Autor Thema: Tarifrunde 2019 - E9a/E9b/E9k  (Read 171006 times)

TV-Ler

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 483
  • Karma: +66/-52
Antw:Tarifrunde 2019 - E9a/E9b/E9k
« Antwort #240 am: 12.03.2019 04:44 »
Dieses hin und her macht einen ja verrückt.
Es gibt kein hin und her, vom Forengeschteibsel mal abgesehen. Aber das hat keinen Einfluss auf das, was die Tarifparteien letztlich in den Redaktionsverhandlungen vereinbaren werden ...
Kein Grund also, verrückt zu werden  8)

MoinMoin

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,450
  • Karma: +95/-98
Antw:Tarifrunde 2019 - E9a/E9b/E9k
« Antwort #241 am: 12.03.2019 06:54 »
Dieses hin und her macht einen ja verrückt.
Welches Hin und Her?
Spekulationen, nichts als Spekulationen, auch wenn einer von ver.di DBB oder FixundFoxi das sagt.
Abgerechnet wird zum Schluss und sicher wird keiner ab dem 1.1. weniger haben als jetzt.

carlos1977

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 43
  • Karma: +2/-0
Antw:Tarifrunde 2019 - E9a/E9b/E9k
« Antwort #242 am: 12.03.2019 07:27 »
Wie sieht denn voraussichtlich die Stufenzuordnung aus wenn die Eingruppierung von E9 mit verlängerten Stufenlaufzeiten und Entgeltgruppenzulage nach E9b erfolgt?
Überleitung in EG9a wie oben dargestellt zum 01.01.2019.
Zum 01.01.2020 Höhergruppierung auf Antrag nach den gültigen Regelungen, also in die Stufe der EG9b in der mindestens das bisherige Tabellenentgelt erzielt wird, ggf. mit Garantiebetrag von 180€.
Wo wäre bei dieser Überleitung der Unterschied zwischen Angestellten mit und ohne Entgeltgruppenzulage? ???
Was würde mit der Zulage passieren und warum soll man dann erst die Höhergruppierung ab 01.01.20 beantragen und nicht vorher?

Lars73

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 497
  • Karma: +34/-29
Antw:Tarifrunde 2019 - E9a/E9b/E9k
« Antwort #243 am: 12.03.2019 07:32 »
Warum sollte die Überleitung dabei unterscheiden?

Weil Teile der Änderungen der Entgeltordnung zum 1.1.2020 wirksam werden. Bis dahin bleibt es z.B. bei der E9b und dann erfolgt (bei vorliegen der Voraussetzungen; auf Antrag) die Höhergruppierung in die E9b.

MaryPoppins

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 28
  • Karma: +0/-1
Antw:Tarifrunde 2019 - E9a/E9b/E9k
« Antwort #244 am: 12.03.2019 08:08 »
Nur nicht weniger als jetzt wäre sehr bitter, well ALLE anderen mehr bekommen. Der Abstand zum TVÖD würde schon wieder größer und der Schlachtruf "Wir sind es wert" war für unsere Entgeltgruppe nur heiße Luft

kapemann

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 4
  • Karma: +0/-0
Antw:Tarifrunde 2019 - E9a/E9b/E9k
« Antwort #245 am: 12.03.2019 08:21 »
Weiß schon jemand wann die Redaktionsverhandlungen beginnen?

carlos1977

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 43
  • Karma: +2/-0
Antw:Tarifrunde 2019 - E9a/E9b/E9k
« Antwort #246 am: 12.03.2019 08:27 »
Warum sollte die Überleitung dabei unterscheiden?
Weil die Angestellten mit der Zulage "schwierigere" Aufgaben, als die Beschäftigten ohne Zulage, ausüben.
Siehe dazu alte EG9 Fallgruppe 1 bzw. 2
Da müsste es doch dann auch bei der Überleitung bzw. Zuordnung unterschiede geben, oder  ???

PhoenixDea

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 56
  • Karma: +9/-3
Antw:Tarifrunde 2019 - E9a/E9b/E9k
« Antwort #247 am: 12.03.2019 09:48 »
ich kann die Aufregung hier gut verstehen.

Wir wissen nicht genau, wo uns das jetzt hinführt und für die E9k-ler bzw. E9a-ler sind die Vermutungen ja schon düster.... und die Tatsache, dass wir näher an der E8 sind, als an der E9b, ist schon sehr traurig.

Lars73

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 497
  • Karma: +34/-29
Antw:Tarifrunde 2019 - E9a/E9b/E9k
« Antwort #248 am: 12.03.2019 10:02 »
@carlos1977
Nicht bei der Überleitung. Wobei diese grundsätzlich die Zulage nicht berührt.

Die Frage ob diese bei der Änderung der Entgeltordnung später in die E9b kommen ist ein anderes Thema. Was hier alles schon umfassend diskutiert wurde.

carlos1977

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 43
  • Karma: +2/-0
Antw:Tarifrunde 2019 - E9a/E9b/E9k
« Antwort #249 am: 12.03.2019 10:37 »
@carlos1977
Nicht bei der Überleitung. Wobei diese grundsätzlich die Zulage nicht berührt.

Die Frage ob diese bei der Änderung der Entgeltordnung später in die E9b kommen ist ein anderes Thema. Was hier alles schon umfassend diskutiert wurde.
Ok. Wo kann ich nochmal nachlesen, dass die Entgeltordnung erst später geändert wird?

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4,276
  • Karma: +660/-650
Antw:Tarifrunde 2019 - E9a/E9b/E9k
« Antwort #250 am: 12.03.2019 10:39 »
Abschnitt II.4. des Einigungspapiers.

carlos1977

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 43
  • Karma: +2/-0
Antw:Tarifrunde 2019 - E9a/E9b/E9k
« Antwort #251 am: 12.03.2019 11:37 »
Abschnitt II.4. des Einigungspapiers.
Ok, aber im Abschnitt II.2 steht nichts zur Einigung bzw. zu den Änderungen im Bezug auf die Techniker(Gliederungsnummer IV, (5. Techniker (Teil II Abschnitt 22 Unterabschnitt 2))
Ist der Teil II Abschnitt 22 Unterabschnitt 2 auch fix und gilt dann erst ab 01.01.2020?

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4,276
  • Karma: +660/-650
Antw:Tarifrunde 2019 - E9a/E9b/E9k
« Antwort #252 am: 12.03.2019 11:45 »
In Abschnitt II.2. wird doch auf die entsprechenden Änderungen verwiesen und in Abschnitt II.4. ist festgelegt, wann was inkraft tritt.

MaryPoppins

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 28
  • Karma: +0/-1
Antw:Tarifrunde 2019 - E9a/E9b/E9k
« Antwort #253 am: 12.03.2019 14:10 »
Wenn das so stimmt, könnte es noch dauern, bis wir über eine Anrechnung von Stufenlaufzeiten Klarheit haben:

Die Tarifeinigung steht unter einer Erklärungsfrist bis 30.4.2019. Bis zu diesem Zeitpunkt müssen die Gewerschaften verdi und dbb beamtenbund und tarifunion sowie die TdL der Einigung zustimmen.

Danach beginnen die Redaktionsverhandlungen, in denen Detailfragen geklärt und die Grundsatzeinigung in die Form von Änderungstarifverträgen umgesetzt wird.

 ???

MoinMoin

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,450
  • Karma: +95/-98
Antw:Tarifrunde 2019 - E9a/E9b/E9k
« Antwort #254 am: 12.03.2019 14:13 »
Danach beginnen die Redaktionsverhandlungen, in denen Detailfragen geklärt und die Grundsatzeinigung in die Form von Änderungstarifverträgen umgesetzt wird.
Ist dem so? Beginnen die Redaktionsverhandlungen nicht vorher?