Autor Thema: Tarifrunde 2019 - Diskussion (#3) - Tarifergebnis  (Read 112626 times)

teclis22

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 10
  • Karma: +0/-1
Antw:Tarifrunde 2019 - Diskussion (#3) - Tarifergebnis
« Antwort #540 am: 31.05.2019 08:40 »
Hurrah heute ist die Nachzahlung aus der Tarifrunde auf dem Konto (Hamburg)

MoinMoin

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,450
  • Karma: +95/-98
Antw:Tarifrunde 2019 - Diskussion (#3) - Tarifergebnis
« Antwort #541 am: 31.05.2019 10:10 »
Hurrah heute ist die Nachzahlung aus der Tarifrunde auf dem Konto (Hamburg)
ich zum Glück noch nicht, dann kann ich das Geld auch noch nicht ausgeben.

CHRP

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 3
  • Karma: +0/-0
Antw:Tarifrunde 2019 - Diskussion (#3) - Tarifergebnis
« Antwort #542 am: 31.05.2019 17:48 »
Moin,
habe zum 01.04. meinen AG im TV-L gewechselt.
Nachzahlung vom aktuellen AG habe ich bekommen, besteht auch Anspruch auf Nachzahlung Entgeltdifferenz Tariferhöhung beim alten AG und wenn ja, muss ich das selber anstoßen ?

MoinMoin

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,450
  • Karma: +95/-98
Antw:Tarifrunde 2019 - Diskussion (#3) - Tarifergebnis
« Antwort #543 am: 01.06.2019 08:58 »
Wenn sich deine Adresse/Kontonummer nicht geändert hat, dann sollte es automatisch passieren. Wenn nicht, solltest du nach Abschluss der Redaktionsverhandlungen zart mal anfragen.

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4,282
  • Karma: +661/-650
Antw:Tarifrunde 2019 - Diskussion (#3) - Tarifergebnis
« Antwort #544 am: 01.06.2019 10:07 »
Es ist zu beachten, daß auch hier die tarifliche Ausschlußfrist gilt.

it

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 1
  • Karma: +0/-0
Antw:Tarifrunde 2019 - Diskussion (#3) - Tarifergebnis
« Antwort #545 am: 03.06.2019 08:00 »
und wenn ja, muss ich das selber anstoßen ?
Ja solltest du. Und zwar noch diesen Monat deine Ansprüche schriftlich für Januar - März geltend machen. Die von Spid genannte Ausschlussfirst beträgt 6 Monate. Danach hast du keinen Anspruch mehr auf die Nachzahlung der davor liegenden Monate.

MoinMoin

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,450
  • Karma: +95/-98
Antw:Tarifrunde 2019 - Diskussion (#3) - Tarifergebnis
« Antwort #546 am: 03.06.2019 08:34 »
und wenn ja, muss ich das selber anstoßen ?
Ja solltest du. Und zwar noch diesen Monat deine Ansprüche schriftlich für Januar - März geltend machen. Die von Spid genannte Ausschlussfirst beträgt 6 Monate. Danach hast du keinen Anspruch mehr auf die Nachzahlung der davor liegenden Monate.
Aber die 6 Monatsuhr der Ausschlussfirst  läuft ja noch nicht, da ja der Tarifvertrag noch nicht unterschrieben ist.
Oder?

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4,282
  • Karma: +661/-650
Antw:Tarifrunde 2019 - Diskussion (#3) - Tarifergebnis
« Antwort #547 am: 03.06.2019 09:04 »
Schwierig. Sozialversicherungsrechtlich ist die Betrachtungsweise so, daß die Ansprüche dem Grunde nach jeweils zur Fälligkeit entstanden sind und sich die rückwirkende Änderung nur auf die Höhe auswirkt. Folgt man dieser Auffassung auch im Hinblick auf die Ausschlußfrist, träte der Verfall jeweils 6 Monate nach Fälligkeit des jeweiligen Zahltags ein. Andererseits spricht auch einiges dafür, daß der Anspruch aufgrund der privatrechtlichen Natur der Rechtsbeziehung zwischen AN und AG erst durch den rechtswirksamen Abschluß/die rechtswirksame Änderung des Tarifvertrags entsteht. Ich würde letzterem zuneigen, aber wer weiß schon, was ein Arbeitsgericht oder ein LAG Hamm oder Köln daraus machen...

AlphaOmega

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 60
  • Karma: +1/-0
Antw:Tarifrunde 2019 - Diskussion (#3) - Tarifergebnis
« Antwort #548 am: 03.06.2019 22:37 »
Schwierig. Sozialversicherungsrechtlich ist die Betrachtungsweise so, daß die Ansprüche dem Grunde nach jeweils zur Fälligkeit entstanden sind und sich die rückwirkende Änderung nur auf die Höhe auswirkt. Folgt man dieser Auffassung auch im Hinblick auf die Ausschlußfrist, träte der Verfall jeweils 6 Monate nach Fälligkeit des jeweiligen Zahltags ein. [...]
Und dann hätte man auch Anspruch auf Verzugszinsen, oder?

Der Kanzler

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 78
  • Karma: +2/-4
Antw:Tarifrunde 2019 - Diskussion (#3) - Tarifergebnis
« Antwort #549 am: 04.06.2019 06:58 »
Schwierig. Sozialversicherungsrechtlich ist die Betrachtungsweise so, daß die Ansprüche dem Grunde nach jeweils zur Fälligkeit entstanden sind und sich die rückwirkende Änderung nur auf die Höhe auswirkt. Folgt man dieser Auffassung auch im Hinblick auf die Ausschlußfrist, träte der Verfall jeweils 6 Monate nach Fälligkeit des jeweiligen Zahltags ein. [...]
Und dann hätte man auch Anspruch auf Verzugszinsen, oder?

Und die wären wie hoch???? ::)

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4,282
  • Karma: +661/-650
Antw:Tarifrunde 2019 - Diskussion (#3) - Tarifergebnis
« Antwort #550 am: 04.06.2019 07:09 »
Aufgrund welchen Verzugs?

Oskar

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 39
  • Karma: +3/-2
Antw:Tarifrunde 2019 - Diskussion (#3) - Tarifergebnis
« Antwort #551 am: 04.06.2019 08:16 »
"Die ab dem 01.01.2019 geltenden höheren Entgelte werden ab dem Monat Juni 2019 im Vorgriff auf die entsprechend zu schließenden Änderungstarifverträge unter dem Vorbehalt der Rückforderung und unter Ausschluss der Berufung auf den Wegfall der Bereicherung gezahlt.
Die Zahlung des erhöhten Garantiebetrages und anderer struktureller Änderungen (wie z.B. die Aufspaltung der Entgeltgruppe 9) wird zu einem späteren Zeitpunkt umgesetzt.

Hier ist noch die sogenannte Redaktion zur Tarifeinigung mit den Gewerkschaften abzuwarten."

Diese Nachricht habe ich gestern über unsere Personaler vom Landesamt der Finanzen in M-V erhalten.
« Last Edit: 04.06.2019 08:25 von Oskar »

officebuyman

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 6
  • Karma: +0/-0
Antw:Tarifrunde 2019 - Diskussion (#3) - Tarifergebnis
« Antwort #552 am: 06.06.2019 11:35 »
Ich blicke langsam gar nicht mehr durch...

heißt das mit dem Juli Gehalt sollte die Erhöhung dann auch mit dabei sein rückwirkend?
Bin aus Hessen (TV-H)…

edit: hab grad den link im TV-H Thread gesehen, heißt mit den Juli Bezügen dann 30.06. oder 31.07. als Auszahlungsziel? Denn die Juli bezüge bekommt man doch zum August hin weil man ja nicht im Voraus entlohnt wird, ich komme bei den ganzen "Formulierungen" echt durcheinander...

Liebe Grüße allseits

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4,282
  • Karma: +661/-650
Antw:Tarifrunde 2019 - Diskussion (#3) - Tarifergebnis
« Antwort #553 am: 06.06.2019 11:42 »
§24 Abs. 1 Satz 2 f. TV-H ist doch völlig eindeutig: "Die Zahlung erfolgt am letzten Tag des Monats (Zahltag) für den laufenden Kalendermonat auf ein von der/dem Beschäftigten benanntes Konto innerhalb eines Mitgliedstaats der Europäischen Union. Fällt der Zahltag auf einen Samstag oder auf einen Wochenfeiertag, gilt der vorhergehende Werktag, fällt er auf einen Sonntag, gilt der zweite vorhergehende Werktag als Zahltag."

officebuyman

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 6
  • Karma: +0/-0
Antw:Tarifrunde 2019 - Diskussion (#3) - Tarifergebnis
« Antwort #554 am: 06.06.2019 12:11 »
ja das weiß ich auch aber mit den JULI Bezügen ist aus meiner sicht nicht eindeutig ob am letzten Kalendertag des Julis (also fast August) oder eben der letzte Kalendertag des Junis (ein Tag vor Julibeginn)...