Autor Thema: Jahressonderzahlung  (Read 10091 times)

Sonnenblume2019

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 7
  • Karma: +0/-15
Jahressonderzahlung
« am: 08.09.2020 19:34 »
Hallo
Sehr gern würde ich mich als Pädagogische Fachkraft in einer Kindertageseinrichtung bewerben.  Seit 2019  arbeite ich bei einem freien Träger der nach den TVÖD SUE bezahlt (Gelder kommen von der Kommune). Besteht die Möglichkeit bei einem Arbeitsbeginn ab 1.11.2020 eine Sonderjahreszahlung zu erhalten?
 THX

Lars73

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,233
  • Karma: +95/-189
Antw:Jahressonderzahlung
« Antwort #1 am: 08.09.2020 19:41 »
Bei Arbeitsbeginn zum 1.11.2020 bekommt man eine Jahressonderzahlung in Höhe von 2/12 der Jahressonderzahlung die man bekommen würde, wenn man das ganze Jahr tätig gewesen wäre.

systerz

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 9
  • Karma: +1/-14
Antw:Jahressonderzahlung
« Antwort #2 am: 27.09.2020 11:57 »
Hallo zusammen,
wie hoch ist denn die Jahressonderzahlung VKA West für 2020 ?
Sind das noch die 70,28% in EG 9-12 ? War da nicht eine Erhöhung um die Entgeltsteigerung vorgesehen ?
Danke für eine kurze Antwort

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 12,513
  • Karma: +1847/-3544
Antw:Jahressonderzahlung
« Antwort #3 am: 27.09.2020 12:02 »
70,28% für E9a-E12; eine E9 gibt es schon lange nicht mehr; die JSZ errechnet sich aus dem (gesteigerten) Entgelt. Der Bemessungssatz ist übrigens expressis verbis in §20 Abs. 2 TVÖD genannt...

systerz

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 9
  • Karma: +1/-14
Antw:Jahressonderzahlung
« Antwort #4 am: 27.09.2020 12:05 »
Danke für die Info. Ist es zu erwarten, dass die Jahressonderzahlung im Rahmen der jetzigen Tarifrunde steigt ?
Immerhin gab es für diese Entgeltgruppen 9a bis 12 mal 80%....

Pseudonym

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 302
  • Karma: +20/-113
Antw:Jahressonderzahlung
« Antwort #5 am: 27.09.2020 13:44 »
Danke für die Info. Ist es zu erwarten, dass die Jahressonderzahlung im Rahmen der jetzigen Tarifrunde steigt ?
Immerhin gab es für diese Entgeltgruppen 9a bis 12 mal 80%....
Das kann ich mir nicht vorstellen. Und selbst wenn, sparen sie es beim Entgelt wieder ein.

Saggse

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 61
  • Karma: +10/-31
Antw:Jahressonderzahlung
« Antwort #6 am: 28.09.2020 09:40 »
Danke für die Info. Ist es zu erwarten, dass die Jahressonderzahlung im Rahmen der jetzigen Tarifrunde steigt ?
Immerhin gab es für diese Entgeltgruppen 9a bis 12 mal 80%....
Warum sind eigentlich alle so scharf auf die Jahressonderzahlung? Verglichen mit einer gleichmäßigen Umlage (1/12 der JSZ auf das monatliche Entgelt) hat die für den Arbeitnehmer doch eigentlich nur Nachteile oder sehe ich da was falsch?

WasDennNun

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3,314
  • Karma: +143/-657
Antw:Jahressonderzahlung
« Antwort #7 am: 28.09.2020 11:51 »
Warum sind eigentlich alle so scharf auf die Jahressonderzahlung? Verglichen mit einer gleichmäßigen Umlage (1/12 der JSZ auf das monatliche Entgelt) hat die für den Arbeitnehmer doch eigentlich nur Nachteile oder sehe ich da was falsch?
Ja,
der normale Arbeitnehmer wird dann keine Weihnachtsgeschenke mehr vom "Weihnachtsgeld" kaufen können.

BAT

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,136
  • Karma: +53/-599
Antw:Jahressonderzahlung
« Antwort #8 am: 28.09.2020 12:01 »
Mag nicht für viele AN im öD zutreffen, aber zudem hat die JSZ noch den Nachteil, daß diese im Gegensatz zum Weihnachtsgeld pfändbar ist. Hier wäre nur eine kleine redaktionelle Änderung nötig.

Ramirez

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 21
  • Karma: +5/-29
Antw:Jahressonderzahlung
« Antwort #9 am: 28.09.2020 18:21 »
Warum sind eigentlich alle so scharf auf die Jahressonderzahlung? Verglichen mit einer gleichmäßigen Umlage (1/12 der JSZ auf das monatliche Entgelt) hat die für den Arbeitnehmer doch eigentlich nur Nachteile oder sehe ich da was falsch?
Die JSZ ist eine Art betreutes Zwangssparen, das schaffen viele über das  Jahr nicht selbst.

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 12,513
  • Karma: +1847/-3544
Antw:Jahressonderzahlung
« Antwort #10 am: 28.09.2020 18:36 »
Dann soll man lieber Sparfächer in Kneipen fördern.

Kaiser80

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 993
  • Karma: +97/-396
Antw:Jahressonderzahlung
« Antwort #11 am: 28.09.2020 19:30 »
Dann soll man lieber Sparfächer in Kneipen fördern.
Warum "dann?" Dies sollte man generell!

stefan77

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 23
  • Karma: +4/-30
Antw:Jahressonderzahlung
« Antwort #12 am: 29.09.2020 09:28 »
Danke für die Info. Ist es zu erwarten, dass die Jahressonderzahlung im Rahmen der jetzigen Tarifrunde steigt ?
Immerhin gab es für diese Entgeltgruppen 9a bis 12 mal 80%....
Warum sind eigentlich alle so scharf auf die Jahressonderzahlung? Verglichen mit einer gleichmäßigen Umlage (1/12 der JSZ auf das monatliche Entgelt) hat die für den Arbeitnehmer doch eigentlich nur Nachteile oder sehe ich da was falsch?

Einmalzahlungen haben eigentlich keine großen Nachteile für Arbeitnehmer.
Es wird häufig behauptet, dass dann höhere Steuern anfallen. Aber wenn man es monatlich auszahlen würde, wäre die Steuerbelastung fast identisch. Und spätestens mit der Steuererklärung ist es dann eh egal.

WasDennNun

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3,314
  • Karma: +143/-657
Antw:Jahressonderzahlung
« Antwort #13 am: 29.09.2020 09:45 »
Einmalzahlungen haben eigentlich keine großen Nachteile für Arbeitnehmer.
Der klare Nachteil ist, dass man dieses Geld (bzw. den jährlichen Anteil davon) nicht bekommt, wenn man ausscheidet.
Deswegen gewinnt monetär der AG immer bei Einmalzahlungen.

stefan77

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 23
  • Karma: +4/-30
Antw:Jahressonderzahlung
« Antwort #14 am: 29.09.2020 10:02 »
Einmalzahlungen haben eigentlich keine großen Nachteile für Arbeitnehmer.
Der klare Nachteil ist, dass man dieses Geld (bzw. den jährlichen Anteil davon) nicht bekommt, wenn man ausscheidet.
Deswegen gewinnt monetär der AG immer bei Einmalzahlungen.

Das stimmt natürlich!
Ich dachte, es wäre ein pauschale Aussage bezüglich Steuern usw.

Beim Ausscheiden vor dem 01.12. gewinnt tatsächlich immer der AG