Autor Thema: [TH] Besoldungsrunde 2023-2025 Thüringen  (Read 56903 times)

Atzinator

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 21
Antw:[TH] Besoldungsrunde 2023-2025 Thüringen
« Antwort #75 am: 13.02.2024 08:01 »
In Thüringen sollte es ca. 42.000 Beamte geben. Wenn davon jeder zweite eine Frau/LAG hat, die das gleiche wählt und darin wiederum jede zweite ein Kind, das genauso wählt, verbleiben ca. 75.000 Wahlberechtigte ~4,5%. Also ich denke, das ist leider nicht ausschlaggebend. Der ganze öD (mit Familie) sollte ca. 18% der Wahlberechtigten ausmachen, da sieht es dann schon anders aus. Wenn man dann noch Eltern mit eingerechnet, ist es eigentlich verrückt, wie viele Menschen (in)direkt mit dem öD zusammenhängen.

Schauen wir mal...

Normal121

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 1
Antw:[TH] Besoldungsrunde 2023-2025 Thüringen
« Antwort #76 am: 13.02.2024 12:26 »
Ich hoffe die Gewerkschaften argumentieren "richtig". Der Frust über die "neuen" Nachrichten aus Thüringen sitzt tief und lässt das Ansinnen der Legislative im letzten Jahr wahnsinnig schnell verpuffen. Wieder einmal glaube ich, wird der Berufszweig "Beamte" zum Stopfen einiger Haushaltslöcher in Thüringen genutzt. Die Begründung wie man den prozentualen Anteil der Erhöhung zum 01.11.2024 errechnet hat, ist dabei abenteuerlich. Komischerweise hat sich der Gesetzgeber mit seiner Argumentation im letzten Jahr schon selbst widersprochen. Die Argumente zur Höhe der Inflationsausgleichszahlung waren aus rein rechtlicher Sicht nicht richtig. Brauchte es aus Sicht des Gesetzgebers im letzten Jahr mindestens 4 Familienmitglieder, um die „volle Inflationsprämie“ zu erhalten, sahen das die Verhandlungsführer (TV-L) eben anders. Der Dienstherr in Sachsen hat sich da mehr Zeit für die Planung gelassen und es aus meiner Sicht angemessen und gut umgesetzt. So sollte und kann Wertschätzung aussehen.

semper fi

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 86
Antw:[TH] Besoldungsrunde 2023-2025 Thüringen
« Antwort #77 am: 13.02.2024 22:00 »
In Thüringen sollte es ca. 42.000 Beamte geben. Wenn davon jeder zweite eine Frau/LAG hat, die das gleiche wählt und darin wiederum jede zweite ein Kind, das genauso wählt, verbleiben ca. 75.000 Wahlberechtigte ~4,5%. Also ich denke, das ist leider nicht ausschlaggebend. Der ganze öD (mit Familie) sollte ca. 18% der Wahlberechtigten ausmachen, da sieht es dann schon anders aus. Wenn man dann noch Eltern mit eingerechnet, ist es eigentlich verrückt, wie viele Menschen (in)direkt mit dem öD zusammenhängen.

Schauen wir mal...

Die SPD, also die Partei der derzeitigen Finanzministerin, liegt nach der letzten Wahlumfrage nur noch bei 6%. Die Grünen bei 5 % und selbst die Linke ist dank BSW nur noch bei 15%. Ich persönlich glaube nicht, dass sich das noch erheblich drehen wird und wenn diese Regierungsparteien das insgeheim vielleicht auch so sehen, dann ist es ihnen herzlich egal, ob die Besoldung in Thüringen verfassungswidrig ist oder nicht, war ihnen ja auch vorher schon egal.

Aber ja, ein paar Leute aus dem öD, die bisher diese Parteien gewählt haben, könnten schnell zum Zünglein an der Waage sein. Wenn man nicht aufpasst, dann sind wohl in Thüringen bald keine Grünen und keine SPD mehr, von der FDP mal ganz zu schweigen. Ich persönlich möchte auch die AfD nicht so weit oben sehen aber gerade im öD finden sich da immer mehr Wähler und potentielle Wähler. Und wie wir bei der letzten Wahl gesehen haben, ist auch die FDP mit glaube knapp 80 Stimmen gerade so über die 5% Hürde gehüpft. Jeder Wähler zählt also, für einige kann es sogar existenziell werden.

Admin

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 555
Antw:[TH] Besoldungsrunde 2023-2025 Thüringen
« Antwort #78 am: 13.02.2024 23:01 »
allgemeine parteipolitische Diskussionen haben in dieser Gruppe nichts verloren, sondern gehören - wenn überhaupt - dann nach "Allgemein".

unnamed

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 10
Antw:[TH] Besoldungsrunde 2023-2025 Thüringen
« Antwort #79 am: 14.02.2024 08:22 »
Nun mal ganz weg von der politischen Situation...

Inwiefern gibt es denn Neuerungen? Gibt es neue Fristen zu Äußerungen? Ist der TBB schon dran, ein besseres Ziel auszuarbeiten?

Statistiker

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 8
Antw:[TH] Besoldungsrunde 2023-2025 Thüringen
« Antwort #80 am: 15.02.2024 14:13 »
Hallo in die Runde,

lauf Infoschreiben des TFM hatte der TBB ja eine Frist bis 07.02.2024. Auf der Internetseite des TBB ist lediglich der Verweis auf die einzelnen Fachgewerksschaften. Vielleicht hat jemand schon Auskunft seiner Fachgewerkschaft.

Das der TBB dabei ist ein besseres Ziel auszuarbeiten stelle ich einmal in Frage. Seitens des TBB gab es noch nie etwas Gescheites. Die sagen " Wir haben es versucht" und das wars. Siehe dazu auch Musterklagen etc.
Wann kommen eigentlich die VG´s mal zu einem Urteil. Waren nicht ca. 1000 Klagen anhängig?


BP Ostthueringen

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 4
Antw:[TH] Besoldungsrunde 2023-2025 Thüringen
« Antwort #81 am: 16.02.2024 08:47 »
Auch ich bin neu hier in der Runde....

Und will meinen Unmut äußern. Es wurde ja nun schon zu genüge hier begründet, dass der Gesetzesentwurf rechtlich zutreffend erstellt wurde.

Mein Beispiel...
Ich bin in der A9 mit Zulage im mittleren Dienst. Ab 01.01.2025 werde ich in den gehoben Dienst übernommen, weil die Amtsbetriebsprüfung aufgelöst wird. Das heißt, die Zulage (was ähnlich A10 ist) wird abgeschmolzen mit Tarifanpassungen.
Sprich ab Februar 2025 wird meine Zulage mit der Tariferhöhung abgeschmolzen und ich falle auf den Stand der A9 ohne Zulage zurück.
Ist ja schon mal schön und macht efektiv 250 € weniger auf den Gehaltsschein!!!!

Jetzt vergleiche ich mich als ledige Person, ohne Kinder und sehe das ich, Stand Februar 2025, nochmal 200 € Netto weniger habe, als ein vergleichbarer Beamter in Sachsen.

Das ist doch Wahnsinn!!!!

Sachsen ruft....

Fragmon

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 695
Antw:[TH] Besoldungsrunde 2023-2025 Thüringen
« Antwort #82 am: 16.02.2024 09:48 »
Auch ich bin neu hier in der Runde....

Und will meinen Unmut äußern. Es wurde ja nun schon zu genüge hier begründet, dass der Gesetzesentwurf rechtlich zutreffend erstellt wurde.

Mein Beispiel...
Ich bin in der A9 mit Zulage im mittleren Dienst. Ab 01.01.2025 werde ich in den gehoben Dienst übernommen, weil die Amtsbetriebsprüfung aufgelöst wird. Das heißt, die Zulage (was ähnlich A10 ist) wird abgeschmolzen mit Tarifanpassungen.
Sprich ab Februar 2025 wird meine Zulage mit der Tariferhöhung abgeschmolzen und ich falle auf den Stand der A9 ohne Zulage zurück.
Ist ja schon mal schön und macht efektiv 250 € weniger auf den Gehaltsschein!!!!

Jetzt vergleiche ich mich als ledige Person, ohne Kinder und sehe das ich, Stand Februar 2025, nochmal 200 € Netto weniger habe, als ein vergleichbarer Beamter in Sachsen.

Das ist doch Wahnsinn!!!!

Sachsen ruft....

Wenn deine Zulage abgeschmolzen wird, hast du nicht effektiv weniger auf dem Gehaltsschein sondern gleichviel.

Statistiker

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 8
Antw:[TH] Besoldungsrunde 2023-2025 Thüringen
« Antwort #83 am: 16.02.2024 09:58 »
Guten Morgen,
@ newbie
Kannst du mir bitte kurz deinen Werdegang beschreiben?? A9Z kenne ich nur bei der Polizei. Wie hast du es in den gD. geschafft. Ich möchte dort nämlich auch gerne einmal hin.

Danke! :)

BP Ostthueringen

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 4
Antw:[TH] Besoldungsrunde 2023-2025 Thüringen
« Antwort #84 am: 16.02.2024 11:04 »
Auch ich bin neu hier in der Runde....

Und will meinen Unmut äußern. Es wurde ja nun schon zu genüge hier begründet, dass der Gesetzesentwurf rechtlich zutreffend erstellt wurde.

Mein Beispiel...
Ich bin in der A9 mit Zulage im mittleren Dienst. Ab 01.01.2025 werde ich in den gehoben Dienst übernommen, weil die Amtsbetriebsprüfung aufgelöst wird. Das heißt, die Zulage (was ähnlich A10 ist) wird abgeschmolzen mit Tarifanpassungen.
Sprich ab Februar 2025 wird meine Zulage mit der Tariferhöhung abgeschmolzen und ich falle auf den Stand der A9 ohne Zulage zurück.
Ist ja schon mal schön und macht efektiv 250 € weniger auf den Gehaltsschein!!!!

Jetzt vergleiche ich mich als ledige Person, ohne Kinder und sehe das ich, Stand Februar 2025, nochmal 200 € Netto weniger habe, als ein vergleichbarer Beamter in Sachsen.

Das ist doch Wahnsinn!!!!

Sachsen ruft....

Wenn deine Zulage abgeschmolzen wird, hast du nicht effektiv weniger auf dem Gehaltsschein sondern gleichviel.

Mit der A9 mit Zulage war ich vergleichbar der A10. Wenn die Zulage abgeschmolzen wird, falle ich auf "A9 Niveau ohne Zulage" zurück.
Zahlenmäßig hast du recht, aber ich habe ja auch "effektiv" geschrieben....

Angenommen, ich wechsel in den gehobenen Dienst und werde in 10 Jahren in die A10 befördert, da habe ich erst dann das Gehaltsniveau von jetzt mit der A9z zurück.
Deswegen würde ich 10 Jahre lang effektiv mtl. 250€ weniger bekommen, als wenn ich im mittleren Dienst mit der A9z weiter arbeiten würde.
« Last Edit: 16.02.2024 11:22 von BP Ostthueringen »

BP Ostthueringen

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 4
Antw:[TH] Besoldungsrunde 2023-2025 Thüringen
« Antwort #85 am: 16.02.2024 11:17 »
Guten Morgen,
@ newbie
Kannst du mir bitte kurz deinen Werdegang beschreiben?? A9Z kenne ich nur bei der Polizei. Wie hast du es in den gD. geschafft. Ich möchte dort nämlich auch gerne einmal hin.

Danke! :)

Die Betriebsprüfung ist eigentlich gehobener Dienst. Thüringen hat aber vor Jahren eine Amtsbetriebsprüfung für den mittleren Dienst eingeführt. Ein Unterschied besteht nur in der Größenklasse der Betriebe. In anderen Bundesländern werden alle Betriebe von den gehobenen Dienst geprüft. Da wir als Amtsbetriebsprüfung Aufgaben des gehobenen Dienstes wahrnehmen, wurde der Dienstposten mit der A9 Z bewertet. Und mit der Umstrukturierung der Betriebsprüfung besteht die Möglichkeit die Tätigkeit im gehoben Dienst fortzuführen.
« Last Edit: 16.02.2024 11:24 von BP Ostthueringen »

Atzinator

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 21
Antw:[TH] Besoldungsrunde 2023-2025 Thüringen
« Antwort #86 am: 16.02.2024 11:48 »
Aber was hat der Umstand dieser Zurückstufung (die ich auf Grund des Bestandsschutzes sowieso nicht nachvollziehen kann), mit den Tarifverhandlungen/der Besoldungsanpassung zu tun? Also du kannst ja deine A9Z vor Anpassung nicht mit einer A9 danach vergleichen.

BP Ostthueringen

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 4
Antw:[TH] Besoldungsrunde 2023-2025 Thüringen
« Antwort #87 am: 16.02.2024 13:14 »
Aber was hat der Umstand dieser Zurückstufung (die ich auf Grund des Bestandsschutzes sowieso nicht nachvollziehen kann), mit den Tarifverhandlungen/der Besoldungsanpassung zu tun? Also du kannst ja deine A9Z vor Anpassung nicht mit einer A9 danach vergleichen.

Ja, gar nichts.... Ich bereue es schon, dass ich es mit angeführt habe! ;) Bestandschutz ja, aber Abschmelzung mit Tariferhöhung. Aber ist egal....

Der Kernsatz war...
Stand Februar 2025 hab ich in einer A10 in Thüringen als lediger, kinderloser Beamter 200 € Netto weniger als in Sachsen. Lt. den Besoldungsrechner auf dieser Seite!

mD046

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 17
Antw:[TH] Besoldungsrunde 2023-2025 Thüringen
« Antwort #88 am: 17.02.2024 13:03 »
   https://www.thueringer-beamtenbund.de/aktuelles/news/dbb-landesbuende-in-erfurt/

Unter dem zuvor genannten Link ist eine Meldung vom dbb zu finden über eine Klausurtagung der einzelnen Landesverbände mit Inhalt über den Austausch zu aktuellen Gesetzgebungen im Beamtenrecht.

Hört sich meinem Verständnis danach an, als wäre dann auch die Besoldung Thema gewesen.
Ich hoffe, dass wir in der kommenden Woche endlich etwas offizielles hören werden wie es nun aktuell um den Gesetzentwurf für Thüringen steht bzw. den Inhalt...

Ich finde es absurd, wie sich Thüringen wieder einmal Zeit ohne Ende lässt im vergleich zu allen anderen Bundesländern.

Da kann man nur hoffen, dass am Ende -Gut Ding will Weile haben- zutrifft.

MadMax1020

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 3
Antw:[TH] Besoldungsrunde 2023-2025 Thüringen
« Antwort #89 am: 18.02.2024 19:38 »
Leider nichts neues, dafür eine interessante „Kleine Anfrage“ im Parlament. Auf die Antwort bin ich sehr gespannt dazu.

https://parldok.thueringer-landtag.de/ParlDok/dokument/95926/verfassungsgemaesse_alimentation_der_thueringer_beamten_im_jahr_2024.pdf