Autor Thema: Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung  (Read 568625 times)

armerknecht

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 184
  • Karma: +46/-306
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #3735 am: 18.04.2020 21:07 »
Hefe Klotz 40-42gr sonst 9 Cent, jetzt liegt im Discounter ein 500gr Hefe Block für 1,99€
Da die Hefepreise so heftig anziehen hoffe ich auf ein heftiges Lohnplus bei den nächsten Verhandlungen.

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 12,397
  • Karma: +1826/-3507
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #3736 am: 18.04.2020 21:14 »
Klotz? Block? Hier wird das in Flaschen oder direkt als Kasten verkauft.

2strong

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 592
  • Karma: +53/-158
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #3737 am: 18.04.2020 22:26 »
Bestes Forum ever   ;D

Otto1

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 970
  • Karma: +58/-485
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #3738 am: 19.04.2020 16:33 »
Es wird doch mittlerweile von der größten Wirtschaftskrise überhaupt gesprochen, da es dementsprechend zu einer erhöhten Inflation kommen wird, kann man gleich mal 10%+ fordern. Der Binnenmarkt soll ja auch angekurbelt werden...

RsQ

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 614
  • Karma: +41/-122
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #3739 am: 19.04.2020 17:08 »
Es wird doch mittlerweile von der größten Wirtschaftskrise überhaupt gesprochen

Das könnte bzw. wird sich auch auf die Tarifverhandlungen auswirken. Natürlich werden die AG mit null Prozent da rein gehen. Und auch in der Öffentlichkeit könnte es schwer zu vermitteln sein, dass Hunderttausende (wenn nicht gar Millionen) um ihre Existenz bangen, aber das aus Steuermitteln per se existenzgesicherte Personal der öD gern noch mehr hätte. Vielleicht wären 1-2 Jahre Dankbarkeit für einen sicheren Arbeitsplatz ja auch mal eine gute Ausgangsbasis.

Bastel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 931
  • Karma: +89/-552
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #3740 am: 19.04.2020 17:21 »
Es wird doch mittlerweile von der größten Wirtschaftskrise überhaupt gesprochen

Das könnte bzw. wird sich auch auf die Tarifverhandlungen auswirken. Natürlich werden die AG mit null Prozent da rein gehen. Und auch in der Öffentlichkeit könnte es schwer zu vermitteln sein, dass Hunderttausende (wenn nicht gar Millionen) um ihre Existenz bangen, aber das aus Steuermitteln per se existenzgesicherte Personal der öD gern noch mehr hätte. Vielleicht wären 1-2 Jahre Dankbarkeit für einen sicheren Arbeitsplatz ja auch mal eine gute Ausgangsbasis.

Die Dankbarkeit gab es schon in den 00er Jahren. Jetzt ist Zeit mal aufzuholen!

JahrhundertwerkTVÖD

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 196
  • Karma: +20/-324
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #3741 am: 19.04.2020 19:34 »
Es wird doch mittlerweile von der größten Wirtschaftskrise überhaupt gesprochen

Das könnte bzw. wird sich auch auf die Tarifverhandlungen auswirken. Natürlich werden die AG mit null Prozent da rein gehen. Und auch in der Öffentlichkeit könnte es schwer zu vermitteln sein, dass Hunderttausende (wenn nicht gar Millionen) um ihre Existenz bangen, aber das aus Steuermitteln per se existenzgesicherte Personal der öD gern noch mehr hätte. Vielleicht wären 1-2 Jahre Dankbarkeit für einen sicheren Arbeitsplatz ja auch mal eine gute Ausgangsbasis.

Die Dankbarkeit gab es schon in den 00er Jahren. Jetzt ist Zeit mal aufzuholen!

Nun ja, bei jeder Tarifverhandlung wurde mit der Sicherheit des öffentlichen Dienstes argumentiert und dies würde die eklatanten Gehaltsunterschied rechtfertigen.
So dass gerade im technischen Bereich, mittlerweile gewaltige Unterschiede zur freien Wirtschaft  aber auch zu anderen öffentlichen Tarifverträgen  TVV, aber auch zu den Nettoeinkünften der verbeamteten Kollegen vorhanden ist.
Wir reden hier von monatlich gut 1.200€ Unterschied.

Jetzt soll also wieder verzichtet werden, damit genug Geld für die anderen da ist?
Sorry, aber da habe ich kein Verständnis mehr

RsQ

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 614
  • Karma: +41/-122
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #3742 am: 19.04.2020 20:22 »
Vor sechs Wochen: 'ne absolut nachvollziehbare Argumentation.

Heute: Dann geh' doch in die private Wirtschaft ...! (Dort wären viel vermutlich bald froh, wenn sie für ein öD-Salär arbeiten dürften.)

JahrhundertwerkTVÖD

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 196
  • Karma: +20/-324
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #3743 am: 19.04.2020 22:11 »
Vor sechs Wochen: 'ne absolut nachvollziehbare Argumentation.

Heute: Dann geh' doch in die private Wirtschaft ...! (Dort wären viel vermutlich bald froh, wenn sie für ein öD-Salär arbeiten dürften.)

D.h. es sollen die verzichten, welche bereits seid Jahren verzichten mussten.
Klar wird es eine Rezession geben und es werden bestimmt auch einige "kleinere Brötchen" backen müssen.
Hat es die Gutverdienenden, in den letzten Jahren, interessiert wie es dir geht? Hauptsache ihre Gehälter und Vergünstigungen waren toll.
Der öffentliche Dienst predigt bei jeder Tarifverhandlung dass wegen der Arbeirsplatzsicherheit geringere Gehälter bezahlt werden. Nun tritt erstmalig diese Situation ein und jetzt soll noch weiter verzichtet werden, weil es den jahrelang Gutvetdienenden jetzt schlechter geht.

Ich finde dass trotz Rezession und gerade jetzt die Gehaltsuntetschuede endlich angeglichen werden müssen.

Bastel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 931
  • Karma: +89/-552
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #3744 am: 19.04.2020 22:41 »
Vor sechs Wochen: 'ne absolut nachvollziehbare Argumentation.

Heute: Dann geh' doch in die private Wirtschaft ...! (Dort wären viel vermutlich bald froh, wenn sie für ein öD-Salär arbeiten dürften.)

D.h. es sollen die verzichten, welche bereits seid Jahren verzichten mussten.
Klar wird es eine Rezession geben und es werden bestimmt auch einige "kleinere Brötchen" backen müssen.
Hat es die Gutverdienenden, in den letzten Jahren, interessiert wie es dir geht? Hauptsache ihre Gehälter und Vergünstigungen waren toll.
Der öffentliche Dienst predigt bei jeder Tarifverhandlung dass wegen der Arbeirsplatzsicherheit geringere Gehälter bezahlt werden. Nun tritt erstmalig diese Situation ein und jetzt soll noch weiter verzichtet werden, weil es den jahrelang Gutvetdienenden jetzt schlechter geht.

Ich finde dass trotz Rezession und gerade jetzt die Gehaltsuntetschuede endlich angeglichen werden müssen.

Genauso ist es. Kaum fällt das 14. Gehalt etwas kleiner als 100% aus, wird nach Hilfe und Staat gerufen. Bin echt mal gespannt, was Verdi dieses Jahr heraus holt.

RsQ

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 614
  • Karma: +41/-122
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #3745 am: 19.04.2020 22:47 »
Nun tritt erstmalig diese Situation ein und jetzt soll noch weiter verzichtet werden,

Wohin die Reise in der Wirtschaft wirklich geht, wissen wir heute alle noch nicht. Aber dass viele Leute bald ohne Job dastehen werden, ist wohl sehr sicher. Insofern geht es ja nicht um einen "echten" Verzicht, sondern zunächst mal um einen Verzicht auf ein "Mehr". Ich will das jetzt gar nicht philosophisch überhöhen, aber in einer solchen Situation (wie heißt es aktuell so schön: "... wird teurer als die deutsche Wiedervereinigung ...") würde ich mir eine gewisse Form der Solidarität wünschen. Jene, die sich aktuell über Arbeitsplatzsicherheit freuen können, sollten mit Sicht auf die "Opfer" Zurückhaltung üben. Da geht es nicht darum, den "Großen" in die Suppe zu spucken, sondern ein Signal an all die "Kleinen" zu senden, denen es wahrlich schlechter geht.

Gegenüber der gesamtgesellschaftlichen Reallohnentwicklung tritt nun im öD (wohl erstmals) ein Plus ein - das wurde letztlich mit dem Argument "weniger Einkommen wegen Arbeitsplatzsicherheit" erkauft. Jetzt scheint mir der Punkt, wo sich das auszahlt.

Aber: Ich bin auch kein Wirtschaftswissenschaftler. Vielleicht gibt es ja auch schlaue Leute, die einen Wirtschaftsimpuls durch erhöhte Kaufkraft der öD-Mitarbeiter berechnen können ... Oder jeder von ihnen muss zwangsweise erstmal einen VW kaufen ...  ;D 8)

Bastel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 931
  • Karma: +89/-552
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #3746 am: 19.04.2020 23:00 »
Die „Opfer“ sind Berufsgruppen mit denen sich der ÖD nicht messen muss. Wirte, Kellner, Einzelhandel, vereinzelt Produktion. Ob das 80% Kurzarbeitergeld kommt? Darf der ÖDler dann mit seinen Sozialversicherungsbeiträgen sponsern. Hoffentlich kommt noch eine neue Abwrackprämie. Dann langts neben Lachs auch mal für einen Neuwagen. ::)

2strong

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 592
  • Karma: +53/-158
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #3747 am: 19.04.2020 23:33 »
Ach, es gibt mittlerweile - und absehbar verstetigt - so günstige (Gewerbe-)Leasingangebote, da kann man die Rate locker aus dem Haushaltsrest des aus heutiger Sicht überplanten Räucherlachs-Titels finanzieren (immer bezogen auf die 200g-Packung).

Infa

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 52
  • Karma: +4/-29
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #3748 am: 20.04.2020 06:23 »
Ich erwarte wie immer 2,5 %+. Wirtschaftskrise interessiert mich nicht. Wer nicht mal 1-2 Monate Rücklagen hat- hat eh andere Probleme. Die Meisten Firmen die bei uns im Pott kaputt gehen sind die, die eh schon am kaputt gehen waren und kleiner Lädchen und Kleinselbstständige für die sich eh keiner interessiert.

Gemäß dem Finanzminster haben wir ja genug Geld seit 2015.

Kaiser80

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 970
  • Karma: +95/-389
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #3749 am: 20.04.2020 07:23 »
am kaputt gehen waren...

Ja, der Pott. Sprachlich unverkennbar