Autor Thema: Tarifverhandlungen und die Inflation  (Read 708221 times)

Britta2

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 666
Antw:Tarifverhandlungen und die Inflation
« Antwort #4380 am: 28.11.2022 11:51 »
In Deutschland.
Das darfst Du gar nicht laut schreiben!

Kat

  • Gast
Antw:Tarifverhandlungen und die Inflation
« Antwort #4381 am: 28.11.2022 12:08 »
Also im Jobcenter kommen die 50% schon hin und es wird immer schlimmer seit der illegalen masseneinwanderung ab 2015. das neue Bürgergeld wird die Situation noch  weiter verschärfen. Mittlerweile ist es fast untragbar dort noch zu arbeiten. Nunja, ich schätze auf 6 Prozent und 1500 einmalig. Mehr sind wir den korrupten nicht wert.

welche illegale Masseneinwanderung? Wo sind die?

In Deutschland.

Wo in deutschland?

FGL

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 551
Antw:Tarifverhandlungen und die Inflation
« Antwort #4382 am: 28.11.2022 12:19 »
Also im Jobcenter kommen die 50% schon hin und es wird immer schlimmer seit der illegalen masseneinwanderung ab 2015. das neue Bürgergeld wird die Situation noch  weiter verschärfen. Mittlerweile ist es fast untragbar dort noch zu arbeiten. Nunja, ich schätze auf 6 Prozent und 1500 einmalig. Mehr sind wir den korrupten nicht wert.

welche illegale Masseneinwanderung? Wo sind die?

In Deutschland.

Wo in deutschland?
Gemäß Königsteiner Schlüssel auf die Bundesländer verteilt. Oder kurz: Überall.

Organisator

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5,621
Antw:Tarifverhandlungen und die Inflation
« Antwort #4383 am: 28.11.2022 12:28 »
Also im Jobcenter kommen die 50% schon hin und es wird immer schlimmer seit der illegalen masseneinwanderung ab 2015. das neue Bürgergeld wird die Situation noch  weiter verschärfen. Mittlerweile ist es fast untragbar dort noch zu arbeiten. Nunja, ich schätze auf 6 Prozent und 1500 einmalig. Mehr sind wir den korrupten nicht wert.

welche illegale Masseneinwanderung? Wo sind die?

In Deutschland.

Wo in deutschland?
Gemäß Königsteiner Schlüssel auf die Bundesländer verteilt. Oder kurz: Überall.

Der Königsteiner Schlüssel regelt die Verteilung Asylsuchender, nicht die illegaler Einwanderer.

FGL

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 551
Antw:Tarifverhandlungen und die Inflation
« Antwort #4384 am: 28.11.2022 13:14 »
Also im Jobcenter kommen die 50% schon hin und es wird immer schlimmer seit der illegalen masseneinwanderung ab 2015. das neue Bürgergeld wird die Situation noch  weiter verschärfen. Mittlerweile ist es fast untragbar dort noch zu arbeiten. Nunja, ich schätze auf 6 Prozent und 1500 einmalig. Mehr sind wir den korrupten nicht wert.

welche illegale Masseneinwanderung? Wo sind die?

In Deutschland.

Wo in deutschland?
Gemäß Königsteiner Schlüssel auf die Bundesländer verteilt. Oder kurz: Überall.

Der Königsteiner Schlüssel regelt die Verteilung Asylsuchender, nicht die illegaler Einwanderer.
Wie an der Bezugnahme auf 2015 zu erkennen ist, meint @Silentgalaxy" offenkundig die illegale Einwanderung unter dem Deckmantel "Asyl". Zudem schließt die Eigenschaft als "Asylsuchender" das Vorliegen einer unerlaubten Einreise iSd. § 14 AufenthG nicht aus. Als "illegale Einwanderer" sehe ich hier diejenigen an, die unerlaubt eingereist sind. Ich wage zu behaupten, dass der absolute Großteil derjenigen, die als "Asylsuchende" umverteilt werden, solche illegalen Einwanderer sind.

Bob Kelso

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 397
Antw:Tarifverhandlungen und die Inflation
« Antwort #4385 am: 28.11.2022 13:17 »
Also im Jobcenter kommen die 50% schon hin und es wird immer schlimmer seit der illegalen masseneinwanderung ab 2015. das neue Bürgergeld wird die Situation noch  weiter verschärfen. Mittlerweile ist es fast untragbar dort noch zu arbeiten. Nunja, ich schätze auf 6 Prozent und 1500 einmalig. Mehr sind wir den korrupten nicht wert.

welche illegale Masseneinwanderung? Wo sind die?

Ach Gottchen!

Organisator

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5,621
Antw:Tarifverhandlungen und die Inflation
« Antwort #4386 am: 28.11.2022 13:36 »
Als "illegale Einwanderer" sehe ich hier diejenigen an, die unerlaubt eingereist sind. Ich wage zu behaupten, dass der absolute Großteil derjenigen, die als "Asylsuchende" umverteilt werden, solche illegalen Einwanderer sind.

Gab es nicht damals eine politische Entscheidung, diesen Personen die Einreise zu ermöglichen unter dem Schlagwort "wir schaffen das"? Insoweit wäre die Einreise nicht illegal. Und von der Begrifflichkeit her wären Asylsuchende auch keine Einwanderer.

Rumo1895

  • Gast
Antw:Tarifverhandlungen und die Inflation
« Antwort #4387 am: 28.11.2022 13:48 »
Es würde als erste Maßnahme schon helfen, und zwar unabhängig von jeglichem "Inflationsausgleich", wenn man endlich die Lücke zu einem echten 13. Monatsgehalt schließen würde. Wäre doch eine einfache Maßnahme...

Wobei die Lücke je nach Entgeltgruppe ja größer oder kleiner ausfällt - das führt dann reflexiv wieder auf das Thema "Warum Verdi mehr für die einstelligen EGs rausholt"  ;)

BAT

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4,311
Antw:Tarifverhandlungen und die Inflation
« Antwort #4388 am: 28.11.2022 13:51 »

Es wird nach veränderlichen Entgeltbestandteilen in den letzten 90 Tagen geguckt.
Hattest du bspw. eine Woche Rufbereitschaft im genannten Vorurlaubszeitraum sollte in dem Fall folgende Rechnung stattgefunden haben: 18 (2 Stunden- je Tag Mo-Fr, 4 Stundenentgelte Sa+So) * individueller Stundensatz (nehmen wir 30€) = 540€ geteilt durch die 90 Tage würden 6€ je Urlaubs- bzw. Krankentag ergeben.
Ausgezahlte Einsatzzeiten würden ebenfalls hinzugerechnet werden.

Danke schön. Ja, das müsste dann hinkommen. Ist bloß verdammt schwierig zu schauen, wie hoch das Netto nun dauerhaft mit Bereitschaft ist. Wir haben aktuell eine E11 er Ausschreibung, fraglich ob sich dann eine Bewerbung wirklich lohnt, wenn man E11 ohne Bereitschaft hat verglichen mit E10 Bereitschaft.  ;)

FGL

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 551
Antw:Tarifverhandlungen und die Inflation
« Antwort #4389 am: 28.11.2022 13:52 »
Gab es nicht damals eine politische Entscheidung, diesen Personen die Einreise zu ermöglichen unter dem Schlagwort "wir schaffen das"? Insoweit wäre die Einreise nicht illegal.
Doch, das war sie. Es gab eine massenweise Ausübung des Selbsteintrittsrechts für Personen in Budapest* - wobei diese Ausübung des Selbsteintrittsrechts selbst durchaus als rechtswidrig eingeschätzt wird, weil dieses nach europäischem Recht "im Einzelfall" ausgeübt werden kann und darunter verstanden wird, dass zumindest die davon betroffenen Personen bekannt sind. Selbst für diesen Personenkreis bleibt die Einreise unerlaubt, denn dies bemisst sich am Maßstab des § 14 AufenthG und der kennt keinen Tatbestand, der diese Einreise legalisiert. Diese "politische Entscheidung" hat lediglich den Vollzug der auf die illegale Einreise folgenden ordnungsrechtlichen Maßnahmen ausgesetzt.



* Im Volksmund als "Grenzöffnung" bezeichnet.

Und von der Begrifflichkeit her wären Asylsuchende auch keine Einwanderer.
Warum sollte sich das ausschließen?

Amiga

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 385
Antw:Tarifverhandlungen und die Inflation
« Antwort #4390 am: 28.11.2022 14:06 »
Nur noch rechte Hetzer hier unterwegs. Alles Hetze. Nur der berühmte Österreicher, der war auch ein Linker.

Zum Thema zurück Kat: Die befinden sich gefühlt alle in Berlin und belagern die Wohnungen, weshalb die Mieten so explodieren. Aber das ist meine persönlich gehetzte Meinung.

Ist es politisch noch vertretbar, die Wände alle weiß zu streichen? Das ist doch Ausdruck einer rechtslastig geleiteten Gesellschaft. Wie du kaufst die Katzenfarbe? NAZIS RAUS!
Es heißt übrigens bald nicht mehr "Deutscher", sondern "maximal besteuerte und geduldete Altlast ohne Migrationshintergrund".

Organisator

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5,621
Antw:Tarifverhandlungen und die Inflation
« Antwort #4391 am: 28.11.2022 16:07 »
Und von der Begrifflichkeit her wären Asylsuchende auch keine Einwanderer.
Warum sollte sich das ausschließen?

Na weil Asyl eine temporärer Schutz vor Verfolgung ist und Einwanderung die zielgerichtete dauerhafte Aufnahme und Eingliederung im Zielland ist.

Interessehalber: Was ist denn das Selbsteintrittsrecht und warum sollte dessen politische Ausübung illegale Folgen haben?

FGL

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 551
Antw:Tarifverhandlungen und die Inflation
« Antwort #4392 am: 28.11.2022 16:29 »
Na weil Asyl eine temporärer Schutz vor Verfolgung ist und Einwanderung die zielgerichtete dauerhafte Aufnahme und Eingliederung im Zielland ist.
Für eine Einwanderung ist lediglich die Ansiedlung in einem fremden Land notwendig. Das muss nicht Asyl zusammenfallen, tut es in der Praxis aber erfahrungsgemäß in einem Großteil der Fälle.

Interessehalber: Was ist denn das Selbsteintrittsrecht [...]
Die Übernahme eines Prüfungsverfahrens auf internationalen Schutz in die eigene Zuständigkeit, obwohl eigentlich ein anderer Mitgliedstaat der Europäischen Union zuständig wäre.

[...] und warum sollte dessen politische Ausübung illegale Folgen haben?
Weil unsere Rechtsordnung das gegenwärtig so vorsieht.

Matti101

  • Gast
Antw:Tarifverhandlungen und die Inflation
« Antwort #4393 am: 28.11.2022 16:31 »
Also im Jobcenter kommen die 50% schon hin und es wird immer schlimmer seit der illegalen masseneinwanderung ab 2015. das neue Bürgergeld wird die Situation noch  weiter verschärfen. Mittlerweile ist es fast untragbar dort noch zu arbeiten. Nunja, ich schätze auf 6 Prozent und 1500 einmalig. Mehr sind wir den korrupten nicht wert.

welche illegale Masseneinwanderung? Wo sind die?

...er meint wahrscheinlich die seit 2015 zunehmende Zahl von Flüchtlingen, die in den letzten Jahren nach und nach von AsylLG in das SGB II übertragen worden sind.

Kat

  • Gast
Antw:Tarifverhandlungen und die Inflation
« Antwort #4394 am: 29.11.2022 09:24 »
Er sprach von illegaler Einwanderung. Nicht von Geflüchteten.