Autor Thema: Tarifverhandlungen und die Inflation  (Read 236938 times)

Kubus

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 28
  • Karma: +5/-11
Antw:Tarifverhandlungen und die Inflation
« Antwort #555 am: 16.05.2022 14:31 »
Alfi, das Problem ist doch, dass viele alles auf eine Karte setzen und damit ihr Risiko entsprechend erhöhen:

-> Eigenheim auf Pump (in der Pampa). Dann steigen die Zinsen und man kann es sich nicht mehr leisten? Eventuell wurden da eben nicht alle Risiken richtig bewertet. Da hätte die Immo halt kleiner sein müssen oder es hat eigentlich nur für eine ETW gereicht, das restliche Geld zB in andere Assets investiert (die wiederrum vielleicht sogar von der Inflation profitieren!).

-Rechenbeispiel: Immo für 300k, 3% Tilgung, 1% Zins = 1000€ Rate. 15 Jahre Zinsbindung, nach den 15 Jahren liegt der Zins bei zB 5% und man tilgt weitere 2% => Die Restschuld liegt dann bei ca der Hälfte und die Annuität liegt dann monatlich bei 875€ -> wenig Risiko. Kaufe ich mir aber eine überteuerte Immo in D-Lage und habe noch riesige Berge an Schulden, dann stehe ich im Dilemma -> Die Immo ist einfach zu viel für das persönliche Portmonee.

Übrigens profitieren auch viele von der Situation, dass eben das Geld an Kaufkraft verliert. Der eine verliert, der andere gewinnt. So wars schon immer.

Ob man die Leasingkarre etc alles benötigt sei mal dahingestellt. In meinem Bekanntenkreis sind es immer die gleichen Verdächtigen, die eben entweder alles haben müssen (= gibt meist Probleme irgendwann) oder sich eher zurückhalten (= gibt meist keine Probleme). Jeder wie er will!

Kaiser80

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2,113
  • Karma: +259/-932
Antw:Tarifverhandlungen und die Inflation
« Antwort #556 am: 16.05.2022 14:35 »
Im Privatleben würde keiner seine Frau hungern lassen und gleichzeit dem Nachbarn das letzte Brot abgeben!

Also Fazit: Tariferhöhung muss am Ende wenigstens in etwa der Inflation entsprechen.
Denn du kannst dich bis zum Tod anstrengen, aber wenn eine Frau genug Geld für normales Essen hat und fühlt sich sicher in ihrem Land, dann bringt es nicht viel. Oder so...

Organisator

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3,687
  • Karma: +323/-874
Antw:Tarifverhandlungen und die Inflation
« Antwort #557 am: 16.05.2022 14:36 »
Warum nur jetzt?

Weil es eben nicht im Einflussbereich der Politik liegt, wie sich aktuell die Preise für Energie, Rohstoff usw. entwickeln. Ebenso hat Corona viel Schaden angerichtet und weniger die Politik.

Polemik und gerne mal wieder Milliarden für Migranten vorzuschieben scheint nach einer einfachen Lösung - und sie ist wie immer falsch. Mit dem Fuß aufzustampfen und zu meckern, dass ich es schön habe und es mindestens genauso schön in Zukunft sein muss ist da auch nicht hilfreich.

Organisator

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3,687
  • Karma: +323/-874
Antw:Tarifverhandlungen und die Inflation
« Antwort #558 am: 16.05.2022 14:37 »
Im Privatleben würde keiner seine Frau hungern lassen und gleichzeit dem Nachbarn das letzte Brot abgeben!

Also Fazit: Tariferhöhung muss am Ende wenigstens in etwa der Inflation entsprechen.
Denn du kannst dich bis zum Tod anstrengen, aber wenn eine Frau genug Geld für normales Essen hat und fühlt sich sicher in ihrem Land, dann bringt es nicht viel. Oder so...

Antwort auf gleichem Niveau - sehr schön :)

BAT

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2,664
  • Karma: +192/-1320
Antw:Tarifverhandlungen und die Inflation
« Antwort #559 am: 16.05.2022 14:39 »

Weil es eben nicht im Einflussbereich der Politik liegt, wie sich aktuell die Preise für Energie, Rohstoff usw. entwickeln. Ebenso hat Corona viel Schaden angerichtet und weniger die Politik.


Beide Probleme hat die Politik mit verursacht, aber mit demokratischer Absicherung. ;)

Die Menschen sind halt übervorsichtig und waren nie Freund eines klaren Interventionskurses spätestens ab 2014.

Johann

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 377
  • Karma: +48/-171
Antw:Tarifverhandlungen und die Inflation
« Antwort #560 am: 16.05.2022 14:42 »
Warum vergleichen sich manche immer mit denen 3. Welt Ländern? Wollen wir eins werden?

Das ist doch generell das Problem in Deutschland. Hierzulande ist der Wunschgedanke, dass es jedem gleich gehen soll und jeder das gleiche haben soll. Selbst die dämlichsten Antikapitalisten haben verstanden, dass nicht jeder reich sein kann, weil während du den Wohlstand gleichmäßig auf jeden verteilst, schon die ersten ihre Wohlstandsration wieder versoffen oder verspielt haben, bevor überhaupt jeder einmal dran war. Daher wird der Spieß umgedreht und statt jeden reich zu machen, wird lieber versucht, alle ärmer zu machen, damit am Ende alle gleich arm sind.

Da es wohl zu langweilig geworden ist, dieses nur auf Bundesdeutscher Ebene zu spielen, wird der Vergleich jetzt auf die Ukraine ausgeweitet, weil es gerade so omnipräsent ist. Sehet her, den Ukrainern geht es schlecht. Wir können doch hier jetzt nicht in Frieden mit der Familie abends beisammen sitzen und Uno spielen, wenn es denen doch so schlecht geht. Höret auf, Uno zu spielen, spendet es lieber, damit diejenigen, die am meisten Hungern, sich darüber beschweren können, wie dekadent die Deutschen doch sind, dass sie statt sinnvoller Sachen bloß Spielkarten senden.

Ne, im Ernst. Wenn ich mich an meine Schulzeit bis vor einigen Jahren zurückerinnere, verstehe ich, wieso Deutsche sind wie sie sind. Ich hatte ab der 5. Klasse noch bis zu 13. jedes Jahr 2 volle Aktionswochen, wo man sich fächerübergreifend mit dem Faschismus auseinandersetzen musste. Zusätzlich gab es noch den normalen Geschichtsunterricht, wo es in 3 kompletten Halbjahren ausschließlich um Hitler und allem was damit zu tun hatte, ging.
Da wurde einem schon als Kind über Jahre eingetrichtert, dass man es als Deutscher nicht schätzen soll, wie gut es einem geht, sondern dass man sich im Gegensatz schlecht fühlen soll, wie viel Leid seine Vorfahren verübt haben. Man darf zur Fußball WM mal stolz auf sein Land sein, aber abgesehen von diesen Zeiten soll man sich hüten, da die Deutschen ja mal Nazis waren und Opa damals eine Grußkarte aus Paris geschrieben hat.

Wenn ich jetzt annehme, dass meine Schule da kein Einzelfall war und diese Indoktrinierung von Schuldgefühlen schon ungefähr mit den Boomern, die heute regieren, angefangen hat, wundert mich gar nichts mehr, dass man hierzulande immer nur danach schaut, wie schlecht es anderen geht.

BAT

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2,664
  • Karma: +192/-1320
Antw:Tarifverhandlungen und die Inflation
« Antwort #561 am: 16.05.2022 14:46 »
Ich bin zwar auch der Überzeugung, das der deutsche Geist gerne ins Extreme pendelt (erst die halbe Welt kaputt machen, den die ganze Welt retten wollen), aber wo konkret hat D jetzt in Bezug auf die Ukraine überdurchschnittlich Hilfe geleistet?

Johann

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 377
  • Karma: +48/-171
Antw:Tarifverhandlungen und die Inflation
« Antwort #562 am: 16.05.2022 14:55 »
Ich bin zwar auch der Überzeugung, das der deutsche Geist gerne ins Extreme pendelt (erst die halbe Welt kaputt machen, den die ganze Welt retten wollen), aber wo konkret hat D jetzt in Bezug auf die Ukraine überdurchschnittlich Hilfe geleistet?

Wenns nach dem niedersächsischen Finanzminister geht, muss das wohl einiges gewesen sein oder wird es noch werden. Immerhin hat er eine Wiedereinführung des Weihnachtsgeldes für Beamte unter anderem mit der Begründung abgelehnt, dass es angespannte Zeiten sind und (u.a.) die Sache mit der Ukraine es nicht erlaubt, Besoldungen anzupassen. (https://www.ndr.de/nachrichten/niedersachsen/hannover_weser-leinegebiet/Weihnachtsgeld-Mehr-als-9000-Beamte-unterschreiben-Petition,weihnachtsgeld160.html)

Meine Theorie ist auch, dass die selbe Begründung jetzt solange es noch aktuell ist, für jegliche Form der Tarifverhandlungen im öffentlichen Bereich hergenommen werden wird. Überall wird es heißen "Ist ja doof für dich, dass alles so viel teurer geworden ist. Können wir jetzt aber nix machen, weil Ukraine".

Flying

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 114
  • Karma: +7/-39
Antw:Tarifverhandlungen und die Inflation
« Antwort #563 am: 16.05.2022 16:10 »
Ich bin zwar auch der Überzeugung, das der deutsche Geist gerne ins Extreme pendelt (erst die halbe Welt kaputt machen, den die ganze Welt retten wollen), aber wo konkret hat D jetzt in Bezug auf die Ukraine überdurchschnittlich Hilfe geleistet?

Wenns nach dem niedersächsischen Finanzminister geht, muss das wohl einiges gewesen sein oder wird es noch werden. Immerhin hat er eine Wiedereinführung des Weihnachtsgeldes für Beamte unter anderem mit der Begründung abgelehnt, dass es angespannte Zeiten sind und (u.a.) die Sache mit der Ukraine es nicht erlaubt, Besoldungen anzupassen. (https://www.ndr.de/nachrichten/niedersachsen/hannover_weser-leinegebiet/Weihnachtsgeld-Mehr-als-9000-Beamte-unterschreiben-Petition,weihnachtsgeld160.html)

Meine Theorie ist auch, dass die selbe Begründung jetzt solange es noch aktuell ist, für jegliche Form der Tarifverhandlungen im öffentlichen Bereich hergenommen werden wird. Überall wird es heißen "Ist ja doof für dich, dass alles so viel teurer geworden ist. Können wir jetzt aber nix machen, weil Ukraine".

Aber genau das widerspricht sich doch...
Es geht ja nicht darum, dass man seinen Standards aufgeben soll, sondern das eben selbst was dafür tun muss.. Man verdient auch im ÖD gutes Geld, aber der nächste Tarifvertrag wird sicherlich nicht die aktuelle Inflation ausgleichen.
Wenn man aber seinen eigenen Wert kennt, dann habe ich natürlich die Möglichkeit mich finanziell so zu verbessern, dass es die Inflation und auch mehr ausgleicht - aber ich muss es eben selbst machen!
Hier wird sich dahinter versteckt, dass Verdi sich nicht dafür einsetzt, dass man seinen hohen deutschen Standard behält - niemand soll auf seinen verdienten Luxus verzichten. Aber man muss unter Unterständen selbst aktiv werden.

Organisator

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3,687
  • Karma: +323/-874
Antw:Tarifverhandlungen und die Inflation
« Antwort #564 am: 16.05.2022 16:21 »
(...) niemand soll auf seinen verdienten Luxus verzichten. Aber man muss unter Unterständen selbst aktiv werden.

Nein, Kwatsch. Schimpfen auf Politik, Migranten und wasauchimmer muss reichen. Wo kommen wir da sonst hin! ... selber den Arsch hoch bekommen.... pfffff.

Alfi

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 82
  • Karma: +14/-56
Antw:Tarifverhandlungen und die Inflation
« Antwort #565 am: 16.05.2022 17:42 »
(...) niemand soll auf seinen verdienten Luxus verzichten. Aber man muss unter Unterständen selbst aktiv werden.

Nein, Kwatsch. Schimpfen auf Politik, Migranten und wasauchimmer muss reichen. Wo kommen wir da sonst hin! ... selber den Arsch hoch bekommen.... pfffff.

Nach deiner Logik soll also jeder einen besser bezahlten Beruf suchen, weil Stillstand Rückschritt ist??
Das ist das selbe wie, die ganze Welt soll den gleichen Wohlstand haben wie wir.

Findest du selbst den Fehler?

Soll also ein 60 Jähriger noch einen anderen Job suchen? Damit er nicht ärmer wird obwohl er ggf. es nicht mehr gesundheitlich schafft?

Was sollen die Renter machen?

Du hast doch auf alles eine passende Antwort.

Foxilein

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 3
  • Karma: +0/-2
Antw:Tarifverhandlungen und die Inflation
« Antwort #566 am: 16.05.2022 18:02 »
Gibt es schon irgendwo ein Statement von den Verhandlungen heute?

Silentgalaxy

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 74
  • Karma: +23/-75
Antw:Tarifverhandlungen und die Inflation
« Antwort #567 am: 16.05.2022 22:09 »
Also es ist mir ehrlich gesagt scheiss egal wieviel Geld diese Tarifeinigung kosten soll aber alles unter 7% für 1 Jahr ist eine bodenlose Frechheit.

Das Jobcenter muss jetzt alle Ukrainer in ALG 2 bringen. Ich will keine parolen hören ich will mehr Geld.

Schokobon

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 590
  • Karma: +73/-630
Antw:Tarifverhandlungen und die Inflation
« Antwort #568 am: 16.05.2022 23:33 »
FIAT-Geld is eh nix wert. Her mit den Aldi-Gutscheinen :D

Bastel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2,496
  • Karma: +314/-1783
Antw:Tarifverhandlungen und die Inflation
« Antwort #569 am: 17.05.2022 06:44 »
FIAT-Geld is eh nix wert. Her mit den Aldi-Gutscheinen :D

Lebensmittelgutscheine für Lachs und Sonnenblumenöl!!