Autor Thema: Tarifrunde 2019 - E9a/E9b/E9k  (Read 68414 times)

Admin

  • Administrator
  • Full Member
  • *****
  • Beiträge: 142
  • Karma: +56/-5
Tarifrunde 2019 - E9a/E9b/E9k
« am: 03.03.2019 18:00 »
Hier bitte Diskussionen zu den neuen Entgeltgruppen E9a und E9b sowie zur Überleitung der alten E9 bzw kleinen E9 / E9k führen.

Sk13

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 1
  • Karma: +0/-0
Antw:Tarifrunde 2019 - E9a/E9b/E9k
« Antwort #1 am: 03.03.2019 18:12 »
Hallo,
ich bin in der E9 mit verlängerten Stufenlaufzeiten, warte seit 4,5 Jahren darauf in die Stufe3 zu bekommen. Kann mir jemand sagen ob diese Wartezeit angerechnet wird?

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2,097
  • Karma: +321/-393
Antw:Tarifrunde 2019 - E9a/E9b/E9k
« Antwort #2 am: 03.03.2019 18:16 »
Die Frage ließe sich erst mit Abschluß der Redaktionsverhandlungen in einigen Wochen beantworten.

Laborratte

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 6
  • Karma: +0/-0
Antw:Tarifrunde 2019 - E9a/E9b/E9k
« Antwort #3 am: 03.03.2019 18:20 »
Ich bin wirklich gespannt. Bin seit 2001 im Öffentlichen Dienst und bin 2007 von EG 8 in die EG9 (spätere 9k) gekommen, wo ich 2012 nach 5 Jahren Wartezeit von 9k Stufe 2 in 3 gekommen bin.Seit 2012 bzw 7 Jahren sitze ich nun in der Stufe und habe in 2 Jahren schon die EG9 Stufe 4 in der FERNE gesehen und nun befürchte ich wenn ich das richtig verstehe, dass ich schlimmstenfalls in der Stufe 3 bleibe und einen  Ausgleich bekomme und dann 4 Jahre in der Stufe 4 warten muss. Oder ich komme in Stufe 4 und muss 4 Jahre warten um in die Stufe 5 zu kommen, obwohl ich seit 7 Jahre schon warte und in 2 Jahren den Betrag in dieser Stufe mit dem alten Tarifvertag eher erreicht hätte.Wenn die so weiter machen, braucht man 47 Jahre bis zur Rente um die höchste Stufe zu erreichen.Bei der Überleitung 2006 von BAT auf TV-L wurden die Jungen schon benachteiligt, da man damals nach Lebensalterstufe eingruppierte und somit ältere Kollegen zum Teil mit weniger Berufsjahren in eine höhere Stufe der EG9 eingruppiert wurden. Und jetzt sowas......Ich hoffe sehr, dass die 7 Jahre bisherige Wartezeit nicht für die Katz waren und angerechnet werden.

Xelatra

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 1
  • Karma: +1/-0
Antw:Tarifrunde 2019 - E9a/E9b/E9k
« Antwort #4 am: 03.03.2019 18:28 »
@ Laborratte

Bin in genau der selben Situation. Ich hoffe das die bisherige Zeit in Stufe 3 angerechnet wird.

Weiss jemand wie das im TV-ÖD gemacht wurde?

Tarifforum

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 1
  • Karma: +0/-0
Antw:Tarifrunde 2019 - E9a/E9b/E9k
« Antwort #5 am: 03.03.2019 18:49 »
Ich bin ebenfalls momentan in der kleinen E9, Stufe 3. Irgendeine Anrechnung muss es ja geben, sonst hätten wir ja sogar in der 3. Stufe weniger Geld als jetzt. Die 4. Stufe hätte den Wert der jetzigen 3. Stufe. Die Frage ist natürlich, ob wir dann in der 4. Stufe von vorne anfangen oder die Jahre der 3. Stufe angerechnet werden.

Laborratte

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 6
  • Karma: +0/-0
Antw:Tarifrunde 2019 - E9a/E9b/E9k
« Antwort #6 am: 03.03.2019 18:54 »
So wurde es beim TVÖD gemacht:

Auszug:

"3) 1Beschäftigte der Entgeltgruppe 9, für die gemäß des Anhangs zu § 16 Teil A, 1. in der bis zum 31. Dezember 2016 geltenden Fassung die Stufe 4 Endstufe ist, sind unter Mitnahme der in ihrer Stufe zurückgelegten Stufenlaufzeit in die Stufe der Entgeltgruppe 9a übergeleitet, deren Betrag dem Betrag ihrer bisherigen Stufe entspricht. 2Für Beschäftigte, die am 31. Dezember 2016 der Stufe 2 zugeordnet sind, finden für die Dauer des Verbleibs in der Stufe 2 die Tabellenwerte der Stufe 2 nach dem Stand vom 31.  Dezember 2016 Anwendung. 3Ist bei Beschäftigten, die am 31. Dezember 2016 der Stufe 4 zugeordnet sind, bei der Überleitung am 1. Januar 2017 in die Entgeltgruppe 9a die Stufenlaufzeit zum Erreichen der Stufe 5 erfüllt, werden sie der Stufe 5 zugeordnet. 4Ist in der bisherigen Stufe 4 eine über vier Jahre hinausgehende Stufenlaufzeit zurückgelegt, wird die darüber hinaus zurückgelegte Stufenlaufzeit auf die Stufenlaufzeit in der Stufe 5 der Entgeltgruppe 9a angerechnet."

Also wurden die Jahre angerechnet wenn ich das richtig verstehe.

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2,097
  • Karma: +321/-393
Antw:Tarifrunde 2019 - E9a/E9b/E9k
« Antwort #7 am: 03.03.2019 19:27 »
Teilweise.

hannes123

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 40
  • Karma: +1/-7
Antw:Tarifrunde 2019 - E9a/E9b/E9k
« Antwort #8 am: 03.03.2019 19:32 »
man hat ja z. B. 11 Jahre "Erfahrung" in EG 9 klein in Stufe 3! Dieses wäre regulär Stufe 5!!
Die müssen doch voll angerechnet werden. Das wäre dann ja wieder eine völlige Enttäuschung.

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2,097
  • Karma: +321/-393
Antw:Tarifrunde 2019 - E9a/E9b/E9k
« Antwort #9 am: 03.03.2019 19:39 »
Die Stufen der Entgelttabelle bilden keine Erfahrung ab.

hannes123

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 40
  • Karma: +1/-7
Antw:Tarifrunde 2019 - E9a/E9b/E9k
« Antwort #10 am: 03.03.2019 19:53 »
Die Stufen der Entgelttabelle bilden keine Erfahrung ab.


Hi,

ich habe in der Tarifeinigung gelesen, dass die Stufenlaufzeit in der EG 9a sich nach §16 Abs. 3 Satz 1 richtet. Und dort stehen ja die normalen Stufenlaufzeiten und nicht die "verlängerten"

Daher habe ich gehofft, dass die kompletten Zeiten angerechnet werden die man hat.

zapuntel

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 2
  • Karma: +0/-0
Antw:Tarifrunde 2019 - E9a/E9b/E9k
« Antwort #11 am: 03.03.2019 20:13 »
Hallo
ich verstehe etwas nicht.
Mein Mann ist in der 9k gewesen Stufe 3, also bisheriges Brutto 3172, und ein paar Zerquetschte.
So, in dem "Einigungspapier" steht jetzt:

Die bisherigen Entgeltgruppen 9 und 9k werden in 9a und 9b aufgeteilt.
Aber:

Für die Entgeltgruppe 9a (was ja die bisherige 9k sein soll) gelten die folgenden Ausgangswerte:
Stufe 3 -  3077,..   - das ist ja weniger als vorher !!
wenn ich jetzt die 100 EUR dazurechne, die er ja zusätzlich bekommt, kommt er auf genau Gleich raus, was er vorher erhalten hat. Soll das Ver****e sein? Oder verstehe ich da was falsch?

Wenn ich das richtig verstanden habe, bleibt in der 9a (bisher 9k) auch die Stufenlaufzeit gleich. Was soll das ??

lg Zapuntel

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2,097
  • Karma: +321/-393
Antw:Tarifrunde 2019 - E9a/E9b/E9k
« Antwort #12 am: 03.03.2019 20:14 »
Die Stufen der Entgelttabelle bilden keine Erfahrung ab.


Hi,

ich habe in der Tarifeinigung gelesen, dass die Stufenlaufzeit in der EG 9a sich nach §16 Abs. 3 Satz 1 richtet. Und dort stehen ja die normalen Stufenlaufzeiten und nicht die "verlängerten"

Daher habe ich gehofft, dass die kompletten Zeiten angerechnet werden die man hat.

Diese Folgerung ist unzulässig, da es dort heißt, daß man die nächste Stufe nach folgenden Zeiten einer ununterbrochenen Tätigkeit innerhalb derselben Entgeltgruppe bei seinem Arbeitgeber erreicht - und daran hapert es. Es ist jedoch zu erwarten, daß die Tarifparteien in den Redaktionsverhandlungen genaue Regelungen zur Überleitung festlegen werden.

Antiker

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 20
  • Karma: +3/-1
Antw:Tarifrunde 2019 - E9a/E9b/E9k
« Antwort #13 am: 03.03.2019 20:16 »
Soo, nachdem man den ersten Groll verarbeitet hat und sich wieder in der vom Arbeitgeber deutlich gewünschten inneren Resignation und teilweisen Kündigung eingefunden hat, ist wieder etwas Luft über die Folgen der Tarifeinigung nachzudenken.  :(

Vielleicht ergibt sich ja auch etwas Positives für mich daraus. (Obwohl, das sage ich mir seit ca. 15 Jahren vor jeder Tarifverhandlung aufs Neue und ist dennoch nie eingetreten  :-\)

Aber vielleicht kann ja Jemand auf Grund der Prognose und den aktuell vorliegenden Informationen sagen, was bei mir eingruppierungs-technisch nun zu erwarten ist.

Bisher: 9k - Stufe 4 (3560,- € Brutto)  ( Stufe 4 seit 01.01.2016)

Ab 2019??  =

Danke vorab, für versierte Info's

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2,097
  • Karma: +321/-393
Antw:Tarifrunde 2019 - E9a/E9b/E9k
« Antwort #14 am: 03.03.2019 20:21 »
Hallo
ich verstehe etwas nicht.
Mein Mann ist in der 9k gewesen Stufe 3, also bisheriges Brutto 3172, und ein paar Zerquetschte.
So, in dem "Einigungspapier" steht jetzt:

Die bisherigen Entgeltgruppen 9 und 9k werden in 9a und 9b aufgeteilt.
Aber:

Für die Entgeltgruppe 9a (was ja die bisherige 9k sein soll) gelten die folgenden Ausgangswerte:
Stufe 3 -  3077,..   - das ist ja weniger als vorher !!
wenn ich jetzt die 100 EUR dazurechne, die er ja zusätzlich bekommt, kommt er auf genau Gleich raus, was er vorher erhalten hat. Soll das Ver****e sein? Oder verstehe ich da was falsch?

Wenn ich das richtig verstanden habe, bleibt in der 9a (bisher 9k) auch die Stufenlaufzeit gleich. Was soll das ??

lg Zapuntel

Es gibt keine E9k. Die E9a wird reguläre Stufenlaufzeiten haben. Der Modus der Überleitung ist Gegenstand der in Kürze beginnenden Redaktionsverhandlungen.