Autor Thema: Ballungsraumzulage/ÖPNV-Ticket in Berlin  (Read 18960 times)

Wastelandwarrior

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 556
  • Karma: +45/-39
Antw:Ballungsraumzulage/ÖPNV-Ticket in Berlin
« Antwort #120 am: 05.12.2019 09:47 »
Ich sage mal... Teilzeit nach § 8 TzBfG dient auch der Stundenlohngestaltung.  :D

Chrille1507

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 129
  • Karma: +9/-6
Antw:Ballungsraumzulage/ÖPNV-Ticket in Berlin
« Antwort #121 am: 10.12.2019 13:33 »

Chrilleger

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 75
  • Karma: +49/-27
Antw:Ballungsraumzulage/ÖPNV-Ticket in Berlin
« Antwort #122 am: 19.12.2019 13:31 »
Was ist denn mit den Stiftungen, die dem Land Berlin unterteilt sind?
Sowas wie den Lette Verein, Pestalozzi Fröbel Haus, oder Stiftung Hilfe für die Familie...…..bekommen die Angestellten die Ballungsraumzulage?

Danke für die Info

LG
Chrilleger

BerlinBerlin1

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 34
  • Karma: +2/-4
Antw:Ballungsraumzulage/ÖPNV-Ticket in Berlin
« Antwort #123 am: 19.12.2019 16:33 »
So weit ich das verstanden habe, kann jeder außerhalb des direkten öffentlichen Dienstes die Zulage zahlen wenn er es sich leisten kann. Frage mal deine Interessenvertretung oder deine Vorgesetzten.


Lerche

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 17
  • Karma: +0/-0
Antw:Ballungsraumzulage/ÖPNV-Ticket in Berlin
« Antwort #125 am: 25.02.2020 12:23 »
Es gibt neue News zum Thema.

https://www.tagesspiegel.de/wissen/senat-bleibt-hart-berliner-unis-muessen-ballungsraumzulage-selbst-finanzieren/25577532.html

Ich bin immer noch verwundert. Denen muss doch bewusst sein, dass sie damit den - ohnehin schon vorhandenen - Konkurrenzkampf noch verschlimmern.  ???

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 8,684
  • Karma: +1275/-1844
Antw:Ballungsraumzulage/ÖPNV-Ticket in Berlin
« Antwort #126 am: 25.02.2020 12:27 »
Was ist schlecht an Konkurrenz? Und warum sollte das Land Berlin konkurrierende AG unterstützen?

Zimm

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 6
  • Karma: +0/-2
Antw:Ballungsraumzulage/ÖPNV-Ticket in Berlin
« Antwort #127 am: 25.02.2020 23:44 »
Rechtlich sind es vielleicht verschiedene AG, aber die Hochschulen sind finanziell abhängig vom Land. Und über viele Dinge haben sie keine Entscheidungsgewalt. Selbst wenn sie es wollten, könnten sie zur Finanzierung der Zulage beispielsweise nicht einfach Studiengebühren einführen.

Berlin ist ein wichtiger Wissenschaftsstandort und (Hochschul-)Bildung ist extrem wichtig. Dass der Senat ausgerechnet hier spart, ist ein schlechtes Zeichen. Es ist jetzt schon zu beobachten, dass viele Stellen nicht besetzt werden können und künftig macht man es den Hochschulen noch schwerer.

Die hätten einfach eine niedrigere Zulage beschließen und im Gegenzug allen Mitarbeitern des Berliner öffentlichen Dienstes die Zulage gewähren sollen.

Welche Möglichkeiten haben eigentlich die Mitarbeiter, um zu protestieren? Könnte zu Streiks aufgerufen werden?

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 8,684
  • Karma: +1275/-1844
Antw:Ballungsraumzulage/ÖPNV-Ticket in Berlin
« Antwort #128 am: 26.02.2020 03:03 »
Also müssen die Unis mit dem Geld auskommen, das sie haben und in ihrem Budget Schwerpunkte setzen - wie also so ziemlich jeder andere AG auch. Dann muß man sich halt ein paar unwissenschaftlicher Angebote wie „Gender Studies“ entledigen, dann klappt das auch mit der Zulage.

Lerche

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 17
  • Karma: +0/-0
Antw:Ballungsraumzulage/ÖPNV-Ticket in Berlin
« Antwort #129 am: 26.02.2020 07:21 »
Was ist schlecht an Konkurrenz? Und warum sollte das Land Berlin konkurrierende AG unterstützen?

Konkurrenz ist vielleicht erst einmal nicht schlecht. Allerdings werden wir (die Berliner Unis bzw. die MitarbeiterInnen) ja auch vom Land Berin bezahlt. Wieso wird da ein Unterschied gemacht? Der AG ist derselbe. Es wird "nur" ein Unterschied zwischen unmittelbar und mittelbar gemacht. Den Hochschulen fehlt jetzt schon geeignetes Personal, viele Stellen sind unbesetzt. In meiner Abteilung haben wir es im letzten Jahr selber gemerkt. Wir mussten eine Stelle mehrmals ausschreiben, da es keine geeigneten Bewerber gab. Eine andere Stelle konnten wir jetzt erst nach knapp einem Jahr besetzen. Wir merken es in anderen Abteilungen an der Uni, sei es die Personalabteilung oder die Finanzabteilung. Das wird mit der Ballungsraumzulage nicht besser. Wenn man die Chance hat, nimmt man natürlich die Ballungsraumzulage mit, egal ob mit Ticket und Differenzbetrag oder nur das Geld. Also schafft das Land Berlin hier wissentlich und mit voller Absicht einen höheren Konkurrenzkampf. Was wird wohl passieren, wenn Stellen nicht besetzt werden (können) ...

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 8,684
  • Karma: +1275/-1844
Antw:Ballungsraumzulage/ÖPNV-Ticket in Berlin
« Antwort #130 am: 26.02.2020 07:26 »
Es ist eben nicht derselbe AG, die Hochschulen in Berlin sind eigenständige KdöR, haben eigene Rechtspersönlichkeit und sind eigenständige AG - die, wie alle anderen AG auch, mit ihrem Budget haushalten müssen.

Lerche

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 17
  • Karma: +0/-0
Antw:Ballungsraumzulage/ÖPNV-Ticket in Berlin
« Antwort #131 am: 26.02.2020 07:33 »
Kurze Frage: Also auf meinem Arbeitsvertrag steht "Land Berlin", wir bekommen Geld vom "Land Berlin" für die Unis (zugeteilt), wir werden über das "Land Berlin" bezahlt, aber das "Land Berlin" ist nicht mein Arbeitgeber?! Ähm ... ja, schon klar ... deswegen ja unmittelbar und mittelbar angestellt. Da wird der Unterschied gemacht.

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 8,684
  • Karma: +1275/-1844
Antw:Ballungsraumzulage/ÖPNV-Ticket in Berlin
« Antwort #132 am: 26.02.2020 07:52 »
Du hattest es im ersten Teil Deines Beitrags doch. Warum schwenkst Du wieder um?

Wastelandwarrior

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 556
  • Karma: +45/-39
Antw:Ballungsraumzulage/ÖPNV-Ticket in Berlin
« Antwort #133 am: 26.02.2020 08:22 »
Die HTW z.B. zahlt nicht mal TV-L, sondern TVöD...

Bastel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 539
  • Karma: +40/-223
Antw:Ballungsraumzulage/ÖPNV-Ticket in Berlin
« Antwort #134 am: 26.02.2020 11:08 »
Was wird wohl passieren, wenn Stellen nicht besetzt werden (können) ...

Nichts? Ist doch ein gängiges Problem in vielen Behörden. Davon geht die Welt nicht unter.