Autor Thema: Einschätzung zur Hamburg Zulage  (Read 25406 times)

Sozialarbeiter

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 624
Antw:Einschätzung zur Hamburg Zulage
« Antwort #45 am: 11.09.2023 16:37 »
Mittlerweile >31.000 Stimmen wurden in der Online Befragung abgegeben.
Davon stabile 10%/3.100 Stimmen weiterhin für die Stadtstaaten-Zulage.

In Hamburg geht ein erneuter Pressebericht im NDR zu den desaströsen Zuständen in den Hamburger Jugendämtern um.
Mail-Aktion zur TV-L Tarifrunde:
Solidarisch zeigen und die Verantwortlichen in Hamburg via Mail auffordern auf eine bessere Bezahlung hinzuwirken: https://wastunfuerhamburg.de/

Ich empfehle den Thread zur Hamburg Zulage unter der Rubik Allgemeines, den ich seit 1-2 Jahren stetig füttere.

Sozialarbeiter

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 624
Antw:Einschätzung zur Hamburg Zulage
« Antwort #46 am: 22.09.2023 18:16 »

Hier nochmal im Nachklapp zu meinem letzten Post die Verlinkung zum Pressebericht:
https://www.ndr.de/nachrichten/hamburg/Hamburg-Mitarbeitende-beklagen-Arbeitsbedingungen-in-Jugendamt,jugendamt216.html

Außerdem das Update zu September:
Wir befinden uns nun im Endspurt zur Forderungsfindung. Eine Reihe von zweitägigen Bildungsurlauben ist nun auch fast durch und es beginnt die konkrete Streikplanungsphase. Die Ergebnisse der Befragung worden schon zu großen Teilen ausgewertet. Es gibt klare Schwerpunkt-Bereiche, die sich beteiligt haben, die Streiklustig sind und entsprechend Streikaufrufe von Ver.di einfordern. Ein starker Bereich in Hamburg ist das Jugendamt bzw. Der ASD.
Auch stehen die ersten „großen Streiktermine“ so langsam fest. 
Mail-Aktion zur TV-L Tarifrunde:
Solidarisch zeigen und die Verantwortlichen in Hamburg via Mail auffordern auf eine bessere Bezahlung hinzuwirken: https://wastunfuerhamburg.de/

Ich empfehle den Thread zur Hamburg Zulage unter der Rubik Allgemeines, den ich seit 1-2 Jahren stetig füttere.

Sozialarbeiter

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 624
Antw:Einschätzung zur Hamburg Zulage
« Antwort #47 am: 28.09.2023 12:25 »
Update Ende September:

Nach meinem Wissensstand haben Hamburg, Bremen und Berlin ihre vereinbarten Ziele für eine Stadtstaaten-Zulage (bedingungsgebundene Forderung) erfüllt. Am 11.10.2023 tagt die BTK Bundestarifkommission und wird auf Basis der Befragung und Empfehlung der Ver.di Vorsitzenden die Forderungen beraten und beschließen.

Stand der Online Befragung: Bei knapp 58.000 Teilnehmern haben gut 7.000 für die Stadtstaaten-Zulage votiert. Ca. 12%.
Keine Ahnung wie hoch der Anteil der Stadtstaaten-TVL Beschäftigen unter allen Bundesländern ist. Wäre interessant zu wissen.
« Last Edit: 28.09.2023 12:34 von Sozialarbeiter »
Mail-Aktion zur TV-L Tarifrunde:
Solidarisch zeigen und die Verantwortlichen in Hamburg via Mail auffordern auf eine bessere Bezahlung hinzuwirken: https://wastunfuerhamburg.de/

Ich empfehle den Thread zur Hamburg Zulage unter der Rubik Allgemeines, den ich seit 1-2 Jahren stetig füttere.

Sozialarbeiter

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 624
Antw:Einschätzung zur Hamburg Zulage
« Antwort #48 am: 29.09.2023 18:09 »
Fun Fact:
Bei der BeschäftigtenBefragung der letzten Tarifrunde haben sich in Hamburg gerade mal 500 Leute beteiligt.
Heute haben wir in Hamburg online die 4.000 Marke geknackt. Es gibt also definitiv mehr Aktivität und Engagement.
Mail-Aktion zur TV-L Tarifrunde:
Solidarisch zeigen und die Verantwortlichen in Hamburg via Mail auffordern auf eine bessere Bezahlung hinzuwirken: https://wastunfuerhamburg.de/

Ich empfehle den Thread zur Hamburg Zulage unter der Rubik Allgemeines, den ich seit 1-2 Jahren stetig füttere.

DirtyDeedsDoneDirtCheap

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 110
Antw:Einschätzung zur Hamburg Zulage
« Antwort #49 am: 30.09.2023 01:06 »
Hallo Sozialarbeiter,

wie genau, also auf welcher Grundlage (Vertrag, Gesetz, …), könnte man den Beschäftigten in Hamburg eine mögliche Zulage gewähren? Welche Anforderungen müssten erfüllt sein, wenn auf beiden Seiten der Wille besteht? Wie hat es Berlin gemacht?

Sozialarbeiter

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 624
Antw:Einschätzung zur Hamburg Zulage
« Antwort #50 am: 30.09.2023 18:31 »
Grundlage wäre der Tarifvertrag der Länder (TV-L).
Dort könnte einfach vereinbart werden, dass Beschäftigten der Stadtstaaten zusätzlich zum Tabellengrundgehalt eine zusätzliche - idealerweise dynamische - Zulage in Höhe von Summe X gezahlt wird.
Darauf müssen sich die Verhandlungspartner halt drauf einigen. Sprich: Die TdL auf AG Seite und Ver.di auf der AN Seite.
In Berlin wurde das nicht tariflich vereinbart sondern einseitig als Gesetz durch die Berliner Landesregierung beschlossen. Anders als ein Tarifvertrag, kann diese Zulage aber auch einseitig von der Regierung wieder gecancelt werden.
Mail-Aktion zur TV-L Tarifrunde:
Solidarisch zeigen und die Verantwortlichen in Hamburg via Mail auffordern auf eine bessere Bezahlung hinzuwirken: https://wastunfuerhamburg.de/

Ich empfehle den Thread zur Hamburg Zulage unter der Rubik Allgemeines, den ich seit 1-2 Jahren stetig füttere.

Sozialarbeiter

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 624
Antw:Einschätzung zur Hamburg Zulage
« Antwort #51 am: 05.10.2023 18:43 »
Prognose für die TV-L Forderung aus Hamburg heraus:

12,5%, Mindestbetrag 400,-€ für Alle
+ 450,-€ Stadtstaaten-Zulage
+ SuE Angleichung (180,-€ + Weiteres)


Beispielrechnung für Gesamtvolumen der Forderung anhand TV-L S 14 Stufe 4:
Grundgehalt 4419€

+ 12,5% —> +552€
+ 450€ Stadtstaaten Zulage —> 450€
+ SuE Angleichung —> 180€

552 + 450 + 180 = 1.182€ bzw. 26-27%

4.419 + 1.182 = ca. 5600€ 
Mail-Aktion zur TV-L Tarifrunde:
Solidarisch zeigen und die Verantwortlichen in Hamburg via Mail auffordern auf eine bessere Bezahlung hinzuwirken: https://wastunfuerhamburg.de/

Ich empfehle den Thread zur Hamburg Zulage unter der Rubik Allgemeines, den ich seit 1-2 Jahren stetig füttere.

teclis22

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 331
Antw:Einschätzung zur Hamburg Zulage
« Antwort #52 am: 05.10.2023 21:35 »
ich drücke alle Daumen die ich habe, allein mir fehlt der Glaube

DirtyDeedsDoneDirtCheap

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 110
Antw:Einschätzung zur Hamburg Zulage
« Antwort #53 am: 06.10.2023 12:17 »
Prognose für die TV-L Forderung aus Hamburg heraus:

12,5%, Mindestbetrag 400,-€ für Alle
+ 450,-€ Stadtstaaten-Zulage
+ SuE Angleichung (180,-€ + Weiteres)


Beispielrechnung für Gesamtvolumen der Forderung anhand TV-L S 14 Stufe 4:
Grundgehalt 4419€

+ 12,5% —> +552€
+ 450€ Stadtstaaten Zulage —> 450€
+ SuE Angleichung —> 180€

552 + 450 + 180 = 1.182€ bzw. 26-27%

4.419 + 1.182 = ca. 5600€

ist die Zahl 450 in deinem Umfeld, zB durch die FB, gefallen? Das erscheint mir ziemlich hoch mit Hinblick auf Berlin und München.

Nachtigall

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 10
Antw:Einschätzung zur Hamburg Zulage
« Antwort #54 am: 06.10.2023 14:01 »
450 € sind nicht zu hoch. Die komplette Negierung der hohen Lebenshaltungskosten (hauptsächlich im Bereich Wohnen) in großen Städten ist eine strukturelle Benachteiligung, und das seit Jahrzehnten.
§16.5 könnte angewendet werden, passiert natürlich nicht.

Abhilfe schaffen könnte eine regionale Differenzierung über einen Lebenshaltungskostenindex, wie sie bei der EU und ihren Institutionen praktiziert wird. Diese Institutionen sind infolge des Proporzes über ganz Europa verteilt. Brüssel ist die Basis, in Kopenhagen gibt es 30% mehr, in Sofia und Bukarest 20% weniger. Und das Ganze auf auskömmlichem Niveau, kein race-to-the-bottom inklusive Neiddebatte wie in D.

Bis es hier soweit ist, muss eben eine Metropolzulage herhalten.

Sozialarbeiter

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 624
Antw:Einschätzung zur Hamburg Zulage
« Antwort #55 am: 06.10.2023 15:33 »
Wofür steht FB?

Das ist das Ergebnis der Beschäftigtenbefragung in Hamburg, an der ca. 4.200 TV-L Beschäftigte sich beteiligten. Zur Einordnung. In der letzten Tarifrunde haben gerade mal knapp 500 Leute sich beteiligt. Das ist schon eine großer Zuwachs im Größenvergleich. Natürlich mitgetragen durch die Kampagne.
Für die SuE Angleichung haben sich auch nochmal über 2.000 Leute ausgesprochen, also über die Hälfte. Dafür gab es also auch viel Zuspruch und Solidarität von Nicht-S-Tabellen-Betroffenen.

Parallel zu den Gesprächen mit Dressel im letzten Quartal 2022 hatten wir im Rahmen der Kampagne auch schon eine Befragung gemacht. Damals haben ca. 1.200 TV-L Beschäftigte sich beteiligt und eine Hamburg-Zulage in Höhe von 400,-€ gefordert. Von daher wundert mich die jetzige Größenkategorie (450,-€) jetzt auch nicht sonderlich.

Das ist aber wie gesagt nur meine Prognose aus Hamburg heraus. Keine Ahnung, wie die Auswertung in den anderen Bundesländern läuft, und wie die Bundestarifkommission (BTK, ein Gremium aus 100 ehrenamtlichen TV-L und TVöD Beschäftigten in Ver.di. Der TV-L hat leider keine eigene BTK) das am 11.10.2023 übereinanderlegt und zusammenfasst.
Mail-Aktion zur TV-L Tarifrunde:
Solidarisch zeigen und die Verantwortlichen in Hamburg via Mail auffordern auf eine bessere Bezahlung hinzuwirken: https://wastunfuerhamburg.de/

Ich empfehle den Thread zur Hamburg Zulage unter der Rubik Allgemeines, den ich seit 1-2 Jahren stetig füttere.

DirtyDeedsDoneDirtCheap

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 110
Antw:Einschätzung zur Hamburg Zulage
« Antwort #56 am: 06.10.2023 16:14 »
Wofür steht FB?

Finanzbehörde

Das ist das Ergebnis der Beschäftigtenbefragung in Hamburg, an der ca. 4.200 TV-L Beschäftigte sich beteiligten. Zur Einordnung. In der letzten Tarifrunde haben gerade mal knapp 500 Leute sich beteiligt. Das ist schon eine großer Zuwachs im Größenvergleich. Natürlich mitgetragen durch die Kampagne.
Für die SuE Angleichung haben sich auch nochmal über 2.000 Leute ausgesprochen, also über die Hälfte. Dafür gab es also auch viel Zuspruch und Solidarität von Nicht-S-Tabellen-Betroffenen.

Parallel zu den Gesprächen mit Dressel im letzten Quartal 2022 hatten wir im Rahmen der Kampagne auch schon eine Befragung gemacht. Damals haben ca. 1.200 TV-L Beschäftigte sich beteiligt und eine Hamburg-Zulage in Höhe von 400,-€ gefordert. Von daher wundert mich die jetzige Größenkategorie (450,-€) jetzt auch nicht sonderlich.

Das ist aber wie gesagt nur meine Prognose aus Hamburg heraus. Keine Ahnung, wie die Auswertung in den anderen Bundesländern läuft, und wie die Bundestarifkommission (BTK, ein Gremium aus 100 ehrenamtlichen TV-L und TVöD Beschäftigten in Ver.di. Der TV-L hat leider keine eigene BTK) das am 11.10.2023 übereinanderlegt und zusammenfasst.

Vielen Dank für die Einschätzung

Sozialarbeiter

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 624
Antw:Einschätzung zur Hamburg Zulage
« Antwort #57 am: 10.10.2023 14:42 »
Weitere PR für die Hamburg-Stadtstaaten-Zulage:

(1)Die Ver.di Publik (Die Mitgliederzeitung mit einer Auflage von ca. 1,7 Millionen Blatt hat einen großen Artikel bzw. Eine Seite der Hamburg Zulage gewidmet. Die Leuchturmtaktik für den TVL aus Hamburg heraus wird unterstützt.

(2) Auch wurde eine weitere große Seite den Missständen in der Jugendhilfe gewidmet. Es gebe nicht ausreichend Jugendhilfe Infrastruktur um den Bedarfen Herr zu werden. ASDs berichten keine Inobhutnahmeplätze mehr zu finden und immer länger und weiter fahren zu müssen. Deckt sich mit meinen Erfahrungen.

(3) Parallel hat das Hamburger Abendblatt ebenfalls einen großen Artikel zur Überlastung des Hamburger Kinder- und Jugendnotdienstes (KJND) verfasst. Die knapp 160 Notplätze sind maßlos überfüllt. Aktuell seien knapp 220 Kinder beim KJND in Obhut untergebracht. Unterbringungen finden in Turnhallen und Containern statt. ggf. müsse man bald auf Zelten zurückgreifen? Der Krankenstand unter den SozPäds sei hoch. Neue Fachkräfte finde man nicht. Kommt mir auch bekannt vor.

Wahrscheinlich hauen wir zum Wochenende neue Pressemitteilungen raus.

Mail-Aktion zur TV-L Tarifrunde:
Solidarisch zeigen und die Verantwortlichen in Hamburg via Mail auffordern auf eine bessere Bezahlung hinzuwirken: https://wastunfuerhamburg.de/

Ich empfehle den Thread zur Hamburg Zulage unter der Rubik Allgemeines, den ich seit 1-2 Jahren stetig füttere.

LogiJöw

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 116
Antw:Einschätzung zur Hamburg Zulage
« Antwort #58 am: 11.10.2023 15:28 »
Die Hamburg-Zulage hat es nicht in die Forderung geschafft. Dressel lacht sich mindestens den ganzen Abend schlapp.

Wabi Sabi

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 91
Antw:Einschätzung zur Hamburg Zulage
« Antwort #59 am: 11.10.2023 15:52 »
Ein Blick ins Gesetz erleichtert die Rechtsfindung ungemein!