Autor Thema: Tarifverhandlungen und die Inflation  (Read 236951 times)

Kubus

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 28
  • Karma: +5/-11
Antw:Tarifverhandlungen und die Inflation
« Antwort #2460 am: 23.09.2022 11:17 »
Klaro, mit Kindern sieht es wieder anders aus, wobei da der Staat ja auch schon tatkräftig unterstützt. Gerade die Alleinerziehenden könnten Probleme haben/bekommen. Das ist einfach die mieseste Ausgangslage.

Ansonsten...
-vll kleinere Wohnung beziehen?
-TV: Braucht man wirklich das HD-Paket?
-Internet: Über Cashback Vertrag wechseln (= Kosten mind halbieren)
-Handy: In Zukunft kein 50€ Vertrag mehr? Hier gibt es auhc oft gute Angebote über Plattformen wie mydealz, Telefontreff
-Heizen: Gibts vll die Möglichkeit eine Split-Klima einzubauen? So könnte man zB teure Öl/Gaspreise saisonweise überbrücken (so mache ich das, ab Januar 23 wirds teuer: von 5,4ct exkl Umlage auf vermutlich 20-25/kwh -> ab dann heize ich mit Wärmepumpe/Klima).   Müssen es 23 grad sein? Tun es nicht auch 20?
-Duschen: Vll auch im Fitti möglich? Ich mach das seit Jahren, spart mir bestimmt 2-300€ im Jahr
-Inspektion Auto: Vll bekommt man das auch selber hin. Ölwechsel, die Filter tauschen...... mache ich seit meinem 18ten selbst. Kostet dann nur 70€ statt 500. Versicherungen wechseln, kleineres Auto? Kein Leasing, sondern günstiger Gebrauchter. Evtl Leasing-Deal über mydealz?
-Essen: Cashback-Aktionen (zB Weltkindertag: Kostenlos 1 Packung Kinderschokolade). GZG-Listen abklappern
-Cashback für Depots / Konten etc: Hier gibts auch mal ein paar hunderter zu holen
-Payback mit Coupons, extreme Couponing
-Punktegenerierung über Revolut und zB Amazon-VISA
-Ernährung: zB Porridge selbst machen statt Fertigmischung kaufen. Im Discounter kaufen.

also die Liste ist ewig erweiterbar. Ich würde behaupten, dass sich damit mehrere hundert Euro einsparen lassen. Ich mache all dies seit Jahren, muss aber sagen, dass ich generell keinen Schrott kaufe oder unnötige Sachen. Es sind oft Bequemlichkeitsdinge, aber die machen nach 10-20 Jahren halt gerne mal 100k oder mehr aus.

Kubus

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 28
  • Karma: +5/-11
Antw:Tarifverhandlungen und die Inflation
« Antwort #2461 am: 23.09.2022 11:21 »
Ökologischer Abdruck und Kinder: Das ist ja Käse. Wenn wir alle keine Kinder mehr bekommen gibts halt irgendwann keine Menschen mehr. Wenn das Klima sich zu stark erwärmt eben auch nicht.

Am Ende gehts da ja um ums als Menschheit. Ansonsten wohnt hier statt Mensch halt irgendwelche Tiere oder niemand. Die Erde exisitiert auch ohne uns weiter :)

Aber ja, es ist unfair dass manche 30l Sprit mit dem Ferrari für Spaß rausjagen und andere dafür leiden. Da ist der Nutzen einfach zu gering für den Ferrari.

Garfield

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 103
  • Karma: +35/-80
Antw:Tarifverhandlungen und die Inflation
« Antwort #2462 am: 23.09.2022 11:27 »
gibt es nichts ökologischeres als kinderlos zu sein.

Naja doch, dieser Logik folgend ein frühzeitiges Ableben.

Wer die Klimakrise lösen will, indem einfach keine Menschen mehr auf dem Planeten sind, muss ja konsequenterweise sich selbst mit einbeziehen.

BAT

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2,664
  • Karma: +192/-1320
Antw:Tarifverhandlungen und die Inflation
« Antwort #2463 am: 23.09.2022 11:32 »
gibt es nichts ökologischeres als kinderlos zu sein.

Naja doch, dieser Logik folgend ein frühzeitiges Ableben.

Wer die Klimakrise lösen will, indem einfach keine Menschen mehr auf dem Planeten sind, muss ja konsequenterweise sich selbst mit einbeziehen.

Der club of Rome ist keine natürliche Person.



BAT

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2,664
  • Karma: +192/-1320
Antw:Tarifverhandlungen und die Inflation
« Antwort #2464 am: 23.09.2022 11:48 »

Aber ja, es ist unfair dass manche 30l Sprit mit dem Ferrari für Spaß rausjagen und andere dafür leiden. Da ist der Nutzen einfach zu gering für den Ferrari.

Auch eine völlig falsche Faktenlage, in den meisten Fällen. Wenn der Ferrari nur ein Fünftel des Jahres wie der Skoda des Nachbarn bewegt wird, sind wir bei 6 Liter. Nicht das Instrument ist wichtig sondern der Gebrauch.

indianahorst

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 9
  • Karma: +7/-5
Antw:Tarifverhandlungen und die Inflation
« Antwort #2465 am: 23.09.2022 12:00 »
Das ist nur halb richtig. In den Ferrari sind vermutlich für die Herstellung ein paar mehr Ressourcen als in den Skoda geflossen.

BAT

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2,664
  • Karma: +192/-1320
Antw:Tarifverhandlungen und die Inflation
« Antwort #2466 am: 23.09.2022 12:06 »
Das ist nur halb richtig. In den Ferrari sind vermutlich für die Herstellung ein paar mehr Ressourcen als in den Skoda geflossen.

Der wird wohl auch 10 mal so lange gehalten wie ein handelsüblicher Skoda. Weiterhin schlechtes Beispiel.

JesuisSVA

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 651
  • Karma: +93/-215
Antw:Tarifverhandlungen und die Inflation
« Antwort #2467 am: 23.09.2022 12:07 »
Und wenn man sich nicht auf die Straße kleben und hart arbeitende Menschen belästigen möchte, interessiert einen so ein Bullshit wie "ökologischer Fußabdruck" jetzt inwiefern?

Kubus

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 28
  • Karma: +5/-11
Antw:Tarifverhandlungen und die Inflation
« Antwort #2468 am: 23.09.2022 12:14 »

Aber ja, es ist unfair dass manche 30l Sprit mit dem Ferrari für Spaß rausjagen und andere dafür leiden. Da ist der Nutzen einfach zu gering für den Ferrari.

Auch eine völlig falsche Faktenlage, in den meisten Fällen. Wenn der Ferrari nur ein Fünftel des Jahres wie der Skoda des Nachbarn bewegt wird, sind wir bei 6 Liter. Nicht das Instrument ist wichtig sondern der Gebrauch.

Der Urus meiner Eltern wird zumindest als normales Auto benutzt. Man kommt von A nach B, egal ob mit Fiat 500 oder Bugatti Veyron.
Man kann es sich auch drehen und wenden wie man will :D

BAT

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2,664
  • Karma: +192/-1320
Antw:Tarifverhandlungen und die Inflation
« Antwort #2469 am: 23.09.2022 12:16 »

Der Urus meiner Eltern wird zumindest als normales Auto benutzt. Man kommt von A nach B, egal ob mit Fiat 500 oder Bugatti Veyron.
Man kann es sich auch drehen und wenden wie man will :D

Daher sprach ich ja vom Gebrauch des Werkzeuges, nicht vom Werkzeug an sich. Sonst müsste jeder Polizist ohne Waffe rumlaufen.  ;) - und Ausnahmen bestätigen die Regel.

NurNeFrage

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 4
  • Karma: +0/-1
Antw:Tarifverhandlungen und die Inflation
« Antwort #2470 am: 23.09.2022 12:58 »
Klaro, mit Kindern sieht es wieder anders aus, wobei da der Staat ja auch schon tatkräftig unterstützt. Gerade die Alleinerziehenden könnten Probleme haben/bekommen. Das ist einfach die mieseste Ausgangslage.

Ansonsten...
-vll kleinere Wohnung beziehen?
-TV: Braucht man wirklich das HD-Paket?
-Internet: Über Cashback Vertrag wechseln (= Kosten mind halbieren)
-Handy: In Zukunft kein 50€ Vertrag mehr? Hier gibt es auhc oft gute Angebote über Plattformen wie mydealz, Telefontreff
-Heizen: Gibts vll die Möglichkeit eine Split-Klima einzubauen? So könnte man zB teure Öl/Gaspreise saisonweise überbrücken (so mache ich das, ab Januar 23 wirds teuer: von 5,4ct exkl Umlage auf vermutlich 20-25/kwh -> ab dann heize ich mit Wärmepumpe/Klima).   Müssen es 23 grad sein? Tun es nicht auch 20?
-Duschen: Vll auch im Fitti möglich? Ich mach das seit Jahren, spart mir bestimmt 2-300€ im Jahr
-Inspektion Auto: Vll bekommt man das auch selber hin. Ölwechsel, die Filter tauschen...... mache ich seit meinem 18ten selbst. Kostet dann nur 70€ statt 500. Versicherungen wechseln, kleineres Auto? Kein Leasing, sondern günstiger Gebrauchter. Evtl Leasing-Deal über mydealz?
-Essen: Cashback-Aktionen (zB Weltkindertag: Kostenlos 1 Packung Kinderschokolade). GZG-Listen abklappern
-Cashback für Depots / Konten etc: Hier gibts auch mal ein paar hunderter zu holen
-Payback mit Coupons, extreme Couponing
-Punktegenerierung über Revolut und zB Amazon-VISA
-Ernährung: zB Porridge selbst machen statt Fertigmischung kaufen. Im Discounter kaufen.

also die Liste ist ewig erweiterbar. Ich würde behaupten, dass sich damit mehrere hundert Euro einsparen lassen. Ich mache all dies seit Jahren, muss aber sagen, dass ich generell keinen Schrott kaufe oder unnötige Sachen. Es sind oft Bequemlichkeitsdinge, aber die machen nach 10-20 Jahren halt gerne mal 100k oder mehr aus.

Sorry, aber sowas kann nur von einem Single kommen, der in einer Wohnung lebt!
Jeder so wie er will und glücklich ist, aber fast alles, was geschrieben funktioniert mit (kleinen) Kindern nicht!
Zitat
... wobei da der Staat ja auch schon tatkräftig unterstützt
Ach ja? Du meinst genau was? Familien mit zwei Vollverdienern werden genau wie entlastet? Wir merken von einer Entlastung nicht wirklich etwas...
Zitat
-vll kleinere Wohnung beziehen?
Wir (2 Erw. 3 Kinder (9,7,2) leben seit 10 Jahren in einem Haus (ca. 140 m² Wohnfläche)... das kostet weniger als die Miete einer 100 m² Wohnung. Eine Wohnung ist also keine Option, zumal man schon etwas abgezahlt hat.
Zitat
-TV: Braucht man wirklich das HD-Paket?
Hatten wir nicht und haben uns auch vorher schon bewusst dagegen entschieden... Beide Vollverdiener und abends froh, wenn wir Nachrichten schauen können... da reichen auch ARD/ZDF
Zitat
-Internet: Über Cashback Vertrag wechseln (= Kosten mind halbieren)
-Handy: In Zukunft kein 50€ Vertrag mehr? Hier gibt es auhc oft gute Angebote über Plattformen wie mydealz, Telefontreff
Unsere Handys haben wir getrennt von den Verträgen und zahlen ca. 20,- € jeder... die Handys sind auch "billig" und haben nicht mehr als 200 € gekostet und sind 3 bzw. 4 Jahre alt... aber wir brauchen auch nicht den letzten Schrei ;-)
Zitat
-Heizen: Gibts vll die Möglichkeit eine Split-Klima einzubauen? So könnte man zB teure Öl/Gaspreise saisonweise überbrücken (so mache ich das, ab Januar 23 wirds teuer: von 5,4ct exkl Umlage auf vermutlich 20-25/kwh -> ab dann heize ich mit Wärmepumpe/Klima).   Müssen es 23 grad sein? Tun es nicht auch 20?
Ja, wir heizen bewusster, aber wir werden nicht unter 20°C gehen... Kinder frieren eh schneller... Das ist aber ein Punkt, wo wir eben auch sparen werden... Mit nem Kind im Krabbelalter kann man das aber nicht machen (da sind wir zum Glück raus ;-) ) An Wärmepumpen kommt man derzeit nicht ran... es fehlen Geräte und Monteure... ca. 6 Monate mind. Wartezeit
Zitat
-Duschen: Vll auch im Fitti möglich?
Das ist mit Kindern wohl absolut unrealistisch... Zumindest die Kinder müssen zu Hause duschen (und zwar nicht kalt; unsere Kesseltemperatur haben wir aber schon gedrosselt)
Zitat
-Inspektion Auto: Vll bekommt man das auch selber hin.
Zutrauen würde ich es mir... allerdings fehlt auch hier die Zeit... Und was die Autogröße betrifft... Welche Autos gibt es, die 3 Kindersitze auf der Rückbank zulassen? ;-) Diese Voraussetzung schränkt die Wahl deutlich ein...
Coupons können wir auch aus Zeitmangel nicht alle durchforsten; Payback nutzen wir bereits und auch beim Discounter kaufen wir ein... Unser Anteil an Bio-Produkten ist von ca. 50 % auf ca. 20 % geschrumpft (und wird es wohl noch weiter tun müssen :-( )
Porridge kochen wir (wie vieles andere) bereits selbst... Sparpotential nahe null...
Ach ja...
Zitat
Weltkindertag: Kostenlos 1 Packung Kinderschokolade
Richtig satt macht das nicht :-D

Wie schon angedeutet... Jeder soll so leben wie er/sie/es mag und klar kommt... Die Tipps sind aber Für Familien, die bisher auch schon preisbewusst gelebt haben nicht wirklich realistisch.
Schön für alle, die sich nur marginal einschränken müssen...
Ich frage mich nur: Wie geht es dann mit den Renten weiter, wenn keiner mehr Kinder bekommt, weil der ökologische Fußabdruck von Kindern sooooo böse ist  :-X
« Last Edit: 23.09.2022 13:13 von NurNeFrage »

DerLustigeOpa

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 32
  • Karma: +4/-35
Antw:Tarifverhandlungen und die Inflation
« Antwort #2471 am: 23.09.2022 13:41 »
Und wenn man sich nicht auf die Straße kleben und hart arbeitende Menschen belästigen möchte, interessiert einen so ein Bullshit wie "ökologischer Fußabdruck" jetzt inwiefern?

Wer Jahrgang >=1980 ist, könnte sich, mit Blick auf sein Zukunfts-Ich dafür interessieren.
Man kann es aber auch sein lassen und sein zukünftiges Ich einfach nicht so wichtig nehmen oder es als Challenge sehen.

Oder sich 2050 wieder/weiterhin in diesem Forum über zunehmende Belastungen durch die dann eingetretenen Krisen beschweren. Und darüber, dass der Staat nicht genug tut, oder Verdi, oder die Teletubbies aus dem Metaverse.

Britta2

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 280
  • Karma: +37/-560
Antw:Tarifverhandlungen und die Inflation
« Antwort #2472 am: 23.09.2022 14:19 »
Bei aller Tragik und Notwendigkeit - ich finde es durchaus lustig, dass ganze 30 Jahre und länger über das Leben in der ehemaligen DDR laut gespottet wurdeund exakt  DAS  jetzt "unsere Zukunft" werden soll.
Also hat der Sozialismus doch gewonnen - nur halt etwas zeitverzögert. Es lebe der Waschlappen!  ;D

Silentgalaxy

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 74
  • Karma: +23/-75
Antw:Tarifverhandlungen und die Inflation
« Antwort #2473 am: 23.09.2022 14:55 »
„Ökologischer Fußabdruck“ „Kinder schaden dem Planeten“ junge Junge, kein Wunder dass ihr Single seid und nichts vorzuweisen habt, als ne Singlewohnung mit Sparrate und den typischen Haltungsökostrom  ::) China lacht wohl genüsslich über Euch. Und die Konservativen auch.

Reisinger850

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 86
  • Karma: +6/-39
Antw:Tarifverhandlungen und die Inflation
« Antwort #2474 am: 23.09.2022 16:18 »
Bleibe bewusst kinderlos (sehe in der Schule genug)
Kann 3-4 Fernreisen im Jahr machen. Mag es, dass die Sommer wärmer werden.

Es gibt keinen Grund, mich fürs Klima einzuschränken, ich lebe jetzt für mich und nicht für fremde Brut. Dass heisst nicht, dass ich absichtlich den Klimawandel befeuere, bin zB sogar vegan. Nur ändere ich nicht extra was für Fremde.

Die Tipps oben mit Mydealz waren super, ergänzend dazu unbedingt in den Aktienmarkt investieren (wobei Depots ja genannt wurde) und Preise vergleichen über Idealo, so oft es geht. Fliege im Herbst wieder
für 340 Euro nach Miami. Die Steuererklärung (selbstgemacht) ist jährlich wie Geb. und Weihnachten zusammen, ebenso der Moment, wo ich einen neuen Handy und Internetvertrag aussuche. So war es auch jährlich bei Gas und Strom, aber aktuell muss leider die gute alte Stadtwerke ohne Bonus herhalten…Auch online Cashback ala SHOOP, Topcashback nutzen, Neukundenangebote bei Lieferando, Flink , Otto etc pp