Autor Thema: Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung  (Read 413454 times)

Speech

  • Gast
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #4815 am: 07.06.2020 10:14 »
...Ich wünschte es würde mehr als 2% geben, aber das Finanzministerium hat schon durchblicken lassen: 1% ist Maximun nach ihrer Sicht. ...

Mit einem Taschenspielertrick werden es fast 4% in 2020

Das Gesamtergebnis 2020 runterrechnen auf 01/2020 dann ist das 1% von 09/2020 sogar 1,0106%. Dann rechnet man Prozent mit Prozent zusammen und kommt auf durchschnittlich 2,0706%.

Das ganze noch mit dem max-Wert 03/2020 sind dann 2,8206%.
Sollte man ab 09/2020 auch die prozentual Gleichen min- und max-Werte haben, werden es maximal 3,6528%.

Den max-Wert verkauft man dann in der Presse als großen Durchbruch. Dort steht dann: "Der öffentliche Dienst hat trotz Corona ein kräftiges Gehaltsplus von knapp 4% in 2020 erhalten."


Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 9,830
  • Karma: +1390/-2274
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #4816 am: 07.06.2020 10:33 »
Für den Bund ist es finanziell eh egal, ob er 1% oder 10% erhöht - das sind im Gesamthaushalt und im Budget der einzelnen Häuser doch nur Summen im Umfang der Rundungsfehler der üblichen Darstellung.

Otto1

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 637
  • Karma: +23/-280
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #4817 am: 07.06.2020 12:32 »
...Ich wünschte es würde mehr als 2% geben, aber das Finanzministerium hat schon durchblicken lassen: 1% ist Maximun nach ihrer Sicht. ...

Mit einem Taschenspielertrick werden es fast 4% in 2020

Das Gesamtergebnis 2020 runterrechnen auf 01/2020 dann ist das 1% von 09/2020 sogar 1,0106%. Dann rechnet man Prozent mit Prozent zusammen und kommt auf durchschnittlich 2,0706%.

Das ganze noch mit dem max-Wert 03/2020 sind dann 2,8206%.
Sollte man ab 09/2020 auch die prozentual Gleichen min- und max-Werte haben, werden es maximal 3,6528%.

Den max-Wert verkauft man dann in der Presse als großen Durchbruch. Dort steht dann: "Der öffentliche Dienst hat trotz Corona ein kräftiges Gehaltsplus von knapp 4% in 2020 erhalten."

Ja, so wie letztes mal. Da stand tatsächlich, dass ich 8% erhalten würde. Nach einer Korrektur des Artikels wurde darauf verwiesen, dass es ja über fast 3 Jahre Laufzeit geht... und erhalten habe ich knapp über 7 %, also etwas über 2,33% pro Jahr. Da kann gleich ein Fass aufmachen. Frech wird es natürlich wenn man jetzt noch auf die Idee kommt die 1 % aus 2020 einzurechnen...

JahrhundertwerkTVÖD

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 149
  • Karma: +8/-269
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #4818 am: 07.06.2020 13:38 »
Etwas anderes als eine erneute Frechheit, erwartet wohl eh keiner

Bastel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 642
  • Karma: +54/-300
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #4819 am: 07.06.2020 13:49 »
Corona ist doch eigentlich perfekt zum streiken. Der öffentliche Dienst arbeitet z.T. sowieso nur eingeschränkt und durch Streiks könnte man Ihn doch komplett lahm legen. Gerade wenn es um Kurzarbeitergeld, Kita- Betreuung oder auch um Zulassungsstellen geht.

Ingenieur

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 13
  • Karma: +4/-6
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #4820 am: 07.06.2020 19:37 »
Etwas besseres hätte der Arbeitgeberseite nicht passieren können. Jetzt können die eigenen Angestellten des ÖD mit wenigen Mitteln abgespeist werden. Zukunftsweisend wäre eine 4-tage Woche. Damit würde man ein starkes Ausrufezeichen setzen und den ÖD gegenüber der PW sehr interessant für alle Fachkräfte machen. Damit wäre der Fachkräftemangel im ÖD wahrscheinlich vom Tisch.

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 9,830
  • Karma: +1390/-2274
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #4821 am: 07.06.2020 19:41 »
Inwiefern wäre das zukunftsweisend? Und wie kommst Du darauf, eine Viertagewoche sei interessant für alle Führungskräfte?

Das reiht sich an die immer noch offene Frage:
Was sind „moderne Arbeitsverhältnisse“ und „moderne Bedingungen“?

öfföff

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 130
  • Karma: +11/-55
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #4822 am: 07.06.2020 20:12 »
@Spid: Was ist denn die/deine Definition von "öD" ?

Da wären v.a.:

Bundes-/Landesbehörden
Bundes-/Landesämter
Unikliniken
Universitäten
Kommunalverwaltungen

Was noch?
« Last Edit: 07.06.2020 20:22 von öfföff »

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 9,830
  • Karma: +1390/-2274
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #4823 am: 07.06.2020 20:35 »
Der öD besteht aus den öffentlich-rechtlich organisierten AG.

öfföff

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 130
  • Karma: +11/-55
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #4824 am: 07.06.2020 20:39 »
Der öD besteht aus den öffentlich-rechtlich organisierten AG.

Was bedeutet das?

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 9,830
  • Karma: +1390/-2274
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #4825 am: 07.06.2020 21:44 »
Was ist daran unklar?

WasDennNun

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2,542
  • Karma: +94/-363
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #4826 am: 07.06.2020 22:22 »
Etwas besseres hätte der Arbeitgeberseite nicht passieren können. Jetzt können die eigenen Angestellten des ÖD mit wenigen Mitteln abgespeist werden. Zukunftsweisend wäre eine 4-tage Woche. Damit würde man ein starkes Ausrufezeichen setzen und den ÖD gegenüber der PW sehr interessant für alle Fachkräfte machen. Damit wäre der Fachkräftemangel im ÖD wahrscheinlich vom Tisch.
Stimmt, deswegen haben wir auch kein Fachkräfte Mangel.
Bei uns gibt es Kollegen, die haben sich schon eine 4 Tage Woche zurechtgelegt.
Und neuerdings können immer mehr diese 4 Tage auf alle sieben Tage verteilen, je nachdem wie sie wollen.
Ich pflege lieber eine sieben Tage Woche mit variablen Zeitanteilen.

Max

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 175
  • Karma: +11/-20
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #4827 am: 07.06.2020 22:33 »
Die Kommunen sollten sich den Ländern anschließen? Nein, niemand bezahlt schlechter als das Land :)
Gefühlt kostet mich dieses Kostengejammere der Kommunen eine ordentliche Erhöhung beim Bund.

shenja

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 28
  • Karma: +3/-13
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #4828 am: 08.06.2020 07:55 »
Warum sollten die Gewerkschaften etwas für die "oberen Entgeltgruppen" tun? Das sind nicht deren Mitglieder. Untere Lohngruppen sind in der Regeln in der Gewerkschaft. Ich war fast 20 Jahre Verdi Mitglied. Mein Lohnplus nach dem Austritt war ja fast höher als das Tariflohnplus.
Jetzt bin ich in der Komba, nicht, dass die besser sind, aber günstiger. Ich stehe halt auf Solidarität.

Ich müsste nicht zwingend dieses Jahr ein Lohnplus haben, mir würde weniger Arbeitszeit reichen. Lebenszeit kann mir kein Geld der Welt ersetzen.

Aber mal bzgl. Arbeitgeber. Corona bedingt wurden etliche Mitarbeiter, gerne aus den Bürgerbüros, abgezogen und ins Gesundheitsamt zur Nachverfolgung gesteckt. Die Arbeitszeit im Gesundheitsamt war eine 7 Tage Woche mit einem 10 Stundentag. Also mussten die Mitarbeiter mindestens 6 Tage die Woche mit 10 Stunden am Tag arbeiten. Da das ganze auf gezwungener freiwilliger Basis war, also man musste sich freiwillig melden, sollte es auch entsprechend keine Zuschläge für Wochenendarbeit etc. geben. Widerwillig gibt es das jetzt schon. Die Stunden werden aber nicht ausgezahlt sondern auf dem Gleitzeitkonto angespart.
Das bedeutet jetzt, dass die Kollegen in den Ämtern, die die Arbeit der abgezogenen Kollegen mitgemacht haben, jetzt weiterhin die Arbeit mitmachen müssen weil die abgezogenen Kollegen die Stunden abbummeln sollen.
Als Dankeschön z. B. für die Mitarbeiter in den Bürgerämtern, die spärlich besetzt waren und da jetzt da ne Menge Arbeit liegen geblieben ist, wurde für die jetzt Samstagsarbeit angeordnet, damit der Bürger samstags seine Belange regeln kann.

Sicherlich könnte man sich als Mitarbeiter irgendwie wehren, aber sind wir doch mal ehrlich. Der Arbeitgeber im öD ist nachtragend wie bolle. Da beguckt man sich nichts mehr wenn mal sich aufgelehnt hat. Da kann man nur noch kündigen. Das ist doch die Realität.

Ich bin seit der Ausbildung im öD, was genau sollte ich in der Privatwirtschaft schon machen? Die nehmen mich doch nirgendwo. Ich bin reine Verwaltungskraft.

Schmitti

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 169
  • Karma: +20/-60
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #4829 am: 08.06.2020 08:14 »
Da das ganze auf gezwungener freiwilliger Basis war, also man musste sich freiwillig melden,
???

Wer es mit sich machen lässt...