Schuhe läßt? Und wenn jemand das als Subvention begreift, was sagt das über ihn aus?

Vom Wortsinne sehe ich das auch so. Fiskalisch wird aber eine geringere steuerliche Belastung auch als Subvention bezeichnet, z.B. beim Diesel.

Ansonsten wäre der, der vom Straßenräuber die Schuhe belassen bekommt, tatsächlich gegenüber den ganz Nackten im Vorteil ;)

JesuisSVA

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,594
Antw:Tarifverhandlungen und die Inflation
« Antwort #2432 am: 22.09.2022 09:06 »
Wie bereits ausgeführt, mag das im Neusprech möglich sein.

Ob jemand, dem vom Straßenräuber die Schuhe gelassen werden, einen Vorteil gegenüber demjenigen, dem sie nicht belassen werden, hat, kann für die Beurteilung, ob es sich um eine Hilfeleistung handelt, dahingestellt bleiben.

Romsen

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 134
Antw:Tarifverhandlungen und die Inflation
« Antwort #2433 am: 22.09.2022 10:39 »
Wie bereits ausgeführt, mag das im Neusprech möglich sein.

Ob jemand, dem vom Straßenräuber die Schuhe gelassen werden, einen Vorteil gegenüber demjenigen, dem sie nicht belassen werden, hat, kann für die Beurteilung, ob es sich um eine Hilfeleistung handelt, dahingestellt bleiben.

"Ich bin nicht frei, ich kann nur wählen
Welche Diebe mich bestehlen und Mörder mir befehlen"

(Rio Reiser)

Kryne

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 765
Antw:Tarifverhandlungen und die Inflation
« Antwort #2434 am: 22.09.2022 11:03 »
Verdi sollte fordern:

12 Monate - 15%
24 Monate - 20%

So hat man genug Spielraum, um für beide Seiten was Erträgliches heraus zu holen.

Von der Komba habe ich schon entsprechende Entwürfe gelesen. So unrealistisch ist es also gar nicht.

Fordern müssten sie viel mehr, damit auch was brauchbares rauskommt.

Ansonsten bekomme ich ein Problem, noch 2-3 miese Tarifabschlüsse und dann kann ich meine Arbeitsleistung nicht weiter reduzieren. (Passe meine Arbeitsleistung der Inflation an, also meiner persönlichen Inflationsrate).

Klins Kauski

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 40
Antw:Tarifverhandlungen und die Inflation
« Antwort #2435 am: 22.09.2022 11:12 »
Wie bereits ausgeführt, mag das im Neusprech möglich sein.

Ob jemand, dem vom Straßenräuber die Schuhe gelassen werden, einen Vorteil gegenüber demjenigen, dem sie nicht belassen werden, hat, kann für die Beurteilung, ob es sich um eine Hilfeleistung handelt, dahingestellt bleiben.

"Ich bin nicht frei, ich kann nur wählen
Welche Diebe mich bestehlen und Mörder mir befehlen"

Was der wohl heute sagen würde…

(Rio Reiser)

Herbert Meyer

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 416
Antw:Tarifverhandlungen und die Inflation
« Antwort #2436 am: 22.09.2022 11:58 »
Heute würde Rio Reiser mit Ricarda Lang und Claudia Roth beim Oktoberfest Bier sowie klimaneutrale Schlachtplatte genießen und sich für den neuen Berliner Rio-Reiser-Platz bedanken.

JesuisSVA

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,594
Antw:Tarifverhandlungen und die Inflation
« Antwort #2437 am: 22.09.2022 12:10 »
Ich glaube nicht, dass Rio Reiser sich mit den derzeit Herrschenden gemein machen würde.

Kaiser80

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2,443
Antw:Tarifverhandlungen und die Inflation
« Antwort #2438 am: 22.09.2022 12:18 »
Ich glaube er würde mit Claudia Roth Junimond singen...

veeam

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 201
Antw:Tarifverhandlungen und die Inflation
« Antwort #2439 am: 22.09.2022 12:21 »
Ich glaube er würde mit Claudia Roth Junimond singen...

Alles ist besser als Layla

was_guckst_du

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3,473
Antw:Tarifverhandlungen und die Inflation
« Antwort #2440 am: 22.09.2022 15:03 »
..ich glaube, er wäre über 30 Jahre älter und würde die Welt nicht mehr verstehen...und ich glaube  mit einer Claudia Roth hätte er nichts mehr am Hut
Gruß aus "Tief im Westen"

Meine Beiträge geben grundsätzlich meine persönliche Meinung zum Thema wieder und beinhalten keine Rechtsberatung. Meistens sind sie ernster Natur, manchmal aber auch nicht. Bei einer obskuren Einzelfallpersönlichkeit antworte ich auch aus therapeutischen Gründen

TVöDler2022

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 20
Antw:Tarifverhandlungen und die Inflation
« Antwort #2441 am: 22.09.2022 17:40 »
Nun, M.E. ist es unbedeutend, ob und wie viel ich / Familie "entlastet" werde! Denn letzendlich ist es immer mein / unser Steuergeld! Erhalte ich hier ein paar Euro, fehlen diese dann da und dort! Das Gemeinwohl und das "Europa-Wohl" wird so oder so mit Steuergelder finanziert! Einzig eine Modifikation der Prioritäten könnte Abhilfe leisten!
Ach du meinst die Subventionen? Auf viele Subventionen kann man getrost verzichten. Wie z.b 7% MwSt auf Bücher und Zeitschriften, Personennahverkehr, Tickets für ein Konzert sowie Theater oder Museen, lebende Tiere und Hotelübernachtungen sowie schnittblümchen.

Übrigens 0% gilt für umsatzsteuerfreie Dienstleistungen und Waren. Hierunter fallen beispielsweise Versicherungen, Kreditvermittlungen, See- und Luftverkehr, innergemeinschaftliche Lieferungen und Auslandslieferungen.

Versicherungen zahlen dafür Versicherungssteuer und die geht sicherlich auch an den Staat - schau dir dazu mal deine Rechnungen an (bzw. im Kleingedruckten, manchmal auch nur als Erläuterung auf der Rückseite der Rechnung).

Emmi87

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 163
Antw:Tarifverhandlungen und die Inflation
« Antwort #2442 am: 22.09.2022 21:05 »
Nun, M.E. ist es unbedeutend, ob und wie viel ich / Familie "entlastet" werde! Denn letzendlich ist es immer mein / unser Steuergeld! Erhalte ich hier ein paar Euro, fehlen diese dann da und dort! Das Gemeinwohl und das "Europa-Wohl" wird so oder so mit Steuergelder finanziert! Einzig eine Modifikation der Prioritäten könnte Abhilfe leisten!
Ach du meinst die Subventionen? Auf viele Subventionen kann man getrost verzichten. Wie z.b 7% MwSt auf Bücher und Zeitschriften, Personennahverkehr, Tickets für ein Konzert sowie Theater oder Museen, lebende Tiere und Hotelübernachtungen sowie schnittblümchen.

Übrigens 0% gilt für umsatzsteuerfreie Dienstleistungen und Waren. Hierunter fallen beispielsweise Versicherungen, Kreditvermittlungen, See- und Luftverkehr, innergemeinschaftliche Lieferungen und Auslandslieferungen.

Versicherungen zahlen dafür Versicherungssteuer und die geht sicherlich auch an den Staat - schau dir dazu mal deine Rechnungen an (bzw. im Kleingedruckten, manchmal auch nur als Erläuterung auf der Rückseite der Rechnung).

Provision auf Versicherungsvermittlung ? Ist wohl steuerfrei.

Kaiser80

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2,443
Antw:Tarifverhandlungen und die Inflation
« Antwort #2443 am: 22.09.2022 21:11 »
Neben qualifizierten Finanz- und Fiskalpolitikern gibt's sogar pfiffige Steuerberater hier. Wahnsinn

TVWaldschrat

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 408
Antw:Tarifverhandlungen und die Inflation
« Antwort #2444 am: 22.09.2022 21:14 »
Neben qualifizierten Finanz- und Fiskalpolitikern gibt's sogar pfiffige Steuerberater hier. Wahnsinn

Und trotzdem sind alle im öD angestellt. Irre.