Autor Thema: Ballungsraumzulage/ÖPNV-Ticket in Berlin  (Read 10113 times)

marco.berlin

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 154
  • Karma: +34/-30
Antw:Ballungsraumzulage/ÖPNV-Ticket in Berlin
« Antwort #15 am: 28.06.2019 20:26 »
@BerlinBerlin1

Also einfach nur neidisch? Augen auf bei der Berufswahl oder in diesem Fall, bei der Auswahl des Arbeitgebers.

BerlinBerlin1

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 17
  • Karma: +1/-0
Antw:Ballungsraumzulage/ÖPNV-Ticket in Berlin
« Antwort #16 am: 28.06.2019 20:48 »
Mir erschließt sich nicht, was das mit der RRG-Regierung zu tun haben soll. Zudem handelt es sich um unterschiedliche Arbeitgeber. Wie bereits ausgeführt, zahlen unterschiedliche AG unterschiedlich. Die Charité z.B. nach TVÖD und das Land Berlin nach TV-L.

Wie bereits ausgeführt betrifft die Teuerung in der Stadt alle gleichermaßen,  egal ob Sie nach TVÖD, TV-L, TV-V, TV-N oder sonst was bezahlt werden. Und meine Auffassung ist es das RRG alle gleich bezahlt in diesem Fall und nicht selektiert.

WasDennNun

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 899
  • Karma: +35/-31
Antw:Ballungsraumzulage/ÖPNV-Ticket in Berlin
« Antwort #17 am: 28.06.2019 20:55 »
Der Fehler ist, dass, wie Spid ausführte, es unterschiedliche Arbeitgeber sind.
Hätten alle denselben Arbeitgeber, der nicht nach wirtschaftlich, sondern nach gesellschaftlichen/politischen/ideologischen ...  Kriterien Zulagen aus dem Füllhorn verteilt, dann sähe es anders aus.
Und das die Politik da sich hinter der Fassade verstecken kann, dass es ja eigenständige Arbeitgeber sind sieht man ja bei der Bahn, ....
Und dass man Aufsicht führt über die wirtschaftlichen Betriebe als Grosseigentümer damit sie gesetzes Treu sind bei VW .....

Also holt die Betrieb wieder heim ins Reich, dann kann man sowas bestimmen.
Ansonsten, bleibt nur die Öffentlichkeitsarbeit, Mosern, Meckern und Streiken.


Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5,466
  • Karma: +770/-773
Antw:Ballungsraumzulage/ÖPNV-Ticket in Berlin
« Antwort #18 am: 28.06.2019 20:57 »
Mir erschließt sich nicht, was das mit der RRG-Regierung zu tun haben soll. Zudem handelt es sich um unterschiedliche Arbeitgeber. Wie bereits ausgeführt, zahlen unterschiedliche AG unterschiedlich. Die Charité z.B. nach TVÖD und das Land Berlin nach TV-L.

Wie bereits ausgeführt betrifft die Teuerung in der Stadt alle gleichermaßen,  egal ob Sie nach TVÖD, TV-L, TV-V, TV-N oder sonst was bezahlt werden. Und meine Auffassung ist es das RRG alle gleich bezahlt in diesem Fall und nicht selektiert.

Unterschiedliche Arbeitgeber zahlen auch in der gleichen Stadt unterschiedlich. Die Erwartung eines Einheitslohns an eine Koalition aus Sozialisten und Faschisten ist allerdings tatsächlich nicht allzu fernliegend.

BerlinBerlin1

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 17
  • Karma: +1/-0
Antw:Ballungsraumzulage/ÖPNV-Ticket in Berlin
« Antwort #19 am: 28.06.2019 21:23 »
Mir erschließt sich nicht, was das mit der RRG-Regierung zu tun haben soll. Zudem handelt es sich um unterschiedliche Arbeitgeber. Wie bereits ausgeführt, zahlen unterschiedliche AG unterschiedlich. Die Charité z.B. nach TVÖD und das Land Berlin nach TV-L.

Wie bereits ausgeführt betrifft die Teuerung in der Stadt alle gleichermaßen,  egal ob Sie nach TVÖD, TV-L, TV-V, TV-N oder sonst was bezahlt werden. Und meine Auffassung ist es das RRG alle gleich bezahlt in diesem Fall und nicht selektiert.

Unterschiedliche Arbeitgeber zahlen auch in der gleichen Stadt unterschiedlich. Die Erwartung eines Einheitslohns an eine Koalition aus Sozialisten und Faschisten ist allerdings tatsächlich nicht allzu fernliegend.

Es geht hier nicht um einen Einheitslohn, sondern um eine Zulage die alle gleichermaßen  betrifft. Ich habe nicht gefordert das das Land Berlin alle nach dem gleichen  Tarifvertrag bezahlt. Würdest Du mir dann noch erkären wer Sozialist und wer Faschist ist.

BerlinBerlin1

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 17
  • Karma: +1/-0
Antw:Ballungsraumzulage/ÖPNV-Ticket in Berlin
« Antwort #20 am: 28.06.2019 21:27 »
@BerlinBerlin1

Also einfach nur neidisch? Augen auf bei der Berufswahl oder in diesem Fall, bei der Auswahl des Arbeitgebers.

Ich bin nicht neidisch und ich kann mich bei der Wahl des AG nicht beschweren.

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5,466
  • Karma: +770/-773
Antw:Ballungsraumzulage/ÖPNV-Ticket in Berlin
« Antwort #21 am: 28.06.2019 21:34 »
Deine Erwartung war expressis verbis „das [sic!] RRG alle gleich bezahlt“ - mithin ein Einheitslohn. Auch die Berliner AN des DZV e.V., der Siemens AG und der Deutschen Bahn sind betroffen - soll RRG auch dafür sorgen, daß diese die Ballungsraumzulage erhalten und diesen AG dafür Zuschüsse zahlen? Die Sozialisten sind die beiden R und die Faschisten das G.

BerlinBerlin1

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 17
  • Karma: +1/-0
Antw:Ballungsraumzulage/ÖPNV-Ticket in Berlin
« Antwort #22 am: 28.06.2019 21:49 »
Deine Erwartung war expressis verbis „das [sic!] RRG alle gleich bezahlt“ - mithin ein Einheitslohn. Auch die Berliner AN des DZV e.V., der Siemens AG und der Deutschen Bahn sind betroffen - soll RRG auch dafür sorgen, daß diese die Ballungsraumzulage erhalten und diesen AG dafür Zuschüsse zahlen? Die Sozialisten sind die beiden R und die Faschisten das G.

Wenn Du die gleiche Höhe der Ballungsraumzulage als Einheitslohn bezeichnest, dann gerne bezeichne es so, das ist aber nur ein sehr kleiner Teil der Bezahlung. Und die anderen haben ja wohl andere AG.

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5,466
  • Karma: +770/-773
Antw:Ballungsraumzulage/ÖPNV-Ticket in Berlin
« Antwort #23 am: 28.06.2019 21:57 »
Nein, das tue ich nicht. Ich bezeichne es als Einheitslohn, wenn alle gleich bezahlt werden - was Deine explizite Forderung war. Auch die AN der Charité haben einen anderen AG - überraschenderweise die Charité.

BerlinBerlin1

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 17
  • Karma: +1/-0
Antw:Ballungsraumzulage/ÖPNV-Ticket in Berlin
« Antwort #24 am: 28.06.2019 22:22 »
Nein, das tue ich nicht. Ich bezeichne es als Einheitslohn, wenn alle gleich bezahlt werden - was Deine explizite Forderung war. Auch die AN der Charité haben einen anderen AG - überraschenderweise die Charité.

Meine explizite Forderung war, "das RRG alle gleich bezahlt in diesem Fall " und das bezieht sich natürlich auf die Überschrift in diesem Thread. Ballungsraumzulage. Die Charite gehört zu 100% dem Land Berlin.

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5,466
  • Karma: +770/-773
Antw:Ballungsraumzulage/ÖPNV-Ticket in Berlin
« Antwort #25 am: 28.06.2019 22:39 »
Die Forderung „alle gleich zu bezahlen“ - egal ob in diesem Fall oder einem anderen - ist die Forderung nach einem Einheitslohn. Etwas anderes ist die Forderung, allen die Zulage zu zahlen. Die hast Du aber nicht erhoben. Du fordertest den Einheitslohn - ganz gleich, ob das Deine Absicht war oder nicht.

Die Besitzverhältnisse an der Charité sind unbeachtlich. Es handelt sich um einen anderen AG als das Land Berlin. Mir gehört auch eine GmbH und für deren AN bin ich - im Gegensatz zu meinem Hauspersonal - nicht der AG. Sie erhalten auch unterschiedlich viel Urlaub und haben andere Sollarbeitszeiten, vom unterschiedlichen Gehältern ganz zu schweigen. Und warum? Weil unterschiedliche Arbeitgeber unterschiedliche Arbeitsbedingungen bieten

BerlinBerlin1

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 17
  • Karma: +1/-0
Antw:Ballungsraumzulage/ÖPNV-Ticket in Berlin
« Antwort #26 am: 28.06.2019 23:09 »
Die Forderung „alle gleich zu bezahlen“ - egal ob in diesem Fall oder einem anderen - ist die Forderung nach einem Einheitslohn. Etwas anderes ist die Forderung, allen die Zulage zu zahlen. Die hast Du aber nicht erhoben. Du fordertest den Einheitslohn - ganz gleich, ob das Deine Absicht war oder nicht.

Die Besitzverhältnisse an der Charité sind unbeachtlich. Es handelt sich um einen anderen AG als das Land Berlin. Mir gehört auch eine GmbH und für deren AN bin ich - im Gegensatz zu meinem Hauspersonal - nicht der AG. Sie erhalten auch unterschiedlich viel Urlaub und haben andere Sollarbeitszeiten, vom unterschiedlichen Gehältern ganz zu schweigen. Und warum? Weil unterschiedliche Arbeitgeber unterschiedliche Arbeitsbedingungen bieten

Du kannst dich hier gerne noch x mal wiederholen,  ich schrieb "das RRG alle gleich bezahlt in diesem Fall". Fall Ballungsraumzulage. Das Du daraus einen Einheitslohn konstruierst, gerne, ich nicht.
Du kannst jetzt gerne wieder etwas schreiben, darauf werde ich dann aber nicht mehr Antworten. 

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5,466
  • Karma: +770/-773
Antw:Ballungsraumzulage/ÖPNV-Ticket in Berlin
« Antwort #27 am: 28.06.2019 23:22 »
Es ist völlig unbeachtlich, ob Du antwortest oder nicht. Du fordertest einen Einheitslohn - auch wenn das nur Deinem unterdurchschnittlichen sprachlichen Ausdrucksvermögen geschuldet war.

marco.berlin

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 154
  • Karma: +34/-30
Antw:Ballungsraumzulage/ÖPNV-Ticket in Berlin
« Antwort #28 am: 29.06.2019 17:35 »
Na nun warten wir das Ganze mal ab. Bisher ist es ja nur der Haushaltsentwurf, auch wenn einiges dafür spricht, dass es passiert. Und wenn, ist ja nicht ausgeschlossen, dass die Landesbetriebe nicht auch irgendwo die Euros auftreiben und den Mitarbeitern gleiches zukommen lassen.

Und eines am Rande: Freut mich zwar, wenn die „Vergünstigung“ kommt, mehr hätte mich allerdings gefreut, wenn man das ganze Geld genommen hätte, um mal die Dienstgebäude schnell und umfassend zu sanieren, die Technik auf den neuesten Stand zu bringen und das Inventar zu erneuern. Der Verdienst ist nicht alles, sondern auch das drumherum muss stimmen. Und an dem Projekt ist mir die Reihenfolge irgendwie nicht eingehalten. Es kommt immer wieder vor, dass Bewerber abspringen, nicht weil der Verdienst schlechter als in der Wirtschaft ist (auch), aber weil die Dienstgebäude den Eindruck machen, als wäre gerade erst der letzte Schuss gefallen und der Waffenstillstand ausgerufen worden.

Solitair

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 57
  • Karma: +6/-5
Antw:Ballungsraumzulage/ÖPNV-Ticket in Berlin
« Antwort #29 am: 29.06.2019 23:18 »
Wie soll denn das genau laufen? Bekommt jeder einfach 150 Euro mehr über das Gehalt ausgezahlt? Oder bekommt jeder ein ÖPNV-Ticket? Aber dann wäre es ja keine Zulage mehr. Oder evtl beides?